Mein Freund hat Urlaub gebucht - mit seiner "besten Freundin"!

    • (1) 30.08.11 - 16:56
      sommersonnemeer

      Hallo,

      mein Freund (46) und ich (39) kennen uns seit 3 Jahren, hatten seit 1,5 Jahren immer mal "Techtelmechtel", nix Festes, obwohl die Gefühle beiderseits immer recht stark waren. Es war damals Liebe auf den ersten Blick.

      Wir haben versäumt, rechtzeitig über uns zu reden, wie es weitergehen soll usw. Diesen Zeitpunkt hatten wir verpasst. Daher war es immer ein Hin & Her. Ich muss sagen, er suchte oft das Gespräch, aber ich hatte so ein komisches Gefühl, dass ich keine feste Beziehung mit ihm wollte. Hinzu kommt, immer wenn wir uns zum Reden treffen wollten, sind wir gleich im Bett gelandet oder haben so viele andere Sachen geredet, dass DAS Thema wieder nicht auf den Tisch kam. Er war nie ein Kostverächter, betrog seine erste Frau usw., so dass ich mich mit dem Gedadanken einer festen Beziehung zu ihm nie näher auseinandersetzte. Außerdem ist er optisch für mich DER Traummann und ich hatte immer Angst, dass ich ihn nie für mich alleine habe bzw. ich nicht "gut genug" für ihn bin. Wir haben uns immer mal getroffen, wenn es zeitlich passte und sind dann sofort über einander hergefallen, wir haben viele schöne Dinge unternommen, andererseits gab es auch Pausen von 4 Wochen, in den wir gar keinen Kontakt hatten. Unsere Vertrautheit hat das nie geschmälert. Allerdings hat er aber immer noch mehr Kontakt zu mir gesucht, aber ich habe mich öfters zurückgezogen, weil ich Angst vor mehr hatte.

      Außerdem gibt es zwei Dinge in seinem Leben, die für mich, weil ich sehr eifersüchtig bin, eine Beziehung unmöglich machen. Er hängt finanziell und auch privat noch viel zu viel mit einer NOCH-Frau zusammen (dicke Freundschaft) und er hat eine "beste Freundin", mit der er ständig unterwegs ist (wahrscheinlich hatten sie schon mal vor Jahren was miteinander, aber darüber schweigt er sich aus und grinst nur, wenn ich das mal gefragt habe). Allerdings: Wenn ich auftauchte, behandelte er sie sofort wie eine Nebensache und kümmerte sich nur um mich. Das habe ich ihm immer hoch angerechnet. Ich kenne diese beste Freundin flüchtig, habe nichts für und nichts gegen sie... Solange wir kein festes Paar waren, bin ich auch nie eifersüchtig gewesen, eben auch, weil er in ihrer Gegenwart immer sehr zuvorkommend zu mir war und sehr anhänglich.

      Tja, nun bin ich seit ein paar Wochen doch mit ihm zusammen, am Anfang noch, wir versuchen irgendwie auf einen Nenner zu kommen. Was nicht immer einfach ist, wenn zwei Menschen schon sehr lange alleine leben und dieses Leben so gestrickt ist, dass eigentlich für einen Partner nie so recht Platz da war.

      Aber unsere Liebe scheint stärker zu sein als ich bisher vermutet habe, so langsam fange ich an, ihm zu vertrauen, dass ich die einzige bin und er MICH wirklich liebt. Mich um meiner selbst willen. Und nicht die Single-Frau, die bisher für jeden Spass zu haben war und auch teilweise wie ein Kumpel zu ihm war (wir waren von Anfang an zwar verliebt, aber auch so was wie Kumpels).

      Nun hat er mich vor vollendete Tatsachen gestellt: Er fliegt im Oktober mit seiner besten Freundin in den Urlaub! 10 Tage Mallorca!!!
      Ich habe gute Mine zum bösen Spiel gemacht und mich für ihn gefreut #aerger:-[

      Im gleichen Zuge erzählte er mir, dass seine beste Freundin seit einiger Zeit mit jemandem anbändelt, der diesen Urlaubstrip nun alles andere als toll findet und wohl auch ganz klar beiden gegenüber seinen Unmut geäußert hat. Mein Freund versteht gar nicht, wieso und ich meinte nur ironisch: Kann ich auch nicht verstehen, naja, es gibt halt solche krankhaft eifersüchtigen Menschen...Mein Freund hat meine Ironie anscheinend gar nicht kapiert.

