Schwärmerei - wascht mir mal den Kopf

    • (1) 11.11.11 - 13:32
      Brauche Rat

      Hallo Zusammen,

      kurz zu mir, ich bin verheiratet und hab zwei Kinder.

      Mein Problem ist, dass ich seit ca. 1,5 Jahren schon für einen Papa aus dem Kindergarten schwärme. Er ist auch verheiratet und hat ein Kind. Wir haben die selben Bring- und Abholzeiten und immer wenn ich ihn sehe bekomme ich Herzklopfen und Bauchkribbeln. Ich würd sagen, ich bin verliebt wie ein Teenager. Ob es ihm genauso geht, weiß ich nicht. Manchmal denke ich, dass da von seiner Seite auch Interesse da ist, wegen seiner Blicke, aber manchmal ignoriert er mich dann wieder so, dass ich denke, neeee, das bilde ich mir alles nur ein und da ist von seiner Seite nichts.

      Und genau diese Unsicherheit, ob von seiner Seite auch was ist, macht mich wahnsinnig! Ich möchte es endlich wissen, will mich aber auch nicht blamieren. SChließlich muss ich ihn ja jeden Tag im Kiga sehen. Mich belastet das jetzt halt schon 1,5 Jahre und ich kann ihn einfach nicht vergessen. Wenn ich wüsste, dass er nichts von mir will, dann könnte ich endlich mal abschließen. Sollte er auch Gefühle für mich haben, will ich gar nicht weiterdenken.....

      Ich muss ihn irgendwie aus meinem Kopf bekommen, auch damit meine Ehe nicht langsam darunter leidet, denn ich kann an fast nichts mehr anderes denken, mein letzter Gedanke vor dem Einschlafen gilt ihm und ich wache mit dem Gedanken an ihn wieder auf....

      Gruß

      • Was fehlt Dir in Deiner Ehe?

        • (3) 11.11.11 - 13:54

          Hm, ich denke genau dieses Kribbeln und das Gefühl der Verliebtheit?! Kanns gar nicht genau sagen.

          • Es ist normal, das man immer das will was man gerade nicht hat, geht mir auch so.
            Aber dem Verliebtsein sollte eine tiefe Vertrautheit und Liebe folgen, ist das denn passiert? Also liebst Du Deinen Mann?

            Wenn aus Liebe Gewohnheit wird, dann versuche den Pepp wieder reinzubringen. Falls noch Liebe da ist, wenn nicht dann sei Dir und auch Deinem Mann über fair und gestehe es ein. Dann sollte der Schritt sein sich zu trennen und lieber allein zu sein, als das ein anderer Mann der Auslöser ist, sich von einer in die nächste Beziehung zu fallen. Denn auch da lassen die Schmetterlinge nach!

            Also überlege klug, ein bisschen flirten und Kopfkino ist doch supi, aber daheim sollte das Glück liegen und man sollte es ehren.

            LG Mimi

            • (5) 11.11.11 - 20:32

              Danke für Deine super nette Antwort. Von meinem Mann trennen möchte ich mich nicht, ich muss wohl anfangen wieder mehr Energie in meine Ehe zu investieren. Es ist halt einfach alles so langweilig geworden :-( Aber ich sage ja nicht, dass ich nicht selbst auch mit dran Schuld habe.

              Ich werde versuchen, dem Kiga Papa in Zukunft aus dem Weg zu gehen, wenn möglich die Kinder etwas früher o später zum Kiga bringen, damit ich ihn nicht mehr so oft sehe.

              LG

              • Das klingt doch schon mal gut, das Du Deine Ehe nicht dafür opfern willst. Versuche Dir doch vorzustellen, das er genauso langweilig werden würde. Er hätte sicher auch Eigenschaften, welche Dir nicht passen und auch nicht zu Dir passen. Geh mit Deinem Mann mal wieder schön aus, besinne Dich auf die Verlässlichkeit und Standhaftigkeit Deiner Ehe. Daran arbeiten muss man nun mal wenn man nicht alle zwei Jahre wechseln will ;=).

                LG Mimi

      Ähm, vielleicht fehlt Dir ein Hobby? Kommt mir so vor als ob Dir langweilig wäre. Gibts da keien Möglichkeit daß Du was neues ausprobierst, zb Theater spielen würde mir da spontan einfallen? Da kannst Du dramatische gefühle imnvestieren ohne Schaden zu erleiden/anzurichten ;-) Tu jedenfalls etwas was Du aufregend findest - etwas außer von diesem oder anderen verheirateten Männern zu träumen...

