Spielsucht,keiner weiß es und ich hab angst..

    • (1) 07.01.12 - 11:06
      enttäuschung

      ..es meinen Partner zu sagen.

      Hallo!

      Ich fühle mich so elend wie noch nie!!
      Ich arbeite an einer Tankstelle wo wir seit neuestem Rubbellose haben.Und genau diese machen mich fertig!Ich hab an die 70 schulden auf der Arbeit was keiner weiß.Ich habe meinen Konto etwas überzogen und komme trotzdem nicht klar.
      Eins mal vorweg,meine Fixkosten wie Auto,Lebensmittel etc sind alle gedeckt.Auch mein Sohn hat sein Geld diesen monat bekommen.Ich will bzw muss es meinen Partner sagen aber das will ich erst wenn die Schulden beglichen sind.Ich hab wirklich angst vor seiner reaktion und ich weiss die würde heftig ausfallen!

      Ich hab kopfweh,magenkrämpfe und fühle mich einfach schlecht.Ich weiss nicht wie ich das so schnell wie möglich begleichen kann.

      Ich dachte das ich dann wenn es alles beglichen ist und ich es meinen Partner gebeichtet habe das ich ihm ab den nächsten Gehalt mein geld was für mich bzw meine Kippen sind einfach gebe und er mich dadurch "kontrollieren" kann.Anders wirds wohl nicht mehr gehen oder??

      Gehts oder gings jemand auch mal so?
      Habt ihr sonst tipps oder ratschläge?
      Aber bitte nicht verurteilen.Das mache ich schon oft genug und inzwischen auch in meinen Träumen.

      Danke fürs lesen.

      Enttäuschung

      Solange Du es für Dich selbst erkennst dass akuter Handlungsbedarf besteht, und noch zeitig die Bremse ziehen kannst, denke ich nicht dass Du weiter abrutschst.

      <<<Gehts oder gings jemand auch mal so?>>>

      Ja....vor nicht ganz 20 Jahren.....Poker ... Blackjack.... und damit meine ich jetzt nicht die schnuffige Onlineversion, sondern richtig klischeehaft wie aus dem Film, mit dubiosen Spielrunden in verrauchten Hinterzimmern mit noch dubioseren Gestalten.

      Ich bin rechtzeitig ausgestiegen bevor richtig Geld weg war und habe seitdem auch nie wieder Karten in der Hand gehabt, ausser beim Mau-Mau und Uno, und betrete auch keine Spielhallen mehr.

      <<<Ich weiss nicht wie ich das so schnell wie möglich begleichen kann.>>>

      Solange es sich nur um ein leicht überzogenes Konto geht, schaffst Du das !!

      Habe ich das richtig verstanden, dass Du die Lose auf der Arbeit "für Lau geliehen" hast, und jetzt die Kasse nicht stimmt?

      Eine Möglichkeit wäre auf jeden Fall, vor Deinem Chef Farbe zu bekennen, und ihn zu bitten ein Auge auf Dich zu werfen, und mit aufzupassen, dass Du nicht rückfällig wirst.

      Da das Problem vorher nicht bestand als ihr die Lose noch nicht im Sortiment hattet, könnte das ausreichen um Dir etwas Sicherheit zu geben.

      Viel Erfolg.....Du packst das bestimmt !

      TJ

      • (6) 07.01.12 - 12:17
        Spielsucht oh weh..

        "Solange Du es für Dich selbst erkennst dass akuter Handlungsbedarf besteht, und noch zeitig die Bremse ziehen kannst, denke ich nicht dass Du weiter abrutschst."

        Diese Aussage, finde ich relativ verantwortungslos, zumal man Menschen virtuell nicht einschätzen kann und auch nicht sollte. Wer weiß ob der TE sich die Sache nicht selbst ein stückweit schön redet..

        "Habe ich das richtig verstanden, dass Du die Lose auf der Arbeit "für Lau geliehen" hast, und jetzt die Kasse nicht stimmt?

        Eine Möglichkeit wäre auf jeden Fall, vor Deinem Chef Farbe zu bekennen, und ihn zu bitten ein Auge auf Dich zu werfen, und mit aufzupassen, dass Du nicht rückfällig wirst.

        Da das Problem vorher nicht bestand als ihr die Lose noch nicht im Sortiment hattet, könnte das ausreichen um Dir etwas Sicherheit zu geben."

