Mein Mann hat unseren Sohn 6 zurück geschlagen

    • (1) 21.01.12 - 20:16
      anonymus1983

      hallo,

      mein sohn, 6,5 jahre alt, ist z.z. sehr anstrengend. er schreit sehr viel rum, ärgert ohne ende uns bzw.seine kleine schwester. trotzdem kann er auch sehr lieb sein.

      meinen mann reizt er z.z. bis aufs blut. mein mann kümmert sich wirklich gut um die beiden, obwohl ersehr viel arbeiten muss, schaut er, dass wir nicht zu kurz kommen. mein sohn kommt seit neuesten andauernd von hinten und haut ihn auf den po.mein mann schickt ihn dann in sein zimmer,schimpft mit ihm dass man nicht haut usw. eigentlich müsste ein 6 jähriger das wissen, zumal bei uns nicht gehauen wird. heute abend war es mal wieder so weit, mein man saß kurz am pc und unser sohn kam und haute ihm ständig von hinten. warum er das tut, darauf hat er selber keine antwort. mein mann dreht sich dann um um knallte ihm eine so halb auf den po bzw. rücken.

      mein sohn kam dann weinend zu mir und zeigte mir die stelle. man sah die finger meines mannes, also war es nicht leicht sondern sehr doll. ich war so wütend und habe ihn angeschrien das unsere kinder nicht geschlagen werden. das ganze eskalierte dann in einen handfesten streit. ... ich wäre zu lasch, er würde uns auf der nase rumtanzen usw. vielleicht hätte er jetzt mal daraus gelernt. er hat keine einsicht gezeigt und ist zur arbeit abgerauscht. ...

      ich bin noch immer so wütend. er hat wohl mit meinem sohn noch gesprochen, als ich die kleine hingelegt habe. das er ihn nicht nochmal hauen soll dann macht er es auch nicht mehr ... mein sohn meinte dann, es wäre alles so weit wieder ok. mich macht das ganze sehr traurig und mir tut es selber sehr weh. das mein mann sich so wenig unter kontrolle hat... unser sohn kann wirklich ausreizen ohne ende und im moment wirklich ist er sehr sehr anstrengend. aber schlagen geht doch nicht. was agt ihr dazu?

      lg ...

      • >>>ich war so wütend und habe ihn angeschrien das unsere kinder nicht geschlagen werden.<<<

        Toll gemacht. Hut ab! #augen

        Die Sache hätte zwischen Vater und Sohn geklärt werden müssen, so hast du das unmögliche Verhalten deines Sohnes noch unterstützt.

        (3) 21.01.12 - 20:32

        Willst du jetzt hier Stimmen lesen, die dir Recht geben und deinen Mann verurteilen?
        Schlimm das es passiert ist, aber das habt ihr euch alle drei zuzuschreiben.

        Absolution wirst du hier keine bekommen.

        Hallo,

        ich halte auch nichts von, dass Kinder geschlagen werden, allerdings sollte man Erziehungsstreitigkeiten NIEMALS vor Kindern austragen!! Im Übrigen bin ich auch der Meinung, dass es nicht geht, dass dein Kind selbst schlägt und man weder akzeptieren muss, dass das Kind im Alter von 6 Jahren schon die Eltern schlägt, noch es dafür in Schutz zu nehmen. Wie soll es denn mal aussehen, wenn euer Sohn älter ist? Wollt ihr euch dann auch noch schlagen lassen? Es bestehen da meiner Meinung nach enorme Erziehungsprobleme/fehler, wenn ein Kind so reagiert und evtl. hat dein Mann gar nicht so unrecht damit, dass du zu "lasch" bist. Es kennt offensichtlich nicht seine Grenzen und diese müssen ihm beigebracht werden, wenn auch nicht durch Schläge!

