nach 4 jahren vertraut er mir immer noch nicht!! ich brauche einen rat

    • (1) 18.09.11 - 21:20

      hallo zusammen

      ich weiß nicht mehr was ich tuhen soll.
      ich bin seit 4 jahren mit mein freund zusammen .wir lieben uns sehr.trotzdem habe ich ein großes problem und zwar mein freund kann mir einfach nicht vertrauen.
      er ist mein erster freund und es ist nie irgendetwas passirt das er berechtigt ist mir zu misstrauen.
      ich gehe nicht raus; ich feier nicht; ich habe kein kontakt mit anderen männern....

      er hat auch vor mir keine feste freundin gehabt, also kann er auch keine schlechten erfahrungen gemacht haben.

      er mistraut mir seit 4 jahren das ist doch nicht normal !?!?

      es macht mich richtig kaput besonders weil er mir das gefühl gibt das ich et2was tuhe was ich nicht mache
      hat jemand das gleiche problem? und kann mir sagen wie ich damit umgehen soll?


      • Was genau tut oder sagt er denn?

        Wenn du nicht weggehst, dich mit irgendwelchen Freunden triffst, unter denen auch Männer sind, was gibt ihm dann Anlass, dir nicht zu vertrauen? Es klingt ja eigentlich so, als ob du nur zu Hause sitzt (worüber ich mir jetzt jegliches Urteil verkneife, weil darum hast du schließlich nicht gebeten).

        >>>er mistraut mir seit 4 jahren das ist doch nicht normal !?!? <<<

        Du hast recht, das ist nicht normal.

        Warum lässt du dich so einengen? Du bist erst 23 jahre alt und führst so ein langweilihges "Leben".

        Den Kinderwunsch würde ich erst mal auf Eis legen.

        >>>ich habe kein kontakt mit anderen männern.... <<<

        Hast du keine männlichen Arbeitskollegen? Keine männlichen Freunde?

        Vielleicht war in seiner Kindheit/Familiäre Situation mal was, was sich bei ihm eingebrannt hat (evtl. auch unbewußt) und das jetzt zu so einem Mißtrauen führt.
        In dem Fall wird er Dir nach 20 Jahre vermutlich immer noch nicht vertrauen können.

        Oftmals sind grundlose Eifersüchteleien ein Zeichen mangelden Selbstbewußtsein.

        Entweder er macht was und geht dem auf den Grund oder er hat Pech gehabt.

        Ich würde mich jedenfalls als junge Frau in meinem Leben nicht so einschränken lassen.
        Es ist letztendlich nicht Dein Problem!

      • Hallo,

        das ist gruselig ... ich kenne die Situation ... mein Ex-Mann hat auch in jedem Mann mit dem ich nur geredet habe, oder den ich auf der Straße gegrüßt habe einen potentiellen Lover gesehen. Das ändert sich nicht. Wird eher schlimmer.

        Das kann z.b. an mangelndem Selbstbewusstsein oder Erfahrungen in der Kindheit liegen. Und ich habe letztens eine interessante Studie gesehen, da ging es darum dass oft Menschen extrem eifersüchtig sind, weil sie selber dem anderen Geschlecht und Seitensprüngen nicht abgeneigt sind und dieses Verhalten dann ihrem Partner auch unterstellen, auch wenn gerade der treu ist ...

        Mein Rat: nimm die Beine in die Hand und lauf! Du bist 23 und wenn er jetzt schon so ist, was für ein Leben hast du dann vor dir????

        LG, T

        Hallo!


        Was ist das füpr eine beziehung, in der man dem Anderen nicht traut?

        DAS würde ich ihn fragen.
        und mich keiness Falls so einengen lassen.

        Du bist 23 und solltest Spaß haben, feiern und tun, wozu du Lust hast - gern mit ihm, wenn du magst, aber keinesfalls mit schlechtem gewissen, wenn du allein gehst!#winke

        Wenn du dir Nichts vorzuwerfen hast, dann hat ER das Problem und muss dran arbeiten.


        lg

        melanie

      • (7) 19.09.11 - 15:36

        Würde auch sagen: Klingt nach einer ungesunden Beziehung.

        Lg thyme

        Hallo,

        ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht. Denn ich hatte das gleiche Problem und auch 4 Jahre lang. Ich habe mich getrennt. Mein Ex war auch extrem misstrauisch und hat mir nie richtig vertraut. Es gab sehr schlimme Streitigkeiten mit schlimmen Wutausbrüchen von seiner Seite.

        Ich muss dazu sagen, dass er aufgrund seiner Vergangenheit (Kindheit) extreme Verlustangst hat und immer große Angst hatte, mich an jemand anderen zu verlieren. Auch ich habe ihm nie Grund zur Eifersucht gegeben. Ich bin genau wie du nie allein weggegangen, keine männlichen Freunde, nix dergleichen.

        Er konnte sich einfach nicht vorstellen, dass ich es wirklich ernst mit ihm meine. Ich denke, dass hat sehr viel mit mangelndem Selbstbewusstsein und seiner Kindheit zu tun. Wir haben sogar 2 gemeinsame Kinder, die seinen Namen tragen, weil wir heiraten wollten. Und trotzdem hatte er immer irgendwie Misstrauen. Er sagte zwar oft, dass er mir vertraut, aber das stimmte nicht. In gewissen Situationen hab ich das gemerkt.

        Auch ich bin fast daran kaputt gegangen. Es hat sehr an meinen Nerven gezerrt, ihm 4 Jahre lang zu beweisen, dass ich nur ihn liebe. Irgendwann konnte ich nicht mehr und habe mich getrennt. Das tat weh, gerade, weil wir 2 Kinder haben. Aber ich musste endlich mal an mich und die Kinder denken, denn ich war zum Schluss nicht mehr ich selbst.

        Wenn das bei dir auch so schlimm ist und ich weiß wovon ich rede, dann würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall mit ihm über eine Paartherapie o.ä. reden oder ernsthaft über eine Trennung nachdenken. Lass dich nicht kaputt machen. Du bist noch so jung und auch wenn es weh tut, denk an dich. Du machst dich nicht glücklich.

        Ich habe den Schritt gewagt und ich kann dir aus Erfahrung sagen, es geht wieder bergauf. Ich habe wieder zu mir gefunden, bin ausgeglichener, glücklicher und ich habe einen sehr lieben Mann kennengelernt, mit dem ich es jetzt ganz langsam angehen werde.

        Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Erfahrung ein wenig helfen.


        Liebe Grüße

        unserbaby2009

Top Diskussionen anzeigen