Er ist zu weit gegangen... oder reagiere ich über?

    • (1) 29.08.11 - 18:30
      vertrauen.ist.weg

      Hallo ihr,

      ich bin gerade sehr unglücklich, wütend, traurig, ratlos und würde mich über ein paar Meinungen und Ratschläge freuen.
      Mein Freund und ich (beide jenseits der 20) sind seit etwa einem Jahr zusammen, haben einen gemeinsamen Hund seit einigen Monaten, leben getrennt und kennen uns seit fast 10 Jahren.

      Letzte Woche schrieb mich eine mir unbekannte Frau an und sagte, ich solle mal nachschauen, was mein Freund im Internet so treibt. Mehr stand da nicht und ich habe mir natürlich meine Gedanken gemacht, aber erstmal nichts unternommen.
      Gestern habe ich dann tatsächlich mal seine Nachrichten angeschaut, Facebook ist seine Startseite und er ist auch immer angemeldet, er war auch im gleichen Raum in dem Moment. Nun ja, ich hab 2 Nachrichtenverläufe gelesen. Einen mit S., sie wollte ihn gerne mal treffen, schickte ihm als "Anreiz" irgendwelche Fotos. Er hatte auch schon ein Treffen vereinbart, ist aber scheinbar nicht hin. Trotzdem hat er ihr seine Handynummer und Emailadresse gegeben, damit sie ihm Bilder schicken kann. Naja, ohne gemein sein zu wollen, optisch ist sie nicht gerade der Bringer. Kann mir also zum einen nicht vorstellen, was er mit den Bildern überhaupt will und zum anderen glaube ich auch nicht, dass da jemals was gelaufen wäre. Aber es k*tzt mich natürlich an, dass er überhaupt sowas macht!

      Die zweite Nachricht an eine andere Frau war dann noch besser. Da schrieb er vor 2 Wochen eine an, die er gar nicht kannte. Sie wohnt in der gleichen Stadt wie wir, sieht wirklich gut aus, hat ähnliche Interessen. Ihr schrieb er, dass er sie gerne mal treffen möchte... sie hat ihm nicht geantwortet.

      Bei uns läuft so eigentlich alles prima, beruflich wars recht stressig in den letzten Wochen, aber innerhalb der Beziehung war wirklich kein Streit, nur schöne Momente.... und dann DAS.

      Ich habe ihn sofort zur Rede gestellt, er meinte erst, ich würde da zu viel reininterpretieren und dann, dass er auch nicht weiss, warum er das gemacht hat. :-( Er liebt mich, möchte mich nicht verlieren, würde niemals etwas tun, was unsere Beziehung gefährdet (haha), wir sind doch mit dem Hund eine Familie, gehören zusammen, er könnte mich nie betrügen... blablubb. Schöne Worte, ja, aber seine Taten sprechen ja leider eine komplett andere Sprache.


      Er hat beide Frauen heute aus seiner Freundesliste gelöscht, wie ich vorhin gesehen habe. Er verspricht hoch und heilig nie wieder so einen Schwachsinn zu machen und hat Angst, dass ich meine Koffer packe.

      Ich bin nun wie vor den Kopf geschlagen, weiss nicht, wie ich damit umgehen soll, wie ich jemals wieder vertrauen soll. Oder ob ich das überhaupt noch will. Ich fühle mich so hintergangen, bin maßlos enttäuscht, denn ich dachte wirklich, wir hätten etwas besonderes.

      Wie seht ihr das denn? Könntet ihr sowas verzeihen? Reagiere ich über? Mich packt beim Schreiben gerade schon wieder eine unheimliche Wut auf ihn, dass ihm unsere Beziehung scheinbar nicht so wichtig ist, wie sie mir ist... oder war!

      Danke fürs Lesen, entschuldigt, dass es so viel geworden ist und so durcheinander, aber in meinem Kopf ist alles nur noch wirr.

      • Hallo,

        meines Erachtens nach braucht dein Freund den gewissen "Kick". Wie er so bei anderen Frauen ankommt...

        Ob er sich jemals mit einer getroffen hätte - keine Ahnung. Das weiß er wahrscheinlich selbst nicht. Hoffe natürlich für dich, dass er das nicht schon gemacht hat - dich betrogen, meine ich.

        Und ja, mich würde es sehr verunsichern, wenn mein Mann im Netz mit anderen Frauen - egal ob sehr gut aussehend oder nicht - Kontakt aufnehmen würde.

        Ich kann dich verstehen, dass du Wut hast.

        Alles Gute

        Nici

        P.S. Süß finde ich, dass ihr "mit Hund" eine Familie seid :-))

        (3) 29.08.11 - 19:27

        Hallo,

        ich finde das nicht so schlimm. Flirtest du nicht manchmal? Findest du nicht manchmal andere Männer anziehend? Freust du dich nicht oder fühlst du dich nicht geschmeichelt wenn dich ein anderer Mann anflirtet?

        Gut, ihr habt keine gemeinsame Wohnung. Das ist natürlich etwas schwierig, denn so hat er schon ziemlich viel Freiraum. Oder wohnt ihr trotzdem so gut wie zusammen?

        Ich finde nur, dass jeder seine Privatsphäre braucht und diese auch nutzen und dem Partner gewähren sollte. Ich chatte und schreib auch Mails mit anderen Leuten (Männer wie Frauen). Das muss mein Freund nicht wissen, geht ihn nix an, weil es meine Privatsphäre ist. Wenn er in meine Mails schnuppern würde, fänd ich das nicht so toll. Er auch nicht. ;-)

        Sei nicht so streng. Männer brauchen das manchmal. (Aber auch Frauen) Und da muss nicht immer etwas passieren. Man will dann einfach schauen wie der sogenannte Marktwert noch ist. #winke

        LG

        Hallo!


        da es ja nicht zum Treffen kam, würde ich ihm die klare Ansage machen, das ich keine Lut habe, mich immer zu sorgen und ihn fragen, ob er damit aufhören kann und will, weil ich ne klare Ansage brauche.

        ICH hätte damit arge Probleme.

        p.s. die Familie mit Hund find ich auch süss#verliebt

        lg

        melanie

      • Ich denke nicht, dass Du überreagierst.
        Wenn Du das jetzt nicht konkret mit ihm verarbeitest oder Dich trennst, bist Du beim nächsten Mal vielleicht schon schwanger und kannst dann nicht mehr so einfach gehen, weil zu viel dran hängt. Dummheiten macht jeder mal, aber wenn er so Bestätigung von Aussen sucht und Du ihm nicht genug bist, dann ist das mit Euch vielleicht wirklich nicht so was Besonderes?

Top Diskussionen anzeigen