Was soll ich nur tun ..Ehekriese..Bitte Hilfe!

    • (1) 15.09.11 - 10:29
      Verwzeifelt

      huhu ihr Lieben ,

      ich weiß garnicht wo ich anfangen soll ...mein Mann und ich haben gerade eine totale kriese .....aus einem streit heraus ist sie enstanden ,es ging mal wieder um ein zweites Kind ....er wollte vorher kein zweites dann sagte er doch zu und schlief auch immer ohne verhütung mit mir wurde aber immer garstiger im alltag =(
      Habe das irgendwann nimmer ausgehalten und immer öfter streit provoziert in der hoffnung das er was sagt ,den auf meine normale nachfrage kam nie eine antwort..
      Vor ein paar Tagen platze es dann aus ihm raus das er nichtmal bereit für das Kind ist das wir haben (2 jahre&9 Monate alt) udn cih setzte ihn so unter druck und deswegen weil ich immer nachfragte hätte er halt zugesagt
      Ich sgate ihn das ich ich natürlich enttäuscht bin ,aber nicht weil er keins mehr möchte bzw erst später sondern weil er es hat drauf ankommen lassen obwohl er noch nichtmal das erste wollte ...er sagt er ist einafch nur genervt von unserem kind und das er garkein leben mehr hätte das er sein leben hasse das sien leben ja jetzt vorbei wäre weil er verheiratet ist und kind hat(er ist 22 ichbin 23) ...so hab ich ihn noch nie erlebt seitdem weine ich eigentlcih nur noch ich kann nimmer essen nimmer richtig shclafen und habe ständig kopfshcmerzen .....
      WIr sind seit 5 Jahren zusammen und nächsten monat seit 3 Jahren verheiratet und ich liebe ihn wie am ersten tag und kann mir nicht vorstellen ohne ihn zu sien ,ich kann es aber nicht ertragen wie unglücklich er ist ,deswegen habe ich etwas organisiert ,wir gehen auf ein konzert wo er unbedingt hinwollte ,wir aber bis dato nicht wussten ob wir überhaupt können ,dank einer sehr guten freundin ist das jetzt möglich (babysitting )
      Er freute sich sehr und wir beide haben festgestellt das wir usn noch sehr lieben ,aber von usnerem kidn ist er wieterhin genervt ,ich hab imem rdas gefühl mich entscheiden zu müssen ,aber schon seit die kleine auf der welt ist ..er hat noch nie gerne was mit uns unternommen also mit der kleinen mal rausgehen etc ,wir waren noch nie im schwimmbad nie in einem zoo ganrichts =( Ich hab mir immer so sehr gewünscht das wir zusammen was erleben...hab mich total isoliert ,mich in eine richtige traumwelt geflüchtet hab alles shcöner gemalt udn es gab auch sehr shcöne momente ,aber überwiegend streit ....

      es ist klar das sich etwas ändern muss ,ich strampele mich echt ab verushc ihm alles recht zu machen gebe mir für alles die schuld ,imemrhin wollte ich ja auch shcon damals das erste kidn udn hab damit solang genervt bis er mitgemahct hat ,ich dahct eja bis dato das es okay für ihn war immerhin haben wir ja auch geheiratet und alles schien perfekt...ich wünshc mich manchmal in die ziet zurück als noch alles gut war =(( ich muss imemrzu weinen wiel er meien große Liebe ist und ich mir ien leben ohne ihn nicht vorstellen kann ,ich hatte shcon immer verlustsängste und deswegen war auch oft eifersüchtig ohne grund,vor ien paar tagen hatten wir wieder so eine diskussion ,weil eine 16 jährige praktikantin bei ihm auf der arbeit angefangen hat ,mit ihr scheint er sich wohl blendent zu verstehen ,hat ihre handynummer (ich darf neuerdings sein handy nimmer anfassen(hab sowieso nie geschnüffelt aber okay)
      wa sich noch dazu sagen will ,mein mann ist vom stil her richtung gothic/metal und steht auf frauen mit schwrazen haare und blauen augen ,naja jetzt auf ienmal hat sie als bezihunsgstatus in wkw "komplizietr" stehen und hat sich die haare von blond auf schwarz gefärbt(blaue augen hat sie ja schon) und ein bild reingemacht wo sie sich so gruftilike nen kreuz ins gesicht gemalt hat ...alles zufall????
      eine schwärmmerei?
      will sie sich ihm anbieten?
      will er austesten ob er noch interessant ist für andere frauen?

