Ich weiß nicht mehr was ich machen soll

    • (1) 20.01.11 - 01:15
      wie geht es weiter

      Meine Tochter ist fast 16 und ihr Freund 20. Mein Mann meint das sei strafbar und hat ihn vor die Tür gesetzt und ihr jeden Umgang mit ihm verboten. Ich bin mir sicher und weiß das die beiden noch nichts zusammen hatten. Mein Mann hat sie angezogen auf dem Bett liegen sehen.
      Meine Tochter ist verzweifelt und will nicht mehr zu Hause wohnen. Ich bin so ratlos und weiß nicht was ich machen soll. Ich war froh das die beiden sich zu Hause treffen und ich weiß wo sie sind. Aber mein Mann treibt sie aus dem Haus. Fordert es heraus das die beiden sich heimlich treffen und keiner weiß wo sie sind und was sie machen.

      Dann kläre das in Ruhe mit den beiden. Wieso sollten sie sich nicht außerhalb treffen? Sie kann dir auch dann sagen, wo sie ist, falls du dir Sorgen machst.
      Grundsätzlich strafbar ist da überhaupt nichts. Weswegen regt er sich so maßlos auf?
      Hast du auch mal in Ruhe mit ihm geredet?

      • (6) 20.01.11 - 06:47
        wie geht es weiter

        Meine Tochter ist nicht so gut in der Schule hat Lernschwierigkeiten. Ihr Papa bestraft sie ständig mit Fernsehverbot, Internetverbot, Ausgehverbot und alles wird nur noch schlimmer.
        Vernünftig reden läßt er nicht mit sich. Er meint er hat Recht und basta, meint ich erziehe meine Tochter zu wenig, würde ihr zu viel durchgehen lassen. Ich fühle mich so schrecklich und habe Angst um mein Kind.

    Huhu

    Mal ganz abgesehen davon das ich das Verhalten deines Mannes auch eher Kontraproduktiv finde stimmt es aber.
    Hat der junge Mann Sex mit einer unter 16 gilt das als Verführung Minderjähriger und ist Strafbar.

    LG

    • Das ist falsch was du da sagts:

      ..mal zur rechtslage:

      tatsächlich gilt: nur sexuelle Handlungen erwachsener mit kindern bis einschließlich 13 Jahre sind in jedem Fall strafbar!

      ab 16 Jahren is sex dagegen grundsätzlich zulässig..
      ausnahmen bestehen für bestimmte kontakte wie schutzbefohlene, z.b. schüler.
      für die noch offene Altersgruppe von jugendlichen im alter von 14- bis 15-jährigen gelten differenzierte übergangsregelungen:

      18- bis 20-jährigen heranwachsenden sind sexuelle Kontakte zu 14-/15-jährigen jugendlichen grundsätzlich erlaubt..etwas anderes gilt nur, wenn der sex nicht einvernehmlich und als missbrauch gewertet wird. missbrauch wäre, wenn der heranwachsende eine zwangslage des jugendlichen ausnutzt (z.B. mädel liegt abgefüllt aufm weinfest in ner dunklen ecke un bekommt nix mehr mit) oder für den sex ein entgeld bezahlt ("******?" + *50€ reich* = missbrauch)

      für erwachsene über 21 jahren gelten andere (schärfere) regeln.
      auch ihnen sind sexuelle kontakte zu 14-/15-jährigen grundsätzlich erlaubt, allerdings gibt es neben den oben genannten ausnahmen (zwangslage & entgeld) noch eine dritte: wegen des großen altersunterschiedes muss bei dem 14-/15-jährigen die "fähigkeit zur sexuellen selbstbestimmung vorliegen", sprich sie müssen über eine gewisse reife verfügen un "wissen was sie tun"..

      gilt übrigens genauso bei homo´s..

      nachzulesen: §§ 174,176 und 182 StGB



      lg, Bienchen

      (9) 20.01.11 - 15:21

      das ist falsch ! er macht sich nicht strafbar.
      die tochter wird ja freiwillig mit ihm schlafen, also keine straftat!!

Hallo,

das ist Quatsch. Schau mal hier: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__182.html

Setz Dich mit ihm zusammen und mach ihm klar, dass er so jedes noch bestehende Vertrauensverhältns zu Eurer Tochter zerstört. Und Du hast recht: Letztlich wird sie sich wahrscheinlich hemlich weiter treffen und hat Euch dann als wichtige Ansprechpartner verloren.

Liebe Grüße

  • (11) 20.01.11 - 13:37
    wie geht es weiter

    Leider blockt mein Mann völlig ab und fühlt sich im Recht. Ich habe beschlossen eine Beratungsstelle aufzusuchen. Ob das allerdings was bringt wenn mein Mann nicht mit hingeht weiß ich nicht. Vielleicht hilft es ja wenigstens meiner Tochter mit ihren Gefühlen besser klar zu kommen. Sie hat sich sowieso in letzter Zeit sehr zurückgezogen. Ist nur noch auf ihrem Zimmer.

irgendwo hat dein mann schon recht das es strafbar ist wenn ein erwachsener mit einer minderjährigen schläft.
aber er muss auch einsehen das deine/eure tochter jetzt in einem alter ist wo sex dazu gehört auch wenn bislang nichts war...aber ich sehe das so,dass sie alt genug ist zu entscheiden ob sie sex haben möchte oder nicht,ob der freund nun volljährig ist oder nicht. sie wird ja nicht vergewaltigt sondern tut dies aus freien stücken. ich war damals auch 16 und er 18 also "gleiche situation". meine eltern haben damals nur gesagt tu nichts was du nicht willst. haben natürlich auch über verhütung und der gleichen gesprochen. Meine eltern sind jetzt 72 und 80, da kann ich nur sagen #pro wie sie das gemacht haben. früher wurde ja garnicht darüber gesprochen...kaum zu glauben das es heut zu tage noch so verklemmte leute gibt.
dein mann sollte ganz offen mit seiner tochter über seine ängste sprechen, anstatt son aufstand zu machen, sonst entfernt sie sich vielleicht noch von ihm. und ich bin mir sicher das sie seine ängste verstehen kann und ihn ein bisschen besänftigen kann.
viel glück

Top Diskussionen anzeigen