Womit vergrault man Männer zuverlässig?

    • (1) 01.11.11 - 20:21
      männerschreck

      Hallo,
      kurz vorweg: Es geht nicht um mich, sondern um eine Kollegin/Freundin von mir. Ich schreibe in schwarz, weil sie gelegentlich gezielt nach meinen Beiträgen sucht.

      Also, meine Freundin ist Ende dreißig und schon sehr sehr lange Single, so ca. fünfzehn Jahre. Sie ist eigentlich auf der Suche und lernt auch immer mal wieder Männer kennen. Mal über die Arbeit oder im Internet, sie ist da sehr aufgeschlossen.

      Nun ist es aber so, dass sie sich mit den Männern immer ca. 2-3x trifft, und dann melden diese sich einfach nicht mehr, gehen ihr sogar gezielt aus dem Weg. Manchmal ist bereits was gelaufen, manchmal nicht, das kann man nicht pauschal sagen. Sie geht mit niemandem am ersten Abend ins Bett, aber irgendwas "läuft" eben nach dem ersten Date meistens.
      Nun war wieder so ein Fall und sie fragte mich mit Tränen in den Augen warum ihr das immer passiert und was sie falsch macht!?
      Ok, ich finde sie manchmal anstrengend, aber andere mich sicher auch.
      Also womit vergrault man Männer so unfreiwillig erfolgreich?

      • Sie klammert, plant die Zukunft, erzählt eklige Dinge, wirkt verzeifelt (was bei 15 Jahren Singledasein gar nicht mal so unwahrscheinlich ist), stalkt, redet über andere Männer, hat Mundgeruch...

        Vielleicht sucht sie sich nur die falschen Männer aus und sie ist eigentlich ganz in Ordnung.

        Inwiefern findest du sie denn anstrengend? Ist sie größtenteils freiwllig 15 Jahre Single gewesen oder sucht sie schon so lange?

        • (3) 01.11.11 - 20:33

          Na ja, es ist schon so, dass einige Männer an ihr interessiert sind und sie aber kein Interesse hat. Und manchmal ist es eben umgekehrt. Also verzweifelt wirkt sie nicht (finde ich).
          Ich finde sie insofern anstrengend, dass sie manchmal bockig wie ein kleines Kind ist. Aber ich empfinde das nicht als soooo abschreckend. Sie lässt es ja sicher nicht am Anfang so raushängen.

      Warum sucht sie gezielt nach deinen Beiträgen?

      Irgendwas macht sie wohl falsch.
      Ne gewisse Grundnaivität und Zutraulichkeit schreckt manchen schon mal ab.
      Zu aufgeschlossen ist auch nicht so gut.

      Wäre jetzt mal meine Meinung als Frau.

      Um die Situation einschätzen zu können kennen wir deine Freundin zu wenig und deine Beschreibung ist leider etwas dünn.

      L.g

    • Oh cool, das wird sicher so ein Listen-Thread, die mag ich ja. Dann wollen wir mal.

      Wie vergraule ich einen Mann in einer Stunde?

      - Anfangs sofort endlos quatschen - am Besten über den Ex. Über seine miesen Seiten, aber unbedingt betonen, was der im Bett alles konnte.
      - Ihm dann mit einem verliebten Lächeln sagen, dass man am Vortag bereits mindestens 10 Mal an seiner Wohnung und an seinem Arbeitsplatz vorbei gefahren ist, nur um sein Auto zu sehen
      - Danach erzählen, dass man diejenige war, die gestern bis Nachts um drei Uhr bei ihm angerufen hat, nur um seine Stimme zu hören. Man sei dann eben irgendwann total erschöpft eingeschlafen.
      - Ihn dann ungefähr sieben Mal fragen, ob man das auch wirklich nicht sieht, dass die Nacht so anstrengend gewesen sei. Man sehe bestimmt total Scheisse aus (am Besten sagen: "Ich seh doch aus wie Arsch, oder? Oder? ODER? WIRKLICH NICHT?").
      - Ihm dann unterstellen, er würde lügen und ungefähr vier Minuten beleidigt schweigen. Dabei den Kellner fixieren.
      - Nachdem man wieder entleidigt ist unbedingt mitteilen, wie geil der Hintern vom Kellner sei und dass man sich vorstellen könne, was der alles in der Hose habe, so wie die vorne spannen würde.
      - Kurz bevor die Stunde um ist fragen: "So, gehen wir jetzt zu mir oder zu Dir? Bei mir wärs sicher gemütlicher, es sei denn Du hast eine Katzenhaarallergie. Meine vier dürfen nämlich auch ins Bett, das macht Dir ja sicher nichts aus, oder?"

