Verheiratet und mit Ex-Freund befreundet?

    • (1) 03.10.11 - 23:37
      Hm........

      Hallo an Alle,

      Ich hatte heute mit meiner besten Freundin ein Gespräch, das mich zum Nachdenken gebracht hat und ich würde gern mal andere Meinungen hören.

      Es ist folgendes:

      Ich bin verheiratet, sehr glücklich und habe einen Sohn aus einer früheren Beziehung. Wir kommen als Patchworkfamilie gut zurecht, mein Mann behandelt den Kurzen wie sein eigenes Kind, er unternimmt viel mit ihm, Fährt mit ihm Einkaufen, kommt zu seinen Fußballspielen und so weiter.

      Mit meinem Ex (also dem Vater meines Sohnes) ist das Verhältnis auch gut. Er arbeitet sehr viel, kommt etwa alle 3 Wochen seinen Sohn besuchen und macht dann einen Ausflug mit ihm. Er fährt auch mit ihm in den Urlaub oder nimmt ihn, wenn wir (mal ohne Kind ;)) ein Wochenende für uns haben wollen.

      Ich verstehe mich inzwischen auch wieder sehr gut mit meinem Ex. Gelegentlich gehen wir auch zusammen Essen oder machen etwas anderes zusammen. Wir telefonieren, er erzählt mir von seinen Beziehungen (die etwas öfter wechseln), fragt nach meiner Meinung in beruflichen Dingen (wir sind in derselben Branche tätig) und so weiter. Mein Mann weis natürlich davon.

      Nun hat meine Freundin heute gefragt, ob mein Mann damit eigentlich kein Problem hätte, weil irgendwie gibt es in unserer Familie ja auch noch "den Anderen". Sie könnte sich das so nicht vorstellen und wundert sich, dass mein Mann kein Problem damit hat. Sie meinte auch dass jeder Mann tot eifersüchtig werden müsste und dass ich das meinem Mann doch nicht antun könnte.

      Bisher hatte ich darüber nicht nachgedacht aber nun, da sie es angesprochen hat mache ich mir meine Gedanken. Ehrlich gesagt habe ich mit meinem Mann nie darüber gesprochen, ob es ihn stört, wenn ich mich mit meinem Ex-Freund so gut verstehe. Ich hab das immer vorausgesetzt, nach dem Motto: na ja, wie haben nun mal ein Kind zusammen, ich hab also ein Recht darauf mich mit diesem Mann zu treffen.....

      Jetzt lässt mir das keine Ruhe mehr.
      Seht ihr das ähnlich? Ist es verwerflich, wenn ich mich mit meinen Exfreund treffe? Sollte ich mich besser etwas zurückhalten?

      Sorry für das viele Bla Bla, irgendwie hat das heute meine kleine heile Welt erschüttert :-(





      • Hallo :-)

        Ich bin der meinung, dass jeder Mensch befreundet sein darf, mit wem er will. Egal ob man verheiratet, vergeben oder single ist.
        Da dein Ex und du ein gemeinsames Kind habt, ist es doch nur normal, dass es Kontakt zwischen euch gibt. Wenn aus diesem Kontakt über die Jahre hinweg nun eine gute Freundschaft geworden ist, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen.

        Ich sehe es so: Wenn man mit Jemandem mal zusammen war, dann mochte man diese Person mal. Das muss ja nicht enden, nur weil man auf der Beziehungsebene nicht zusammen gepasst hat.
        Ein Ex-Partner ist immer auch ein Ex-Bekannter/Freund, und kann somit auch ein Bekannter/Freund bleiben.

        Solange es bei einer platonischen Freundschaft bleibt, also keine Gefühle neu aufkeimen bzw man anderweitig miteinander "verkehrt" :-p ist doch alles in Ordnung. Und verheimlichen solle man den Kontakt dem neuen Partner natürlich auch nicht, aber das tust du ja auch nicht.

        Also ich würde sagen, mach einfach weiter so, wenn es dir gut damit geht. Und für euren Sohn ist es doch das Tollste der Welt, wenn sich seine Eltern so gut verstehen, davon können andere Kinder nur träumen.

        Hallo.

        Also für mich wär es ein absolutes NO-GO! Es gibt schließlich nen Grund warum mein Ex eben mein Ex ist und deshalb möchte ich auch nicht mehr als nötig mit ihm zu tun haben. Klar, bei der Kindübergabe sind wir freundlich zueinander oder es gibt mal ein bißchen Smalltalk, aber das war´s auch schon.

        Ich wäre todeseifersüchtig wenn mein Mann sich mit seiner Ex auf nen Kaffee oder sonstwas treffen würde. Und umgekehrt das gleiche.

        So ist es bei uns. Muss aber bei euch nicht auch so sein. Ich nehme mal an, dass es deinem Mann nichts ausmacht, sonst hätte er schon was gesagt.

        Aber generell bin ich der Meinung, daß man zu Menschen mit denen man mal eine intime (sexuelle) Beziehung hatte, den Kontakt klein halten sollte wenn man in einer Partnerschaft/Ehe ist.

        Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

      • Hi!

        Mein Ex-Mann ist auch ein sehr guter Freund von mir. Warum auch nicht? Schließlich haben wir uns einmal geliebt, und drei Kinder haben wir auch zusammen...Deswegen feiern wir auch jedes Weihnachten und jeden Geburtstag zusammen.
        Mein jetztiger Mann hat damit genauso wenig ein Problem wie ich, wenn er sich mit einer seiner Ex-Freundinnen auf einen Kaffee trifft.

