Mein Mann ist mit seiner heimlichen affäre zum Familienfest gegangen

    • (1) 23.10.11 - 13:32
      Inaktiv

      Hi!

      Ich weiß gerad nicht, was ich denken soll.

      In unserer Ehe lief es schon länger schlecht und ich wusste, dass er jemand anders kennen gelernt hat.

      Letzten Monat hatte mein Mann auf der Arbeit ein Familienfest, wo ich nicht mitging, nur die Kinder.

      Als meine Schwiegermutter die 3 Abends von dort abholen wollte und die Kinder schon ins Auto gestiegen sind ging er nocheinmal zurück und verabschiedete sich von einer Frau im Auto, auf der das Aussehen von ihr und das KfzKennzeichen genaus passen. (Ich habe ein Foto von ihr im Internet gesehen).

      Das alles hat mir meine Schwiegermutter gerade erzählt.
      Wie konnte er nur sowas tun?!:-[ Und was wohl seine Arbeitskollegen dabei gedacht haben?
      Ich schäme mich jetzt so.

      Angeblich hat er jetzt mit ihr schluss gemacht, weil er uns nicht verlieren will.
      Ich weiß nicht, was ich tun soll :-(

      • (2) 23.10.11 - 13:43

        Dann nenn' ich mal ein starkes Stück von Deinem Göttergatten... #schock

        Vertraust Du ihm denn soweit noch, dass Du ihm überhaupt glaubst, er habe die Affäre beendet?

        • (3) 23.10.11 - 13:45

          ich weiß es einfach nicht!

          Ich habe das starke Bedürfnis diese Frau anzurufen, aber ich weiß nicht ob das richitg wäre

          • (4) 23.10.11 - 13:52

            Dieses Verlangen kann ich gut nachvollziehen. Fraglich ist allerdings, ob sie Dir die Wahrheit sagen würde. Hier ist wirklich guter Rat teuer.

            Ich kann Dir leider nicht sagen, was hier das Richtige ist. Für mich persönlich wäre bereits eine Entscheidung gefallen. Du schreibst ja, dass er beireits vor längerer Zeit diese Frau kennengelernt hat. Unterhält er seitdem diese Affäre oder wann hast Du hiervon erfahren?

            • (5) 23.10.11 - 13:56

              er hat immer sein Handy vor mir versteckt, das hat er sonst nicht gemacht und irgendwann hat er nicht aufgepasst und ich habe ne sms gelesen.

              Er hat es zwar zugegeben, mir aber gesagt, dass er sich noch nie mit der getroffen hätte.

      (7) 23.10.11 - 14:03

      Ih, das ist echt sehr demütigend für dich - tut mir sehr leid!

      Beziehungen können schieflaufen und man kann jemanden kennenlernen etc pp, aber eine Beziehung öffntlich zu machen, von der die (noch-)Ehefrau nicht mal was weiß und dort dann auch noch die Kinder anwesend sind, ist unterste Schiene.

      Zu deiner Antwort vorher: Was hättest du davon, die Frau anzurufen? Das bringt nichts - lass das besser, sonst bereust du das auch noch. Der "Übeltäter" ist letztlich dein Gatte!

      Ist schwierig, Tipps zu geben, da ich persönlich sowas heftiges (zum Glück) noch nicht erlebt habe! da du aber sagst, dass eure Ehe schon länger nicht mehr lief, wäre es vielleicht ganz gut, etwas auf Abstand zu gehen und zu überlegen, ob man an der Beziehung arbeiten möchte oder nicht. Kannst du vielleicht mit den Kindern wegfahren (oder auch ohne sie), Urlaub oder bei Verwandten/Bekannten unterkommen? So dass du erstmal den Kopf frei bekommst...

      LG
      sniksnak

      und was ist mit deinen kindern... haben die keinen mund, um zu berichten, was sich da abgespielt hat? schließlich plappern kinder gerne.. oder hat er ihnen verboten, irgendwas von dieser feier zu erzählen?

      • (9) 23.10.11 - 14:14

        Ich denke mal nicht, dass sie sich da als pärchen ausgegeben haben, sondern "nur" als Bekannte oder Freunde.

        Aber trotzdem ist das ja wohl das aller letzte!

    (10) 23.10.11 - 15:04

    Hallo,

    wow, eines ist sicher: Das Vertrauen ist kaputt.

    Was du jetzt tun sollst, nein MUSST, ist dir zu überlegen, ob du diese Ehe noch weiterführen willst oder nicht. Er hat ageblich mit ihr schlussgemacht, das ist die EINE Seite der Münze, die andere ist, willst DU überhaupt noch? Willst du, und KANNST du ihm das verzeihen? Und zwar nicht nur der Kinder zu liebe. Ein Krug, der einen Riss hat, kann man kitten, aber einen zerbrochenen Krug kann man nicht wieder heil machen. Welcher Krug ist eure Beziehung?
    Wenn du ihn zurück nimmst, wie stellt du dir eure weitere Beziehung vor und denkst du, ihr könntet wieder glücklich werden, auf einer ganz neuen Basis oder nicht? Was müsste sich ändern, inwieweit liegt es in deiner Macht etwas zu ändern, inwieweit liegt es an ihm. Was stellt er sich vor, wie soll es weitergehen?
    Ihr müsst zusammen reden und jeder muss seine Wünsche und Forderungen klar formulieren, aber dazu musst du dir im klaren darüber sein, was deine Wünsche und Ansprüche überhaupt sind.
    Komm erstmal mit dir selbst ins reine und stell dich dann der Diskussion mit deinem Mann.

