gute "Freundin" geht nie ans Telefon *SILOPO*

    • (1) 08.01.12 - 18:44
      mal so

      Hallo,

      brauche mal eure Meinung.

      Eine Freundin von mir geht nie ans Telefon wenn man sie anruft obwohl sie zuhause ist.

      Sie ruft dann meist Stunden oder Tage später zurück.

      Mich nervt das total vor allem wenn man was Wichtiges zu bereden hat. Irgendwie kommt man sich da so abgeschoben vor.

      Würde euch das auch nerven??

      LG

      • Hallo "mal so",

        ich würde mal mit deiner Freundin reden, wieso sie nicht ans Telefon geht bzw ob sie unterm Stress liegt?

        • (3) 08.01.12 - 18:51

          Hallo,

          sie sagt dann immer sie war nicht schnell genug am Telefon oder hat gerade am PC was geschrieben und wollte das nicht unterbrechen.

          Ok, es kann ja mal unpassend sein aber immer????

          Vor allem, wenn ich zu spät am Telefon war, dann rufe ich doch gleich zurück.

          Es ist ja die Freiheit eines jeden ans Telefon zu gehen oder nicht aber ich bin da echt angepisst #schmoll

          • "sie sagt dann immer sie war nicht schnell genug am Telefon oder hat gerade am PC was geschrieben und wollte das nicht unterbrechen."

            Das ist eine Ausrede.

            "Ok, es kann ja mal unpassend sein aber immer????"

            Das kommt bei mir auf den Anrufer an.

            "Vor allem, wenn ich zu spät am Telefon war, dann rufe ich doch gleich zurück."

            Auch das kommt bei mir auf den Anrufer an.

            "Es ist ja die Freiheit eines jeden ans Telefon zu gehen oder nicht"

            Aber sie ist nicht Jeder, stimmts?

            "aber ich bin da echt angepisst"

            Es kommt dir nur so vor. An deiner Stelle würde ich ein Mail schicken.

          • (5) 08.01.12 - 19:38

            Warum schickst Du ihr nicht einfach eine SMS, ob Du mal anrufen kannst, wann es passt oder ob sie sich mal melden kann?

            Ist wichtig / mittelwichtig / aber nicht so wichtig....

            LG

      (6) 08.01.12 - 18:51
      lieber schwarz

      Hallo,

      ich bin jemand, der nicht immer ans Telefon geht, wenn meine Freundin anruft. Ich habe bis vor kurzem Vollzeit gearbeitet und habe drei Kinder. Letztes Jahr war es so, dass ich dienstags um 7.00 morgens begann zu arbeiten, mittags die Kinder und Hausaufgaben gemanagt habe und dann um 18.00 wieder in die Arbeit fuhr und bis 21.30 gearbeitet habe. Wenn ich dann heimkam, dann rief total oft die Freundin an und wollte irgendetwas, was sie betraf, bequatschen. Ich war einfach nur kaputt und müde und wollte mich noch etwas ausspannen.

      Ich habe es ihr so oft gesagt, aber sie hat das nicht verstanden. Seither geh ich auch nur als Telefon, wenn ich Lust und Energie habe.

    • (7) 08.01.12 - 19:04

      Also, ich gehe auch öfter nicht ans Telefon.

      Warum nicht? Ich bin alleinerziehend und berufstätig. Abends kümmere ich mich um mein Kind und wenn das dann im Bett ist brauche ich oft einfach nur meine Ruhe.

      Wenn meine Freundinnen anrufen, dann handelt es sich nicht um ein Telefonat, welches einige Minuten dauert, sondern ca. 1 Stunde und dafür bin ich dann zu kaputt.

      Das hat nichts mit der jeweiligen Freundin zu tun, sondern damit, dass ich mich ausruhen muss nach einem harten Tag.

      VG

      • (8) 08.01.12 - 19:09

        Genauso ist es bei mir auch. Berufsmäßig muss ich den ganzen Tag mit Leuten quatschen, mit meinen Kindern auch, ich bin dann total froh, wenn ich endlich nichts mehr sagen muss und mich um das kümmere, was mir Spaß macht. Das entspannt mich dann.

