ich schwärme für einen anderen

    • (1) 07.09.11 - 13:53
      was ist nur los

      hallo zusammen!

      seit über zwölf jahren bin ich mit meinem mann zusammen und seit fünf verheiratet. ich war 17 als wir zusammenkamen und er war mein erster. klar hatten wir höhen und tiefen (eher weniger tiefen), aber ich bin glücklich mit meinem mann. doch nun habe ich ein problem.

      wir haben einen gemeinsamen bekannten. (sind im gleichen verein und haben viele gemeinsame freunde). vom optischen her fand ich schon immer, dass er gut aussieht. sind aber einige unserer freunde und die interessieren mich nicht. nun haben wir uns aber auch noch näher kennengelernt und nun ja, zuerst war alles ganz witzig und ich habe mir nichts dabei gedacht, haben viel rumgeflaxt (wie freunde es halt eben tun). doch seit einigen wochen geht er mir nicht mehr aus dem kopf. ständig muss ich an ihn denken! ich meide es zwar, so gut es geht, aber trotzdem sehen wir uns immer wieder. und da fühle ich mich wie so ein pubertäres früchtchen. -ich krieg kaum luft. bin voll nervös. und ich muss mich immer zwingen auf abstand zu gehen, was aber nicht so klappt, weil er irgendwie dann ständig in meiner nähe ist.

      für mich ist klar, dass dies aufhören muss. ich liebe meinen mann und ich will ihn nicht verlieren. aber wie kann ich diese schwärmerei abstellen?

      ist es normal, dass es hin und wieder mal passiert oder muss ich mir ernsthafte sorgen machen?

      • Du mußt Dir keine ernsthaften Sorgen machen....#rofl

        GzG
        Irmi

        Ja, das ist normal das so etwas geschieht.

        Und die Gründe sind nicht immer leicht zu erkennen, es geschieht halt.
        Klar kann man sich fragen was vermisst man. Du wirst schnell auf Gedanken kommen wie "der ewige Trott", "mal was anderes im Bett..."
        Routinen sind zu vorrangig, es ändert sich nichts mehr, und bums schnappt die Falle zu.

        Die geheimen Wünsche und Sehnsüchte sind die gefährlichen.

        Für dich hast du klar gesagt bis hier und nicht weiter, es soll aufhören.

        Du wirst die Schwärmerei nicht abstellen können, aber die Signale die der Mann empfängt kannst du ändern. Er fühlt sich doch auch gebauchpinselt, sieht dich wie du ihm Avancen machst über die Körpersprache.... vielleicht nicht mal so sehr bewusst aber so wird es sein.

        Also sende ihm Signale die ihn ablehnen, sei kurz in den Sätzen, dreh dich ab, umschwärme ihn nicht mehr. Er wird es schon merken ohne das es zum Staatakt kommt. Und wenn er dich anspricht küss deinen Mann, oder sag ihm er habe da was missverstanden.

        Das löst sich schon auf.

        Und was die Schwärmerei angeht, das musst du in dich reinhorchen was du den gerne in deiner Ehe ändern willst und darüber sprichst du mit deinem Mann. Trott und Routine sind Toröffner für allerlei Blödsinn.

        BlueH6

        • (4) 07.09.11 - 14:29

          das problem ist halt auch, dass er ja so zuckersüß zu mir ist. es ist schon so, dass er mir auch das gefühl gibt, ihm zu gefallen. und ich versuche ihn ja auf abstand zu halten. es ist nur soooooooo schwer, weil er da nicht so mitmacht. hoffe, dass er es bald blickt. oh man...

          wenigstens ist es normal:-D

          • Und dein Mann ist nicht (mehr) zuckersüss, oder war es nie?
            Und er gibt dir das Gefühl begehrt zu sein?

            Na da haben wir doch zwei Punkte die du beleuchten kannst.

            Flirten bis die Schwarte kracht, begehrt werden, Selbstwertfgefühl aufpeppen. Ich bin immer noch Frau und als solche wahrgenommen werden. Das tut nämlich meinem Ego verdammt gut.

            so ist es!!!!!