      Ich kann mir beimbesten willen nicht vorstellen das er mir fremdgeht soviel vertraue ich ihm aber ich hab trotzdem angst und sie scheint ihn ganz shcön zu betüdeln =(

      Hab ich überhaupt noch ne chance?

      Wenn ich ihm sage das es für mich leichter ist wenn er mir die änsgte nimmt dann lenkt er ab oder ist gleich genervt zu dem thema praktikantin will ernix sagen ,er sagte nur ienmal zu mir " da ist nix" für mich riehct das eben nicht (wegen der verkustsängste =( ) er versteht das nicht

      wennich frage wie swietergehen soll heißt es immer er habe keine zeit sich darüber gedanken zu machen er hat zuviel zu tun ,dabei könnte er doch auch ruhig abends mal überlegen( er istzt dann imemr am laptop mit stöpsel in den ohren um musik, zu hören und ich darf nicht sehen was er so tippt bei ICQ etc) ..mit der kleinen gibt er sich seit dem streit imem rwneiger ab ,e rnimmt sie nimmer in den arm ,kein kuscheln ganrichts ,das einzige er gibt ihr morgends nen kuss wenn er geht und abends einen wenn er heim kommt ,aber das wars im moment ansonsten meckert er sie nur noch an :-(
      sie ist ein absolutes papakind sie liebt ihn so sehr und er blockt nur ab ,sie wird sietdem nahcts imemr schreiend wach udn schreit papa ,aber er ist nur genrvt hat sie gestern abedn sogar angeschrien das e rnur noch genervt ist von ihr und das er ja nix mehr im leben hat wegen ihr und ich war einfach nur geschockt habe die keien versucht zu beruhigen ,er ist ins bett und als ich mitd er kelinen im bett lag konnte sie sich nicht beruhigen ,also bin ich mit ihr raus als sie sich beruhigt hatte wollte ich wiede rmit ihr rien isn zimmer und sagte "gehen wir zu papa heija machen?" da hat sie sich an mich geklammert und papa geschrien und ganz arg geweint und sich mit händen und füßen gewehrt wieder ins zimmer zu gehen ,also bin ich mit ihr ins wohnzimmer und hab mir ihr auf der couch geschlafen .....
      Mein mann ist sich keiner schuld bewusst das er es quasi provoziert das die kleine so ist ...nein er ist noch genervter von ihr =(

      ich hatte immer das gefühl das irwann alles besser wird und vorallem hatte ich vorher immer das gefühl das egal was passiert wir immer zusammenhalten und nun hab eich nur noch angst /panik bin ständig auf dem sprung weine wirklich den ganzen tag durch und kann nix mehr essen ..ich versuch alles aber ich wieß nimemr weiter ...ich brauche ienfach rat ,vlt hat jemand sowas schonmal erlebt und weiß wa sich besser machen könnte !?

      Ich habe viele fehler gemacht vonwegen eifersucht und ihm ein kind aufdrücken das er nicht wollte ,aber er ist ja auch nicht ohne ich hab mich für ihn isoliert weil er eigentlich einzelgänger ist(ich eigentlcih sehr geselliger mensch )steh immer zwischen ihm und unserer tochter und alles was ich wollte das wir eine kleine glückliche familie sind =(


      Ich habe ihm gestenr gesagt das ich ihn liebe und das mein wusnch ist das er glücklich ist auch wenn mir das wehtut und er mir sagen soll was er sich wünscht .......er sagte er will morgen das konzi abwarten ,weil wir da endlcih mal alleine unetrwegs sind und man sich da auch viel besser klar werden kann ,wenn man den kopf mal aus dem alltag abschaltet ...ich freue mich sehr auf morgen und hab trotdzem sehr viel angst !
      Ich hab angst das er sagt das er das so nichtmehr will,angst das er geht ,angst das vlt ne andere frau gewonnen hat und ich meinen mann verliere,angst das er garkeinen kontakt mehr zu seiner tochter will ....Angst das ich das nei verkraften werden wenn er wirklcih geht da mein Hezr jetzt shcon zerreißt



      Bitte helft mir :-(:-(:-(:-(

      • Puh, ziemlich langer Text mit vielen Tippfehlern.

