Wie würdet ihr euch Verhalten?

    • (1) 27.12.11 - 13:51
      lieberheuteso

      Hallo ihr lieben,

      mein Mann und ich stehen vor einen Problem.

      Kurz zur Vorgeschichte:

      Mein Schwager/der Bruder von meinem Mann (Bruder A) hat ne neue Freundin, diese Freundin behandelt die Kinder vom meinem Schwager echt mies.
      Im April kam dann eine Situation wo wir mitbekommen haben, wie die neue Freundin die jüngere von seinen Kindern am Arm rumgezerrt hat und angemeckert hat, weil irgendein harmloser Streit zwischen ihren und seinen Kindern war.
      Mein Schwager stand nur daneben und hat zugesehen wie sein Kind von ihr grundlos angemeckert wird. Die Kleine stand da und hat ihren Vater mit hilflosen Augen angesehen und er hat NICHTS gemacht oder gesagt um sein Kind zu beschützen.

      Da haben mein Mann und ich uns eingemischt um unserer Nichte zu helfen.

      Es gab dann einen riesen Streit. Mein Schwager und seien Freundin sind aufgestanden und gegangen und der Bruder A redet seitdem kein Wort mehr mit uns.

      Bruder B ist dann auch beleidigt aufgestanden und wollt gehen, weil er es daneben fand dass wir uns eingemischt haben. Mein Mann hat zu ihm gesagt, wenn du jetzt gehst bist du für mich erledigt. Bruder B ist gegangen!
      Seitdem hat auch Bruder B nichts mehr mit meinem Mann geredet.

      So im August hatte dann der Sohn von Bruder B Geburtstag. Ich wollte da mit meinem Sohn hin, weil ich hab ja mit Bruder B und seiner Frau nichts habe. Und was war, ich durfte mit meinem Sohn nicht kommen, weil Bruder A ja auch kommt mit der neuen Freundin und dann haben sie Angst, dass es Streit zwischen mir und Bruder A gibt.

      Ich war fix und fertig und hab geheult.

      So im Oktober hatte mein Mann Geburtstag, an diesem Tag war er gut drauf und hat Bruder B angerufen um sich zu vertragen. Sie haben fast ne Stunde geredet und wir dachten, die Sache ist erledigt zwischen meinem Mann und Bruder B.

      Falsch gedacht! Bruder B ist weiterhin beleidigt und kommt zu Geburtstagen der Eltern nur wenn wir nicht kommen oder schon weg sind. Von der Schwester von meinem Mann haben wir erfahren, dass Bruder B gemeint hat, solange mein Mann net einsieht, dass er sich hätt nicht einmischen dürfen, will er nichts von ihm wissen.

      Muss dazu noch sagen, Bruder B ist 43!!!!!! Mein Mann 27!!!!

      Das ist doch ein absolut kindisches Verhalten von Bruder B!!!???

      Am Samstag mittag waren wir bei den Schwiegereltern und Bruder B kam wieder nicht, nicht mal seine Frau, obwohl sie sonst bei jedem Geburtstag von den andern Nichten und Neffen kam, auch wenn wir da waren und auch mit uns geredet hat. Es kam nirgends ein Frohe Weihnachten von ihr oder sonst was. Ich hätt meinem Mann alleine zuhause sitzen lassen, wenn er sich so kindisch benehmen würde und wär zu den Schwiegereltern gekommen. Nein, sie kamen dann erst abends, als wir alle weg waren. #klatsch

      So nun zur aktuellen Situation. Mein Sohn hat die Woche Geburstag und die Frau von Bruder B will mit ihrem Sohn kommen (das sind die bei denen ich mit meinem Sohn zum Geburtstag im August ausgeladen wurde).
      Wie würdet ihr euch Verhalten?

      #danke und Gruß

      • Schon wieder so eine Kinderkacke. Verhalte Dich ganz normal. Wenn sie kommen wollen, sollen sie kommen. Geht ja immer noch um die Kinder. Einmischungen in anderer Leute Be- oder Erziehung sollte man grundsätzlich tunlichst vermeiden, auch wenns Verwandte sind.

