affäre und jetzt braucht er zeit zum nachdenken? Lange!!!

Hallo,
ich brauch mal Eure Hilfe und Ratschläge.
Mein Mann und ich kennen und lieben uns seit 22 Jahren sind seit 6 Jahren verheiratet und haben einen 4jährigen Sohn. Unsere Beziehung hatte natürlich Höhen und Tiefen. Aber nie was ernsthaftes. Seit ca. 1/2 Jahr haben wir mal wieder so ein Tief. Einfach zuviel Alltag und Gewohnheit. Irgendwann ist mir aufgefallen, daß er etwas verbirgt. Handy plötzlich mit Kennwort. Habe ich sein Handy mal benutzt, war nachher das Kennwort geändert. Vorher durfte meine Nichte immer damit "spielen"; jetzt auf einmal ein striktes "Nein". Rausgehen zum Sms'en oder telefonieren. Irgendwie habe ich gespürt, das da was ist. Vor ca. 8 Wochen hat mir mein Mann dann gesagt, daß er mich nicht mehr so liebe, keine Gefühle mehr da wären, er einfach nur ausgepowert wäre. Ich muß dazu sagen, dass er 120 km entfernt arbeitet, und diese Strecke täglich fährt. Das belastet natürlich schon. Es war oft so, daß er total genervt heim kam, oft schon auf der Couch eingeschlafen ist und wir oft deswegen natürlich auch Auseinandersetzungen hatten, weil wir beide gestreßt waren. Nun ja, wie gesagt, dann vor 8 Wochen das Gespräch. Er hat alles auf den Alltag, die Gewohnheit, den Streß mit der täglichen Fahrerei und auf der Arbeit geschoben. Wir haben dann vereinbart, dass er vorerst nicht mehr täglich fährt (er ist Soldat, hat die Möglichkeit in der Kaserne zu schlafen) um nachdenken zu können. In dieser Zeit war er oft abweisend, dann aber hat er auch wieder meine Nähe gesucht. War schwer für mich zu verstehen. Dann war er vorletzte Woche auf Lehrgang. Vorher alles eigentlich ziemlich entspannt. Wir hatten Sex, waren 2 Tage alleine ohne Sohn weg. Ich hatte das Gefühl, es wird wieder. Dann kam er zurück und war wie ausgewechselt. Es war der Tag meines Geburtstages. Er hatte nichts für mich. Kein Geschenk, keine Blumen. Und er hat sich dafür bis heute nicht mal wirklich entschuldigt. Wir haben gesprochen, aber er hat nicht viel gesagt. Er weiß nicht was er will; er versteht sich selbst nicht mehr; weiß nicht wo er dran ist, usw.. Dann habe ich letzte Woche seine Handyrechnung gecheckt und rausbekommen, daß da eine Nr. immer wieder auftaucht. Alleine 100 SMS im Monat! Ich habe diese Nr. dann angerufen-es ist eine Kollegin von ihm. Ich habe ihn sofort darauf angesprochen, er hat es nicht geleugnet. Es läuft schon seit Mitte Februar. Und immer wenn er nicht zu Hause war, war er bei ihr! Eigentlich wollte ich ihn sofort rausschmeißen. Wäre er an dem Tag dagewesen, wäre es wohl auch passiert. So habe ich nachgedacht und entschlossen, für uns und hauptsächlich für unseren Sohn erstmal das Gespräch zu suchen. Wir haben gesprochen. Er sagt, er weiß nicht wohin und zu wem er will. Er brauch Zeit zum nachdenken. Am Wochenende bin ich dann weggefahren, er war mit dem Sohn alleine. Am Donnerstag fährt er für 10 Tage mit seinen Kumpels auf Motorradtour. Wirklich ne reine Männertour, die ist schon seit Monaten geplant und hat nichts mit ihr zu tun.
Diese Zeit will er nutzen um nachzudenken. Ich bin hin- und hergerissen. Bringt das noch was? Soll ich ihm die Zeit geben? Wäre es nicht besser, dass ich die Entscheidung treffe und nicht ihm überlasse? Ich weiß zur Zeit gar nichts mehr. Bin einfach nur leer im Kopf.
Hat jemand von Euch schon mal sowas erlebt/mitgemacht und kann mir Tipps geben?

1

Von mir kann ich Dir leider nur Trost senden#liebdrueck

Ich habe so etwas noch nicht erlebt und will Dir nur raten, Dich nicht von seiner Entscheidung abhängig zumachen, sondern auch für Dich eine Entscheidung zu treffen! Notfalls ihm die Koffer vor die Tür stellen, bevor er etwas sagt. Er hat ja schon gesagt, dass er Dich nicht mehr liebt. Du solltest nachdenken und Dich nicht zur 2.Wahl machen lassen!

Auch wenn Ihr Euch trennt, bleibt ihr Eltern, wegen des Kindes zusammenbleiben macht Euch alle unglücklich.

2

Hallo,

Du solltest auf jeden Fall eine (zumindest voruebergehende) Entscheidung treffen, denn er kann es im Moment nicht.

