Das ist doch mehr als eine Bettgeschichte?!

    • (1) 16.01.12 - 20:31
      mein-kopf-fährt-karussell

      Hallo zusammen,

      ich versuche mich kurz zu fassen, ob es allerdings gelingt weiß ich nocht nicht...

      Seit knapp acht Monaten habe ich ein "Techtelmechtel" mit einem Mann, in den ich mich mittlerweile über beide Ohren verliebt habe, sehr sogar (wir sind beide 33).
      Wir unternehmen sehr viel gemeinsam, gehen Essen oder ins Kino, telefonieren regelmäßig und haben auch Sex, was aber nicht im Vordergrund steht.
      Es gibt Abende, bei denen wir einfach nur ein Gläschen Wein trinken, einen schönen Film anschauen und uns über alles mögliche unterhalten. Aber auch Abende wo wir nur Sex haben und anschließend zusammen einschlafen.
      Erst am Wochenende ist er spontan mit mir in das benachbarte Frankreich gefahren um dort für einen schönen Abend einzukaufen...auch an diesem Tag gab es keinen Sex, sondern einfach ein auf-der-Couch-einkuscheln, sich ein bisschen zärtlich berühren und streicheln, mehr nicht.
      Manchmal nimmt er auch einfach nur meine Hand und schaut mich an...und in diesem Moment reicht mir das vollkommen, mehr möchte ich gar nicht, dass ist so ein schönes Gefühl (ich merke das ich gerade etwas schnulzig oder kitschig rüberkomme:)).

      Ich habe ihm vor einiger Zeit gesagt was ich für ihn empfinde, das er für mich mehr ist als eine "Bettgeschichte" oder ein Lückenbüßer, wenn ich gerade mal Zeit habe. Er meinte das er sehr viel für mich empfindet und verdammt gerne mit mir zusammen sei, aber er genauso gerne alleine ist. Ich weiß nicht genau wie ich damit umgehen soll oder was genau er damit meint. Ich könnte ihn fragen, klar, aber ich habe irgendwie Bammel vor einer Antwort die ich gar nicht hören möchte und das alles dann vorbei sein könnte.
      Selbst "meine" Zahnbürste hat er in seinem Putzbecher stehen, so dass es jeder sehen kann...klar das ist Pillepalle, aber irgendwie gibt mir das schon ein bisschen zu denken, auch wenn ich kein Teenie mehr bin.

      Sollte ich ihn nochmal darauf ansprechen, wozu mir wohl der Mut fehlen wird? Oder einfach so weitermachen und hoffen das es irgendwann "Klick" bei ihm macht? Ich habe keine Ahnung....

      Schöne Grüße

      • Einfach so weitermachen;-),nein, du weißt schon selbst, dass du ohne Fragen nicht eine Antwort erhältst. Und wieso ist es ein Techtelmechtel, wenn ihr beide Singles seid?

        • (3) 16.01.12 - 20:42
          mein-kopf-fährt-karussell

          ...weil ich dafür kein anderes Wort gefunden habe ;-)

          Ich glaube er möchte sich auf was ernstes nicht einlassen, warum auch immer.
          Ich habe den Eindruck als das er denkt ich würde sein Leben dann komplett auf den Kopf stellen und ihm seine Freiheit wegnehmen, was ja gar nicht so ist. Aber ich traue mich einfach nicht das anzusprechen....

            • (5) 16.01.12 - 21:23
              mein-kopf-fährt-karussell

              Jetzt musste ich schmunzeln :-)

              Klar verändert sich mit einer Beziehung einiges, was aber nicht heisst das die "Freiheit" von dem jeweils andern verschwindet, es ist eben nur anders als vor einer Partnerschaft, und das macht ihm wohl irgendwie Angst.

              • ja, ich vermute, das wird ihm Angst machen - ist doch gerade so bequem.

                und mal im Ernst, vom Alter her, würde das Thema Kind vermutlich auch schnell auf die Tagesordnung kommen - so passiert das natürlich nicht ;-)

                Vielleicht solltest du aber mit ihm sprechen, anders läuft das nicht.
                Du könntest ihn ja mal fragen, wenn ihr keine Beziehung habt, was er dazu meint, wenn du eine Beziehung mit einem anderen eingehen würdest ;-).... ne vielleicht bessr nicht

                • (7) 16.01.12 - 21:36
                  mein-kopf-fährt-karussell

                  Das Thema "Kind" würde schon passen, aber das schieb ich mal gaaaaaanz weit weg, dass ist definitiv uninteressant......erstmal (nein Quatsch ;-) )

