Ehemann hat ohne meine Zustimmung Haus gekauft

    • (1) 15.09.11 - 18:22
      wütend234

      hallo,

      bin richtig sauer .
      Mein Mann hat ohne meine Zustimmung ein Haus gekauft.
      Dazu noch voll die absteige was keiner haben will !

      So an einer Hauptstrasse wo sie dir vor der Haustür mit 100 langbrettern ,das Haus ist 100 jahre alt .

      ER möchte sich gerne als KFZ Mechaniker selbstständig machen und nur weil daneben eine Werkstatt ist hat er das gekauft.

      ER hat es mir schon länger erzählt das es ihm gefällt.
      Mir aber nicht.
      Wir haben ein kleines Kind.
      DA ist nichts wo an mal eben zu Fuß hingehen kann
      Kein Spielplatz,keine NAchbarn, kein Kindergarten , keine Schule nichts !!!!


      Ich habe ihn schon gesagt das ich da bestimmt nicht hinziehen werde !!
      Ich weiss ganz genau das ich dort totunglücklich wäre .


      Ich werde hier in unserer Wonung bleiben ( ich liebe unsere Wohnung auch von der Lage her )
      Ich könnte mir gar nicht vorstellen hier mal auszuziehen !!


      Was sagt ihr dazu ??


      ICh bin auf 380 !!

      Danke fürs zuhören ...

        • Warum soll das nicht gehen?
          Er muß ja nicht zwingend seine Ehefrau als Kreditbürgen eintragen lassen.
          Und wenn das so eine Absteige ist ,die er eventuell für nen Appel und ein Ei bekommen hat,brauchte er wahrscheinlich nicht mal jemand zum bürgen.

          sie steht doch erst im grundbuch wenn sie beim notar auch mit war und da unterschrieben hat, ansonsten gehört das haus ihm und nen kredit kann man auch allein beantragen, selten brauch es da einen bürgen

        • (7) 15.09.11 - 19:01

          Keiner braucht für solche Transaktionen die Erlaubnis des Ehepartners, wenn jeder allein dafür geradesteht. Bei Hypothekendarlehen( Kredite für Immobilien) müssen i. a. R. Sicherheiten gestellt werden. Die TE sollte darauf achten, dass da nicht gemeinsames Eigentum als Sicherheit eingesetzt wird.

          Ich hoffe auch, sie hat ein eigenes Konto, vor allem wenn sie eigene Einkünfte hat. Wenn nicht, schleinigst einrichten und alles darauf überweisen lassen.
          Es ist auch keinem verboten, getrennt vom Ehepartner zu wohnen, deshaslb fällt man noch lange nicht unter die Rubrik "Getrenntlebend".

          Wenn die TE nicht umziehen will, muss sie es lassen.

          Wieso sollte das nicht gehen?

          Ein verheirateter Mann kann ja auch eine Immoblie für dich und seine Geliebte kaufen? #kratz

        (10) 15.09.11 - 19:37

        Weil ER das Haus gekauft hat, ganz einfach.
        Ich könnte mir auch ein Haus kaufen, damit muß ja mein Mann nichts zu tun haben.

        Er ist doch nicht automatisch durch die Hochzeit entmündigt?!

        gruß,

        W

        • #rofl

          Bei manchen hat das aber den Anschein ;-)

          (13) 16.09.11 - 09:42

          Klar, kann er kaufen, was er will.


          Aber andersherum kann er nicht einfach darüber bestimmen, wo die TE zu wohnen hat, sie ist auch nicht entmündigt.



          Naja, ich kann mir sowieso nicht vorstellen, daß man in einer Ehe oder Lebensgemeinschaft solche gravierenden Aktionen ohne jede absprache und einigung macht.

          • Das verstehe ich auch nicht... solche weitreichenden Entscheidungen trifft man ja eigentlich selbstverständlich mit dem Partner...

            (15) 16.09.11 - 11:10

            Es ging doch lediglich um die erstaunte Frage,wie das denn möglich sei, obwohl er verheiratet ist :)

            Hast Recht, sie ist nicht entmündigt, sie muß nicht mit ihrem Mann zusammen leben.

            LG,

            W

      Also hier würde keine Bank einem verheirateten Mann allein einen Kredit geben, aber gut, wusste ich nicht. Das ist dann halt Pech...

    (18) 16.09.11 - 16:39

    nja ich hab shcon häuser gesehen die konnte man für 5000 bis zu 20000 euro haben
    vieleicht fällt das ja da rein;)

(20) 15.09.11 - 19:13


Hallo,

boh ich wäre STINKSAUER !

Ich kann Dir keinen Rat geben ich muss zugeben ich weis nicht was ich an Deiner Stelle tun würde.

LG dore

(21) 15.09.11 - 19:38

Erwartet er denn, daß du und das Kind bzw ihr alle dort einzieht?

(22) 15.09.11 - 19:40

er will es als wohn,-und geschäftshaus?


  • (23) 15.09.11 - 19:53

    ja genau.

    ja er will das wir alle da einziehen.
    ich habe ihn aber schon vor ein paar monaten gesagt das ich nicht in so ne absteige ziehe !!

    • (24) 15.09.11 - 19:53


      Tja, dann wirst Du jetzt wohl eine Entscheidung treffen müssen.

      LG dore

      • (25) 15.09.11 - 19:58

        habe ich schon längst !

        Ich werde da definitiv nicht hinziehen wo ich mein LEben lang unglücklich bin !

        Da bleibe ich lieber mit meinen kleine Sohn hier wo andere Kinder sind und nette Nachbarn .

Top Diskussionen anzeigen