      Er hat dann sicher morgen früh einen ganz dringenden Termin. #cool

      • (6) 01.11.11 - 20:47
        männerschreck

        Und das fällt dir spontan dazu ein? Das hört sich eher an als wenn du das System erfunden hast!!!:-)
        Sie hat übrigens tatsächlich Katzen...

        So, ich muss jetzt ins Bett und melde mich morgen wieder!

        • Ja, das war spontan. Allerdings habe ich selbstverständlich auch so meine Methode, wenn ich einen aufdringlichen Verehrer los werden will. Und die ist individuell, einen Macho behandle ich ganz anders, als einen angeschickerten Nerd..

      (8) 01.11.11 - 21:20

      #rofl#rofl#freu#rofl#rofl#cool super

      (9) 01.11.11 - 21:28

      Die dringende Sehnsucht danach, SOFORT zu heiraten und Kinder in die Welt zu setzen hast du noch vergessen!

      Und zwischendurch vll. noch das Handy zücken und der Mami / besten Freundin / Schwester erzählen, mit was für einem süüüüßen Typen man grade zusammensitzt.. "..aber sicher lernst du ihn bald kennen! Morgen zum Frühstück?!"

      LG

      • (10) 01.11.11 - 21:43

        Ja super, der zweite Punkt ist genial, der kommt sofort auf die Liste. #cool
        Den ersten hatte ich nicht drauf, weil ich schon so alt bin *hüstel* :-D

Na ja, absolute no gos für mich beim ersten Date wären

- die grausame Trennung vom Ex in epischer Breite
- Heirat
- Kinder
- chronisches Pech bei Männern
- das mein Club absolute Scheiße ist
- Filzläuse und sonstige ansteckende Krankheiten

(12) 01.11.11 - 22:55
ichkennesoeinenmann

Hallo,

ich habe nur so einen Bekannten im Freundeskreis, der jede Frau abschreckt.

Problem aus meiner Sicht ist, dass er alles, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, auf primitivste Art und Weise anbaggert. Er agiert nach dem Prinzip: ich werfe mein großes Netz aus und alles was hängen bleibt, nehme ich.

Das unter den "Hängengebliebenen" dann nicht immer die a) hübschesten b) schlausten und c) in irgendeiner anderen Weise attraktiven Frauen sind ist selbstredend.

So eine Vorgehensweise im Balzverhalten lässt mich manchmal echt fremdschämen.

Ich muss doch schon mal gucken, ob die "Eckdaten" stimmen, ob gegengeflirtet wird und mich dann langsam ran tasten? Genauso wie ich mich als Frau doch nicht mit jedem Fatzke treffen würde, der mir schöne Augen macht. Ich denke, es ist die Verzweiflung und sie sollte mal schauen, wer wirklich zu ihr passen könnte. Wenn man sich mit 100 Nieten trifft nur um nicht alleine zu sein, sind 100 % Mißerfolg vorprogrammiert.

(13) 01.11.11 - 23:17

Vielleicht trägt sie Push Ups....auf Mogelpackungen stehen Männer nicht.

<<<Es geht nicht um mich, sondern um eine Kollegin/Freundin von mir.....>>>

Und wenn es der Papst wäre.....das interessiert doch gar niemanden. ;-)

<<<Also womit vergrault man Männer so unfreiwillig erfolgreich? >>>

Ich kann....wie so oft....nur für mich sprechen:

* Wenn ich ersten Abend schon die gesamte Krankengeschichte der Dame aufzählen könnte.

* Wenn nur rumgejammert wird.

* Wenn sie schon ihren siebten Drink reinkippt, und ich noch das erste Bier geniesse.

* Wenn die Bauernmalerei im Gesicht nach einem Spachtel verlangt.

* Wenn die Stimme und das Lachen klingt wie bei einem Schlumpf auf Helium.

* Wenn im Gespräch klar wird, dass sich zwischen ihren Ohren nur laufwarme Luft befindet.

* Wenn sie nur von Job, Haustieren und/oder Kindern erzählt.

* Wenn schon bei den ersten Treffen so ein verdächtiges Ringfingerleuchten in ihren Augen zu sehen ist.

* Wenn sie nicht küssen kann.

* Wenn sich herausstellt, dass sie sexuell in etwa so agil ist wie Flusskies.

* Wenn sie im Restaurant nur Salat und ein Glas Wasser bestellt.

* Wenn sie bei der Frage wann wir uns wieder treffen, erst mal wild anfängt im Terminkalender zu blättern.