        Letztendlich ist es aber so, dass er euch schon ganz gut gegeneinander ausspielt und den dreh schon richtig gut raus hat. Ihr solltet wirklich als Eltern zusammen halten. Euch zusammen setzen und einen GEMEINSAMEN Weg finden, den ihr gehen möchtet um eurem Sohn Grenzen aufzuzeigen. Er muss merken, dass er euch nicht ausspielen kann! Wenn ihr das jetzt nicht in Angriff nehmt und es gemeinsam durchzieht, dann sehe ich wirklich schwarz, was die Zukunft eures Kindes anbelangt. Ohne euch jetzt zu Nahe zu treten.

        Und wie gesagt, ganz wichtig, Erziehungsprobleme werden NICHT vor dem Kind diskutiert. Du hättest deinen Mann in einem Moment zur Seite nehmen sollen, in dem euer Kind beschäftigt ist und es dann mit ihm klären sollen und zwar in Ruhe! So findet man keinen Konsens.

        Ich wünsche euch alles Gute

      • (5) 21.01.12 - 20:36

        Ich schließe mich Gh? an,mit deinem Wutausbruch hast du deinem Kind deutlich gezeigt das du sein Verhalten tollerierst,hier ist es üblich sich aus "Spaß" auf den Po zu hauen.

        Finde ich nichts bei. Wir haben mächtig Spaß daran.

        Tja, was dein Mann gemacht hat war falsch, keine Frage.

        Aber was du gemacht hast, war 10mal schlimmer. Du hast die Autorität deines Mannes untergraben.

        Ausserdem hat er Recht. Ein 6jähriger weiss das man nicht haut, und tanzt euch so auf der Nase rum.

      • ich denke das größere problem bei euch ist, daß ihr nicht adäquat auf das verhalten eures sohnes reagiert.
        was will er denn?
        kräftemessen mit papa?
        kontakt aufnehmen?
        sitze papa oft am pc und ich nicht "ansprechbar"
        wie kann der sohnemann altersangemessen kontakt einfordern?
        wie kann er sich mit dem papa rageln, wie kann er sich auch körerplich mit dem papa betätigen und messen ?

        ihn ins zimmer schicken ist doch ziemlich dämlich- swas soll er denn da lernen.
        er hat ja offenabr ein bedrüfrnis nach nähe und kontakt. er weoiß aber ebenso offenabr nicht, wie er das anders hinbekommt.

        schaut, wie ihr die bedürfnisse des sohnes befriedigen könnt "man haut nicht" - ist genauso einne dämliche aussagen.
        dann machen sie halt ne runde das "pobeißer" spiel oder keine ahnung- aber man das muß in bestimmten bahnen laufen und der sohn muß wissen, was er tun muß um diese art der bestätigung zu bekommen

        dann ist es wichtig, daß dein mann das mit seinem sohn klärt- die beiden hatten einen konflikt der ausgeartet ist- jetzt müssen sie eben lösungen suchen wie beide anders miteinander umgehen können.

        halte du dich da im besten falle raus

        • Ganz genau!

          Meine Söhne fangen so das Toben an!(Kontaktaufnahme!!!!)

          Sie "ärgern" spielerisch und mein Mann (oder auch mein Schwager oder Bruder) "kämpfen" dann mit ihnen. Wenn aber keiner darauf eingeht und nur am PC sitzt oder TV schaut, dann ist das einfach traurig.

          Ich fnde das Verhalten vom Vater unmöglich, aber anscheinend hat er keine Ahnung von Kindern und ihren Bedürfnissen. Das man dem Vater nicht widersprechen darf wenn er das Kind haut, ist mir ganz neu! Damit untergräbt man nichts, sondern zeigt dass auch Erwachsene nicht einfach alles dürfen.

          Ich würde JEDEN zusammenstauchen (und jeden erwachsenen "Fremden" rauswerfen!) der es wagt eines meiner Kinder zu hauen!

          Man haut auch keinen Einjährigen der seine Grenzen mit hauen/beißen austestet!!!

          VG nana

          • Thema verfehlt, sechs, setzen.

            Du hast offensichtlich überhaupt nicht begriffen, worum es geht.
            Hauptsache, die Übermutter rauskehren.

            • Der Beitrag von lisasimpson ist gut, das ist meine Meinung, denn irgendwas läuft richtig falsch bei der Fragerin.