        Trotz aller Harmonie gibt es doch immer einen Grund, warum man kein Paar mehr ist. Aber wenn man es geschafft hat freundschaftlich miteinander umzugehen, dann ist das doch für alle Beteiligten (insbesondere für die Kinder!) am Besten.

        Gruß,

        v.

        Schööööön! Ich finds toll! Ich bin nämlich auch mit meinem Exmann befreundet und das obwohl wir keine Kinder haben - und für meinen Partner ist das ok. Es hat seinen Grund, warum mein Exmann mein Exmann ist - und ich würde nie wieder mit ihm zusammenleben wollen - aber als Mensch ist er mir doch sehr wichtig und umgekehrt auch. Auch wir tauschen uns aus über unsere Beziehungen und und und...

        Nein, Dein Mann muss nicht eifersüchtig sein und es ist auch nicht verwerflich, dass Du Dich mit Deinem EX gut verstehst und befreundet bist.

        Leider enden ich behaupte mal 95 % aller Beziehungen in einem Rosenkrieg und deshalb fällt es den meisten Leuten schwer, sich vorzustellen, dass es eben auch so Problemlos geht.

      • Dann hört mal auf an der heilen Welt zu rütteln.....ich glaube nicht dass Du einen Grund dazu hast.

        Dein Mann ist erwachsen, und scheint eine gute Seele zu sein nach dem was Du da schreibst.

        Insofern gehe ich auch mal davon aus, dass er erwachsen genug ist den Schnabel aufzumamchen wenn ihn etwas stört.

        Oder frisst er ansonsten auch eher in sich rein als darüber zu reden wenn ihn etwas beschäftigt?


        Nur weil Deine Freundin das so nicht kennt, bedeutet das nicht, dass es nicht ganz prima so funktionieren kann.......besonders weil an einer Freundschaft- und ab und an treffen eigentlich nichts schlimmes dran ist.


        <<<Seht ihr das ähnlich? Ist es verwerflich, wenn ich mich mit meinen Exfreund treffe? Sollte ich mich besser etwas zurückhalten?>>>

        Nö, nö und nö.

        Wenn es Dich aber derart beschäftigt, sprich mit Deinem Schmatzepuffer darüber.

        • Schmatzepuffer?

          Was hastn Du heut im Kaffee gehabt.. #huepf

          • Wie immer.....Zucker, Milch und nen Löffel zum umrühren.

            • Öhm ich finde nicht das es falsch ist mit seinen Expartnern ein freundschaftliches Verhältnis zu haben. Und gerade wenn Kinder eine Rolle spielen sollte es meiner meinung nach so Problemlos laufen wie es bei euch läuft!

              Ich habe mit meinem allerersten Freund heute noch ein supergutes Verhältnis er ist mein drat zur Männerwelt. Also die erste Person wenn ich Probs mit meinem Mann habe den ich nach rat frage. Gutes Beispiel ist bei uns: Wir sind zur Rock am Ring und ich hab am ersten Tag gleich am Abend höllische Sehnsucht bekommen und mich gefragt ob ich meinen Mann verärgere bzw hintergehe das ich allein ohne ihn da bin. Ich saß echt da und hab son mist geredet. (war das erste mal das ich ohne meinen Mann länger weg war nach der Hochzeit) Ich hab echt gedacht ich "betrüge" ihn weil ich neben meinem Ex und jetzt Bester Kumpel gepennt hab. Da kam er an schaute mir in die augen uns sagte: Sach mal spinnst du? Wenn dein Mann was dagegen hätte, hätte er was gesagt! Er kennt mich, er weiß genau ohne viele worte was mich beschäftigt und findet die richtigen Worte. Und das nur weil wir uns mal so nah gestanden haben. Und trotzdem ist mein Mann nicht eifersüchtig wenn ich nach ner Party oder nem Netten Abend doch mit zu ihm (er wohnt in Ffm wo wir immer hinfahren zum Feiern) fahr und angetrunken anrufe und bescheid geb.
              Die zwei sitzen sogar auf der Couch und quatschen im angesäuselten Zustand über mich und meiner "vorlieben". Und soll ich da eifersüchtig sein? Er war bei der Kirchlichen Hochzeit mein Trauzeuge und hat sogar meinen JGA geschmissen.

              Mein Ex den ich kurz vor meinem Mann hatte da sieht das anders aus. Wir kommen gar nicht klar und da ist mein Mann auch eifersüchtig wenn ich mit dem was mache und das sagt er auch. Aber es hat auch seine Gründe die ich verstehe.

              Wie gesagt sei froh das es bei euch 3 so klappt! Und wenn es dich doch irgendwie bedrückt sprech deinen Liebsten direkt drauf an. Vielleicht auch mit beiden an einem Tisch???

      Es gab bisher kein Problem, warum sollte es jetzt eins geben??

      Lass die Leute reden.. #bla

      (12) 05.10.11 - 14:11

      #danke führ eure Antworten, ihr hab mich sehr beruhigt. Ich werde einfach nix auf die Meinung meiner Freundin geben und davon ausgehen, dass mein Mann etwas sagt, wenn ihm etwas nicht passt :-D

Top Diskussionen anzeigen