alles was mich glücklicher macht, macht mein Mann schlecht!

    • (1) 05.11.11 - 07:50

      Hallo,

      ich muss mich mal ganz kurz ausheulen bei Euch.ich erzähle mal die Vorgeschichte:

      Wir haben ein baby bekommen vor 16 Monaten, kurz darauf ist meine Mutter bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt, kurz darauf habe ich meinen Mann erwischt wie er im Internet über Mail mit einem Pärchen "Internet Sex" hatte, also Phantasien ausgetauscht hat. usw!!!! Jetzt stecke ich im Arbeitsleben, baue sogar ein eigenes Unternehmen auf, was mir richtig Freude bringt und treffe mich wieder öfters mit Freunden, war jetzt auch zweimal Abends weg (das waren zweimal in 4 Jahren) ich sagte meinem Mann, das mir das sehr gut tut, gerade nachdem was alles passiert ist (mit meiner Mutter, das erste anstrengende Jahr unseres Kindes...) das ich so meine Trauer besser bewältigen kann, wenn ich etwas abgelenkt bin, mal ausgehe, mit Freunden treffe.Ich sage ihm das schons eit Monaten, eigentlich rechtfertige ich mich mehr, denn jedesmal wenn sowas ist,d as ich weggehen will oder nur mal wie gestern mit einer Freundin Mittags essen gehen will, dann beschimpft er mich aufs übelste!
      ich würde das Kind nur abgeben bei ihm (er arbeitet nicht und ist zu hause) ich würde dann auch nichts zum geburtstag bekommen und er macht jetzt auch einfach mal was er will.
      es gibt nur noch Streit, das ist nicht auszuhalten.
      Wirklich, wenn ich mal unterwegs war, dann alche ich endlich wieder, bin glücklich, kaum zu hause, gibts Terror.

      Diese Situation ist nicht auszuhalten.
      Wie denkt Ihr darüber?

      • P.S.: zumal wir eigentlich auch geplant hatten Anfang nächsten jahres mit einem zweiten Kind anzufangen und dieses weggehen dann wieder nicht stattfidnen wird. in den ersten monaten als unsere kleine zur welt kam, kümmerte ich mich auch gern tag und nacht um sie, stillte marathon tag und nacht fast stündlich und ich möchte einfach doch nur jetzt auch mal wieder etwas mehr an mich denken :-( daher sagte ich ihm schon deswegen, das ich jetzt etwas freiraum brauche, denn ich bin ja nicht nur Mutter, sondern auch Freundin, Ehepartnerin, Kumpelinin, Arbeitnehmerin und und und. nur mich kostet das sooo viel Kraft jedesmal mich so doll rechtfertigen zu müssen,w enn ich was machen möchte.immer diese streits.

        Zumal er auch so gemein in seinen worten wird.erpresserich usw.und meine lage dadurch nicht besser wird.

        • PS:

          "Zumal er auch so gemein in seinen worten wird.erpresserich usw."

          wie versucht er dich zu erpressen?

          " zumal wir eigentlich auch geplant hatten Anfang nächsten jahres mit einem zweiten Kind anzufangen "

          DAS würde ich mal ganz schnell bleiben lassen. Auf die Art ist Vorprogrammiert dass über kurz oder lang als Alleinerziehende mit 2 Kindern dastehst.

          Wie sagt man so schön? Mit einem Kind rennt es sich leichter als mit zwei!

          Deine Ehe hat derart viele Baustellen, dass da mal zuerst ordentlich beschäftigt sein dürftest, das auf eine überlebensfähige Basis zu bringen.

          Dein Mann arbeitet nicht, ist nur zu Hause? Er beschimpft dich aufs übelste, wenn du mal wegwillst? Obwohl er nicht arbeitet, ist es für ihn zuviel verlangt, mal für ein paar Stunden die Kinderbetreuung zu übernehmen?

          Dein Mann lässt jegliche Achtung und Respekt vor dir vermissen. Er spielt den Pascha und würde dich vermutlich am liebsten permanent als (möglichst gehorsames) Weibchen am Herd sehen, allenfalls noch mit einem Bewegungsradius bis ins Schlafzimmer.

          Ich tippe bei deinem Mann mal schwer auf einen Mann mit zumindest Migrationshintergrund. Das soll jetzt keinesfalls rassistisch rüberkommen, aber Männer die auch 2011 noch mit solch einem Frauenbild rumlaufen, stammen in der Regel aus einem entsprechenden Kulturkreis.

          Stell dir (und deinem Mann) mal ein paar wichtige Fragen. Ist da noch Liebe? Ist da gegenseitiger Respekt, Achtung, Anerkennung? Was willst du für dein Leben? Was will dein Mann? Ist er bereit an der Beziehung zu arbeiten, etwas dafür einzubringen DASS es auf Dauer funktioniert? Willst du so wie ihr JETZT zusammenlebt mit diesem Mann alt werden?

      dein mann spielt machtspielchen mit dir. der will dich einfach nur unter sich haben, partnerschaft ist das keine.

      willst du das?

