Irgendwie traurig..möchte kein Kind mehr, aber Mädchenwunsch...

    • (1) 17.10.11 - 16:59
      keinmädchen

      Hallo,

      irgendwie bin ich zurzeit sehr traurig gestimmt. Meine Freundin ist schwanger und erwartet mit großer Wahrscheinlichkeit ein Mädchen (ist ihr 2. Kind, das erste ist ein Junge). Wir haben zwei Jungs, einer ist jetzt 6, einer 4 Jahre alt. Eigentlich ist unsere Familienplanung abgeschlossen, mein Mann will sicher kein 3. mehr, wir haben für 4 genau genügend Platz, Geld passt, alles wunderbar. Und nun spüre ich, wie ich richtig neidisch bin auf meine Freundin, dass sie nun das Mädchen bekommt, dass ich als 2. auch gerne gehabt hätte.
      Nicht falsch verstehen - ich gönne es ihr wirklich und freue mich auch sehr für sie - aber ich merke, auch bei mir ist der Wunsch nach einem Mädchen noch sehr stark vorhanden. Ich liebe meine beiden Jungs über alles, würde auch nicht tauschen wollen.. aber so ein Mädchen, eine Tochter zu haben, das wäre einfach schön .

      Es ist dieses traurige Gefühl der Endgültigkeit - 2 Kinder sind genug, es wird NIE ein Mädchen für mich geben. :-( Warum kann man nicht mehrere Leben haben bitte? ;-)
      Bin frustriert, obwohl ich sehr dankbar bin für das was ich habe. Verstehe mich selbst zurzeit nicht, bin verwirrt, traurig und gleichzeitig hab ich ein schlechtes GEwissen weil mir scheinbar das nicht reicht, was ich habe, und das ist doch schon so viel...
      Versteht mich jemand? Kennt ihr das?

      • Jepp, kenn ich. Das wird aber wieder, keine Angst. ;-)

        Bei mir war das ein Lernprozess. Heute bin ich wirklich vollends zufrieden und dankbar daß alles so ist wie es ist.

        lg

        Hallo,

        ja, ich verstehe dich.

        Ich habe vier Buben und um mich herum haben fast alle Mädchen bekommen #schock

        Natürlich bin ich froh über meine Kinder, würde auch keines hergeben oder missen wollen, aber gerade wenn ich meine kleine Nichte (ist wirklich eine süße Maus und zwei Jahre alt) sehe, spüre ich so manches mal ein bißchen Wehmut und Neid, dass ich keine kleine Prinzessin habe (und das obwohl sie eine ganz große Zicke ist #rofl)

        LG

        Hallo!

        Kann ich sehr gut verstehen!!!! Ich habe drei Jungs im Alter von 15,8 und 5 Jahren. Jetzt üben wir für's Vierte, in der Hoffnung, daß es meine kleine 'Prinzessin' wird! Sollte es ein Junge werden, werde ich ihn natürlich auch lieben, aber wir haben gesagt einen Versuch wagen wir noch. Ich werde nämlich auch immer ganz neidisch, wenn ich Eltern mit kleinen Mädels sehe, ist wahrscheinlich einfach so, man will immer das was man nicht hat :-) ! Und wenn die kleine Zicke dann erstmal da ist......!

        LG

      • Hallo :)

        An den Reaktion hier siehst Du schonmal, Du bist nicht allein damit :)
        Wir wollten auch immer nur zwei Kinder haben. Dann wusste ich, dass das Zweite wieder ein Junge ist. Bis zu dem Moment war mir gar nicht bewusst, dass ich gerne ein Mädchen gehabt hätte ;). Aber dann nach der Geburt konnte ich von dem Gedanken nie mehr ein Kinder zu bekommen und vielleicht auch die Chance auf ein Mädchen nicht mehr loslassen. Ich war wirklich wie besessen von dem Gedanken noch ein Kind zu bekommen. Teilweise wusste mein Mann schon gar nicht mehr was mit mir los ist. Um mich herum haben alle immer den Traum vom großen Bruder und der kleinen Schwester bekommen. Alle haben einen fast bedauert, dass man noch einen Jungen bekommen hat. Das fand ich sooo schlimm. Als wäre es schlimm kein pärchen zu bekommen. War echt richtig sauer auf die Leute. Wir haben so viel mitgemacht und hatten Krankheiten in der FAmilie und haben so viele in unseren FAmilien so früh verloren und dann... machen alle ein Drama aus zwei Jungs. Dass hat den Wunsch nach einem Mädchen natürlich nicht verbessert. Ich habe mich durchgesetzt und wir haben noch ein drittes Kind bekommen. Ehrlich gesagt hat mein Mann ehr resigniert, weil er wusste ich lass von dem Gedanken nicht mehr ab. Wir haben sogar ein Mädchen bekommen. Und wir sind sehr dankbar für ein drittes gesundes Kind und ja, es ist toll dass es noch ein Mädchen geworden ist, so ehrlich muss ich auch sein.
        Aber hab kein schlechtes Gewissen. Ich bin heute noch neidisch wenn die Kinder bekommen und immer genau das Geschlecht bekommen was sie sich wünschen ;) Es geht glaube ich fast allen so. Auch wenn man es nicht zugibt, heimlich hat jeder einen Geschlechterwunsch und ist ein bisschen traurig oder enttäuscht wenn es das andere Geschlecht ist. Was aber ja nicht heisst dass man sein Kind später weniger liebt :)
        Ganz liebe Grüße
        Shira

