Die Schlüpper meines Mannes! Aaaaarrrgggghhhhhhhh

    • (1) 11.01.11 - 12:05
      Hausfrau wider Willen

      Hallo,

      als ich meinen Mann kennen lernte, besaß er nur schwarze und anthrazit-farbene Schlüpper. Irgendwann zog er zu mir und ich machte seine Wäsche selbstverständlich mit.

      Eines Tages - ich gerade zum Shopping fahren - bat er mich, ihm neue Schlüpper, ein "5er Pack" mitzubringen, seine wäre nicht mehr so schön. Aber DUNKLE! sagte er. Klar, kein Problem, dachte ich.

      Allerdings gestaltete es sich schwierig, dunkel war anscheinend "out", ich ergatterte ein 5-er Pack in 1 weiß, 2 hell- und 2 dunkelblau.

      Hm...dachte ich, mal ein guter Kontrast im Wäscheschrank.

      Mein Mann grummelte "Ich sagte doch, ich will dunkle Farben haben." Ich dachte mir nichts weiter dabei und sagte, dass ich keine dunklen Farben bekommen habe.

      WARUM er so viel Wert auf dunkle Farben legt, war mir klar, als ich die Dinger im Wäschekorb zum Waschen hatte!

      Ich muss wohl nicht extra erwähnen, dass sie plötzlich eine andere Farbe hatten....Ich fand es sehr sehr ekelhaft!

      Nach 2-3 Wochen hatte ich keine Lust mehr, diese Schlüpper in die Hand zu nehmen (irgendwie müssen die ja in die Waschmachine kommen) und habe mich geweigert, diese zu waschen. Sie liegen jetzt ganz unten im Wäschekorb. Mein Mann hat noch nichts gemerkt bzw. mich noch nicht angesprochen.

      Ich habe jetzt aber ein Problem! Ich ekel mich vor Sex mit ihm! Wenn er am Wochenende z. B. mittags duscht ist er ja generell sauber und ich hätte kein Problem, abends mit ihm Sex zu haben. Aber was erwartet mich denn, wenn ich ihm in den Schlüpper greife?????????????

      Ich weiss nicht, wie ich das Thema ansprechen soll, denn Kritik - welcher Art auch immer - kann mein Mann gar nicht vertragen.

      Er weiss, er ist an irgendwas Schuld und wenn man ihn drauf anspricht, rastet er regelrecht aus, obwohl es an ihm liegt!! Wisst ihr, was ich meine?

      Ich: "Warum hast du die Tür nicht zugemacht? Nun ist der Hund weggelaufen!"

      Er rastet bei sowas richtig aus. "Ja, ich bin ja immer schuld, ich bin halt zu blöd, ne Tür zuzumachen. Ja, kritisiere mich ruhig, ich bin ja sowieso immer der Arsch. Duuuuuuuuuu machst ja immer alles richtig. Du bist ja immer perfekt!"......... so ähnlich läuft es bei uns ab.

      Und ich habe keine Lust, so eine Diskussion wegen der Schlüpper wieder zu haben.

      Ok, ich habe 2 Babys groß gezogen, sie gewickelt, ich bin für sie da, wenn sie Magen-Darm-Grippe haben und wühle dann regelrecht in der Sch****e, ich habe etliche Welpen und Katzenbabies großgezogen, ich weiss also wirklich, was es heisst, in der Sch****e zu wühlen, aber MUSS ich mich denn nun auch noch um die braunen Schlüpper (m)eines erwachsenen Mannes kümmern????????? Eines Mannes, der es nicht mal gebacken kriegt, Krümel vom Tisch zu wischen? Zahnpastaflecke aus dem Waschbecken zu entfernen?

      Mit welchem Recht? Weil er mehr Geld verdient? Weil er mich mit 2 Kindern geheiratet hat?

      Versteht mich nicht falsch, ich liebe meinen Mann heiss und innig, aber momentan gehen mir die Schlüppis nicht aus dem Kopf und ich bin sexuell etwas abgetörnt.....

          • (7) 11.01.11 - 12:24
            Hausfrau wider Willen

            Kannst du nicht lesen?

            <<WARUM er so viel Wert auf dunkle Farben legt, war mir klar, als ich die Dinger im Wäschekorb zum Waschen hatte!

            Ich muss wohl nicht extra erwähnen, dass sie plötzlich eine andere Farbe hatten....Ich fand es sehr sehr ekelhaft!

            Nach 2-3 Wochen hatte ich keine Lust mehr, diese Schlüpper in die Hand zu nehmen (irgendwie müssen die ja in die Waschmachine kommen) und habe mich geweigert, diese zu waschen. Sie liegen jetzt ganz unten im Wäschekorb. Mein Mann hat noch nichts gemerkt bzw. mich noch nicht angesprochen.>>

    ihr seid verheiratet und erst jetzt hast du ihm mal neue Unterhosen kaufen müssen oder die Sache erst jetzt bemerkt?...(du sagst, die Buxen liegen noch in der Wäsche)

    Es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als das anzusprechen

    • (10) 11.01.11 - 12:15
      Hausfrau wider Willen

      Ja, das habe ich erst nach der Hochzeit bemerkt.

      Er hatte recht gute Unterwäsche, als er bei mir eingezogen ist und auch sehr sehr viel. Er brauchte nie was Neues und ist auch sonst sehr sparsam und schont seine Sachen.

      Als ich ihm die Schlüppis mitbrachte, das hat noch etwa 3 Monate gedauert, bis er sie das erste Mal getragen hat. So lange lagen Sie noch verpackt im Schrank. Er zog sie vor einigen Wochen zum ersten Mal an, die ersten Male habe ich sie noch mitgewaschen und mich geekelt. Nun liegen sie unten im Wäschekorb seit ca. 3 Wochen.

Tja, entweder du bringst Deinem Mann bei, wie man(n) sich richtig den Arsch abputzt oder Du hoffst weiterhin auf seine Qualität als Gedankenleser.

Letzteres wird sicher nicht zum Erfolg führen.

Lichtchen

P.S. ich frage mich immer wieder wieso frauen Männer heiraten und ach so sehr lieben, mit denen sie nicht mal ein normales wort reden können #kratz

Tja manche haben ne Bremsspur im Schlüpfer, andere im Kopf....

Gott sei dank ist bei deinem Mann nur der Schlüpfer betroffen.

Top Diskussionen anzeigen