                  Als ich ihn kennengelernt habe und wir noch nicht so viel Kontakt hatten hatte ich einen ONS mit einem sehr guten Freund von ihm, ich wußte damals nicht das die beiden sich überhaupt kennen, sehr blöde Situation für alle....das hat ihn schon mehr als getroffen, aber nicht nur die Tatsache das es ein guter Freund von ihm ist, wie er sagte...deshalb lass ich deinen Vorschlag besser bleiben (auch wenn es nur ein Spass war :-))

                  • ach ich hab erst gestern zu einem Freund gesagt, stell der Frau nicht die ultimative Frage (es ging drum, in welchem Stadium sich die Beziehung befindet, ob es noch eine Chance gibt......) sondern manchmal könnte es auch durchaus sinnvoll sein, einfach mal ein wenig weiter zu machen

                    aber klar, irgendwnn will jeder mal wissen, wo es hingeht.

                    • (9) 16.01.12 - 21:45
                      mein-kopf-fährt-karussell

                      Manchmal sollte man wirklich einfach weitermachen ohne darüber nachzudenken und auf volles Risiko gehen, auch auf die Gefahr hin das es einen vielleicht verletzt oder nicht so ausgeht wie man es sich wünscht...

                      Ich fahre mal meine Gedanken ein paar Gänge zurück, oder ich versuche es, und geniesse die Zeit, und wer weiß was passiert :-)

      (12) 16.01.12 - 20:51

      Hallo

      Lass alles auf dich zukommen. Es kann sich alles noch weiter entwickeln, ist doch alles auf dem richtigen Weg. Ich merke wie unterschiedlich Menschen sind. Wenn ich frisch verliebt bin, dann gibt es bei mir keine Abende ohne Sex. Dann möchte ich den Mann mit Haut und Haaren. Ein längerer Kuss löst schon ein Feuerwerk der Gefühle aus, da gibt es kein Halten mehr. Ich für mich liebe diese Anfangsleidenschaft und hatte bis jetzt auch solche Partner gehabt. Ist dein Freund eher zurückhaltend?

      • (13) 16.01.12 - 21:06
        mein-kopf-fährt-karussell

        Hallo,

        klar, ich würde ihn auch gerne jedes mal vernaschen wenn ich ihn sehe, und auch ein Kuss von ihm löst in mir ein kribbeln aus, und sei es noch so ein kleiner, das ist unglaublich.

        Hm, zurückhaltend ist er eigentlich überhaupt nicht, aber sobald ich das Thema "Gefühle oder Beziehung" anspitze merke ich das er nicht wirklich darüber sprechen möchte, deshalb fällt es mir wohl auch so schwer oder ich lass es eben ganz sein.
        Ich weiß nicht mal ob er verliebt ist, ein Gefühl ist definitiv da, das sagte er auch und das spüre ich.

    Hallo,

    das klingt doch total gut, so wie es ist :-)

    Dir gefällt es, ihm gefällt es.. ich frage mich - warum willst du es unbedingt in die Schublade "Beziehung" stecken, wenn es doch gerade gut ist, wie es ist?

    Was würde sich dadurch verändern? Fehlt dir denn etwas?

    Ich würde es einfach so weiterlaufen lassen, die Dinge entwickeln sich oftmals von selbst ohne großes Zutun. Vielmehr macht man manchmal Dinge kaputt, weil man sie zerredet und damit vielleicht Probleme schafft, die vorher gar nicht da waren...

    • (15) 16.01.12 - 21:19
      mein-kopf-fährt-karussell

      Hallo Sonntagsmalerin ;-)

      glaube das einzige was mir vielleicht fehlt ist zu wissen ob er auch verliebt ist.

      In eine Schulade möchte ich das ganze nicht stecken, aber wenn ich so darüber nachdenke tue ich das wohl unbewusst.

      Ich schätze mal das ist eine Krankheit der Frauen, alles und jenes anzusprechen, mein "Problem" ist manchmal auch das ich mein Herz auf der Zunge trage und Dinge von jetzt auf gleich anspreche...da sollte ich mich vielleicht etwas zügeln und die Zeit, die ich mit ihm verbringe, geniessen.

      Ich hab ihn eben verdammt gerne, nein, es ist mehr als das, und selbst wenn ich darüber schreibe hab ich ein kribbeln im Bauch...aber nicht lachen ;-)

      • Ich kann dich gut verstehen :-) Aber ich denke es sagt ja so viel mehr aus, wie er sich verhält, als was er sagt. Und du merkst ja, dass da auch von seiner Seite aus mehr für dich zu sein scheint - genieße doch einfach das Gefühl! :-)

        Es ist doch nicht nur Ungewissheit, sondern anders betrachtet, vielmehr eine kribbelnde Spannung, eben noch NICHT genau zu wissen, was es mal wird, was es sein könnte, ... diese Phase, in der man noch nicht über Gefühle, Beziehung, Zukunft spricht, ist doch meist ohnehin kurz - und sie kommt nicht wieder mit ein und demselben Partner. Genieße die Schmetterlinge im Bauch und die Zeit mit ihm - ich bin sicher, es wird alles seinen Weg finden!

du willst mehr Verbindlichkeit - er mag es so wie es ist: eine Beziehung ohne Verpflichtung.