    (10) 08.01.12 - 19:15

    Ich gehe auch oft nicht ans Telefon, wenn mich Freundinnen anrufen. Unter anderem auch dann, wenn es schon Abends ist und ich einfach nur noch auf meinem Sofa oder Schreibtischstuhl zusammen sacken will. Und weil ich weiss, dass manche Gespräche mit bestimmten Personen eben nicht "nur kurz 10 Minuten" dauern, weil die mir dann vom Hölzchen aufs Stöckchen alles erläutern gehe ich nicht dran. :-p

    Ein anderer Grund kann sein, dass ich gerade mit meinem Sohn oder anderen Dingen beschäftigt bin und weiss, dass Dritte (kinderlos) ein "kann ich nacher zurück rufen?" nicht so gut verstehen.

    Oder ich geh nicht dran, weil ich grad auf eine bestimmte Person so gar keinen Bock hab.

    (11) 08.01.12 - 19:34

    Hallo,

    ich bin genauso wie Deine Freundin. Ich hasse es mittlerweile zu telefonieren. Und wenn ich abends nach einem langen Arbeitstag das Telefon klingelt und ich froh bin, meinen Sohn gerade im Bett zu haben, dann ignoriere ich das auch gern. Und rufe zurück, wenn ich Lust habe. Oder frage etwas später per SMS nach, ob es was Brandeiliges ist oder ob es Zeit hat.

    Mittlerweile empfinde ich es als ausgesprochen rücksichtsvoll, wenn man mich ansimst und fragt, ob ich mich mal melden kann, wenn ich Zeit habe.

    Meine engen Freunde haben Verständnis dafür, dass ich nicht parat stehe, wenns klingelt.

    LG

    • (12) 08.01.12 - 19:42
      lieber schwarz

      Ich finde email oder Facebook dafür auch echt gut geeignet.

      • Genau. Ich bin - wenn ich zu Hause bin - auch immer online. Auch wenn ich nicht dauernd davor sitze, dann kann man mir auf FB eine Nachricht hinterlassen und ich antworte dann auch.

        Ich finde auch gerade Chats charmant, weil man eben nebenbei mal auf Klo gehen kann oder dem Kind ein Brot schmieren und nicht sekündlich aufmerksam sein muss, wie am Telefon.

        LG

Da bin ich ja erleichtert - ich dachte nur ich wäre so, dass ich öfter mal keine Lust aufs Telefonieren habe und einfach nicht rangehe ;-)

Mein Mann meint, das wäre eine Unsitte. Ich rufe aber immer zurück, aber eben dann, wenn ich Lust und Nerven dafür hab.. meine Freundinnen wissen das auch, dass ich nicht immer Lust habe zu telefonieren. Ich habe einen stressigen Tag und will abends dann auch einfach mal nur Zeit für mich haben.. oder ich muss noch arbeiten von zu Hause aus, da schalte ich das Telefon dann einfach stumm.

(15) 08.01.12 - 19:56
ich bin auch so eine

ich bin auch so eine... habe auch 3 kleine Kinder und bin berufstätig und gehe nicht immer ans Telefon, sehr oft sogar nicht, weil ich einfach nicht mehr die Energie habe ... zudem missbraucht sie mich oft als Mülltonne für ihre viele, dramatischen Pseudoprobleme, und wenn ich mal etwas habe, geht sie nicht mal einen Hauch drauf ein......
Vor kurzem sagte ich ihr, dass ich auch grad aus dem Krankenhaus komme... sie hat dann sofort weiter von ihren Problemen erzählt und hatte keinerlei Interesse, was bei uns los war.....
Nach einem stressigen Tag brauche ich das nicht.... ....
.... tagsüber habe ich dazu keine Zeit... und abends keinen Kopf frei für,.......
Ich telefoniere im Job schon den ganzen Tag, zu Hause reduziere ich das aufs allernötigste Minimum......

(17) 08.01.12 - 20:21
liebermalsoinschwarz

Also ich muss ehrlich sagen, ich bin auch so.

Ich habe 2 kleine Kinder (3 & 1,5 Jahre alt) und bin im 7. Monat schwanger. Da bin ich sooo froh, wenn ich mich Abends dann auf die Couch fallen lassen kann und wenigstens n bissel Ruhe hab!