        • (3) 27.12.11 - 14:28

          Das ist die reinste Kinderkacke. Für uns ist das Thema längst erledigt und ich würde auch wieder ganz normal reden, wenn man sich sehen würde, aber die müssen ja einen auf Kindergarten machen.
          Hättest du neben dran gestanden und nichts gesagt,wenn eine eigentlich fremde deine Nichte anpackt und der Vater daneben steht und nichts sagt?

      Schwierig.

      Vielleicht kann man einen Mittelweg finden? Vielleicht zugeben, dass man sich sicher nicht in die Erziehung anderer Leute einmischen soll, ABER ob sie sich nicht auch wünschen würden, wenn ihren Kindern jemand beisteht, wenn sie ungerecht behandelt werden? Dass die Kinder in der schwächeren Position sind und ihr einfach mit Herz für die Kinder gehandelt habt?

      Wie gehen denn Deine Schwiegereltern damit um? Sind ja deren Kinder und Enkelkinder.

      LG

      • (5) 27.12.11 - 14:30

        Es ging ja net um die Erziehung anderes Leute, sondern dass eine eigentlich fremde unsere Nichte angepackt hat GRUNDLOS und der Vater nichts gemacht hat, weil er Angst vor seiner neuen Freundin hat.
        Da steht man doch nicht daneben und macht nichts????

        • Das meine ich ja..... zumindest dem anderen Bruder sollte doch klar sein, dass man sich das doch wünscht, dass andere sich schützend vors Kind stellen, wenn es ungerecht behandelt wird.

          Daher auch meine Frage, ob nicht die Großeltern vermittelnd eingreifen können.

          LG

          • (7) 27.12.11 - 15:20

            Frag lieber nicht nach den Schwiegereltern/Großeltern.

            Ich sag nur soviel, der Schwiegervater hat sich nach dem Streit damals ins Bett gelegt und war beleidigt.

            • #rofl... - das muß ja ganz schön abgegangen sein damals uijuijui,,,,

              • So schlimm wars es eigentlich gar net, aber die gehen gerne allen KOnflikten aus dem Weg.Deswegen sind die Brüder ja auch gegangen anstatt das Thema auszudiskutieren.

                • Dann schnapp Dir mal die neue Frau Deines Schwagers "A", versuche ihr Deine Reaktion damals zu erklären. Ich halte es für das Beste, wenn diejenigen, die sich ursprünglich in den Futten hatten das Grundproblem beseitigen. Danach kannst Du (und ja, ist das doof, daß man immer selbst die Initiative ergreifen muß, jedoch macht es ja sonst keiner - seufz) Dich mit Schwager B und evtl. dessen Frau besprechen. Dir scheint ja an einer Klärung der Verhältnisse zu liegen.

                  übrigens wäre das Familienforum für dieses Thema ideal gewesen ;-).

                  GzG
                  Irmi

    Hallo,

    vielleicht leidet die Frau von Bruder B auch unter der Situation und will so einen Schritt auf euch zu machen? Mach ihr die Tür auf, behandle sie wie jeden anderen Gast auch. Vielleicht kommt ihr ins Gespräch und könnt den Konflikt lösen.

    LG
    Sakirafer

    • (12) 27.12.11 - 14:32

      Warum ist dann die Frau von Bruder B am Samstag net zu den Schwiegereltern gekommen als wir da waren? Und warum tritt sie ihrem kindischen 43jährigen Mann net mal in den HIntern und sagt ihm wie bescheuert er sich verhält?

Wenn zwei angeblich erwachsene Männer wegen so einer Kinderkacke beleidigt sind, dann sollen sie schmollen bis ihnen Moos in der Kimme wächst.

<<<Wie würdet ihr euch Verhalten?>>>

Mrs. B zum Geburtstag herzlich willkommen heissen und ein extra grosses Stück Kuchen auf den Teller laden.

Dass sie zum Geburtstag erscheinen will kann durchaus auch eine Geste sein, Dir/Euch wieder die Hand reichen zu wollen......schliesslich habt ihr ja eigentlich kein Problem miteinander, und vielleicht geht ihr das Verhalten ihres Mannes mittlerweile selbst gehörig auf die Eierstöcke.

Top Diskussionen anzeigen