      Grüsse,
      missy

      Was hat der Vater des anderen Kindes, dass du dich in seinem Beisein so fühlst?

      Und warum machst du dein Seelenheil daran fest, ob er auch etwas von dir will? Und was willst du eigentlich von ihm? Ein neues Leben? Einen heissen Flirt?

      Wie denkst du dir das, wenn ich freundlich nachfragen darf? Flotter Herrentausch in der Elternschaft?

      Ganz im Ernst, du siehst ihn Morgens und Nachmittags. Was genau macht dich da so verliebt? Führt ihr in der Zeit tief gehende Gespräche, ist es so klasse, wie er seinem Filius die Hausschuhe anzieht, oder hat er einfach ein süsses Lächeln?

      Und, auch wenn dich das hier vielleicht ärgert: Ist es das Wert? Ist dir deine Schwärmerei den Verlust deiner Familie wert?

      Fragen über Fragen, die du mir nicht beantworten musst, schon aber dir selbst.

      Vorneweg - ich selbst lebe in einer offenen Ehe, wenn auch zur Zeit nicht aktiv.

      Ich frage mich allerdings was dieser Satz hier heissen soll:

      >> Wenn ich wüsste, dass er nichts von mir will, dann könnte ich endlich mal abschließen.<<

      Und wenn er was von Dir will? Dann laesst Du Dich scheiden, wirst Geliebte, oder was genau ist Dein Plan?

      Versteh mich nicht falsch, ihr seid beide erwachsen und muesst wissen was ihr wollt (oder auch nicht). Aber offensichtlich weiss Dein Mann nichts davon. Und daran solltest Du was aendern oder eben mit diesem anderen Mann abschliessen und gut ist.

      LG

      Biene

      Er ist auch verheiratet und hat ein Kind.

      ----> ganz klar: FINGER WEG!

      Was hast du denn davon, wenn du weißt, wie er empfindet? Was würdest du tun, wenn du wüsstest, er empfindet genau so wie du? Willst du dann eine Affäre mit ihm beginnen?

      Warum genießt du nicht einfach diese Schwärmerei in dem Bewusstsein, dass alles so bleiben soll wie es ist? Oder willst du aus deiner Ehe ausbrechen?

      Hallo,

      ich hatte eine ähnliche Situation vor ein paar Jahren und hab, so weit ich mich erinnern kann, auch hier um Rat gefragt. Jemand Nettes hatte mir damals geantwortet, dass Nachbars Kirschen immer besser schmecken. Der Satz hat mich wach werden lassen... mir ist bewusst geworden, dass ich nur die Seitenstrasse gewechselt und dafür zuviel riskiert hätte.

      Aber ich habe meine Gedanken und Gefühle genossen, auch wenn ich natürlich auch ab und an gelitten habe. Meinen Mann habe ich damals davon erzählt, würde ich heute nicht wieder machen. Unsere Ehe hat sich seitdem aber positiv verändert und dann denke ich, dass es dafür gut war, dass ich im Gefühlchaos gesteckt habe.

      Ende vom Lied hier: mit meinem Mann bin ich nach wie vor zusammen, wir haben viele Hochs aber genau so viele Tiefs, wir arbeiten an uns. Der nette Kindergartenvater begleitet mich mittlerweile die ganze Grundschulzeit und wir schauen uns immer noch nett an und ich geniesse es. Aber weiter würde ich nicht gehen.

      Alles Gute!

      Was ich nicht verstehe ist der Satz : diese Unsicherheit ob auch von seiner Seite aus was ist, macht mich wahnsinnig.ich möchte es endlich wissen, ich moechtemich ja nicht blamieren!

      Und weiter unten schreibst du, das du deine ehe ja nicht gefährden möchtest!#kratz

      Ja was denn nun??? Du würdest gerne wissen ob er auch in dich verknallt ist,wenn ja, was machst du dann??? Und inwiefern nutzt dir dieses wissen, damit du deine ehe nicht gefaehrdest?
      Ich glaube du weisst selber nicht was du willst. Es klingt so, als wenn dich der heisse papa reizen würde, würde er genauso empfinden, bist du auf und davon mit ihm. Wenn nicht,bleibst du beim guten alten Papa zuhause....#contra
      Conny

Top Diskussionen anzeigen