Mein Mann hat mich geschlagen

Hallo,

ich schreibe anonym weil ich mich schäme und nicht weiß was ich tun soll. Heute ist ein Streit eskaliert.

Wir haben vor 11 Tagen ein Baby bekommen gewollt, gewünscht. Nunja mein Mann hat das Babyfon unten (wohnen in einem Haus) ausgestellt und vergessen es wieder einzuschalten.

Als ich dann durch Zufall in die Küche ging hörte ich unser kleines weinen und habe meinen Mann natürlich zurecht gewiesen wie man so verantwortungslos sein kann.

Daraufhin meinte er nur laber nicht seh zu das du hoch gehst.

Gut ich schnell hin und bin dann runter hab ihn erstmal beruhigt. Dann hat mein Mann nichts besseres zu tun als sich eine Zigarette zu machen und rauchen zu gehen ich bin dann hinterher und wollte ihm diese weg nehmen und hab gesagt er soll lieber mal ne Flasche machen..

Daraufhin bekam ich 3 Schläge gegen den Kopf. Was soll ich jetzt machen? Trennen ist klar nur wie?

Ich hab noch 3 weitere Kinder und kann nicht mal eben so "gehen".

Hat jemand Tipps?

LG

tag

beschreib mal bitte die 3 (DREI) schläge gegen den kopf

Schläge sind durch nichts zu rechtfertigen, aber wenn du dich immer so benimmst, wäre ich sehr genervt von dir.

>>>und habe meinen Mann natürlich zurecht gewiesen wie man so verantwortungslos sein kann.<<<
Ist dir so etwas noch nie passiert? Wieso ist es "natürlich", dass du deinen Mann zurecht weist?

>>>ich bin dann hinterher und wollte ihm diese weg nehmen und hab gesagt er soll lieber mal ne Flasche machen..<<<

In der Zeit hättest du die Flasche selber machen können. Du behandelst deinen Mann wie ein Kleinkind.

Vielleicht solltet ihr euer gegenseitige Verhalten mal überprüfen, das scheint nicht vom Respekt oder Liebe getragen zu sein.

hallo,
wollte dir eine Nachricht schreiben ging nicht schreib du mich doch mal an.
LG

Moin,

Schläge, egal ob 1 oder 3 sind indiskutabel. Das vorab.

Wenn man mich aber anmaulen würde, dass ich VERANTWORTUNGSLOS bin, weil ich VERGESSE das Babyfon anzustellen und man mir (gut, ich bin Nichtraucherin) die Zigarette "wegnehmen" wollen würde, da würde mir aber auch der Hut hoch gehen. "Habe ihn natürlich zurecht gewiesen...." Ja sag mal, bist Du seine Erzieherin????

"Sieh zu, dass Du hoch kommst!"

Was zum Henker habt ihr denn für einen Umgang miteinander???

Ich finde das schon ganz ohne Schläge einfach nur zum Wegrennen und frage mich, warum ihr noch einen dritten Wurm in die Welt gesetzt habt, denn so ein Umgangston herrscht sicher nicht erst seit gestern!

Gruß

Hoppala, da warst Du ein wenig schneller als ich. Bin froh, dass das nicht nur mich zum Kopfschütteln bringt.

LG

Trennungstips kann ich Dir leider keine geben.

Nachfolgend nur meine Meinung zu der Situation.
Körperliche Gewalt ist meist ein eindeutiges Zeichen für das Überschreiten einer Grenze. Ich persönlich ziehe die Grenze aber nicht bei körperlicher Gewalt, auch mit Worten kann man jemand heftigst verletzen.

Im vorliegenden Fall scheint Dein Mann einen Fehler gemacht zu haben. Jeder macht Fehler, das ist normal. Aber er hat lediglich das Babyfon vergessen einzuschalten und nicht das Baby auf dem laufenden Häcksler vergessen. Scheinbar wollte er sich mit einer Zigarette nach der ersten Auseinandersetzung beruhigen und ihr seid wieder aneinander geraten. Dein Mann hatte sich dann nicht unter Kontrolle, Schläge jedweder Art sind natürlich nicht entschuldbar.

Die Frage, die sich Dir nun stellt ist die, wie die restliche Zeit mit ihm aussieht. Er ist nun scheinbar nicht der typische betrunkene Mann, der seine Frau regelmäßig zusammenschlägt. Unter diesen Umständen kann man sich überlegen, ob man auch eine anderweitige Lösung finden kann und wie weitreichend das Ganze ist. Meine Frau hat mir am Anfang der Beziehung auch "Schläge auf den Hinterkopf" verpasst, bis ich es ihr durch striktes Verbot abgewöhnt habe.

Hey du,

also euer umgang miteinander ist aber nicht gerade der beste. #schock
Schade, aber ich finde es ehrlich gesagt, egal wie mies du ihn angepflaumt hast hat er noch lange nicht das Recht dir ein zwei oder drei gegen deinen Kopf zu schlagen.#nanana
Sag mal hattest du zu dem Zeitpunkt noch dein Krümelchen auf'n Arm?

Vorallem aber, kann ich nachvollziehend das du ihn so angeschnautzt hast.
Wer weiß was noch so alles vorher vorgefallen ist und zudem ist dein Baby erst 11 Tage alt ist doch klar das du deine Emotionen auch noch nicht unter Kontrolle hast und vielleicht eher mal Überkochst, ist doch verständlich!?