        (6) 17.10.11 - 21:27

        Ganz lieben Dank für eure liebenswerten und beruhigenden Antworten :-) Ich bin schon mal froh, dass ich wohl nicht die einzige bin, die solche Gedanken mit sich herumträgt... Ich hoffe die "Phase" geht wieder vorbei - und wenn nicht, dann müssen wir uns doch mal mit einem dritten Kind auseinandersetzen (aber ich weiß eben, mein Mann möchte eigentlich nicht - und ihm das Messer auf die Brust setzen will ich ganz sicher nicht).

        Ihr habt mir jedenfalls sehr weitergeholfen mit euren Antworten und ich bin wirklich froh, dass es euch Urbianerinnen gibt :-)

      • Hallo Du,

        ja ich kenne das und ich kann Dich seeeeeeeeehr gut verstehen! Allerdings haben wir 4 Mädchen #schock #verliebt und bei mir ist es eben der Wunsch nach einem Sohn, der sich leider nicht mehr erfüllen wird! Ich liebe unsere Mädels, aber ich hätte einfach auch gerne die Erfahrung gemacht, einen Jungen großzuziehen :-(.

        Einen Tip kann ich Dir leider nicht geben, wie Du damit umgehen kannst, aber Du bist nicht allein mit Deinem Gefühl! Und vielleicht hat Dein Mann ja irgendwann mal Lust auf einen Nachzügler und dann klappt es vielleicht, wünsch Dir jedenfalls alles Gute!

        LG Tina mit
        ihrem Weiberhaufen #verliebt

        hi,

        ich wünschte mir bei den ersten beiden Kindern ein Pärchen und bekam das auch.
        mir war immer das wichtigste dass es dem kind gut geht und es gesund ist.
        allerdings wünschte ich mir nun zuletzt auch ein bestimmtes Geschlecht.
        ich kann nur allen, die es mit Kinderwunsch nochmal versuchen wollen, wirklich den eisprungrechner wärmstens empfehlen.
        ich hab davon im Dez. 2010 gelesen, erzählte meinem mann davon, er hielt es für Schwachsinn, ich nicht, wir einigten uns dass man es ja mal probieren könnte..;-) sich dran zu halten,
        ich sagte, nur ein Monat, dann sehen wir ja wie es klappt, und tja- ich wurde schwanger mit meinem wunschkind mit genau dem Geschlecht das wir laut "plan" bekommen sollten.
        ich muss sagen ich bin echt begeistert und hab es schon mehrmals weiterempfohlen, wenn mich jemand drauf angesprochen hat.
        sicher ist das Geschlecht nicht das wichtigste, denn jedes kind ist anders und vier Mädels oder vier Jungs werden für jeden der sie hat der beste beweis sein wie unterschiedlich Kinder eben sein können, aber es ist doch wirklich fein wenn man sich mit ein bisschen Hilfe das wunschgeschlecht "zaubern" kann...
        love,
        serafina.

        • >>>ich muss sagen ich bin echt begeistert und hab es schon mehrmals weiterempfohlen, wenn mich jemand drauf angesprochen hat.<<<

          Bei einer Wahrscheinlichkeit von 50:50 ist nicht soo außergewöhnlich, dass das geklappt hat.

          Ich halte das eher für Zufall.

          • ich nicht.
            ;-)
            für Schwachsinn halte ich z.b. den chinesischen Kalender oder diese sachen, wo der Mond das Geschlecht beeinflussen soll....
            es ist statistisch einfach so, dass man direkt am eisprungtag eher einen jungen empfängt, und einige tage vorher ( wenn man dann zuletzt sex hatte und seither nicht mehr) eher ein Mädchen.
            ich hatte bei fünf Kindern u.a. im Zyklus auf das datum des Eisprungs geachtet, da wir uns ein kind gewünscht hatten.
            diese fünf Kinder wurden Jungs...#verliebt
            bei zwei Kinder hatte ich absolut nicht auf das Datum geachtet, das wurden Mädchen.
            und mein jüngstes ist nun wieder ein Mädchen, weil ich eben auf das Datum des Tages mit dem grossen rosa Herzchen geachtet habe...#verliebt
            mein Traum wär Ausgewogenheit Mädchen:Jungs, also gleich viele Mädchen wie Jungs. nur: ob ich das nochmal erlebe, bezweifle ich...;-)
            jedenfalls nicht ohne clomifen...;-)
            love,

            serafina

Top Diskussionen anzeigen