        An der Situation bist Du nicht unschuldig. Ihr seid beide sehr jung. Du hast ihn in ein Leben gedrängt, dass er so noch nicht wollte. Warum musstest Du alles sofort haben? Kind, Ehe, 2.Kind....Was ist mit Ausbildung und arbeiten? Dein Mann ist überfordert und unglücklich, weil er merkt, dass er nicht bereit is für das Leben, dass er jetzt führen musss und ich verstehe das! Andere in seinem Alter reisen um die Welt, studieren vielleicht, feiern und sind frei. Nicht jeder hat in diesem Alter den Partner fürs Leben. Er empfindet sein Leben als festgefahren und langweilig, gleichzeitig überfordert ihn die Situation.

        Damit die Vater-Kind-Beziehung nicht ganz den Bach runtergeht, musst Du jetzt etwas tun. Vielleicht Paartherapie, die Euch hilft, Eure Lebenswünsche klar zu definieren. Er muss sich entscheiden, was für ein Vater er sein will, denn das Kind ist ja nunmal da und er muss für sie da sein. Wenn Du weiter Druck ausübst, wird er sich vielleicht ganz abwenden.

        Für Eure Beziehung sehe ich derzeit kaum eine Chance. Geht auf Abstand, nehmt Euch Zeit.

        • So sehe ich das auch.

          (4) 15.09.11 - 14:45

          Genauso sehe ich das auch. Also sowohl das mit der Rechtschreibung, Grammatik, Punkt- und Kommasetzung. Fehler macht jeder, aber das ist der Wahnsinn! Ich muss zugeben: bis zum Ende lesen geht gar nicht!!!

          Na ja, das Kind ist ja quasi schon in den Brunnen gefallen. Typisches Beispiel für zu jung (kann auch gut gehen) und naiv.
          Scheinbar hatte er sein Leben vor dem Familienleben noch nicht richtig ausgelebt! Und eine gute Basis ist "ich nehme es mal hin und lass die Verhütung weg, weil ich keine Lust zum Reden hab" auch nicht!

          Nehmt mal ne Auszeit und werdet euch beide klar was ihr wollt!!!!

      Hallo,

      ich bin sehr geschockt über deinen "Text" viele Wörter musste ich echt raten...#schock

      Ihr seid soooo Jung und du hast Ihm zu dem ersten Kind überredet??

      Du willst ein zweites Kind, obwohl es schon so lange bei euch scheiße läuft??

      Sorry, ich glaube er hat keine Lust mehr einen auf "Familie" zu machen...Er verpasst zu viel ( in seinen Augen)

      Ich habe auch den Fehler gemacht...mit 18Jahren das erste Kind...2Jahre später geheiratet und dann das 2te....Ich bereue es total!! nicht die Kinder, aber das Alter den Zeitpunkt und den Mann...

      Ich habe mich getrennt...Dadurch hat er sich gleich mit von den Kindern getrennt. Ich habe mir eine neue Wohnung geusucht bin von Teilzeit auf Vollzeit+400Euro umgestiegen.

      Nun bin ich 26Jahre, habe einen tollen Partner, wir haben beide was aus unserem Leben gemacht (auch ich habe noch ein wenig gelebt) Beruf verbessert, Den kindern vieles geboten wie Urlaub neue Zimmer Fahrräder usw...Da der Erzeuger keinen Unterhalt zahlen will, war ich auf mich alleine gestellt....

      Viel kraft und Glück !!!

      • Sorry, ich glaube er hat keine Lust mehr einen auf "Familie" zu machen..

        Ja sie sind Jung und ja vieleicht war es übereilt, aber sie wird Ihn ja nicht gezwungen haben zu dem schon vorhandenen Kind, und wenn man ein Kind nicht will, keine Ehe will sollte man das vertretten können....Und nun ist nicht die Frage ob er Lust hat auf Familie sondern was man besser machen kann damit es beiden wieder gut geht.....

