Gleich die Eltern kennenlernen?

    • (1) 01.08.11 - 11:19
      unbekannt12345688

      Hallo zusammen,

      ich (26) bin seit 2 Monaten mit meinem Freund(27) zusammen und dieses Wochenende hat er mich seinen Eltern vorgestellt.

      Er möchte auch unbedingt meine Eltern kennenlernen.

      Alles kein Problem, ich merke ja das es ihm wichtig ist.

      Nur irgendwie so nach 2 Monaten die Family des anderen kennenlernen, bin ich gar nicht gewohnt (außer man wohnte noch zu Hause)

      Ich hätte mir sogar 1 Jahr Zeit lassen können! ;-)

      Wie ist das bei euch gewesen?

      • Meine Theorie: Je eher die neue Freundin/der neue Freund in den Freundekreis und in die Verwandtschaft eingeführt wird, um so ernster ist es den beiden Verliebten.

        Es sei denn, das macht dein Freund immer so, mit jeder Freundin.

        Ich für meinen Teil schätze das "vorgestellt werden bei der Familie und bei Freunden" eben als etwas ein, das auf eine gewisse Absicht in Hinblick auf eine gemeinsame Zukunft hinweist.

        (6) 01.08.11 - 11:45

        als ich noch zu hause gewohnt habe, da habe ich neue freunde nicht gleich mit nach hause geschleppt. ehrlich gesagt war es nur bei 2en der fall. die erste große liebe, mit dem ich 3 jahre zusammen war und meinen jetzigen partner, mit dem ich mittlerweile über 6 jahre zusammen bin.
        die freunde dazwischen waren eher kürzere beziehungen (einige monate) und hatte irgendwie den riecher, dass es sowieso nicht die "richtigen" waren und es nicht lange hält. war ja auch so dann.

      • (7) 01.08.11 - 12:08

        Hallo,

        meine Mutter hat mein Mann ca. 2 Monate nach unserem Kennenlernen das erste Mal gesehen, genau wie meinen Sohn.

        Seine Eltern habe ich erst 7 Monate nach unserem ersten Date kennen gelernt. Allerdings war es dem geschuldet, dass die 900 km von uns entfernt wohnen. Hätten sie näher gewohnt, wäre es bestimmt früher gewesen.


        #sonne


        Sooo ungewöhnlich ist das nun auch nicht. Es ist ja nicht so, dass er dich gleich nach dem ersten Date zu Mami und Papi schleppt. ;-)

        Ich denke, wenn man ein enges Verhältnis zu seiner Familie hat, bleibt es nicht aus, daß diese den neuen Partner kennenlernen.

        In unsere Familie, hätte ein neuer Partner überhaupt keine Chance diesem Kennenlernen zu entgehen. Mich gäbe es nur mit Rudel. 8 Wochen wären absolutes Maximum, danach hätte der arme Kerl keine Wahl. Zumindest meiner Schwester würde er zum Opfer fallen, da diese meine beste Freundin ist... - und da meine anderen Leute ständig bei uns ein und ausmarschieren, respektive wir extem viel sozialen Kontakt pflegen..... - wär der einfach verhaftet.

        Insofern: normal - für mich....

        Da meine Leute mich gut kennen, ist mir deren Meinung zu meiner Wahl auch nicht völlig gleichgültig.

        Wenn Du keinen engen Kontakt pflegst, ..... - und Dein Gefühl dagegen spricht.... - laß es nach.

        GzG
        Irmi

        GzG
        Irmi

        Hallo,
        warum nicht?Ich lerne gerne die Freunde meiner Kinder kennen ,auch d e n Freund.
        Mein Mann lernte meine Familie nach knapp 4 Wochen kennen-hat gerade gepasst, es gab einen runden Geburtstag in der Familie.
        Freu dich das es deinem Freund wichtig ist, das lässt auf ernste Absichten schließen :-)

        L.G.

Top Diskussionen anzeigen