      #kratz#augen

      Ich wollte aber nicht meinen Ärger zeigen, denn das hat der Typ von der besten Freundin ja schon getan und sich damit nicht unbedingt Freunde gemacht. Leider kenne ich ihn nicht, sonst hätte ich mit ihm das Gespräch gesucht, sozusagen von Leidender zu Leidendem :-D

      Tja, wie findet ihr das denn nun? Übrigens wurde ich NICHT gefragt, ob ich auch mit möchte oder so. Ich wurde vor vollendete Tatsachen gestellt. Er hat mich zwar mal gefragt, ob ich mit ihm nach Mallorca fliege oder an einen Ort in Deutschland mit ihm fahre, aber ich konnte aus beruflichen und schulischen Gründen nicht. Statt nach einer Alternative zu suchen, fliegt er nun mit ihr!

      • (2) 30.08.11 - 17:04

        Achja, nochwas:
        Sie haben übrigens ein Doppelzimmer zusammen!
        #aerger:-[#zitter

        Schwierig.

        "Nun hat er mich vor vollendete Tatsachen gestellt: Er fliegt im Oktober mit seiner besten Freundin in den Urlaub! 10 Tage Mallorca!!! "

        Finde ich schon ziemlich unfair. Aber bei der Vorgeschichte zwischen euch und dem, was Du von ihm schreibst- hm naja.

        "Ich wollte aber nicht meinen Ärger zeigen, denn das hat der Typ von der besten Freundin ja schon getan und sich damit nicht unbedingt Freunde gemacht."

        Spätestens da hättest Du ehrlich sein und auch zugeben sollen, dass Du Dir da auch deine Gedanken drum machst. Nichts ist schlimmer, als knapp 2 Wochen die Wände hoch zu gehen und sich Gedanken zu machen, was die beiden da für schöne Stunden verleben.

        Was meinst Du was da zwischen den beiden passiert? Schlafen sie in einem Zimmer?

        • (4) 30.08.11 - 17:17
          sommersonnemeer

          Sie haben ein Doppelzimmer zusammen!
          Ob aus Kostengründen oder sonstigen Gründen, keine Ahnung!

          Ich weiß nicht, ob ich denen ein Verhältnis unterstellen soll oder vertrauen soll. Da ich sie beide zusammen nur selten um mich hatte, kann ich nichts über deren Verhalten im gemeinsamen Umgang sagen.

          Nur, dass wenn ich dabei war, er sie links liegen gelassen hat.

          Ob sie aber (ohne dass Gefühle im Spiel sind) Sex miteinander haben, kann ich beim besten Willen nicht beurteilen.

          Mir geht es auch nicht um Sex, den könnten sie auch hier zuhause haben, sie treffen sich ja oft genug. Mir geht es um schöne Erlebnisse, die er nun mit einer anderen teilt. Den Spass, den er dort mit einer anderen hat.

          Dass die beiden dort für ein Paar gehalten werden (fälschlicherweise vielleicht). Und dass die echten Partner wie die Dummchen zuhause hocken.

          • "Mir geht es um schöne Erlebnisse, die er nun mit einer anderen teilt. Den Spass, den er dort mit einer anderen hat. "

            Und genau den Leidensfaktor würde ich mir nicht selbst verpassen wollen für 10 Tage. Verstehst Du?

            Ich denke schon, dass Du das unbedingt noch einmal besprechen musst mit deinem Freund. Bei mir würde sonst das Kopfkino losgehen... #schein

            • jepp find ich genau so^^

              das find ich aber i-wie echt komisch dass er ausgerechnet mit ihr dahin möchte-.-'
              find ich überhaupt net witzig ...hat er net mal schlechtes gewissen oder so??

              ouh weier es regt mich selber auf-.-'

              sprich mal drüber mit ihm ^^

      (7) 30.08.11 - 17:19

      Hallo,

      egal, wie es wirklich ist oder was man vermuten könnte:

      Dir ist es nicht recht und das solltest Du rüberbringen.
      Dass das nicht eine Beziehung und ein Verhalten ist, wie Du Dir das vorstellst und damit leben kannst.

      Sei doch bitte ehrlich zu Dir selbst und handle danach. Stelle Dich nicht "toleranter" dar, als Du wirklich bist. Ich finde, dass das kein Manko ist.

      Solche Menschen "machen" einfach, bis sie ein klares "Stopp" erhalten. Erst dann entscheiden sie sich, was ihnen wichtiger ist.

      Mein Freund ist ein notorischer Fremdgeher. Jahrelang - in verschiedenen Beziehungen. Immer unter dem Deckmantel seiner Freiheit.
      Zur Zeit ist er in therapeutischer Begleitung. Meint, dass er jetzt die Reife und die Partnerschaft hat, mit der er sich anders verhalten möchte.
      Meine Ansage ist: Ich werde gehen, wenn sich eine Parallelwelt auftut. Weil ich eben nicht so tolerant bin und das nicht verkraften könnte.
      Jeder entscheidet für sich selbst.

