Was meint ihr, ist das ein Trennungsgrund?

Hallo,
ich bin seit 8 Jahren mit meinem Freund zusammen, ich wünsche mir soo gerne eine eigene Familie, Heiraten Kinder usw. Von seiner seite aus kommt nichts, er gibt sich überhaupt keine mühe.Ich weiss das es nicht so leicht ist, da mein Freund keine Kinder haben kann, da hilft nur eine ICSI (Künstliche Befruchtung) aber er gibt sich überhaupt keine mühe....Jetzt überlege ich einen Schlußstrich zu ziehen, bin so sauer weil ich nächstes Jahr schon 40 werde und ich finde das schon fast zu alt für ein Kind. Bin am überlegen ob ich mich von ihn Trennen soll, habe aber ein schlechtes gewissen, was meint ihr ist es ein Trennungsgrund? Was würdet ihr denn machen?

Lieben Gruß

1

Wenn dir ein Baby so wichtig ist, dann ist es ein Trennungsgrund - wenn nicht jetzt, dann später, wenn du ihm Vorwürfe machst, dass du nie Mutter geworden bist.

Auf Krampf jetzt einen Erzeuger suchen, ist auch nicht der wahre Weg. Das kann klappen, muss es aber nicht.

Ich wünsche dir viel Glück und dass du die richtige Entscheidung triffst.

4

Lieben Dank für deine Antwort,

Nein, auf Krampf einen Erzeuger suchen das nicht, oh gottes Willen..

2

Das Entscheidende fehlt hier noch - liebst du ihn?

Ein Trennungsgrund wäre der Kinderwunsch schon.
Allerdings, was verstehst du unter "er gibt sich keine Mühe"?
Wenn du nächstes Jahr bereits 40 wirst, könnte es auch bei einer Trennung ein Wunschtraum bleiben, ein eigenes Kind zu haben.

Liebe Grüße

5

Das er sich keine Mühe gibt meine ich damit das er jedentag vor dem PC rumhängt und wie ein kleiner Junge spielt anstatt über wichtigeres zu Reden. Ich erwarte wie ich das sonst immer gemacht habe das er zu mir kommt und wir über das Thema reden aber NIX kommt von seiner seite.

Ob ich ihn Liebe, das Frage ich mich mittlerweile auch schon!

Liebe Grüße

6

Du meinst, er redet nicht mit dir über DAS Thema?
Oder redet er überhaupt selten bis gar nicht mit dir.

Hast du ihm deine Erwartungen mitgeteilt?

weitere Kommentare laden
3

ein trennungsgrund wäre für mich, weil er nichts dazu macht, wie du sagst. er geht nicht auf dich ein, weder mit gesprächen noch mit verständnis.
das wäre für mich ein grund.

8

Hallo,

ich sehe es schon als Trennungsgrund wenn man kein gemeinsames Lebensziel hat. Dann sit es doch Unsinn mit jemdanden zusammen zu sein, während irgendwoanders der Traumpartner umherläuft.

So wie du es beschreibst würde ich ihm ein Ultimatum stellen. Denn, sorry wenn ich das so sage, die Jüngste bist du ja auch nciht mehr wegen KMinderkriegen.

Ich wünsche dir, dass sich dein Lebensziel noch erfüllt. Mit wem auch immer.

lg bu

9

"und ich finde das schon fast zu alt für ein Kind."

Und dann willst du es dir antun, dich jetzt noch auf die Suche nach einem Mann zu machen, der deinen Kinderwunsch teilt? Das kann Jahre dauern, und passt m.E. auch irgendwie nicht zusammen.

"Was würdet ihr denn machen?"

Ich würde eine intakte Beziehung nicht wegwerfen, um ein Kind zu bekommen...vor allem nicht in deinem Alter. Wer weiß, ob das noch realisierbar ist. Aber wenn du meinst, es tun zu müssen, dann musst du das machen...

Ähm...was heißt überhaupt, "er gibt sich keine Mühe"?


11

Wenn die Vorstellungen davon, eine Familie zu gründen, so weit auseinander gehen, dann ist das doch DER Trennungsgrund schlechthin! Warum sollte man mit jemandem zusammenbleiben, wenn es einem so sehr wichtig ist, ein eigenes KInd zu haben? Das übersteht keine Beziehung! Wenn sie jetzt zurück steckt, dann wird sie ihm irgendwann vorhalten, sie hätte seinetwegen ihren Lebenstraum aufgegeben und ihn aus Frust und Wut verlassen und dann definitiv zu alt für ein Kind sein.

Und mal zu Deinem ersten Absatz: man braucht sicherlich nicht seinen Traumprinzen, um schwanger zu werden und ein Kind zu bekommen!

Und zu der intakten Beziehung: wie intakt und "erfolgsversprechend" ist denn eine Beziehung, in der zwei so unterschiedliche Lebensziele existieren?

10

für mich wäre es kein trennungsgrund. klar, es würde mich sehr belasten.

aber so, wie du schreibst, scheint ihr nicht wirklich viel darüber zu reden, oder?

schnapp ihn dir doch mal und redet mal in ruhe über alternativen. bei einem mann ist das vielleicht auch ein heikles thema, wenn er genau weiß, dass er selber keine kinder zeugen kann. ein mann kann kinderlos eher leben, als eine frau. sag ihm, was dich bedrückt und frage ihn, ob er mit der küsntlichen befruchtung einverstanden wäre, denn deine biologische uhr tickt langsam. oder eine adoption? wie steht er vielleicht dazu?

wenn du absolut nicht kinderlos bleiben möchtest, dann wäre eine trennung vieleicht wirklich eine lösung. aber wenn du deinen freund liebst, wird sie dich kaputt machen.

reden, reden, reden. und eine gemeinsame lösung finden.

alles gute

12

Das hättest Du vorher überlegen müssen!

Wenn Du Dich jetzt trennst, versuchst einen neuen Partner zu finden und den auch auf Tauglichkeit (ich meine als Persönlichkeit, nicht als Samenspender) prüfen willst, dann bist Du, bis Du das Zeugen anfängst sicher schon 42. Ob das klappt?

Gruß

Manavgat

13

Sicher wird es mit 42 nicht leicht sein, stell dir vor irgendwann mal (kann man nie wissen wie das leben so ist), verlässt mich mein jetziger freund und ich stehe da ohne kind/er
und ich bin die ganze jahre bei ihm geblieben.
Das ist vielleicht so das ich südländerin bin, und wie blöd das es vielleicht anhört gehören kinder einfach dazu..

Also wie gesagt ich bin nicht auf der "suche" nach einen samenspender wenn ich mich wirklich dazu entscheiden sollte meinen freund zu verlassen dann lebe ich normal gehe wie jetzt auch ab und zu mit freunden weg usw

Gruß

16

wenn ich mich wirklich dazu entscheiden sollte meinen freund zu verlassen dann lebe ich normal gehe wie jetzt auch ab und zu mit freunden weg usw "

Ja, damit hast Du dann doch aber nichts gewonnen?!

14

Zu unterschiedliche Lebensziele wären für mich ein Trennunggrund, ja.

17

Vielleicht will er gar keine künstliche Befruchtung? Wie steht er denn dazu?
Britta