        • aber sie wird Ihn ja nicht gezwungen haben zu dem schon vorhandenen Kind, und wenn man ein Kind nicht will, keine Ehe will sollte man das vertretten können.

          Doch, das kann durchaus sein! Wir reden hier von einem vielleicht 18Jährigem, der vielleicht noch nicht die Kraft hatte, seine Meinung zu vertreten! Wenn er 28 gewesen wäre, aber so?

          Er wollte es nicht und sie hat ihn überredet...Er hat es sich wohl dann doch nicht so stressig vorgestellt....Sie sollte sich lieber damit abfinden, das er sein Leben leben will, denn sie kann ihn in dieser Sache bestimmt nicht mehr umstimmen...Er hat wohl gemerkt, was ihm entgeht....

          Sie hat doch geschrieben, das Er immer von dem Kind genervt ist, das Er keine lust auf das Kind hat, das Er lieber am Pc sitzt usw usw....da gibt es nichts mehr...

    sorry für die tippefhler bin nur am weinen und sehe kaum was ich schreibe =( sorry


    er hat mir weder damals noch heute gesagt das er sich gedrängt fühlte und er weiß ganz genau das er immer mit mir reden kann wenn etwas ist ..eine paarberatung habe ich schon erwähnt wurde aber von ihm direkt abgelehnt

    deswegen weiß cih nicht mehr was ich noch tun soll .....besodners wegen der kleinen .... =(

    • (10) 15.09.11 - 11:27

      imemrhin wollte ich ja auch shcon damals das erste kidn udn hab damit solang genervt bis er mitgemahct hat ,ich dahct eja bis dato das es okay für ihn war immerhin haben wir ja auch geheiratet und alles schien perfekt.


      Doch, Du hast gewusst, dass er nicht soweit war, Du wolltest es nur nicht wahrhaben. DU empfandest alles als perfekt, er hat aus Naivität oder Verliebtheit mitgemacht, vielleicht auch, weil er mit seinen 19 Jahren nicht einschätzen konnte, was es bedeutet, Vater zu sein!

      Du glaubst, er kann Vertrauen zu Dir haben, offensichtlich denkt er anders. Was wäre Deine Antwort gewesen, wenn er gesagt hätte, er will partout noch kein Kind, vielleicht in 5, 8 oder 10 Jahren erst. Vielleicht wäre er nicht mehr bei Dir, wenn es Euer Kind nicht gäbe, weil er jetzt anders empfindet, als mit 17?



Vorweg, ich habe nicht den ganzen Text gelesen, nur bis dahin wo du schreibst, dass du ihn zum ersten Kind schon überreden musstest.

Ich denke, ihr bzw. du bist viel zu naiv an die Sache rangegangen. So nach dem Motto - heiraten und Kind und schon sind wir eine super tolle kleine Familie.

Ihr seid beide noch total Jung und habt euch sicher noch nicht ausgetobt, damit meine ich jetzt nicht wechselnde Partner o. ä. sonder schlicht einfach "Zeit zu Zweit".

Für mich war immer klar, dass ich mal Kinder möchte aber gerne erst Zeit mit meinem Partner zu zweit, wir sind jetzt 7 Jahre zusammen und seit 3 Monaten verheiratet, und unsere gemeinsame Zeit ist einfach wahnsinnig schön.

Wir merken langsam GEMEINSAM das wir gerne den nächsten Schritt sprich: Kind gehen wollen.... Und ich denke, diesen Punkt - das ihr gemeinsam für ein Kind bereit seid, denn habt ihr übersprungen.

Wenn ich ehrlich bin, glaube ich nicht an eine Zukunft eurer Beziehung persönlich kenne ich euch natürlich nicht ABER ich hab von vielen Mitschülern damals genau das selbe mitgekriegt - Beziehung - Kind - Heirat und alle sind gescheitert.

Ich wünsche euch trotzdem das ihr das schafft. (verstehe allerdings deinen Mann total das er sich gedrängt fühlt und übellaunig ist)

Top Diskussionen anzeigen