      Sei lieb gegrüßt. Deine Vermutung halte ich für recht wahr. Es ist eine alte "all inclusive" Freundschaft.

      rrrrrrrr

      Meine Meinung:

      Hilf ihn beim Packen und dann gehst Du. Er hat absolut keinen Respekt vor Dir.

      (Dein Gefühl war am Anfang richtig, lass Dich nicht vom Aussehen blenden)

      Sorry, aber wenn ich das schon lese... die große Liebe und dann so ein hin und her weil man versäumt zu reden #kratz

      Und nun ist es nicht immer einfach, weil man war ja schon so lange alleine.... wie lange wart ihr alleine? Ich kann Dir sagen, ich war 5 Jahre Single nach meiner Ehe, da war aber nix mit schwierig am Anfang als ich einen neuen Partner hatte - man muss es nur wollen.

      Und zu einer festen Beziehung gehört für mich auch, dass sowas wie Urlaube abgesprochen werden... vor vollendete Tatsachen gesetzt und dann fliegt er mit seiner "besten freundin".... DAS ginge mit mir gar nicht.

      Allerdings finde ich genauso blöd, dass Du heuchelst alles ok und was ganz anderes denkst. Wenn Du das öfter so machst... woher soll dein partner dann wissen was Du erwartest? Hellsehen kann er sicher nicht.

      Und wenn er der Meinung ist, in den Urlaub fliegen mit einer "Freundin" und nichts absprechen sondern informieren über Tatsachen ist ok... dann wäre das für mich eh kein Kerl für eine Beziehung.

      Du solltest nicht das Gespräch mit dem eventuell neuen Freund der Freundin Deines Partners ( oh mann #zitter) suchen sondern mit deinem Partner. Und vielleicht mal mit ihm reden und nicht nur pimpern ;-).... reden was für Vorstellungen man von Beziehung hat und wie man das gestaltet....

      Alles irgendwie komisch....

      Lichtchen

      das wüsst ich aber,das MEIN freund urlaub mit ner anderen macht,mit der er vor allem schon etwas hatte.... kommt gar nicht in frage....

      aber das ist meine meinung

      <<<Mein Freund versteht gar nicht, wieso und ich <<<

      Er liebt dich nicht und ist oberflächlich. Du sagst nicht was du wirklich willst.Das hat keinen Sinn.
      Warum machst du einen auf tolerant?So hältst du ihn ----allerdings zu seinen Bedingungen.
      Das ist und bleibt eine Beziehungskiste.


      L.G.

      Und täglich grüßt das Murmeltier:


      Vögeln, ja


      Reden, keine Ahnung, wie das geht.


      Warum sagst du ihm nicht, was du fühlst? Was ist das Schlimmste, was dir dabei passieren kann? Wehtun tut es doch jetzt schon!

      Meine Güte, Mädels, macht eure Münder auch zum Reden auf.


      • ##
        Vögeln, ja


        Reden, keine Ahnung, wie das geht
        ##

        Ja und? Reden kann viel intimer sein als Vögeln. Ist es nicht nachvollziehbar, dass manche Menschen da größere Skrupel, Hemmungen haben?

        • Aber stoerfaktor. Nur wer redet, kann auch eine ernsthafte, dauerhafte Beziehung führen, so meine ich.

          Wer eine Beziehung will, muss sich also auch mal ein wenig anstrengen. Und wenn Reden dann das Anstrengende ist.

          Ausserdem ist Sex auch schon intim, würde ich mal sagen. Und manchmal anstrengend. Körperlich. Und auch mental. Oder so. #schein

          • mal so als Gedanke:

            es kommt nicht nur auf das Reden an
            (in machen Beziehungen diskutiert man sich zu Tode...)

            Es kommt auf das Verstanden werden an.
            Und auf das Verstehen wollen.
            Je nach Perspektive.

            Fehlt das, ist das Reden immer wieder eine Sackgasse.

            • Ja, stimmt.
              Das habe ich vorausgesetzt, dass beide reden wollen und einander auch verstehen wollen.
              Natürlich geht es mir nicht darum, dass da aneinander vorbei geredet wird. Sondern um das Miteinander.

              Und jetzt muss ich dringend Musik hören. Deutschsprachige alte Musik. Alt ist relativ. Wobei. 17 Jahre ist schon nicht ohne, oder? :-)

              Ja. Kommunikation. Das ist ja aber nichts wirklich neues.

              • Dann erzähl uns doch mal was Neues, wenn du was Neues auf Lager hast. Das hier ist alles schon mal gelesen, schon mal gehört, schon mal besprochen. Na und. Manche, siehe die TE, können es deswegen noch lange nicht umsetzen. Obwohl Kommunikation schon alt ist.
                Und jetzt?

