Mein Mann..ich kann nicht mehr..

    • (1) 07.08.11 - 00:24
      schrecklich 987

      hallo

      muss mich mal über meinen tollen mann auskotzen.

      mittlerweile trinkt er jeden tag.
      kommandiert mich nur rum, ich darf im haushalt alles alleine machen.
      wir haben einen 1 sohn(1)
      er ist z.zt krankgeschrieben seit 4 wochen, .


      wir waren eben auf ner feier
      hatten den kleinen mit weil da alle mit kindern waren.
      um 22 uhr sagte ich zu ihm(volll),dass wir langsam nach hause müssen weil der kleine müde ist.

      er meint , ich sollte alleine nachhause fahren weil er noch weiter trinken möchte.
      alle pärchen sind schon nach hause gefahren ausser einer nicht weil deren kind dort im reisebett schlief.

      nur er macht theater.
      weil ich zu ihm gesagt habe das wir gemeinsam gekommen sind und auch wieder gemeinsam fahren wie alle anderen auch.
      da macht er mir eine szene, buttert mich vor allen leuten runten was ich den für ne mutter wäre , weil der kleine müde ist.
      alle haben schon mit dem kopf geschüttelt.
      hallo??
      ich wollte ja schon lange fahren.
      er meint, er kann machen was er will..
      ich bin jetzt mit unserem kleinen alleine nach haus.
      er kann bleiben wo der pfeffer wächst..
      dieser man kotzt mich einfach nur an


      wie hättet ihr gehandelt??
      was sagt ihr dazu.



      ach ja und das ist schon des öfteren vorgekommen.

      eigentlich immer wenn wir auf ner feier sind,,,


      lg melanie

      • (2) 07.08.11 - 00:37

        Ich bin nicht der Meinung, dass man unbedingt zusammen gehen muss, weil man zusammen gekommen ist.
        Ich wäre um 22 Uhr mit dem Kind gefahren, wenn dein Mann zu diesem Zeitpunkt schon betrunken war, war abzusehen, dass es später Krach gibt.
        Ich hätte keine Lust auf so einen Säufer, der sich auf jeder Feier zuschüttet und täglich trinkt.
        Wenn dein Mann dich einfach nur ankotzt, solltest du dich fragen, was eure Ehe noch wert ist. Ich verschwende im Privatleben keine Zeit an Menschen, die mich ankotzen, dazu ist das Leben zu kurz.

      Hallo melanie,


      ich denke auch ihr müsst nicht unbedingt zur gleichen Zeit nach hause gehen. Vielleicht könnt ihr bei der nächsten Feier schon im Vorfeld klären wie es mit dem nach hause gehen gehandhabt wird.

      Allerdings sehe ich ein großes Problem in seinem Trinkverhalten. Es liest sich für mich nach einer Abhängigkeit bzw einer beginnenden Abhängigkeit. Du solltest auf passen das du nicht in eine Ko-Abhängigkeit rutschst und früh genug etwas dagegen tun.


      Freundliche Grüße

      blaue-rose

    • (5) 07.08.11 - 01:53

      Dein Mann betrinkt sich auf jeder Feier?
      Wie lange willst du das mitmachen?
      Das wird nicht besser von allein.
      Die anderen haben schon mit dem Kopf geschüttelt?
      Kannst du dir vorstellen, wie das in 5 Jahren ist, wenn du weißt, dass dein Mann sich schnell zuschüttet auf jeder Feier und dann eventuell Blödsinn labert und die anderen mit dem Kopf schütteln und du dich in Grund und Boden für deinen Mann schämst?
      Du wirst keine Lust haben, noch irgendwo hin zu gehen.
      Wenn du jetzt nicht handelst, wirst du eine schlimme Karriere als Frau eines Trinkers vor dir haben.
      Die Einladungen werden weniger werden.
      Irgendwann bist du sozial isoliert, aber das wird deinen Mann wenig stören, er kann ja auch zu Hause trinken.
      Wie ist das denn, wenn eine Einladung ansteht, findet er immer Gründe, warum du fahren musst?
      Will er früh nach hause, wenn er fahren muss und nichts trinken darf?

      • (6) 07.08.11 - 02:17

        also es gab noch keine feier wo er nichts getrunken hat.
        er fährt nie !!
        wenn er kein hat zum fahren dann bestellt er sich ein taxi!

        ich bin nicht so der alkohol trinker.

        ab und an etwas sekt oder ähliches das wars.

        ja ich weiss nicht was ich machen soll
        natürlich kotzt es mich an und ich bin auch tief unglücklich damit.

        wenn ich andere paare so sehe da sagt die frau wie fahren jetzt und die männer kommen sofort ohne diskussion mit auch wenn die was getrunken haben!

        so eine beziehung möchte ich auch das der mann auch bisschen respekt vor seiner frau hat und nicht nur das zöhlt was er will.

        was ratet ihr mir ?
        was soll ich tun?

        • >>wenn ich andere paare so sehe da sagt die frau wie fahren jetzt und die männer kommen sofort ohne diskussion mit auch wenn die was getrunken haben!<<

          Wenn ich solche Paare sehe, denke ich mir 'Wie albern ist das denn!'.

          Ich finde nicht das es was mit Respekt zu tun hat, wenn man nur noch als unzertrennbare Einheit 'Paar' auftritt.


          Grüsse
          BiDi



          Er wird doch nicht erst so sein, seitdem euer Kind da ist, oder?

          Respekt in einer Partnerschaft lernt man nicht mehr in dem Alter, entweder man hat ihn oder nicht.
          Warum hast du dir diesen Mann ausgesucht? Was fandest du gut an ihm?