Sowas ist toll, solange man nicht mehr will.

  • (18) 16.01.12 - 21:27
    mein-kopf-fährt-karussell

    Eine Beziehung ohne Verpflichtung, geht das überhaupt? Nein ich glaube nicht, würde das dann eher als "Affäre" bezeichnen.

    Aber ich möchte zugegebenermaßen mehr als das.

    • Ja, genau das ist es. Es ist eine Affäre, nur, dass ihr beide solo seid. Ich hatte sowas öfter, auch letztes Jahr. Und die Situation, die du beschreibst, kommt mir auch bekannt vor. Nur, dass ich nicht wirklich verliebt war.

      Ich kam nicht darauf klar, dass er Verhaltensweisen und eine Art und Weise des Verliebtseins an den Tag gelegt hat, von Kindern und gemeinsamer Wohnung sprach und dann immer wieder betont hat, dass er will, dass alles bleibt, wie es ist.

      Letztendlich war ich genervt und habe es beendet, weil er mich immer weiter unter Druck gesetzt hat. Er hat aber nie gesagt, dass er eine Beziehung will.

      Zwei Wochen später bin ich meinem jetztigen Partner näher gekommen. Und plötzlich war es auch für mich eine völlig neue Erfahrung. Es war klar, dass es keine "Affäre", kein "Techtelmechtel" und auch keine Bettgeschichte wird. Ich hatte auch keine Angst, dass es nicht klappen könnte.

      Kurz darauf erhielt ich einen 3-seitigen Liebesbrief von dem Mann davor. Auch in diesem Brief wollte er keine Zugeständnisse machen, aber er wollte mich zurück. Mittlerweile hat er sich gefangen und wir können wieder normal miteinander reden.

      Was ich damit sagen will: Manche Männer machen dieses Zugeständnis zur Beziehung nie! Weil sie Angst haben und irgendwie denken, du seist nicht die Richtige. Wenn du damit klar kommst, kannst du so eine "Affäre" weiterführen. Aber pass auf, dass es Dir nicht zu viel (zu wenig) wird! Geh nur soweit, wie es Dir gut tut!

      Und das mit dem Kinderwunsch, kann dich schneller einholen als dir lieb ist! Muss gerade selbst diese Erfahrung machen. ;-)

      LG

(20) 16.01.12 - 21:17
er heißt nicht zufällig..

.... frank b. ???

Mit 33 wäre mir meine Lebenszeit dafür zu schade gewesen, denn ich wusste schon immer, dass ich Kinder will. Wie lange willst Du noch warten und hoffen?
Er hat 8 Monate Zeit gehabt sich richtig zu verlieben und das ist anscheinend nicht passiert, sonst würde er verbindlicher werden wollen.
Ehrlich gesagt finde ich es komisch, dass Du den Sex in den Hintergrund rückst, denn gerade am Anfang war das bei mir immer zentral.
Meine Meinung: Rede mit ihm und sage ihm, dass Du das so nicht mehr kannst. Dann ziehe die Konsequenzen und lass ihn laufen, damit Du einen Mann finden kannst, der Dich genau so will wie Du ihn.

  • (23) 16.01.12 - 22:09
    mein-kopf-fährt-karussell

    Du hast schon recht, aber das ist alles nicht so einfach, wohl auch deshalb weil schon so viel Zeit vergangen ist und ich eine Menge an Gefühlen "investiert" habe, die ich nicht einfach so wegschmeissen will und kann.
    Und natürlich ist der Sex wichtig, gerade in der Anfangszeit einer Beziehung (oder was auch immer), ich wollte damit nur sagen das es sich hier nicht nur um eine reine Bettgeschichte handelt und an vorderster Front steht.
    Aber ich denke reden kann ich mit ihm nicht, noch nicht, dafür fehlt mich schlichtweg der Mut!

Ich habe jetzt nicht den Eindruck gewonnen, dass er Dich nur als Affaire sieht. Allerdings scheint er zwar mit Dir zusammen sein zu wollen, aber trotzdem lieber getrennt leben.

Wie sieht es mit seinen Gefühlen aus? Liebt er Dich? hast Du ihn das mal gefragt? Seine Aussage "dass er sehr viel für mich empfindet und verdammt gerne mit mir zusammen sei, aber er genauso gerne alleine ist." ist nicht gerade sehr aufklärend. ich würde noch einmal nachhaken.

Top Diskussionen anzeigen