* Wenn sie denkt James Hetfield ist ein Politiker.

.
.
.

Mehr fällt mir gerade auf Anhieb nicht ein.

  • Hallo

    "Wenn sie denkt James Hetfield ist ein Politiker."

    #rofl

    Das ist dir aber nicht wirklich passiert, oder?

    * Wenn schon bei den ersten Treffen so ein verdächtiges Ringfingerleuchten in ihren Augen zu sehen ist.

    Ringfingerleuchten: Schöne Wortkonstruktion.

    LG Leo

(17) 02.11.11 - 23:04

Ich muss ehrlich zugeben..... James Hetfield musste ich googeln, da Metallica nicht mein Geschmack ist.

Wenn ich die Ausschlussliste bei einigen hier lese, frage ich mich aber schon, worüber man bei den ersten Treffen überhaupt redet, vom Wetter mal abgesehen.

Ich werde mich gleich mal bei meinem Mann bedanken gehen, dass er mich vor so schwerwiegenden Verabredungsproblemen bewahrt hat und ich nun nicht verzweifelt nach eine Mann suchen muss.

Hola,

ich habe da auch noch ein paar Vorschlaege.

* Bereitwillig und schnell auf Annaeherungsversuche eingehen.
* Gleich die ganze Lebensgesichte ala " Krieg und Frieden " erzaehlen,
* Das die biologische Uhr tickt und man doch noch mind. 2 Kinder in die Welt setzten moechte,
* Anhimmeln und verzueckt sein
* Plaene fuer die gemeinsame Zulunft schmieden
* Welche Vorlieben man hat und was man so gar nicht leiden kann
* sich selber als besten Fang oder gute Partie anpreisen
* den anderen gleich neu einkleiden moechte
* was sich unbedingt zu Weihnachten sehnlichst wuenscht, moeglichst im karaetigen Bereich
* Sex erst nach der Hochzeit in Frage kommt
* in 2 Tagen 20 SMS mit Liebesbekundiungen verschickt
* unverhofft und ohne Verabredung ihn von der Arbeit abholt oder vor der Haustuere steht mit Uebernachtungsutensilien
* Am ersten Wochenende seine Eltern kennen lernen moechte
* Eifersucht zeigen, weil er mit einer dir unbekannten Person freundlich spricht
* beleidigt reagieren, weil er am naechsten Tag keine Zeit hat, oder am Wochenende seine Kumpels zum Fussball trifft
* In festnageln wollen, ob er mit ihr eine Beziehung moechte, oder nur einen Flirt

**************

Es gibt eine Menge Dinge, womit man nicht nur einen Mann gleich zu Anfang vergraulen kann.

Vielleicht ist sie einfach nicht locker genug und zu verkrampft und zeigt zu deutlich, dass sie gerne einen Partner moechte.

Saludos

Die Aura dringend und unbedingt einen Kerl haben zu wollen - das riechen Männer offenbar auf 30 Meter Entfernung.

Ich habe zwar nie "dringend" gesucht - aber wenn ich in einer glücklichen Beziehung bin werde ich deutlich (!) häufiger angegraben als in Singlezeiten.

Logisch - glückliche Menschen strahlen... und man wollte ja auch als Kind immer schon das Spielzeug mit dem gerade ein anderes Spaß hatte, oder?!

LG, katzz

Frag sie mal, wie sie sich ihren Traummann vorstellt.

Das ist schlicht und einfach eine Fangfrage, da sie so lange Single ist. Interessanterweise antworten Menschen sehr oft nach eine vorgefertigtem Schema, was von der Gesellschaft (?) vorgegeben wird. Da werden dann Größe, Gewicht, Alter, Haarfarbe runtergerasselt. Gleich hinterher prasseln dann Eigenschaften wie Treue, Humor, Ehrlichkeit. Wenn sie sich bereits so ein Bild zusammengestellt hat, hat sie die Vorstellung von einem Partner, den es wahrscheinlich gar nicht gibt. Unter diesen Umständen kann sie dann vielleicht gar keinen Partner finden, da sie eine übermächtige Schablone mit sich herumträgt. Und das wird sie auf die eine oder andere Weise dem Gegenüber vermitteln. Ist nur eine Theorie.

Es kann auch anders herum sein, dass sie aufgrund der langen Zeit als Single sich die Marotte zugelegt hat, bei einem Treffen nicht sie selbst zu sein. Aufgrund externer Einflüsse (Single-Seminare, Ratgeber, etc.) verbiegen sich Singles manchmal bis zur Unkenntlichkeit. Und das ist schlichtweg Quark, da der potentieller Partner die reale Person dahinter sehen möchte. Ist ja keine Bewerbung, wo man sich aufbläht. Und nach 3 Treffen merkt der Mann dann, dass da was komisch ist. Ist auch nur eine Theorie.