Oft rut dann eine Freundin an, die dann auch jedes Mal ca. 2 Stunden erzählt. Da ist mein gesamter Abend gelaufen... ich hab halt nun mal nur Abends Zeit für mich und die mag ich dann nicht mit zwei Stunden telefonieren verbringen. Zumal es bei den Telefonaten immer nur um sie geht.#gaehn

Ich hab nix gegen sie, aber ich möchte am Abend dann einfach nur bischen meine Ruhe.

Sehe sie ja sowieso ca. 2x die Woche wegen unsren Kids.

Lg

Ich hab auch so ein Schatz als Freundin, aber wenn ich das weiß, dann akzeptier ich das,...
ich hab mit ihr jetzt ein Klingelzeichen abgemacht, dann weiß sie, wenn was wichtiges ist, lass ich immer nur einmal klingeln, und dann geht sie eigentlich auch dran, darauf gekommen sind wir, als sie sagte, das sie ständig Anrufe kriegt von Versicherungsvertreter oder Gewinnspielleute,...und deshalb nicht mehr dran geht, aber mit Klingelzeichen gehts gut.

(19) 08.01.12 - 21:56

Hallo,

Ich hatte auch mal eine Freundin mit so einem Telefonierverhalten. Meine Freundin ist sie nach wie vor, nur das Telefonierverhalten hat sich geändert ;-)

Ich habe sie nie erreicht, sie hat immer meist Stunden/manchmal Tage später zurückgerufen. Das fand ich unhöflich, denn schließlich rufe ich an wenn ich mal zwischendurch Zeit habe. Man hat ja nicht immer Zeit zum Telefonieren. Ich rufe an wenn es bei mir passt, ich hebe aber auch meistens ab wenn es mal nicht passt und sage, dass ich später zurückrufe. Aber nie abheben, wenn man doch sieht dass jemand anruft, naja.... Ich habe sie gefragt, sie meinte voller Stolz , aber ich rufe doch IMMER zurück.

Da habe ich den Spieß umgedreht, immer wenn sie anrief hob ich nicht ab ( was mir wirklich nicht leicht fiel..) , rief aber meist am selben Tag wieder zurück, wo auch sie nicht abhob .Ping-Pong. Das habe ich ungelogen paar Wochen durchziehen müssen bis sie einen Tages abhob und sich beschwerte, dass ich ja nie erreichbar sei....

Seit dem funktioniert es einwandfrei :-)

LG
Helena

PS: Das ist aber nur bei dieser Freundin so. Natürlich hebe ich auch mal nicht ab wenns zu spät ist, ich keine Lust habe, besonders am Wochenende etc. Aber diese Freundin hat nach System niemals abgehoben sonder immer nur zurückgerufen....

(20) 08.01.12 - 22:11

ohja ... ich kenn das auch..:(
ich finde man kann sich wenigstens kurz melden.. und sagen das man evtl keine Zeit hat.. aber sonst fühlt man sich echt abgeschoben.. usw..

Hallo,

Gegenfrage: muss man zwingend ans Telefon gehen, nur weil man eins hat?
Ich habe keine Kinder, aber einen Partner. Nix schlimmeres, als wenn man z. B. gerade zusammen etwas im Fernsehen schaut oder gerade eine gute Unterhaltung führt...und dann dieses blöde Telefon bimmelt.#aerger
Bei meiner Schwester oder meinem Vater gehe ich IMMER ran. Die verstehen auch sofort, sollte es gerade nicht passen. Ebenso bei engen Freunden.

Es gibt aber 2 Personen, bei denen mein Mann und ich uns das Telefon hin- und herschmeißen, als wäre es eine Bombe und keiner will rangehen:

1.) eine Schulfreundin von mir, mit der ich seit knapp einem Jahr wieder Kontakt habe (nachdem ich über 20 Jahre keinen mehr hatte) und die mich seitdem fast täglich anruft...#augen
2.) seine Mutter

Grund bei beiden: du wirst sie nicht mehr los! Du könntest ins Telefon keuchen, daß hier gerade die Bude abbrennt und du dein Leben und die wichtigsten Dinge retten musst...sie würden weiterquasseln!!

Das geht natürlich erst recht nicht, wenn du gerade einen mordsspannenden Film schaust und fragst, ob du danach zurückrufen kannst.#augen

Es wird weitergequasselt ("Klar, kannst du mich dann zurückrufen, aber ich wollte dir eigentlich nur erzählen....#bla#bla#bla" und zack! Hast du den halben Film verpaßt!#aerger)

Fazit: bei diesen beiden gehe ich nicht ans Telefon, es sei denn, ich habe gerade tierische Langeweile (was selten vorkommt;-)).