          Dass ihr nicht gemeinsam geht, finde ich ebenfalls nicht schlimm, aber dass er sich da benimmt wie ein 17jähriger, der sich besaufen muß, finde ich regelrecht asozial. Das wäre definitiv kein Mann für mich.

          Mein LG sagt immer zu mir "Jeder Tag ist Wahltag", d.h. sowohl er als auch ich können uns jeden Tag entscheiden, ob wir noch länger zusammen sein wollen oder nicht. Wir haben extra alles so geregelt (Finanzen, Haus etc.), dass wir morgen einen Schlußstrich ziehen könnten und alles wäre geregelt. Wir wollen einfach beide sicherstellen, dass jeder von uns mit dem anderen zusammen ist, weil er das WILL und nicht, weil er irgendwie muß oder gebunden ist.
          Stell dir mal die Frage, ob du noch bei deinem Mann wärst, wenn ihr kein Kind hättet oder nicht verheiratet wärt.

          Du wirst ihn nicht mehr ändern, also "Take it or leave it". Jammern verändert gar nichts...

        Hallo melanie,


        war es schon immer so bei ihm , oder hat es sich erst mit der zeit entwickelt?


        Ich denke du solltest für genau überlegen was dich mit deinem Mann verbindet und ob diese Bindung noch da ist.

        Es hört sich auch für mich nach einer Abhängigkeit an und ich denke es ist die Zeit gekommen das du sagst : "Halt bis hier her und nicht weiter. "


        Versuch mit ihm zu reden( wenn es möglich ist) und sag ihm wie es dir geht und das dich sein Trinkverhalten stört. Sollte er nicht einlenken denke über ernsthafte Konsequenzen nach. Wenn du selbst zu dem Entschluss kommen solltest das es für dich nicht mehr tragbar ist und du dich wenn er sich nicht ändert eine Trennung in Betracht ziehst dann sag es ihm auch. Wenn du es ihm sagst und er sich nicht ändert solltest du es auch umsetzen ansonsten weiß er das er machen kann was er will.


        MfG



Ich wäre gegangen und am Tag danach würde ich mal reden, nicht weil er nicht mit ist sondern wie er sich allgemein Verhält, das er nicht mit ist ist das geringere Übel wie er mit dir Umgeht find ich schlimm und der Konsum von alkohol.

(12) 07.08.11 - 07:42

So wie du es beschreibst, klingt es für mich deutlich danach, als sei dein Mann abhängig. Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche. Genau diese Situationen gab es mit meinem Ex-Partner immer wieder und immer häufiger. Er wurde mit der Zeit immer aggressiver, hat mich verbal angegriffen (besonders, wenn er durch mich sein Trinkerlebnis gefährdet sah) und der Alkohol wurde immer wichtiger. Das Ganze ist dann so geendet, dass ich am Ende für eine Woche im Krankenhaus lag, weil er mich im Suff verprügelt hat. Da hab ich dann endlich kapiert, dass die Beziehung vorbei ist und der Alkohol gewonnen hat. Rede mit ihm und wenn er sich nicht schnellstens helfen lässt, verlasse ihn. Auch deinem Kind zu Liebe!

Hallo Melanie,

so wie sich das anhört, hat Dein Mann ein Alkoholproblem... was für mich pers. ein absoluter Trennungsgrund wäre, denn es muss die Hölle sein ! Launen und Ausfälle des Partners zu ertragen. Du bist
Hausfrau ,Mutter und Ehefrau und das wird Dir nicht gewürdigt. Geh bevor es zu spät ist ! Denk an Dein Kind !

Alles Gute
Nana

vor so einem mann würde ich jeglichen respekt verlieren und mich massiv ekeln!

wäh, trinkende männer sind einfach widerlich!

Genauso fing es bei meinem Ex an, wenige Monate später hab ich ihn dann rausgeschmissen und mich scheiden lassen.
Da gehts garnicht mehr alleine um das mit nach Hause gehen, dem Mann bist Du schlicht sch***egal, er ist Säufer und will weitersaufen - fertig.
Irgendwann schlägt er zu, wenn ihm was nicht passt von "der Alten".
Säuft täglich, macht krank, irgendwann fliegt er raus und hat weiter Grund zum Saufen, er nennt das dann Frustsaufen und heult rum, dass er ja eh keinen Sinn mehr sieht in allem - bla bla bla.
Sorry, ich kann Dir nichts anderes empfehlen, als schnellstens Dein Leben zu ändern und einzurichten - ohne ihn.
Dann kann er machen, was er will, auch sich zu Tode saufen - mein Ex starb mit 44 .....
Welches Beispiel gibt dieser Vater für seinen Sohn ab ?????
Alles Gute
LG Moni

Huhu,

wie ich gehandelt hätte?

ich wäre nach Hause gefahren als mein Kind müde wurde und hätte meinem Mann und den anderen noch einen schönen Abend gewünscht.

Aber...mein Mann trinkt auch nicht täglich, DAS wäre für mich nämlich sehr wohl ein Problem.

lg

Andrea

Ich hätte ihn schon längst rausgeworfen.

Du musst wissen, ob Du Deinem Kind ein solches Zuhause zumuten willst.

Gruß

manavgat

ich hatte so einen freund mit 17 und war froh, als ich ihn nach 4 jahren endlich los war. natürlich hatte er auch gute seiten, aber ich war nur erleichtert nachdem ich schluss gemacht hatte! und das ohne kind!
also, ich könnte mit so einem mann nie mehr zusammen sein und schon wegen dem kind würde ich was ändern!
lass die pfeife das nächste mal alleine sauftour machen! so behandelt man niemanden, den man liebt!
lg

Top Diskussionen anzeigen