mein mann will die scheidung

ich bin seid drei jahren verheiratet und seid seid 6jahren zusammen habe drei kinder plus eins im bauch.seid den jahren hat mein mann mich immer diskriminiert mich beschimpft aufs schlimmste mich beleidigt mir mein selbstwertgefühl genommen mich mehr mals geschlagen.ich darf nirgendswo hin fahren er ist froh das ich keine freunde habe.ich stehe das alles nur durch weil ich nicht will das meine kinder scheidungskinder werden . und ein pyschenklapps weck kriegen.er verwaltet das geld gibt mir nicht ein bischen geld das ich mir selber einkaufen kann .habe zu ihm gesagt hast ja noch nicht mal geschafft kindereshampoo mit zu bringen und nimmt für die kinder meins. und ich kann wieder zusehen wie ich mich wasche.da sagt er zu mir er hatte es vergessen und er hatte die schnauze voll von mir er lasst sich scheiden was mach ich denn jetzt.ich habe einfach nur angst wenn ich das vierte habe das das jugendamt das raus bekommt und mir die kinder weck nimmt. oder das err dafür sorgt das sie weckkommen. ich brauche euren rat.

Was du machst? Ne Flasche Sekt auf und feiern das Arschloch loszu sein, wende dich selbst ans Jugendamt oder hol dir Hilfe von Familie und Freunden. Aber ohne Ihn wirst du glücklicher, und wenn das JA rausbekommt das er gewaltätig ist werden euch die Kinder auch genommen....Solange du die Kinder nicht haust, misshandelst missbrauchst verwahrlosen lässt kann er gar nichts. Hast du Beweise das er dich mehrmals gehauen hat? Wenn ja aufschreiben notieren ....

Hallo Kimberly10,

ich verstehe irgendwie deine ängste nicht ganz.
Du wirst eingesperrt, hast keinerlei sozialen Kontakte nach draußen.

"seid den jahren hat mein mann mich immer diskriminiert mich beschimpft aufs schlimmste mich beleidigt mir mein selbstwertgefühl genommen mich mehr mals geschlagen.ich darf nirgendswo hin fahren er ist froh das ich keine freunde habe."

Er isoliert dich, er schlägt dich (auch in der Schwangerschaft???)
Er macht dich total klein und nimmt dir dein ganzes Selbstbewusstsein, dein Selbstwertgefühl sowie deine würde und deinen Stolz!
Und du hast angst das deine Kinder durch eine Trennung bzw. Scheidung psyschich einen weg-bekommen?

Hast du nicht eher angst das sie durch die Gewalt und die Spannung die täglich zwischen euch beiden ist einen größeren Schaden davon tragen?
"ich stehe das alles nur durch weil ich nicht will das meine kinder scheidungskinder werden . und ein pyschenklapps weck kriegen."

Nimm alle Kraft die du hast und lass dich Scheiden!
Vielleicht blöfft er ja bloß, schnapp dir deine Kinder und suche dir ein Frauenhaus oder deine Familie! Warum um alles in der Welt sollte das Jungendamt dir deine Kinder nehmen wenn dein Mann gewaltätig ist? Du und deine Kinder sind die Opfer nicht dein Mann!
Nur verlier dich doch bitte nicht so in der "Opfer-Rolle" denk an deine Kinder und auch an dein ungeborenes!

Hat er denn auch schonmal die Kinder geschlagen?

Ich wünsche dir viel Kraft und Mut!

So blöd, wie es klingt:

Das er die Scheidung möchte, ist für dich ein Segen. Hoffentlich zieht er es durch.

Wende dich im Gegenzug doch mal an die Caritas oder Pro Familia und lass dich beraten. Danach hast du mehr Klarheit.

Für deine Kinder ist das momentane Umfeld eher eine Qual, als der "Stempel" Scheidungskind.

Und du möchtest doch nicht ernsthaft weiterhin behandelt werden, wie ein 2. Wahl - Objekt, oder?

