Mit 19 heiraten? Und dann noch die erste Freundin? No risk, no fun!

    • (1) 03.09.11 - 11:38

      Hallo zusammen,

      für mich ist heute ein sehr, sehr glücklicher Tag und ich spüre viel Dankbarkeit und Freude in mir, die ich einfach an der Stelle mal teilen möchte.
      Heute feiern mein Mann und ich unseren 20. Hochzeitstag und damit auch eine immernoch lebendige Ehe.

      Als wir geheiratet haben, gab es etliche Prognosen, dass unsere Ehe wohl kein Jahr halten wird.
      Warum?
      Wir waren beide Berufsschüler, mein Mann war 19 Jahre alt - ich bin zwei Jahre älter.

      "Mit 19 heiraten? Das kann doch nicht gut gehen....! Ihr wisst ja nicht, was Ihr tut! Das ist doch eine Kinderhochzeit..."

      Hmmm,
      es gab wirklich keinen "vernünftigen" Grund. Der einzige Grund war die Liebe.
      Aber angeblich weiß man mit 19 Jahren auch nichts von Liebe ----- und dann war ich noch die allererste Freundin, die mein Mann mit nach Hause brachte (ich war übrigens nicht ganz so brav gewesen #schein).

      Nun denn....
      Falls es den Anschein hat, dass wir vielleicht nie richtige Probleme oder Sorgen gehabt hätten in den vergangenen 20 Jahren, die unsere Ehe auf eine Probe gestellt hätten:

      Irrtum!

      Wir hatten wunderbare Jahre, aber wir hatten auch sehr schlimme Krisen durch lange Erwerbslosigkeit und Todesfälle von sehr jungen Angehörigen.
      Eines unserer angenommenen Kinder ist schwerbehindert und ein Pflegefall.

      Wir haben uns damals bewusst gegen leibliche Kinder und für angenommene Kinder entschieden (kann man in meiner VK nachlesen) und wir hatten auch nie den Drang, es uns "einfach" zu machen.

      Die Krisenjahre liegen nun ein Stück weit hinter uns, haben aber Spuren hinterlassen.
      Eine dieser Spuren ist, dass unsere Ehe dadurch noch fester geworden ist.

      Wir haben uns unterstützt, gegenseitig aufgefangen, uns immer Mut gemacht.

      Heute blicke ich also auf 20 Jahre einer Ehe zurück, der niemand auch nur den Hauch einer Chance geben wollte.

      Ich blicke zurück mit einer unendlichen Dankbarkeit und Freude.

      Claudia

      • erst mal herzlichen Glückwunsch, 20 Jahre Ehe ist ja auch echt schon eine Leistung.

        Meine Eltern feiern am 05.10.2011 ihren 30. Hochzeitstag und auch die sind immer noch glücklich. Meine Mutter war 18, mein Vater war 20 bei der Hochzeit. Gut, man muss schon zugeben, dass die sich eigentlich noch ein Jahr Zeit lassen wollten mit der Hochzeit, aber mein Bruder wird im Februar auch schon 30 (keine weiteren Fragen, oder?)
        Insgesammt heben meine Eltern 4 Kinder bekommen und erwarten jetzt Anfang Oktober das erste Enkelkind. So eine junge Ehe kann natürlich immer schief gehen, aber es kann eben auch klappen.

        Übrigens: meine Schwiegereltern sind schon seit fast 40 Jahren glücklich verheiratet. Generell muss ich sagen, dass in keiner unserer Familien das Wort Scheidung wirklich groß geschrieben wurde, auch alle Onkel und Tanten sind noch verheiratet. Das ist doch schon bemerkenswert.

        Daher hoffe ich, dass mein Mann und ich (seit 1,5 Jahren verheiratet) es auch mal so weit schaffen und das unserer Tochter demnächst auch so vorleben können.

        Gruß

        Karin + Prinzessin 36. Woche

        Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

        Das hast Du ganz wunderbar geschrieben und ich freue mich sehr für Euch, auch wenn ich Euch nicht kenne :-).

        Meine allerherzlichsten Glückwünsche zu diesem "Glücksfang" und noch weitere gemeinsame wunderbare Ehejahre wünsch ich Euch.

        Liebe Grüsse
        Zeta

      • Herzlichen Glückwunsch zum 20. Hochzeitstag.

        Neben dem Glück, den passenden Lebenspartner gefunden zu haben, scheint auch eure spezielle Form der Familienplanung, zum Erfolg dieser sehr früh begonnenen Ehe, beigetragen zu haben.Hut ab vor eurem Engagement.


        <<<<Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichen Wege<<<
        J.W. von Goethe

        L.G.

