In glücklicher Beziehung - aber denke noch immer an große Liebe...

Guten Abend zusammen,
ich war lange nicht mehr bei Euch, aber zur Zeit hab ich so einen "Flitz" im Kopf, vielleicht kann mir den mal jemand ausreden.

Seit nunmehr 6 Jahren bin ich mit meinem jetzigen Partner - glücklich - zusammen, wir haben einen zweijährigen Sohn, schauen uns gerade nach einem Haus um, das zweite Kind ist für nächstes/übernächstes Jahr angedacht.
Also eigentlich stimmt soweit alles.

Nun ist es so, dass ich vor-vor ihm eine Beziehung hatte, ich würde sagen es war meine große Liebe, quasi eine Seelenverwandtschaft, auch wenn viele das für Quatsch halten mögen.
Zwischen uns war es immer perfekt, total romantisch, über 2-3 Jahre ging es immer mal wieder hin- und her zwischen uns, aber wegen widriger Umstände (es hat halt einfach immer etwas gegeben, was nicht gepasst hat), hat es auf Dauer nicht geklappt.

Er hat dann irgendwann "aufgegeben" auch wenn er sehr um mich gekämpft hat, ist in die USA ausgewandert, wo er nun seit eben 6-7 Jahren lebt, selbst seit einem Jahr Papa ist.
Immer wieder gingen auch in dieser Zeit Mails hin- und her in denen mal die eine oder andere Andeutung fiel - jedoch nichts ernstes. Es gab auch lange Funkstille.

Nun ist er gerade zu Besuch mit seiner Familie bei seiner Familie in unserem Heimatort und ich hab hier den totalen Flitz. Ich hab das Gefühl, dass ich doch die "perfekte Liebe" verpasst habe, das mir jetzt irgendwie was fehlt, was nur er hatte.
Ich weiß, das ist total bescheuert, denn ich bin im Grunde ja glücklich.

Aber aus diesem Gedankensalat komm ich im Moment nicht raus.

Ich wollt's mir einfach mal von der Seele schreiben.

Vielleicht kennt ja jemand die Situation, noch immer an die große, vergangene Liebe zu denken?

1

Ich kenne das...

In solchen Situationen, versuche ich mich zu erinnern, warum es damals nicht geklappt hat!
Es würde genau aus diesen Gründen auch HEUTE NICHT klappen!

Halt Dir das vor Augen - und konzentriere Dich auf Deinen Partner! Mit dem funktioniert die Beziehung ja anscheinend besser - auch wenn er vielleicht nicht 100% Mr. Right ist!
Das war aber "Deine Große Liebe" auch nicht - sonst wärt ihr ja noch zusammen!

Aber ein bisschen träumen ist ja erlaubt - solange es Deine aktuelle Partnerschaft nicht gefährdet!

Ich wünsche Dir Alles Gute!

2

Hallo,

beim Lesen dachte ich, Du schreibst von mir.
Ich verstehe Dich so gut.Nur, dass meine "große Liebe" nicht ausgewandert ist.Er hat einfach eine ganz furchtbare Frau geheiratet, die total eifersüchtig auf mich ist(naja, auch begründet).Deshalb haben wir jetzt seit nunmehr 2 Jahren gar keinen Kontakt mehr.Er fehlt mir so sehr.Primär als Freund, als Seelenverwandter wie Du schreibst.
Bei uns gab es auch nie einen richtigen Grund, warum es nicht geklappt hat.Irgendwie hat es einfach nie sein sollen.
Er war für mich immer "Plan B".Wenn mit meinem jetzigen Mann mal Schluß war (und das war es ein paar mal in den 10 Jahren unserer Beziehung bevor wir dann geheiratet haben), habe ich mich wieder mehr zu ihm hingezogen gefühlt.Bei ihm bekam ich das Verständnis und die Wärme, die mir bei meinem Mann oft fehlte.Er war jedes mal "parat", wenn ich mich bei ihm gemeldet habe.Wir haben dann während zwei Trennungen von meinem Mann eine Affäre gehabt(naja, ich war zu der Zeit ja solo, aber er hat seine Freundin betrogen mit mir).Tja, aber irgendwie hat es mich immer zu meinem Mann zurück gezogen.
Wie gesagt, ich bin jetzt verheiratet, wir haben ein Kind....und trotzdem denke ich zwischenzeitlich immer:War Dein Plan B nicht doch viel besser als Plan A geignet??"Wie wäre mein Leben verlaufen, wenn ich bei ihm geblieben wäre und nicht bei meinem Mann?Er (also meine große Liebe) hätte seine Freundin jederzeit für mich verlassen.
Ich weiß nicht, was wäre gewesen wenn....Aber heute denke ich immer:Es ist genau richtig, wie ich mich entschieden habe.Ich gucke meinen Sohn an und denke mir, es kann kein Zufall sein, dass mein Mann und ich dieses wundervolle Kind haben.Das Schicksal hat es so geplant und es ist gut so.
Und auch wenn es jetzt vielleicht nicht so rüber kommt, ich liebe meinen Mann natürlich.Aber dieses Gefühl des 100%igen Verstehens und der Seelenverwandtschaft hatte ich nur mit "ihm".

Es ist irgendwie wie die Geschichte der Königskinder, die einfach nicht zueinander finden....

Ich denke auch, dass so etwas immer wieder aufflammt.Ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass ich jemals richtig drüber hinweg bin...