      "ich würde das Kind nur abgeben bei ihm (er arbeitet nicht und ist zu hause)"

      das ist ja auch ein witz. er ist sowieso zu hause (warum eigentlich?) und beschwert sich dann noch?

      an deiner stelle würde ich über eine trennung nachdenken und das deinem mann auch so sagen!

      alles gute!

      co

      • manch einer mag ja denken, das ich sie nur abgebe, wie es sich vielleicht anhört,a ber das ist nicht so, ausserdem sammel ich wenn ich mal raus bin auch neue energie, die ich fürs kind tanken kann, denn das kommt nämlich auch noch dazu: sie schläft seit einigen wochen wegen ihrer backenzähne nachts sehr schlecht.mein mann hat jetzt die nächte übernommen, jedoch werde ich ja dann auch wach.
        er hat mir geld geliehen und als ich endlich meine eine rechnung bezahlt bekommen habe von eminem Árbeitgeber (was oft vorkommt das es etwas länger dauert und ich freiberufler bin) dann wollte er sofort genau alles Geld wiederhaben und das war dann auf den cent ALES was ich auf meinem Konto habe.Ich sagte ihm das ich dann meine Rechnungen nicht mehr bezahlen kann und ihm in zweier rate sein geld abbezahlen werde.Er beschimpfte mich dermaßen, schrie mich an usw.
        Ich bin im Moment leider etwas finanziell noch abhängig von ihm.Meine Arbeit läuft jetzt aber immer besser.Somit kommt auch endlich in Zukunft mehr rein.Ich habe mir so gewünscht das er stolz auf mich ist, das ich trotz alledem was passiert ist, ich so stark sein kann und im leben was aufbaue.ich will das nicht von meinen freunden hören, sondern von meinem mann.Das sagte ich ihm auch.
        ´Seit 4 tagen läuft das verfahren zwecks dem tödlichen Unfall meiner Mutter,ich sagte ihm, die Wunden werden wieder aufgerissen und das ich mir durch sinnlose telefonaten mit Freunden oder sonstiges gern Ablenkung verschaffe.Und es mir gut tut wieder was zu unternehmen.Ich sagte ihm gerade zum 3.mal das meine Freundin nächstes Wochenende aus wieter Entfernung zu uns in die Stadt kommt und ich gern 2 tage und auch Abends mit ihr verbringen möchte, denn sie kommt das erste Mal und wird auch keine zeit ind en nächsten 2 jahren haben wieder zu kommen. ich durfte mir erneut Ärger einholen, das ich sowas nicht bespreche (obwohl ich es ihm schon mehrmals sagte) dann sagte er, 4 tage vorher hat sein Kumpel ´Geburtstag, vielleicht wolle er ja da an dem WE feiern (er feiert, indem er nur mit uns essen geht mittags immer)und nun könne ich doch nicht mit meiner Freundin unterwegs sein.Sein Kumpel hat noch nicht mal was zu seinem geburtstag gesagt. Danach durfte ich mir anhören, das er ab sofort auch macht was er will und ermir nie wieder was mitbringt was ich brauche, nie mehr geld borgt und und und.Er amcht alles schlecht was ich mache udn sagt ichs ei albern und kindisch indem was ich amche, wenn ich mich mit Freunden treffe.

      • warum er zu hause ist? seine eltern ahben eine sehr gut laufende familienfirma die im Jahr sviel abwirft, das er zu hause bleiben kann, weil er anteile daran besitzt.

        ich versuche gerade wirklich alles unter einen hut zu bringen und meine Arbeit anzukurbeln die mir wirklich sehr sehr viel Freude bringt und es auch anstrengend ist.

    Ich denke, du tust dir da unheimlich viel an.
    Mit DEM Typen noch ein Baby? Ich bitte dich!
    Für kein Geld der Welt (von wegen du bist finanziell noch abhängig von ihm) würde ich mich derartig demütigen lassen. Und du solltest das auch nicht.
    Der macht dich kaputt und du solltest die Beine in die Hand nehmen. Du solltest ihm eine letzte Warnung geben und dann die Trennung durchziehen, damit du wieder ein glückliches Leben führen kannst.
    Was du da "Mann" nennst, ist ein Klotz am Bein und kein Partner.
    LG,
    Sandra

    Hast Du das Gefühl, dass Dein Mann Dich liebt?

    .... dann beschimpft er mich aufs übelste!
    .....es gibt nur noch Streit, das ist nicht auszuhalten.

    Hast Du Dir Deine Antwort nicht selber gegeben ? Mit DEM Mann noch ein Kind, das ist doch ein schlechter Witz - oder ?
    LG Moni

    ich würde das Kind nur abgeben bei ihm (er arbeitet nicht und ist zu hause)

    ---

    klingt danach, als wäre er neidisch auf deine neuen Tätigkeiten: Unternehmen aufbauen, Freundeskreis pflegen ...

    Er dagegen ist zuhause - vermutlich nicht gerade freiwillig? - und hat das Gefühl, das er es einfach nicht gebacken bekommt, und fühlt sich minderwertig. Sowas führt zu Aggressionen - undd u stehst im Schussfeld.

    Ich kenne eure Möglichkeiten nicht - aber es wäre vielleicht nicht verkehrt, wenn ihr Möglichkeiten findet, die zu einem befriedigenderen Leben für IHN führen ... denn sonst sehe ichschwarz für euch beide.

Top Diskussionen anzeigen