Fakt ist, er ist in Eurer Beziehung nicht gluecklich, denn sonst wuerde er sich nicht zu der anderen Frau hingezogen fuehlen. Das muss nicht Deine "Schuld" sein, dazu haben wahrscheinlich viele Faktoren beigetragen.

Ich finde, Du reagierst sehr gut. Du bist gelassen und ueberstuerzst nichts. Aber ob seine Nachdenkpause hilft? Ich bezweifle es. Er ist hilflos, seinen Gefuehlen ausgeliefert. Er hat sich verliebt, haengt aber auch sehr an seiner Familie.

Vielleicht solltest Du ihm ein Ultimatum stellen, zu dem er sich dann zu entscheiden hat.

Aber meinst Du, das Du - falls er sich fuer Euch entscheidet - ihm wieder 100% vertrauen koenntest?

Ich wuensche Dir viel Glueck.

Claudia

3

Hallo,

Es kann immer etwas bringen wenn beide sich nen klaren Kopf machen und in sich hineinhören um heraus zufinden was man will.
Denoch solltest du dir jetzt klar darüber werden ob du ihn verzeihst ob das für dich etwas ist mit dem du leben kannst. Denn wenn du das tust dann darfst du im das nicht ber jeder gelegeheit wieder auf´s Brot schnieren.

Und ganz ehrlich Ehen die wegen den Kinder aufrecht gehalten werden bedeuten nur leid und schmerz und eurem Sohn wird das auch nichts helfen.


LG

4

hi
ich kann auch nur vermuten, aber ich denke mal, wenn ihr seit 22 jahren zusammen seid, das ihr damals sehr jung ward, und er viell, jetzt das gefühl hat, etwas zu verpassen, zumal ja auch verantwortung auf einmal da ist(gemeinsames kind),
ich glaube ich würde mich zumindest vorläufig von ihm trennen, damit er sehen kann ob er dich vermisst, oder halt nur weiter mit dir zusammenlebt, damit er keinerlei tra-ra heraufbeschwört.
daher würde ich auf jeden fall eine trennung(auf zeit) wollen.
dann kann er sich selber klar werden, und du dir auch, denn damit hat er mit sicherheit sehr viel kaputt gemacht bei dir. alleine schon das vertrauen, das braucht monate, oder jahre, um das wieder aufzubauen, und dann fragt man dauernd, aus unsicherheit, wo warst du, mit wem warst du dort....und ihn wird das kirre machen,da männer nach einer versöhnung denken, das alles wieder in butter ist.
lg conny

5

Hallo,#liebdrueck

diese Geschichte ist meiner sehr ähnlich.

Als erstes möchte ich dir viel Kraft und einen klaren Kopf wünschen.

Mein Mann und ich hatten vor ca. 4 Jahren das gleiche Problem. Ich spürte, dass was nicht stimmt und er gestand mir dann, dass er eine Frau kennen gelernt hat. Eigentlich lief es in unserer Ehe sehr schlecht (musste ich auch eingestehen), aber wir haben einen Sohn und eigentlich wollte er uns nicht verlassen, aber da war ja auch schließlich die Andere .....
Auch er hat mir gesagt er muss darüber nachdenken bla, bla, bla..........
Ich habe ihm auch etwas Zeit gegeben, aber irgendwie konnte er sich nicht entscheiden!

Also habe ich ihm dann irgendwann die Entscheidung abgenommen und ihn vor die Tür gesetzt.
Ich habe ihm erklärt, dass ich so keine Lust habe er soll mich nicht warmhalten!
Das hat ihn dann so schockiert, dass er sofort wusste wo er hingehört, nämlich zu uns und dass wir ja versuchen könnten unsere Ehe zu retten. Er hätte mich da ja fast schon rumgekriegt, dass ich ihn nicht rausschmeiße, aber eigentlich hatte ich ihn innerlich schon aus der Wohnung, somit habe ich darauf bestanden, das er auszieht.
Er ist dann auch ausgezogen, hat sich allerdings recht schnell von der Anderen getrennt. Wir waren dann etwa ein Jahr getrennt, haben uns am Wochenende gesehen, wenn er gekommen ist um unseren Sohn zu sehen. Richtig um ein Gespräch gebeten hat er mich nach ca. einem 3/4 Jahr. Es folgten auch noch viele Gespräche und wir haben unsere Ehe wirklich unter die Lupe genommen. Etwas später ist er wieder bei uns eingezogen und es war zwar sehr schön, aber für mich doch noch ein wenig ein Kampf, da mir bei jeder Meinungsverschiedenheit schon schwer war seinen Seitensprung nicht zu erwähnen.
Es war sehr hart das Vertrauen wieder aufzubauen. Anfangs dachte ich, wir können uns eigentlich gleich wieder trennen, da ich ihm eh nicht vertraue. Doch, eigentlich schon, aber wenn dann was war, hat mein Kopfkino die wildesten Storys geschrieben :-(
Heute ist das Vertrauen wieder voll da.

Höre auch dein Herz und auch ich rate dir, gut zu überlegen und nicht nur wegen eurem Sohn mit ihm zusammen zu bleiben.

Bei uns hat sich der Kampf gelohnt und unsere Ehe ist heute harmonischer als am Anfang ;-)

Ich wünsche dir alles Gute
#klee