LG!#winke

P.S.: ich wollte dir jetzt keinesfalls unterstellen eine "Nervensäge" zu sein, ich hab nur geschrieben, warum ICH bei manchen nicht ans Telefon gehe... ;-)

(22) 09.01.12 - 06:08
.........................

Ich muss beruflich den ganzen Tag viel telefonieren und wenn ich abends nach Hause komme, beantworte ich maximal noch SMS oder Email. Ich habe nach der Arbeit schlichtweg keinen Nerv mehr, mit Freundinnen oder sonstwem stundenlang zu klönen. Diese abendlichen Anrufe sind nämlich (bei mir zumindest) meist nur Belanglosigkeiten oder Plaudereien und die haben m.M. auch bis zum Wochenende Zeit.

Aus diesem Grund ist mein Handy auch zu 99% stumm geschaltet. Mir fehlt wochentags einfach die Muse, mich am Abend auf schöngeistige Schnattereien zu konzentrieren. Nach dem Abendessen möchte ich dann einfach nur noch eine Weile auf dem Sofa sitzen und entspannen.

Mir ist es auch lieber - wie hier jemand schon schrieb -, wenn ich vorher mal kurz angesimst werde und ich weiß, ob der Anruf wichtig ist. Dann gehe ich auch ran oder rufe sofort an. Kein Ding...

Aber "nur-mal-so"-Anrufe müssen bei mir bis zum WE warten, dieses Recht nehme ich mir heraus und meine Freunde/Bekannten haben dafür Verständnis, da sie alle wissen, dass ich Vollzeit arbeite und auch nach der Arbeit noch eine Menge zu tun habe.

Nur weil ich ein Telefon habe, zwingt mich nichts und niemand, auch auf Befehl ranzugehen. SMS jederzeit, das geht fix, aber Telefonate dauern und die werden später beantwortet.

(23) 09.01.12 - 06:47

Hallo,

ich bin auch so #hicks

Die feine englische Art ist es nicht, aber ich hasse telefonieren. Das wissen auch alle Freunde und Bekannte und ich geh wirklich nur ran, wenn ich weiß, dass es etwas Wichtiges ist.

Man kann mich auf sämtlichen elektronischen Wegen erreichen, und es fällt mir wesentlich leichter, ein paar Sätze zu tippen, als zu telefonieren. Vor allem diese "ach, von dir hört man auch nichts"/"ach, ich wollt mich nur mal melden"-Telefonate. Das ist schön, keine Frage, aber ich weiß dann immer gar nicht, was ich sagen soll.

Ebenso dieses "ach, lass uns mal wieder treffen". Das mag ich auch geschrieben nicht!

Ich schiebe das dann auf, oder vergesse es. Immer wieder betone ich bei Freunden, schreibt mir einen Tag und ich werde die letzte sein, die nicht kommt. Aber dieses Rumgeeier...

Ich bin einfach gern für mich und habe wenig Antrieb mich mal "einfach so" zu treffen, dennoch sehe ich die Leute gern. Wenn sie mir "die Pistole auf die Brust setzen" überhaupt kein Ding ;-)

Eine Telefon hassende, hochsensible Einzelgängerin ist sicherlich sehr schwer als Freundin zu händeln! Ich bin froh um jeden, der es trotzdem versucht :-)

Viele Grüße

  • Hallo Mel,

    ich bin genauso - ich hasse telefonieren regelrecht ;-) Bin auch eher diejenige, die schreibt, am Telefon weiß ich immer gar nicht, was ich sagen soll (vor allem bei diesen "Nur so mal"-Anrufen...

    Bei E-Mail bin ich fix, da schreib ich auch gleich zurück ;-)

    Grüße von einer Telefon hassenden Einzelgängerin zur anderen :-)

    Lg
    Clarissa

Sprichst Du von mir?

Ich gehe zu Hause auch selten ans Telefon. Da verbringe ich nämlich meistens Zeit mit meinem Mann und meinen Kindern und will meine Ruhe haben #aha also gehe ich nur ran, wenn es gerade passt- passt es nicht, rufe ich später zurück wenn es mir passt.

Top Diskussionen anzeigen