        Asbo

        (6) 03.09.11 - 12:46

        ich gehöre auch immer zu denen die sagen, dass eine ehe in so frühen jahren nicht lange gutgehen kann.
        man kennt sich noch nicht richtig, hat sich vielleicht noch nicht "ausgetobt" (ok, nicht jeder muß und braucht das) und bei den ersten problemen wird nicht geredet und es wird sich nicht oder kaum damit auseinandergesetzt, sondern lieber fremdgegangen oder ähnliches...

        aber ich muß sagen, nachdem ich dein text gelesen habe:
        herzlichen glückwunsch und respekt dafür!

        #klee

        • Dein Text ist voller Vorurteile.

          "man kennt sich noch nicht richtig"

          Als ich 19 Jahr alt war, war ich mit meinem Mann schon fünf Jahre zusammen und wir haben zusammen gewohnt. Wieso sollten wir uns da nicht richtig kennen? Es gibt Menschen, die heiraten nach sechs Monaten. Obwohl sie älter sind, heißt dass nicht, dass sie sich deshalb besser kennen. Oder? #kratz

          "hat sich vielleicht noch nicht "ausgetobt" (ok, nicht jeder muß und braucht das)"

          Du sagst es mit deinem eingeklammerten Satz...

          "bei den ersten problemen wird nicht geredet und es wird sich nicht oder kaum damit auseinandergesetzt"

          Auch jüngere Menschen sind durchaus in der Lage, Probleme in Worte zu fassen und ihren Partner darauf anzusprechen. Wir hatten auch harte Zeiten, in denen wir uns fast die Köppe eingeschlagen haben. Aber wir haben gekämpft, weil wir uns lieben und wussten, dass wir zusammengehören, auch wenn nicht alles 100%g perfekt ist. Nach einem ziemlich schlechte Jahr hatten wir unsere Probleme im Griff.


          Ich bin jetzt 24 Jahre alt, habe seit zehn Jahren (und drei Tagen ;-) ) ein und denselben Mann an meiner Seite. Wir sind seit etwas über drei Jahren verheiratet, haben einen wundervollen Sohn, ein Eigenheim und zwei Hunde. Wir sind glücklich. Man sollte nie mit einer idealisierten Vorstellung an eine Beziehung herangehen. In eigentlich fast jeder Beziehung werden über Kurz oder Lang einmal Probleme auftreten. Aber wenn man sich bewusst macht, was einem wirklich wichtig ist, dann kann man auch diese Hürden überwinden, WENN man das möchte. Deshalb liegt es nicht ausschließlich am Alter, ob und wie lange eine Beziehung hält, sondern auch daran, welche Einstellungen die Personen an den Tag legen. Aber das ist nur meine Meinung!

          • Interessanterweise sind alle in unserem Bekanntenkreis, die es "soviel besser wussten" und ihrer Meinung nach aus "besser machten" (weil sie sich soviel reifer gefühlt haben) inzwischen schon wieder getrennt oder leben in kreuzunglücklichen Zweckehen.


            Hmmmmm.......#kratz

      (10) 03.09.11 - 13:17

      hallo,


      wir sind zwar erst 13 jahre vereiratet
      aber auch schon 20 jahre zusammen


      nicht immer eitel sonnenschein nein bestimmt nicht


      was passt ,passt eben


      glückwunsch

      (11) 03.09.11 - 13:39

      Herzlichen Glückwunsch, Claudia.

      Mit 19 Jahren heiraten---das kann nicht gut gehen !?


      Doch, es kann.:-D
      Ich war 19 Jahre alt----mein Mann 20. Wir waren vorher schon fast 4 Jahre zusammen---daher für Beide der erste feste Partner -----und sind mittlerweile 37 Jahre glücklich verheiratet.

      Eva

    Herzlichen Glückwunsch! #fest

    Also meine Großeltern mütterlicherseits sind jetzt seit 65 Jahren verheiratet.

    Ich selbst möchte auch nächstes Jahr heiraten, dann bin ich 23 und mein Verlobter ist 32. Viele sehen das kritisch, aber wir führen seit 6 Jahren eine glückliche Beziehung mit Höhen und Tiefen, wohnen auch seit 5 Jahren zusammen. Für mich ist alles perfekt, warum also immer auf diese "Besserwisser" hören?

    Alles Gute weiterhin! #klee

    (14) 03.09.11 - 14:41

    Alles Gute zum Hochzeitstag.

    So wie du geschrieben hast liest man raus wie sehr ihr euch liebt.

    #fest auf weitere 20 glückliche Jahre,ich freue mich mit dir.

    Das finde ich toll.

    Alles Gute zum 20ten hochzeitstag!

    Steffi

Top Diskussionen anzeigen