        Du kennst weder Chef noch TE, was ist, wenn er TE hochkant rauswirft? Wer übernimmt die Verantwortung?

        Meine Meinung: Wenn die Disziplin nicht ausreicht, unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen!

        • <<<Meine Meinung: Wenn die Disziplin nicht ausreicht, unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen! >>>

          Ja klar....das ist die Lösung die hier gerne immer wieder fein vermittelt wird, und meistens schön in schwarz damit man auch schnell wieder weg ist, wenn man Gegenwind bekommt, und man keine weiteren Fragen beantworten muss/will, weil es durchaus auch ohne "professionelle" Hilfe geht, man sich aber dann auch mehr damit auseinander setzen muss....sowohl als Betroffener, als auch als jemand, der dazu etwas sagen möchte.

          Du hast nicht mal genau genug gelesen um zu sehen, dass es der Beitrag von einer Frau kommt....oder alternativ Dir nicht die Zeit genommen, Deine Antwort richtig zu formulieren, mach es Dir also nicht so einfach, oder verkneife Dir einfach Deine Kommentare zu einer Thematik, von der Du scheinbar höchstens mal aus der Bild der Frau gehört hast.

          <<<Du kennst weder Chef noch TE, was ist, wenn er TE hochkant rauswirft? Wer übernimmt die Verantwortung?>>>

          Die Betroffene.....bzw. allgemein gesagt: jeder für sich selbst....wie bei allem im Leben.

          Dass ich das separat erklären muss, war mir allerdings nicht bewusst. (Achtung: Ironie)

    (10) 07.01.12 - 12:30

    Danke für eure antworten.

    Ich habe mir auch schon überlegt es der chefin zu erzählen aber was ist wenn ich dadurch meinen job verliere?!das wäre fatal!auch wenn ich selbst dran schuld bin.

    Ich rede mir auch nichts schön oder ein sondern wenn ich mir selbst sage "heute spielst du nicht!" und auf arbeit bin und da nicht mal ne halbe stunde stehe und schon 10 lose runter gerubbelt hab und mir dann wieder sage nun reicht es aber und ne stunde später wieder 15 gemacht hab....ich weiss das da dementsprechend was nicht stimmt!

    und was und wie sage ich meinen partner?
    "du schatz ich hab dich belogen und enttäuscht also sei nicht sauer."?
    sobald er merkt das ich keinen geld hab um mir kippen zu kaufen weiss er das was nicht stimmt.man..wie konnt ich nur?!

    • (11) 07.01.12 - 12:38
      Spielsucht oh weh..

      Spielsucht ist eine wirklich schlimme Krrankheit! Ein Bekannter von mir ist immer wieder rückfällig geworden, trotz Therapien... Da Du aber erst seit kurzem "dabei" bist, wäre es bestimmt sinnvoll, Deinem Partner Bescheid zu sagen... Vielleicht ist er sauer, aber er kann Dir ev. finanziell erstmal aus der S.... helfen. Wenn die Kasse wieder stimmt, könntest Du dezent darum Bitten (weil so verführerisch) ob man die Lose nicht woanders plaziert, wo Du entweder unter mehr Beobachtung stehst, damit deine Hemmschwelle dran zu gehen größer wird.... Keine Ahnung an der Stelle wirds echt schwierig. Wenn Du die Hände so gar nicht davon lassen kannst, such Dir einen neuen Job und kündige diesen, wenn Du was neues hast.

      Ansonsten würde ich mal zu meinem Vertrauensarzt gehen und mit Ihm darüber sprechen.. Er kann die Situation besser einschätzen und Dich ggf. an Spezialisten überweisen oder Dir hilfreiche Tipps geben.

      LG

      • Hallo,

        ich habe beruflich einige Male im Jahr mit der Suchtberatungsstelle zu tun. Super ist, dass du schon erkannt hat, dass du ein Problem hast und dir nicht in die Tasche lügst, wie viele das machen.

        Du hast auch festgestellt, dass du dieses Problem nicht alleine in den Griff bekommst. Schaue mal, ob es in deiner Nähe eine Suchtberatungsstelle gibt und sprich sie an.

        Versuche, das Geld aufzutreiben, dass die Kasse ausgeglichen werden kann, ohne dass der Chef das merkt. Ich würde ihn auch nicht einweihen.

        Alles andere hat meine Vorschreiberin prima geschrieben.
        Liebe Grüße
        Miss Mary

Top Diskussionen anzeigen