Gruss
agostea

danke für deinen beitrag aber familie habe ich nicht mehr und freunde auch soweit nicht weil er mir alles kaputt gemacht hat mit seinen launen.und zum jugend amt geh ich bestimmt nicht mehr das habe ich einmal gemacht und der schuss ist so nach hinten los gegangen das ichrichtig schlechte erfahrungen gemacht habe und jetzt angst habe das ich meine kinder verliere.#zitter

vielen dank für dein mut machen .ja schon geschlagener hat meine tochter ich war javorhin in dem moment richtig erleichert und habe zu ihm sogar gesagt er soll es endlic hoch.:-[h tun darauf hin bin ich hoch gegangen weil er mich beschimpft hat.ich kann aber auch nicht mehr normal mit ihm sprechen es kommt nur noch wut

nei n das will ich nicht ich habe einfach so eine angst das er mir die kinder weck nimmt weil er kann ziemlich gut auf den liebsten mann tun und man sieht nicht wie abgebrüht er ist hinter der versade#zitter

Also wenn das so ist meine liebe, dann warte ab bis er weg ist, informiere dich über Frauenhäuser im Netz, pack deine Koffer und Kinder und bau dir ein neues Leben auf!
Für dich und deine kleinen, denn dass hat keine Frau und kein Kind verdient!

ja da hast du recht aber ich will es ohne frauenhaus schaffen ich möchte gerne in dem haus wohnen bleiben

Meinst du, du könntest es schaffen?
Das er geht?
Ich lege es dir echt ans Herz, ich mein versuchen kannst du es ja, aber wenn es nicht klappt... bevor er wieder zuschlägt geh, sch*** aufs Haus! #liebdrueck

Na, so einfach geht das nicht. Hab da mal keine Angst, meine Liebe;-)
Du kannst ihn natürlich auch bei der Polizei anzeigen, wie heisst das jetzt nochmal....*grübel* - keine Ahnung, auf jeden Fall darf er dann das Haus für einen gewissen Zeitraum nicht mehr betreten.

Er schlägt euch! Mädel wach auf! Er baut darauf, das du die Opferrolle lebst, merkst du das nicht?

Lass dir helfen, ganz dringend!

Jetzt beruhige dich erst mal.
Warum soll er dir deine Kinder weg nehmen,dass muss er ja begründen.

Wie alt ist dein aeltestes Kind,es wird sprechen können und auch ne Form von Angst seinem Vater gegenüber Zeigen wenn deine Schilderungen der Warheit entsprechen.
Das wird auch dass JA merken.

Du hast allerdings wenn ihr dass Haus während der Ehe gekauft habt auch die Möglichkeit ihn des Hauses zu verweisen,dann währen die Kinder in ihrem gewohnten Umfeld.

Ruf doch mal im Frauenhaus an,es sind dort sehr nette Mitarbeiter vor Ort die dich gerne beraten.

Alles Gute

ich werde es versuchen ich denke schon das er geht weil ich konnte mein vermieter auch anrufen und der würde ihm auch grundstücksverbot erteilen.

ich weiss was du meinst du meinst einzweilige verfügung und ich mache das wohl echt schon zulange mit das ich schon denke das ist normal so

vielen dank werde ich tun

Ja genau, sowas in der Art.

Hast du niemand Vertrautes, der dich etwas unterstützen kann?

Ansonsten wende dich schleunigst ans Frauenhaus, oder die anderen genannten Institutionen, ok?

jabwerde ich tun .

Ich bin überzeugt das du es schaffen kannst.
Du hast ein recht darauf mit Respekt und Liebe behandelt zu werden.

Ich wünsche dir und deinen Kindern das beste!

Lass mal wieder was von dir lesen#sonne

Glückwunsch, Dein Mann gibt Dir deine Freiheit und Menschenwürde zurück!

Hallo,

sorry, aber bei so einem Mann ist eine Scheidung das Beste, was Dir passieren kann. Eigentlich hättest Du diesen Schritt schon lange in Angriff nehmen sollen.

Wenn das schon seit Jahren so geht, warum bist Du von diesem Mann überhaupt noch mal schwanger geworden?

Was Deine Kinder betrifft: Die bekommen meiner Ansicht nach einen größeren "Psychoknacks" wenn diese Ehe weitergeführt wird. Was meinst Du, wie sich Kinder entwickeln, die mitbekommen, wie der Vater die Mutter schlägt, unterdrückt und kleinhält?