LG von Königskind zu Königskind;-)

3

hallo,

oh ich weiß wie du dich fühlst... :(
bei mir ist es auch so,dass ich meine große liebe hin und wieder vermisse.mit dem unterschied,dass es bei meinem freund und mir auch nicht ganz rund läuft zur zeit.
meine große liebe und ich kennen uns seit 22 jahre...sind mehr oder weniger zusammen aufgewachsen und waren etwas über ein jahr zusammen.haben es danach immer wieder mal versucht,aber es sollte wohl nicht sein.wir waren sogar verlobt,aber....ich glaube viel lag daran,dass wir uns lange nur am wochenende gesehen haben...er hat seine meisterausbildung knapp 600km von mir entfernt machen müssen.
seine schwester ist auch noch eine meiner besten freundinnen,sodass ich auch durch sie immer alles mitbekommen hab.
wir verstehen uns noch immer gut und er hat seitdem auch immer mal wieder ne neue freundin gehabt,aber nix ernstes.wir haben uns oft geschrieben und uns auch mal getroffen.haben uns gegenseitig getröstet und alles.jetzt ist er seit einem jahr vergeben und es läuft wohl ganz gut.
sie will nicht,dass wir kontakt haben und mein freund will das auch nicht unbedingt.wenn die beiden sich mal sehen verstehen sie sich komischerweise aber ganz gut.
wenn ich dann jetzt meine tochter angucke,dann bin ich der glücklichste mensch auf der welt.aber ich weiß auch,dass ich das mit meiner großen liebe auch hätte sein können.auch wenn wir noch so jung waren,so wollten wir doch auch mal kinder haben.nun hab ich eins und es ist nicht von ihm...schon irgendwie komisch.er hat immer noch einen großen platz in meinem herzen und ich werde ihn(auch wenn wir nach unserer trennung den ein oder anderen unschönen streit hatten)auf eine art immer lieben.er ist ein großer teil meines lebens gewesen und ich hatte mit ihm die schönste zeit meines lebens(vielleicht auch,weil da noch alles so einfach war?!)
unsere familien fänden es auch immer noch total schön,wenn wir doch wieder zueinander finden würden,denn in den augen aller waren wir DAS paar...naja,wird wohl nicht mehr so werden und das ist auch ok.er hat einen platz in meinem herzen,aber die zukunft gehört meinem freund und unserer tochter :)

aber ich bin froh,dass es anderen auch so geht wie mir :)

4

Hallo,
es gibt da so ein (chinesisches???) Sprichwort:

"Die Vergangenheit malt mit goldenem Pinsel!"

Trifft das vielleicht zu?;-)

Jeder hat doch seine vergangene große Liebe und natürlich gab es da Dinge, die suuuper waren und neu und aufregend.
Und nun hast Du eine gute Beziehung die es zu bewahren und zu schützen gilt.
Genieße die schönen Erinnerungen an die große Liebe.
Triff Dich mit dem Ex um auf den Boden zurückzukommen, ihr habt Euch ja beide weiterentwickelt. Redet, trinkt einen Kaffee und vergleicht, was auch Euren Träumen geworden ist.
Und dann geh zu Deiner Familie und kontrolliere, ob sich das Gefühl verändert hat.
LG, sternchen#stern

5

Ich kenne das !!
Meine große Liebe habe ich vor 21 Jahren kennengelernt, waren 17 Jahre getrennt. HAben beide jemand anderes geheiratet, er hat eine Tochter. Haben über viele Jahre regen Kontakt gehabt und auch immer wieder gemerkt - da ist noch was. Vor 7 Jahren haben wir den Kontakt komplett abgebrochen, weil es einfach für unsere aktuellen Beziehungen nicht gut war. Vor 1 1/2 Jahr haben wir wieder Kontakt aufegnommen. Unsere Ehen waren gescheitert. Wir haben uns getroffen und die Funken sind wieder geflogen. Jetzt sind wir seitdem wieder ein paar, sehr glücklich - auch wenn wir schon Tiefen erleben mussten - und sind jetzt wieder nach 2 FG in den letzten 10 Monaten wieder schwanger. Freuen uns sehr drauf, unsere Scheidungen laufen und wir planen gerade an der gemeinsamen Zukunft ;-)
Ich wußte immer, dass er MEINE GROßE Liebe ist !!!

LG, Yeti

6

Ich kann das gut verstehen.

In meinem Leben gibt es einen Mann, der immer mal wieder auftaucht. Als ich selber noch nicht in festen Händen war, hatte ich immer Hoffnung, das es mit uns beiden doch noch mal klappen könnte.

Inzwischen ist er verheiratet, ich lebe in einer festen Beziehung. Ich habe mit dem anderen sporadisch immer mal wieder Mailkontakt und trotz meiner Beziehung denke ich dann immer wieder: Vielleicht wirds diesmal was. Obwohl ich weiß: Es wird NIE was mit uns.

Aber ich krieg den Mann einfach nicht aus meinem Kopf.

Am besten gehts mir in den Zeiten, wenn der Kontakt mal wieder eingestellt ist. Dann kann ich ihn ziemlich gut aus meinem Leben verdrängen. Bis er dann wieder auftaucht. Vor ein paar Monaten haben wir uns mal getroffen. Das war für mich dann hinterher eine ganz schlimme Zeit. Meine aktuelle Beziehung wäre fast daran zerbrochen.

7

der Schattenmann!!!

Ich habe mal einen Bericht gelesen in dem stand, das jede frau einen Schattenmann hat. Also immer einen an den sie mal denkt. Das wäre ganz normal. Aber es wurde auch gesagt das ein Schattenmann immer ein Schattenmann bleiben sollte. Es sind die Erinnerungen für die man lebt. #liebdrueck