Es kann auch sein, dass der "Richtige" schlicht noch nicht dabei war. Ihr Motto ist es, dass sie am ersten Abend noch nicht mit dem Mann ins Bett geht. Finde ich persönlich eine schöne Einstellung, denn das schreckt die ganzen Abenteurer ab, die nur schnellen Sex suchen. Mitunter kann es daher kommen, dass sie sich an den falschen Plätzen aufhält. Singles neigen dazu, sich zu "Klischeeorten" zur Kontaktaufnahme zu zwingen. Wenn sie niemals in einen Club geht, aber nun doch dorthin geht nur um einen Mann kennen zu lernen, dann ist es bestimmt der Falsche. Ist aber auch nur eine Theorie.

Naja, da gibt es noch viel mehr Punkte, aber das können ihr am besten Nahestehende vermitteln.

(21) 02.11.11 - 05:48

Nun, ich bin zwar eine Frau, aber es gibt bei beiden Geschlechtern absolute Weglaufgaranten.

Bei Frauen würde mich unheimlich abtörnen:

- über alles zu kichern, über wirklich jeden Mist
- unentwegtes Geläster über vorbeilaufende Leute
- schlechte Ess-/Trinkmanieren
- ungepflegtes Äußeres
- wenn man das MakeUp förmlich riecht (fällt mir als Frau oft an anderen Frauen auf)
- wenn in jedem dritten Satz der Name des Ex fällt, an dem ja kein guter Faden hängt, aber man war wohl aus Langeweile 12 Jahre mit ihm zusammen und hat 6 Kinder mit ihm
- jemandem ständig ins Wort fallen

und und und...

Ja und dann hatte ich letztes Jahr mal 3 Dates mit einem männlichen Negativbeispiel:

Gleich beim ersten Date redete er AUSSCHLIESSLICH von all seinen Ex-Damen, an denen er nicht ein einziges gute Haar ließ. Alle waren ja solche Miststücke und er gefiel sich wohl auch recht gut in der Opferrolle. Beim zweiten Date lief es ähnlich ab, nur legte er dann noch nach und sagte: "Nach einiger Zeit als Single habe ich das Internet für mich entdeckt." Ich wurde hellhörig und hakte nach (dazu sei gesagt, dass der Herr sich wohl gerne reden hörte und ich meist nur die Rolle des Zuhörers einnahm). Er sagte dann frisch von der Leber weg, dass er in den letzen 10 Monaten 17 Dates hatte #schock und mit dreien davon auch im Bett war. Doppel#schock#schock...

Ich muss jetzt nicht weiterreden, nicht wahr? Der Kerl war 40 und hatte dieses bereits erwähnte Netz dabei, aus dem er alles herauspuhlte, was sich nicht selbst befreien konnte. Ich gab ihm beim letzten Treffen dann deutlich zu verstehen, dass ich kein Wanderpokal bin und weiß Gott nicht so verzweifelt, dass ich es dann doch vorziehe, Single zu bleiben. Ich fand's etwas eklig und der Typ schnallte nicht mal ansatzweise, dass Frauen nicht unbedingt auf sowas stehen. Er hielt es eher noch für nobel, dass er ja immer ein Kondom benutzt hat. Selbst wenn er 'ne Ritterrüstung getragen hätte, mich hat's geschüttelt. Ja und per Sms kamen dann bereits nach 2 Tagen diese unglaubwürdigen "Ich habe mich direkt in Dich verliebt."-SMS. Mundgeruch und schwarz gefärbtes Haar kamen dann auch noch erschwerend hinzu und weg war ich.

Manchmal könnte man denken, ab Mitte Dreißig treibt sich nur noch "Restmüll" draußen rum. Seit diesem letzten merkwürdigen Date bin ich gar nicht mehr so scharf drauf, jemanden zu daten. Alleine isses auch schön und bevor ich mir sowas wie gerade beschrieben antue, bleibe ich erst recht Single. Dates lehne ich seither ab und fühle mich wohl damit. Mein Leben ist auch ohne Mann in Ordnung und das soll so bleiben. Ich bin heute noch froh, dass ich den Kerl weder geknutscht, noch anderweitig in meine Nähe gelassen habe. Huuu... #zitter

man vergrault doch sicher einen Mann, wenn man sagt:

-Ich bin seit 15 Jahren Single.

*grusel*

Top Diskussionen anzeigen