              Aber ich verstehe überhaupt nicht deine Intention, so auf einen Beitrag zu reagieren. Was hat das ganze mit Übermutter zu tun? Kann man nicht einfach mal was lesen und still sich die Antwort denken, wenn man mit anderen Antworten nichts anfangen kann?

              Du solltest dein mangelndes reelles Selbstbewußtsein nicht damit kompensieren andere im Internet dumm anzumachen um deine eigenen unzulänglichkeiten zu überspielen.

          ja, das verhalten des vaters war keine glanzleistung.
          aber wer sagt denn, daß wir eltern immer nicht besonders gut und wertvoll und richtig reagieren?

          die frage ist doch viel weniger, was hat der vater gemacht und wie sollte die mutter darauf reagieren als die frage, wie geht der vater nun damit um.

          was kann sich gutes aus einer krise entwickeln?

          Der sohn hat die chance vieles zu lernen, wenn der vater die chace bekommt, den konflikt mit ihm zu klären, der nun so eskaliert ist

          und ja- ich würde ganz sicher bei jedem anderen ausflippen, der meine kinder schlägt- ich hoffe aber (sollte es jemals dazu kommen), daß ich meinem Mann die chance lasse, das selbst zu klären.
          denn gewonnen ist ja aus der sitaution, so wie sie beschrieben wird nichts.

          die mutter wird hysterisch, das ganze eskaliert weiter und im internet sucht sie eine legitimation für ihr verhalten.

          ja, ihr verhalten war vielleicht nachvollziehbar, weil eben menschlich,.
          aber es kappt entwicklungschancen.
          es kappt die möglichkeit, daß vater und sohn sich ernsthaft auseinander setzen, daß der vater ernsthaft zu einer entschuldigung kommt, daß beide gemeinsam daran reifen und neue ideen entwickeln.

          dahin sollte doch die frage gehen: was bedeutet der ausraster der mutter für diese system.
          ich glaube, sie tut der ganze sachen keinen gefallen. sie traut ihrem mann nicht zu, diese situation zu klären, sie traut beiden nicht zu, daß auch aus einem fehelr/ eine eskalation/ einer krise etwas neues, besseres enstehen kann.

          es entwickelt sich durch ihre haltung und ihr verhalten ein machtkampf zwischen vater und mutter und der sohn steht zwischendrin

          das ist ungünstig und hemmed für alle.
          eine neue entwicklung kann ich daraus nicht erkennen.

    (14) 21.01.12 - 20:49

    danke erstmal für eure antworten. ich soll also mich da raushalten, wenn mein sohn weinend um luft ringend und halb blau angelaufen zu mir rennt. und mir seinen rücken zeigt, er leicht anschwellt und man die fingerabdrücke sieht?! wie ich gesagt habe, haut er nicht immer, sondern es ist grade so eine phase. wir reden mit ihm darüber, fragen ihn auch warum und wieso. aber als erwachsener mann so zuzuschlagen, dass verletzungen entstehen da kann ich nicht ruhig bleiben.

    • (15) 21.01.12 - 20:51

      Das war ja klar das jetzt sowas bei rumkommt#bla#augen

      (16) 21.01.12 - 20:59

      Dein Sohn wird stärker und Ihr müsst dagegeben gehen...

      Vielleicht war das ja auch ein "Popoklatscher" ein Schrei nach Aufmerksamkeit. Wenn papa von der Arbeit kommt und erstmal an den PC geht ist doch klar das ein 6jähriger das nicht gut findet. Und wie soll er sich äußern? Durch nen lustigen Popoklatscher reagiert Papa doch oder Mama.

      Ich persönlich finde Ihr solltet Euch alle 3 zusammen setzten und darüber reden das man nicht haut. Papa entschuldigt sich und der Sohn auch. Dann fragt Ihr ob es ihn stört das Papa am PC sitzt.

      Und richtet vielleicht ne Papa Zeit ein.