Also, ich würde erstmal abwarten wie er sich dir Heute noch gegenüber verhält, vielleicht liegen seine Nerven ja auch Blank, ich finde wir kennen nicht eure Geschichte, gerade mal einen ausschnitt davon! Wenn ihr öfters solche Probleme habt und er schon vorher aggressiev oder gar gewaltätig wurde, kann man dir nur eine Trennung ans Herz legen.

Versuche mit guten Freunden zu Reden und wende dich an eine Beratungsstelle

Alles Gute

Warum sollte sie die beschreiben. Geschlagen ist geschlagen, ob nun leichter oder fester. Fakt ist, das damit eine Grenze überschritten ist, die er in Zukunft wohl immer wieder überschreiten wird!
Conny

Ihr steht euch beide in nichts nach! Der Ton, in dem Du mit Deinem Mann zu sprechen scheinst, ist nicht besser als das, was er getan hat.

Was habt Ihr nur für einen erschreckenden Umgangston???

Ich kann mich nur anschließen: Dein Mann hat dich nicht zu schlagen, aber du hättest auch etwas respektvoller mit ihm umgehen können...am entsprechenden Respekt scheint es ja auf beiden Seiten zu fehlen.

"Trennen ist klar nur wie?

Ich hab noch 3 weitere Kinder und kann nicht mal eben so "gehen"."

Ich verstehe deine Frage nicht. "Gehen" wirst du schon müssen, wenn du dich trennen willst...oder du setzt halt deinen Kerl vor die Tür. Einfach ist das alles nicht...aber wenn du es willst, wirst du schon einen Weg finden.

du sagst es..#pro

Ich finde nicht, dass das egal ist. Waren es leichte Schläge auf den Hinterkopf oder hat er die dreimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen?

schämen kannst du dich mal und zwar für dein verhalten

und ja dein mann auch

aber dein verhalten gerade bei einer bereits 3 fachen mama erinnert an eine nanny aus den 1890

isst auf

wasch dir die hände usw

so kommt es rüber

dein mann ist dein partner und ein erwachsner mensch

und kein 3 jähriges göre

da kann ich nur den kopschütteln

und für mich hört es sich an wie eine kurzschlußhandlung ( und kein es muß dann kein dauerschläger sein sondern es gibt bei menschen auch einfach wenn sich das schon länger hinzieht kurz und überschlagshandlungen !! )

und du hast immer noch hormonumstellung ( solltest du eigendlich auch wissen und auch wissen das man sich da einfach manchmal ein wenig zusammenreisen muß )

was für ein kindergarten

genau

#pro

Hmm, ich gehe jetzt mal ganz fest davon aus, dass er das Babyfon absichtlich vergessen hat einzuschalten.

Von daher war dein Vorwurf absolut rechtfertigt.

Und dann geht der doch auch noch glatt hin und geht rauchen. Unmöglich, hätte er sich doch denken können, dass das Kind Hunger hat.

Selbstverständlich ist es dann absolut berechtigt, dass du ihm die Fluppe versuchst wegzunehmen.

*Ironie off*

Was soll der Scheiss? Du beschwerst dich, dass dein Mann dich geschlagen hat. Du bist aber selbst übergriffig geworden. Ihr geht gnadenlos respektlos miteinander um. Ihr solltet euch m. E. schnellstmöglich Hilfe holen. Auch wenn Gewalt gar nicht geht solltest du dir klar werden, dass dein niveauloses Verhalten nicht unwesentlich zur Eskalation beigetragen hat.

#pro

Darf ich fragen, wo dann der Unterschied wäre?

also für mich wäre es schon ein unterschied wenn ich so einen ordnungsgong, hinterkopfditsch, verpasst kriege oder ob ich richtig eine geballert bekomme

und wenn ich mann wäre und mir meine frau/freundin in so einem ton/verhalten gegenübertritt, hätte sie von mir genau so einen ditsch, wie von mir beschrieben, bekommen

volle Zustimmung.

wobei das der TE jetzt nicht weiterhilft...

Wenn du den Unterschied zwischen einem Faustschlag mitten in die Visage und einem kurzen ditsch auf den Hinterkopf nicht kennst, macht es wenig Sinn dir das hier zu erklären.

niemand hat mich zu schlagen, weder auf den hinterkopf noch ins gesicht, und es wäre mir völlig schnuppe, ob leicht oder nicht!!!!! wenn diese grenze mal überschritten ist, ist es nur noch wenig entfernt von den fäusten im gesicht. sollen die kinder damit aufwachsen, das es ok ist, jemanden, ob leicht oder nicht, zu schlagen? mieses vorbild!!
lg

Niemand hat das Recht einen anderen zu schlagen.
Aber niemand hat das Recht jemand anderen einfach so wie ein kleines Kind zurecht zu weisen oder ihm was weg zu nehmen ( wer bist du dass du dir das heraus nimmst? ) oder ihn als verantwortungslos zu betiteln weil er das Babyphone ( sowas haben wir und auch meine Eltern nie gebraucht ) vergisst.
Ihr nehmt euch nix.

- dulde dieses Verhalten auf keinen Fall! - und suche auch NIE die Schuld bei Dir! - geh,denn es kann irgendwann zu spät dafür sein!