Beziehungsunfähig???

    • (1) 02.01.12 - 19:53
      mal ne Frage hab

      Hallo,

      mich würde mal eine Meinung von Menschen interessieren die mich nicht live kennen.

      Ich bin 32 und halte mich selbst mitlerweile für Beziehungsunfähig, wie ich drauf komme erleuter ich mal ebend.

      Ich hatte bisher nie lange Beziehungen die längste war 1Jahr 8 Monate! Der Rest lag bei so 3 Mon.-8Mon., es waren aber auch nicht viele Männer 6 um genau zu sein.

      Ich bin was Männer angeht schon anspruchsvoll.

      Ich verliebe mich auch recht schnell wenn so alles passt was meine Ansprüche mir so sagen, aber genausoschnell langweilen mich die Männer wieder.
      Wenn die ersten Schmetterlinge verschwunden sind wird es meistens kompliziert.
      Zudem bin ich auch ein recht sturer, eigensinniger Mensch, das weiß ich selbst, ich werd auch schnell unfair, das weiß ich auch und ich nehm mir auch immer vor das abzustellen, aber irgendwie im Eifer des Gefechts sind alle Vorsätze vergessen.
      Zudem bin ich noch recht Eifersüchtig wenn ich mit einem Mann fest zusammen bin...

      Tja, wie gesagt 1,8 Jahre waren so das längste und zudem bin in 99% der Fälle ich die, die Schluss gemacht hat.

      Man wird ja nun auch nicht jünger und mein Verfallsdatum halte ich ja eh schon für überschritten :-p hehe.. ne im Ernst, je älter man wird um so schwehrer wird es ebend DEN Richtigen zu finden, denn ich hab auch keine Lust auf Unterhalsverpflichtete geschiedene Männer die alle 2 Wochen am WE keine Zeit haben weil dann ihre Kinder kommen.

      Also seh ich es richtig das ich beziehungsunfähig bin? Oder ist mir der Richtige einfach noch nicht begegnet? Ich weiß das ich zudem recht kompliziert bin... macht es ja nun auch nicht einfacher... :-(

      Ich wünsch mir ernsthaft ne harmonische Langzeitbeziehung, bin auch echt neidisch auf Leute die nach 3 oder 13 Jahren noch verliebt sind und rumturteln, nicht ohneeinander können.

      Ich bin auch schon ohne Vater aufgewachsen bei einer alleinerziehenden Mutter die immer arbeiten war, war also schon früh auf mich gestellt und kannte Männer in meinem Leben nicht... aber wenn ich mir meine Mutter heut so ansehe.. fast 60 und außer Arbeit hat sie nix, neee soo will ich dann auch nicht enden #gruebel#zitter

      LG

      • Frag' dich mal, warum dich die Männer so schnell wieder langweilen! Schmetterlinge im Bauch sind ja schön und spannend, machen aber doch nicht eine Beziehung aus!

        Sind dir die Männer dann nicht mehr aufmerksam genug? Ist der Sex nach 100 x nicht mehr spannend genug, weil du weißt was kommt? Klebt ihr blick nicht mehr ausschließlich auf dir, so dass du dann schon eifersüchtig bist?

        Den stets galanten, immer aufmerksamen und gut gelaunten, unterhaltsamen, dauergeilen, für die Reize anderer Frauen auf beiden Augen blinden Prince Charming, mit dem niemals der Alltag einkehrt, wirst du leider nicht finden!

        #winke

        Ich glaube dein Vorstellungen an eine Langzeitbeziehung sind zu hoch geschraubt und schlichtweg falsch.

        Schmetterlinge im Bauch, das hat was mit Verliebtheit zu tun. Das die nach einiger Zeit verschwinden ist ganz normal.

        Wahre Liebe zeigt sich aber anders. Das hat mit Vertrautheit, Geborgenheit, Sicherheit zu tun. Und wenn die Liebe ganz tief geht, dann flattert hin und wieder auch mal ein kleiner Schmetterling :-)

        Mein Rat: Werd erwachsen, komm in der Realität an, häng nicht irgendwelchen Traummann bildern nach und arbeite an dir.
        Du kennst ja deine Macken, das ist doch schon ein Anfang ;-)

        LG
        Eichkatzerl

Top Diskussionen anzeigen