      Bzgl. Deines Verhaltens hast Du natürlich falsch reagiert bzw in dem Moment so wie es die meisten Mütter tun würden. Erstmal Kind getröstet.

      ABER die Szene vor Deinem Mann war blöd, Du hast Deinem Sohn ja darin bestärkt das er Aufmerksamkeit von Dir kriegt wenn er Streit mit Papa sucht.

      So etwas sollte man nie vor dem Kind klären, und schon gar nicht den Vater verachten. Immerhin sagst Du selber das Dein Sohn gerade ziemlich hartnäckig ist. DU solltest daran arbeiten ihm Grenzen zu setzten.

      lg

      Tja nun weisst du woher dein Sohn sein ignorant arrogantes Verhalten hat.

      Du hast um Rat gefragt den hast du bekommen, und nu kommst du damit nicht klar das wir dir keinen Honig ums Maul schmieren.

      #klatsch#klatsch

      >>>ich soll also mich da raushalten, wenn mein sohn weinend um luft ringend und halb blau angelaufen zu mir rennt. und mir seinen rücken zeigt, er leicht anschwellt und man die fingerabdrücke sieht?! <<<

      Warum hast du nicht den Notarzt und das SEK gerufen?

      Ich glaube, du überteibst maßlos.

      (19) 21.01.12 - 21:05

      <<da kann ich nicht ruhig bleiben. <<

      Toll! Ganz toll bist du als Mutter! So toll, dass dein Sohn ständig seine Eltern auf die Palme bringen muss, um - tja was? Kontakt zu bekommen vielleicht?

      Wach mal auf! Es ist nicht normal,wenn ein 6Jähriger ständig seinen Eltern auf den Hintern haut. Hier liegt das Problem, nicht bei dem einen Ausraster deines Mannes.

      Und jetzt bist du dem Vater noch in den Rücken gefallen. Wenn ich er wäre, hätten wir jetzt mächtig Stress miteinander!

      nein, du sollst ihn trösten.

      aber du hast hyterisch auf deinen mann ein geschrien- das ist doch ein ganz andere nummer, oder?!

      und wenn der erste schmerz vorbei ist und dein mann so etwas wie ein erwachsener ist, wäre er doch hoffentlich in der lage seinen konflikt mit einem 6 jährigen zu lösen.
      falls es sich bei deinem mann um einen neanderthaler handelt, der dazu nicht in der lage ist, sieht das vielleicht anders aus

      Das Kind war bereits hysterisch und du hast fleißig mitgekriegt

      Nein Kinder werden nicht geschlagen da geb ich die recht
      Der Vater wird aber auch nicht als Buhmann hingestellt und angebrüllt
      Und schon gar nicht vor dem Kind

      Benimm dich wie eine Erwachsene

      Lg

      aber als erwachsener mann so zuzuschlagen, dass verletzungen entstehen da kann ich nicht ruhig bleiben.

      Vorm PC sitzend ,sich umdrehend und zugehauen..........das ist nicht okay,aber sorry,du willst jetzt hier nicht allen ernstes erzählen,daß dein Sohn davon blau anläuft und ihm der Rücken anschwillt.

      Ansonsten schließ ich mich den anderen an.Dadurch daß du deinen Mann anscheinend noch vor dem Kind zusammenfaltest ,bestärkst du deinen Sohn eigentlich noch ,daß er alles richtig gemacht hat.

      Allein für die Tatsache, dass er zu dir gelaufen kam um Papa in die Pfanne zu hauen hätte er noch einen verdient ;-)

      Lass dir nicht auf dem Kopf rumtanzen, übertreibe den Tatbestand nicht maßlos, und vor allem streite nicht vor dem Kind mit deinem Mann darüber. Dein Sohn ist 6. Er wird wohl wissen, warum er gleich zu dir gerannt kam#schein

      "halb blau angelaufen" hmh, so wirds gewesen sein!

      Schlaft erstmal ne Nacht drüber und reflektiert euer Verhalten dann gemeinsam.

      Vergiss nicht den fast gebrochenen Arm zu erwähnen.

Top Diskussionen anzeigen