ekele mich vor meinem partner

    • (1) 26.07.11 - 15:02
      brauchhilfe

      hi, seit paar monaten schon bin ich sexuell von meinem partner angewidert, wenn er mich auch nur berührt. ich denke viel an andere männer und wie diese im bett sind, an frühere liebhaber..ich muss dazusagen dass es mit meinem noch nie so richtig gekribbelt hat im bett und ich immer hoffte es kommt irgendwie/irgendwann :-/ (wir haben ein kind zusammen)
      ist das denn normal? ich will mal gern wissen wer soetwas kennt! bitte, ich kann das nicht mehr lange so ertragen!

      • (2) 26.07.11 - 15:06

        Das sind schon krasse Worte und dein partner tut mir leid.
        Nein, ich kenne so etwas nicht. Mir hat mit meinem Ex-Mann zum Schluss Sex zwar auch keinen Spaß mehr gemacht, aber das lag eher daran das wir und auseinander gelebt haben.
        Aber ekel ist schon weitaus schlimmer. Trenn dich, denn so hat das doch keinen Sinn

        • Oh ja, das kenne ich gut. Habe ich bei meinem Ex-Partner sofort nach der Zeugung bekommen und diesen Zustand noch 4 Jahre ausgehalten ( und während dieser Zeit ca 3 mal Sex insgesamt. Gute Ausbeute) Kenne ich auch von meinen Beziehungen davor. Ist sehr schlimm, aber immer ein Zeichen, das man den anderen nicht mehr will. Ging bei mir auch niiiee wieder weg, wenn der Punkt einmal erreicht war. Kann man sich also gleich trennen. Glaube, das hat was mit Respekt und Achtung zu tun. In dem Moment, wenn das weg war, kam der Ekel. Kann nur mit jemandem schlafen, den ich liebe und wenn alles stimmt. Also auch nie im Streit.:-(

          "Das sind schon krasse Worte und dein partner tut mir leid."

          Naja....die TE kann ja auch nix dafür, dass sie so empfindet. Und wer trennt sich schon gleich...gerade, wenn ein Kind im Spiel ist? Die Hoffnung, dass es wieder wird, stirbt bekanntlich zuletzt.

          Wobei ich allerdings auch nicht daran glaube, dass ein derartiges Problem sich lösen lässt. Ich hab so was ähnliches durch und zog dann recht schnell meine Konsequenzen...wir waren allerdings weder verheiratet, noch hatten wir ein Kind zusammen.

      (5) 26.07.11 - 15:11

      Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an.
      Der Sex mit meinem Ex-Mann war auch ein Problem für mich. Ich war lustlos, habe mich aber zu keinem Zeitpunkt vor ihm geekelt. Würde das wahrscheinlich nicht mal heute machen.

      Ich glaube auch nicht daß man Ekel überwinden kann.

      Wenn Du in Dich hineinhorchst, erkennst Du dann, warum Du Dich vor ihm ekelst?

      Ich würde auch sagen, trenn Dich.

      Oh mein gott....Nein sowas kenn ich nicht, wieso zeugt man in sowas liebloses ein Kind rein?

    (13) 26.07.11 - 15:14

    Also du brauchst echt Hilfe......wie krass ist das denn???!!!!!!

    Der arme Mann......

    Und ihr habt ein Kind zusammen?

    Was willst du denn dem Kind mal sagen? Ich hab mich zwar vor deinem Vater geekelt aber gevögelt hab ich ihn trotzdem? tztztz...........

    Ob das normal ist? Ne.......bestimmt nicht.....entweder bist du total naiv oder strohdoof!!

    Woher kommt das angewidert sein?

    So etwas kommt nicht von einem Tag auf den anderen.

    Ist es vielleicht die Wut über sich selbst die falsche Wahl getroffen zu haben?
    Hat er dich angefasst ohne das du es wolltest?
    Lässt er sich gehen und war einmal anders?
    Hat die Geburt noch "Nachwehen"?
    bist du fremd gegangen und fühlst dich beschissen?

    Was ist geschehen?

    Aber du solltest da schnell Klarheit rein bekommen, dieses Gefühl wird sich verstärken, es wird kaum von selbst weg gehen, jedenfalls glaube ich das nicht.

    blueH6

    • (15) 26.07.11 - 15:20

      danke für eure meinungen...ja er war einmal anders aber er lässt sich gehen.
      ich habe ihn damals auch geliebt, sonst hätten wir wohl kaum ein kind zusammen! was manche hier für antworten schreiben ist wirklich minderwertig!

Top Diskussionen anzeigen