mein doofer mann

hallo,
ich beschwere mich jetzt mal öffentlich!
ich bin zweifache mutter von zwei echt anstrengenden kindern, bin zur zeit in elternzeit und er geht arbeiten.
ich stehe mind. 3x in der nacht auf um kind nr. 2 zu füttern und ein viertes mal um kind nr. 1 zu trösten.ich mache den haushalt und koche und putzte und und und, abends fall ich dann um 21h um und will wenigstens etwas schlafen. was kommt dann? ein spruch : und heute s** ?oder ähnliches..

sind alle männer so? ich bin völlig fertig hab nicht mal ne halbe stunde für mich, er wenn er von der arbeit kommt fährt zu freunden oder geht mal einen trinken weil er ja raus muss..ha ha!

fühl mich echt im stich gelassen!:-[


:-[

1

Hallo!
Schon egoistisch von deinem Mann. Hast du nicht jemanden der dir die Kinder mal abnimmt für 1-2 Stunden? Ich würde dann auch einfach mal mit Freunden raus gehen.
Wie alt sind denn deine Kinder? War dein Mann schon beim 1. Kind so? Wenn ja, warum habt ihr euch dann gleich ein 2. Kind zugelegt?


LG

2

Bei uns ists ähnlich. Nur haben wir nur ein Kind 6 Mon. und er will keinen Sex. Weiß nicht, ob ich leider oder Gott sei Dank sagen soll.
Aber er is nur unterwegs, braucht halt seinen Freiraum.
Ich hätt ja tagsüber Zeit für mich, wenn Hannah schläft!
Ähm, hallo? In den 2 Stunden mach ich doch Sachen, die nicht Baby-kompatibel sind! So im Keller Wäsche aufhängen und so.
Würd auch gern mal wieder abends mit Freunden n Prosecco schlürfen....
Aber dann heißt´s: Wieso, du machst doch Elternzeit, da is sowas nunmal nicht drin!
Ist das zu fassen?#schock

crea

3

dein doofer mann ... aber du hast ihn mal gewählt und dich für ihn entschieden. was lässt das für rückschlüsse zu?

4

Hallo

Am besten setzt ihr euch mal hin und redet miteinander.
Könnte ja sein das dein Mann garnicht weiß was du so leistest.Dann könntest du deinen Mann ja auch gleich bitten am WE und nach Feierabend 1 Stunde was mit den Kindern zu unternehmen.

lg und alles Gute

5

Hallo!

Ich glaube, Du musstest mal Frust ablassen, oder?

Ich sehe Eure Situation so (und wir hatten bis vor 2 Jahren eine ähnliche):
Dein Mann geht arbeiten und Du hast Elternzeit. Das habt ihr wahrscheinlich gemeinsam so entschieden und das muss ja nicht für immer so sein.

Dass Du in der Elternzeit überwiegend für Haushalt und Kinder zuständig bist (auch nachts, aber am WE könntet ihr euch auch abwechseln, oder??), finde ich normal.
Am WE sollte Dein Mann ruhig mal mit anpacken, mal staubsaugen, Kinder versorgen, Einkauf machen, Wäsche aufhängen, ... Irgendwas ist doch immer! Tut er das? Falls nicht, gib ihm klare, eindeutige Anweisungen!

Dass Dein Mann ab und zu mal alleine weggeht, finde ich auch OK.
Aber was ist mir Dir?? Gehst Du auch mal los, z. B. mit Freundinnen? Falls nicht, solltest Du das ändern.
Außerdem kann Dein Mann auch mal eine Stunde mit den Kids raus gehen (Spielplatz), Oma und Opa besuchen oder irgendwas erledigen, dann hast Du mal Zeit für Dich. Als unsere noch klein waren, fand ich es schon toll, mal eine halbe Stunde ungestört im Bad sein zu können ;-)

Und zum Schluss noch ein positiver Ausblick:
Auch Kind Nr. 2 wird irgendwann durchschlafen, Kind Nr. 1 wird irgendwann in den Kindergarten gehen und Du wirst wieder etwas Land sehen - ganz sicher.

LG und noch einen schönen Sonntag wünscht
Tina.

6

selbst schuld
dein mann ist nicht nur erzeuger ... er sollte auch mal VATER sein und auch mal nachts für seine kinder dasein.

bei uns gibts sowas nicht. würd ich auch nicht mitmachen.

lg a.

7

Ich hatte -vor gefühlten 50 Jahren- das selbe Problem.

Darauhin habe ich darauf bestanden, dass ER einen Tag meine Rolleübernimmt.

Er machte genau das,was ich an einem ganz gewöhnlichen Donnerstag auf dem Plan hatte.

Aufstehen, Kinder fertig machen, kochen,putzen undundund.

Und siehe da, ihm gingen auch die AUgen auf.

Bine

8

PS außerdem hatten wir die Nachtregelung, dass er vor Mitternacht die Kinder hatte und ich danach.