LG, Cinderella

Seit 3 Jahren verheiratet, seit 6 Jahren zusammen, 3 Kinder und ein 4. Kind im Bauch...ich zitiere weiter: "seid (T!!!) den jahren hat mein mann mich immer diskriminiert mich beschimpft aufs schlimmste mich beleidigt mir mein selbstwertgefühl genommen mich mehr mals geschlagen.ich darf nirgendswo hin fahren er ist froh das ich keine freunde habe.ich stehe das alles nur durch weil ich nicht will das meine kinder scheidungskinder werden.*

:-[...wo ist der KOTZ-Urbini???
Liebe Kimberly! Warum lässt du dir von solch einem "Ochsen" noch mehr Kinder machen? Dieser Kerl schlägt dich, macht dich runter und du hat mit dem noch SEX? Du lässt dich *piep*en und dich schwängern??#zitter

Mein Rat: (wirklich ganz lieb gemeint) HAU ab, dir und deinen Kindern zuliebe!

Das Jugendamt nimmt dir deine Kinder erst, wenn es davon überzeugt ist, das DU nicht gescheit für sie sorgen kannst.

Alles Gute!
Loli

>>ich stehe das alles nur durch weil ich nicht will das meine kinder scheidungskinder werden . und ein pyschenklapps weck kriegen.<<

Sorry, aber bei diesem Satz platzt mir die Hutschnur!

Es ist DEINE Unfähigkeit, daß Du es nicht schaffst, diesen *** endlich vor die Tür zu setzen! Schieb also nicht die Kinder vor! Zumal mittlerweile hinreichend bekannt ist, daß Kinder, die in solchen Verhältnissen aufwachsen müssen, erst recht einen psychischen Knacks wegbekommen.

Und eigentlich fehlt dann nur noch, daß Deine Kinder irgendwann von Dir zu hören bekommen: 'Wegen Euch habe ich mich nicht von Eurem Vater getrennt' und somit auch noch Schuldgefühle eingeimpft bekommen.

Mein Tip: Hilf dem *** beim packen, tausch die Schlösser aus und schiebe nie wieder die Kinder als Entschuldigung für etwas vor, was allein in DEINER Verantwortung liegt!

Viele Grüße
Trollmama

Du hast doch schon nen psychischen Knacks, weil du schon viel zu lange bei diesem Arschloch bist.

Such dir einen Psychologen und arbeite mit ihm an dir, du musst dein Selbstwertgefühl wiedererlangen.

Hast du die Schläge zur Anzeige gebracht? Beim Arzt dokumentieren lassen?

Warum sollte man dir die Kinder wegnehmen?

Einen Anwalt brauchst du allerdings auch

lg

in jeder etwas größeren stadt gibts ne sozialstation, da arbeiten sozialarbeiter und psychologoen die dich beraten können und oft zur Verschwiegenheit verpflichtet sind.

An deiner Stelle würde ich noch heute ein Frauenhaus suchen und mit Kind und Kegel dorthin gehen. Dort wirst du rundum versorgt! Ihr bekommt Essen, Betten, soziale KOntakte (auch deine Kinder!) und Menschen, die sich auskennen, die vermitteln und vor allem herrscht dort absolutes Männerverbot und dein Mann wird selbst über die Polizei nihct rauskriegen wo ihr seid, d.h. ihr braucht auch keine Angst haben.

Du musst es nur durchziehen!

Lies dir durch, was all die Mädels hier geschrieben haben: Sei froh, dass er dich los werden will. Sieh in die Augen deiner Kinder ... ich will gar nicht wissen, wieviel sie schon mitbekommen haben von all den Beschimpfungen... Kinder riechen den Braten kilometerweit!

Glaube mir, hier zieht der Spruch: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

Im Frauenhaus wirds euch gut gehen...

Wo wohnst du denn, dann google ich mal oder rufe bei entsprechenden Stellen bei dir in der Nähe an. Zur Not kannst du auch einfach die 110 wählen und sagen, dass du mit deinen 3 Kindern in ein Frauenhaus möchtest. Sie MÜSSEN dir dann helfen, und das werden sie auch!!!

so, nach meinem Posting vorhin nun hier die Stellen:

in Hameln:
Beratungsstelle für Schwangere und Familien
Ostertorwall 6, 31785 Hameln
05151/24646 - die helfen dir - vermitteln dich zur Not auch...

Hier 2 Frauenhäuser bei dir in der Nähe!

in Nienburg:
Frauenhaus Nienburg Hilfe für Frauen in Not e.V.
Nienburg (Weser)
05021/2424

GÜTERSLOH:
Frauenhaus
33330 Gütersloh
05241/34100 () ? frauen-info-netz.de

du musst in den frauenhäusern einfach nur anrufen, dann wird dir genau gesagt, wie sie dir helfen können und sie holen euch ab!!!!!!

Mach das am besten sofort! und sag es deinem Mann nicht!