          Natürlich ist Reden wichtig, elementar für eine Beziehung. Es ist doch aber ein Klischee, dass sich das Reden von alleine ergibt, wenn man sich nur ein bisschen anstrengt, der Sex aber das intimere, grundlegende ist auf dem alles basiert.

          Reden kann viel mehr erschaffen, zerstören, ist viel riskanter.

          Aber warum rede ich hier eigentlich, in einem Forum in dem eh keiner bereit ist, seine eigenen Überzeugungen auch nur ansatzweise in Frage zu stellen.

          Klischees eben. Die passen ja immer.

          • #rofl

            Hier, das passt grad überall rein

            http://www.youtube.com/watch?v=58kVgRIL9No&feature=related

            Musik.

            Jetzt.

            • Ja, wenn auch sonst nichts mehr geht, ein smiley passt immer noch rein, oder?

              Ich lach dann vielleicht später mal.



              • Finde ich eigentlich immer wieder die Sorte User, denen es schlecht geht und deswegen darf es keinem anderen gut gehen?

                Wunderbar.

                Ganz ohne Smiley bin ich nicht betroffen, weil du vielleicht später mal lachst.

                Ich bin der Meinung, dass die Menschen verlernt haben, zu reden. Sie können Vögeln wie nichts, aber das Reden, das haben sie verlernt. Oder nie gelernt.

                Mit das größte Gut, das die Menschheit hat: Die Sprache. Und sie verkümmert. Statt dessen wird gevögelt. Schade drum.

                Ich bin der Meinung, man kann auch beides tun.

                • Ja - klar !

                  Let´s talk about sex, baby...

                  #rofl

                  ##
                  Finde ich eigentlich immer wieder die Sorte User, denen es schlecht geht und deswegen darf es keinem anderen gut gehen?
                  ##

                  War das meine Aussage? Das war Deine Interpretation. Aber nicht meine. Ich weiss nur nicht, was dieses "Rolling on floor laughing" mit meinem Beitrag zu tun hat.

                  Aber das meine ich gar nicht. Du darfst gerne der Meinung sein, dass die Menschheit das Reden verlernt hat. Ich bin nicht dieser Meinung. Ich bin, wie gesagt Meinung, dass viele Menschen immer noch viel miteinander reden. Das Reden aber auch eine Intimität mit sich sich bringt, die die des Sex manchmal übertrifft.

                  Das ist bei jedem Menschen anders.

                  Und wenn Du meinst, wir haben das Reden verlernt - ich habe den Eindruck, die Menschen (hier) haben das Diskutieren verlernt.

                  • stoerfaktor, Guten Morgen.

                    Ich glaube, wir sind gar nicht so weit voneinander entfernt.

                    Natürlich ist Reden in einer Beziehung, über nicht belanglose Dinge, eine sehr intime Angelegenheit. Aber die Beziehung an sich sollte das doch tragen können, wenn ernsthaft die Absicht besteht, mit dem Gegenüber sein (weiteres) Leben (oder einen Abschnitt davon) verbringen zu wollen?
                    Ich verstehe das Verhalten einiger Menschen dann nicht, wenn gesagt wird, "wir wollten miteinander über uns reden, dann haben wir aber doch nur gevögelt." Und noch ein wenig später, wenn dann plötzlich Unklarheiten auftreten, gelacht wird, wo man wütend oder traurig ist, ironisch ist, wo man vorher gelogen hat, sich jetzt ärgert und sich dann wundert, warum der Andere das alles nicht merkt und versteht. Ich bin mir sicher, hätte die TE von Anfang an gesagt, dass sie ein Problem damit hat, dass ihr Freund mit seiner "Kumpelfreundin" für 10 Tage wegfährt, die Sache wäre anders verlaufen. Wie, das weiss ich natürlich nicht.

                    Im Übrigen ist es ja nicht so, dass ich die Weisheit mit Löffeln zu mir genommen habe. Ich habe gravierende Fehler gemacht. Jahrelang und immer wieder.
                    Ich lerne aber. Weil ich es besser machen will.
                    Und ich hoffe, dass ich diskutieren kann. Auf dem Schriftweg keine ganz einfache Sache, diskutieren von Aug zu Aug geht viel schneller und das ist gut so, aber ich bemühe mich.
                    Und wenn dich der roll-over Smiley gestört hat, dann entschuldige das bitte. Es war nur so, dass ich gerade Tocotronic mit genau dem Lid hörte, als deine Antwort kam. Und ich dachte, HOLLA, das passt irgendwie ganz gut. Und ich musste real laut lachen.
                    Wie dem auch sei, ich wünsche dir einen schönen Tag.

                    White

Top Diskussionen anzeigen