    Übrigens, ich kann es verstehen, dass du dich schämst, man kommt sich doch so betroen vor, so klein vor all den anderen Kollegen...

    (11) 23.10.11 - 16:35

    "Angeblich hat er jetzt mit ihr schluss gemacht, weil er uns nicht verlieren will."

    Warte ab, ob er wirklich mit ihr Schluss macht.

    "Ich weiß nicht, was ich tun soll"

    Wenn du ihn noch willst, macht eine Ehetherapie.

    "Ich schäme mich jetzt so."

    Dazu hast du keinen Grund.

    (12) 23.10.11 - 16:38

    "ging er nocheinmal zurück und verabschiedete sich von einer Frau im Auto, auf der das Aussehen von ihr und das KfzKennzeichen genaus passen. (Ich habe ein Foto von ihr im Internet gesehen)."

    Ist es vollkommen ausgeschlossen, dass es sich hier um eine Arbeitskollegin handelt?

    Ich meine, es wäre ja schon EXTREM dreist von deinem Mann, mit seiner Affaire und euren Kindern bei einem betrieblichen Familienfest aufzuschlagen...von daher kann ich mir das fast nicht vorstellen.

    Du solltest ihn m.E. auf jeden Fall ansprechen und erfragen, wer diese Frau war.

    • (13) 23.10.11 - 20:29

      >>>Ist es vollkommen ausgeschlossen, dass es sich hier um eine Arbeitskollegin handelt?<<<

      Das habe ich auch gedacht. Die Schwiegermutter hat eine Frau gesehen, sie beschrieben und die TE kennt die "Freundin" ihres Mannes nur von einem Bild im Internet.

      Und eine Autonummer sagt erst mal gar nichts aus.

      (14) 24.10.11 - 07:02

      Ja es ist völlig ausgeschlossen, dass es eine Kollegin war. DIe Beschreibung hat 100 % gepasst und sie kommt von viel weiter weg.Und keiner seiner Arbeitskollegen kommt von dort

      UND im nachhinein hat er es gestern zugegeben

(15) 23.10.11 - 19:53

Mal ernsthaft: so geheim kann die Affäre nicht sein, wenn er sie zu einem öffentlichen anlass mitnimmt und deine Kinder sie auch schon kennen. Würde mir mal darüber Gedanken machen und die Lehre und Konsequenzen daraus ziehen!
Lg Conny, die sich so nie verarschen lassen würde!

(16) 23.10.11 - 20:47

Sorry aber angeblich jetzt trennt er sich von ihr weil er euch nicht verlieren will? Aber mit der Ollen taucht er auf nem Fest auf und fährt dich an die Wand obwohl ihr nicht mal getrennt seid? Zu diesem Zeitpunkt jedenfalls. Vor allem ein Familienfest wo die Kids noch dabei waren. Wobei fraglich ist, wenn er am Ende an ihrem Auto war, wieviel Kontakt da vorher war.
Aber trotzdem das ist unter aller Kanone. Dem Schwein würde ich mal ordentlich was stutzen. Das geht echt zu weit, bei allem Verständnis.
Ela

(17) 23.10.11 - 22:08

Hat er zugegeben, dass das seine Affaire war? Oder woher weißt du das jetzt wirklich so genau?

Ich meine, du kennst nur ein Foto aus dem Internet und hast diese Frau im Auto nichtmal selbst gesehen, sondern nur beschrieben bekommen. Vielleicht war es ja auch einfach ne Kollegin die ähnliche Eckdaten hat?

Wenn er allerdings wirklich die Affaire dabei hatte, ist es natürlich heftig und ich an deiner Stelle könnte mir diesem Mann so nicht weiterleben. Sehr respektlos dir gegenüber, wirklich #contra.

(18) 24.10.11 - 09:44

wieso schämst du dich?

wie hat sich deine SChwiemu gegenüber ihrem Sohn geäußert?

  • (19) 24.10.11 - 09:50

    Na ich komm mir jetzt richtig doof vor bei seinen Arbeitskollegen, wie so ein dummerchen.

    Meine Sch.Mutter hat in dem moment gar nichts zu ihm gesagt, weil sie dachte, es wäre eine Arbeitskollegin

    • (20) 24.10.11 - 10:29

      dir bleibt nichts anderes übrig, als ihn darauf anzusprechen

      blöd ist, dass da Behauptung gegen Behauptung stehen wird und dein Vertrauen (egal ob es stimmt oder nicht) sicher schon total hin ist

      aber, wenn es wirklich sie war, die er da mit hingenommen hat, dann wäre das jetzt tatsächlich der Trennungsgrund. Vielleicht passiert das auch schon nur deshalb, weil du ihn darauf ansprichst.
      er scheint sich nicht von ihr lösen zu können oder wollen. da ist nichts zu machen.

      Gefühlt sind Gefühle und da it die Beziehung auch nicht zu retten.

eines würde mich aber dann doch noch interessieren.. wieso warst du nicht mit zu diesem fest?

  • (22) 25.10.11 - 08:07

    Na weil wir uns ständig gestritten haben und da wollte ich dann auch nicht mit

    • weißt du wenigstens noch, wie der streit verlaufen ist... ob er ihn evtl. provoziert hat, um danach diese frau zu "einzuladen"? das ist ja wirklich eine traurige geschichte. ich hoffe mal, daß du dir dies alles nicht zu lange bieten läßt.
      nächstes mal gibts du ihm die dreckwäsche.. auch mit bremsstreifen... zum waschen mit.... nicht daß madame denkt, sie hat nur die schönen momente.

Top Diskussionen anzeigen