            Und zuckersuess, das Attribut für "Der macht mich verrückt" Ungekehrter Fall ich will ihm zeigen das ich noch was drauf hab. Ich bin noch nicht vom Markt. UND ICH WILL DICH!!! Ich suche mir dich aus, bin erhaben in meinem Spiel....

            Wieder ist das Ego das die Salbung braucht, es ist immer gleiche. Macht, Geld, Liebe, Sex, worum geht es noch?

            Und nun beleuchte dein Ist, das Heute. Da knackt es, oder. Man kennt sich lange, da kommt nichts mehr das einem vom Hocker haut, oder? Klar mal ein Blümchen, du kaufst ihm ne Flasche Wein... alles was berechenbar ist, keine Risiken mehr. Warum auch ihr habt euch ja schon beackert, damals als alles neu war.

            Und was hast du dafür gewonnen? Vertrauen, Sicherheit, Zukunft, Liebe, Verlässlichkeit, Achtung und Respekt? Und das gegen den ultimativen Kick und Charme dieses neu ER gestellt. Wer gewinnt da?

            Und das alles nennt man Entscheidung. Das was du erlebst bekommen wir immer wieder als Warnung und Mahnung in den Weg geworfen. Hey überprüf dich, irgendwas stimmt nicht sagen diese inneren Geister hinter dem Bild des neuen Mannes. Er ist der Blender der unsere Sehnsüchte weckt, und wir verfallen gerne diesen Trugbildern und hören den Schrei der Seele nicht.

            Okay wir werden nicht dramatisch.

            Warum nicht einfach mal darüber nachdenken was deinen Mann noch mal aus der Ruhe bringt. Steig ein Schatz wir fahren los ich will Sex mit dir. Hotel gebucht, Ziel unbekannt and go. Oder irgendwas anderes....

            Aber zeig diesem Menschen das du keine Interesse hast. Schmetterling verbrennen sich schneller als du glaubst.

            Nun denn

            blueH6

      Sorgen musst du dir keine machen. Meines Erachtens ist so was ganz normal. Aber: fange nicht an, mit ihm zu flirten. Aus einem Flirt wird schnell mehr.

      Das Beste, was man dagegen tun kann: gar nicht mehr sehen. Aber das scheint bei euch schwierig. Hat er Kinder und ist verheiratet bzw. liiert? Schon das wäre für mich abstoßend.

      • (7) 07.09.11 - 14:37

        so sehe ich das auch, deshalb hab ich die bremse gezogen. leider ist sie irgendwie eingerostet. aber es ist mir ganz klar, dass ich meinem mann niemal wehtun will!
        er hat eine freundin. allerdings ist es eher eine zweckgemeinschaft. sie haben zusammen eine firma. -keine kinder. es wird gemunkelt, dass sie sogar getrennte schlafzimmer haben, mit 30. geht mich aber so gesehen nichts an, weil ich nichs mit ihm anfangen werde.

    (8) 07.09.11 - 22:09

    Hallo!

    Bin in einer sehr ähnlichen Situation, ebenfalls 12 Jahre mit meinem Mann zusammen (war auch 17 Jahre jung) 6 davon verheiratet und mittlerweile 2 Kinder und es gibt einen ´bösen` Bekannten! Ich denke dass ist normal und solange es beim schwärmen und träumen bleibt ist auch alles gut! Er wird dir wieder aus dem Kopf gehen,aber manchmal auch wieder reinschleichen!;-) Du liebst deinen Mann und weisst das auch und das ist gut so!

    lg

    (9) 08.09.11 - 08:42

    lol nein du musst dir keine Gedanken machen ist mit 2006 extrem passiert und dieses Jahr im Feb. habe einen guten Bekannten von früher getroffen und war warum auch immer Hin und Weg - voll gaga eben.

    Hatte ja gerade mit meinem Mann angefangen für ein weiteres Kind zu basteln evtl. lag es daran, heut kann ich total normal mit dem Freund umgehen und da kribbelt nix mehr.

    Da tritt eher was in meinem Bauch rum, lustig fand ich es trotzdem.

    Mit meinem Mann bin ich fast 9 J. zusammen.

Top Diskussionen anzeigen