Mein Mann zwingt die Kinder und mich...

    • (1) 28.01.11 - 09:32
      nein.so.nicht

      ... auf alles was aus Milch gemacht wird zu verzichten
      ... auf Fleisch zu verzichten
      ... also Veganer zu werden

      Ich kann das nicht. Ich kann keine solche Umstellung auf den Tag legen, wenn es nicht meine Ueberzeugung ist. Es geht mir auch so auf den Keks, alle mit dem Essen zufrieden zu stellen. Mein Budget reicht nicht für die veganen Produkte.

      Da macht mich/uns fertig. Schon frueh morgens schimpft er ueber die Fleisch-/Milchindustrie, wir koennen keine Mahlzeit mit ihm geniessen. Ich weiss, wie unser Essen auf den Tisch kommt und bin ueberhaupt nicht gluecklich darueber, dass Tiere dafuer gequaelt werden.

      Er behandelt uns wie die schlechtesten Menschen der Welt. Wobei er selbst bis vor Kurzem viel Fleisch verzehrt hat!!!

      Oft denke ich, dass eine Trennung das beste für uns alle waere.

      Habt Ihr eine Idee, wie ich mich ab besten wehren kann? Ohne dass gleich der Krieg ausbricht

      Danke

      ja, mach ihm klar das jeder mensch für sich selbst entscheiden kann was er isst und was nicht, genau so wie jeder entscheiden kann mit welchem toilettenpapier er sich den arsch abwischt.

      wenn ihm das nicht passt hat ER pech gehabt.

      ich gehe davon aus, dass dein mann ein vollfreak ist.

      wie kam denn sein sinneswandel? weil du schreibst er hat bis vor kurzen auch noch fleisch gegessen? und dann plötzlich nicht mehr und gleich so radikal in seiner einstellung?

      merkwürdiges verhalten.

      • (5) 28.01.11 - 09:39

        Ist zum Buddhismus uebergetreten und will ein besserer Mensch werden. Danach machte er eine Fasstenkur, wurde Vegetarier und nun Veganer. Alles innerhalb von 2 Jahren (ich kenne ihn schon seit 18 Jahren), aber Veganer ist er seit 4 Monaten.

        Aber er macht das alles so extrem und intensiv

        • Nee also das ist ja mal ne krasse Wendung, da hat er sich ja wirklich 180 Grad in eine andere Richtung entwickelt und dann noch so ganz ohne dich und die Kinder.
          Hast du in mal gefragt, wie er sich das vorgestellt hat? Wie er seine neue Lebensart mit seiner Familie verenbaren will, oder ob er jetzt auf einer egoistischen Schiene fährt?
          Und vor allem Buddhismus schön und gut, aber kommt da nicht auch Geduld, und Respekt und Verständnis drin vor???
          Und gerade für Kinder sind Mmilchprodukte doch wichtig für die Entwicklung! Nee also kann dich sehr gut verstehen, wenn du an Trennung denkst!

    Wie kann/könnte er dich denn dazu zwingen?

    Ist ja so, als würde er sagen: Ab heute pullerst/kackst du nicht mehr.

Wenn Dein Mann wirklich versucht, Euch zu zwingen, wird sich ein "Krieg" nicht vermeiden lassen.

Wie Du Dich wehren kannst? Na, einfach "Nein" sagen. Er kann sich ja gern vegan ernähren; er kann aber nicht erwarten, daß Du da so einfach mitziehst.

Wenn es wirklich so schlimm ist, wie es sich für mich anhört, könnte seine neue Einstellung ein echtes Problem für Eure Ehe werden. Das solltest Du ihm auch gleich sagen.

LG wartemama

  • (13) 28.01.11 - 09:43

    Oh je!
    Er kann sich gerne vegan ernaehren und ich helfe ihm gerne dabei. Aber er moechte am liebsten, dass die ganze Welt Vegan wird!!!

    Ja, ich habe richtig Angst um unsere Ehe und moechte auch nicht, dass meine Kinder einen an der Klatsche bekommen, weil der Vater spinnt

DAS wäre die längste zeit mein mann gewesen #aerger...scheiß auf krieg, geh mit deinen kindern weg, wenns dir nicht gefällt...so machste am ende dich und die kinder kaputt...

Top Diskussionen anzeigen