Mein Ehemann hatte eine Affäre Seite: 2

      • (26) 04.02.12 - 08:54

        Hallo

        Ich hoffe du wirst deiner Rachegefühle Herr
        Das ist keine gute Grundlage für einen Neustart

        Wie wäre es mit einer räumlichen Trennung
        Du kannst dich voll und ganz auf dein Kind konzentrieren

        Wenn ihr beide etwas Abstand habt sind die Dinge viel klarer

        Alles gute

        Ich könnte da nicht mehr vertrauen...wenn Du es kannst probiers...sonst lass es...soll der doch zu seiner Kollegin...

        (28) 04.02.12 - 10:04

        Ich kann absolut verstehen, dass du sie beiden leiden sehen willst - aber ich denke, es ist keine gute Idee, nur deshalb mit ihm zusammen zu bleiben, damit du ihn quälen kannst - und so hört sich das für mich an. Er darf nicht mehr weg, er muss jetzt alles tun, was du willst? Das ist doch keine Basis - aus solchen Umständen würde früher oder später jeder ausbrechen.

          • (30) 04.02.12 - 16:08

            Dir ist aber schon klar, dass du daran mindestens genauso hart arbeiten musst? Ich meine, bei euch liegt etwas gravierendes im Argen, das wird sich nicht wieder einrenken, nur weil er bestimmte Dinge tut oder nicht.

      "Aber es Schmerzt einfach solange beschissen behandelt zu werden und plötzlich liebt er mich ?"

      Das kann doch sein oder?

      Niemand kann seine eigenen Gefühle steuern, schon gar nicht die von anderen.

      Er hat sich eine Zeitlang von Dir abgewandt. Hat er das gemacht um Dir zu schaden? Wohl weniger. Er hat sich einfach zu jemand anderem hingezogen gefühlt. Nicht weil es bewusst gesteuert hat, es ist ihm einfach passiert. Gefühle ändern sich manchmal. Jetzt scheint er wieder ganz bei Dir zu sein. Vielleicht brauchte er dieses Erbenis um zu erkennen, was er an Dir hat.

      Niemand gehört uns. Wir haben kein Recht darauf, immer in der gleichen Intensität gemocht zu werden. Mitunter geschieht es, dass sich der Partner anderen Reizen hingibt. Es wäre ja zu vermessen zu glauben, dass man bei Beziehung, Ehe oder gar Schwangerschaft die einzige Frau/der einzige Mann im Universum wäre.

      Wenn Du Dich trennst, wäre das zwar nur allzu menschlich. Es wäre verständlich. Aber es zeigt aber eben, dass Du nicht aus Deiner Haut kannst, nicht über den vielzitierten Schatten springen kannst. Dein verletztes Ego lässt es nicht zu. Und dieses Ego ist Dir dan wichtiger, dass heisst Du bist wichtiger als die Beziehung. Wie gesgt, es ist okay aber genau deswegen, schaffen es Menschen so selten echte Krisen zu bewältigen

      Wir bestehen allzu oft auf ein bestimmtes Verhalten, z.B. auf unbedingte körperliche Treue, und wenn die Partnerin schwanger ist, sowieso und wie selbstverständlich.

      Dein Mann ist schwach geworden, das werden aber viele mal im Laufe einer Beziehung. Insofern ist er nicht besser aber auch nicht schlechter als andere.

      Was andere machen WÜRDEN ist pure Theorie und hilft Dir keinen Zentimeter weiter. Aber vielleicht, nur vielleicht, würdest Du in einigen Jahren über den Vorfall milde lächeln und froh sein, Dich nicht getrennt zu haben.

      • (32) 04.02.12 - 11:40

        Sowas bescheuertes kann nur ein Kerl schreiben???????? Dein Gesülze ist ja sowas von daneben. Hast du mal dein kaputtes Hirn angestrengt und dich gefragt wie sich eine Schwangere fühlt?????:-[

        Sowas von bekloppt liest man ja öfters hier. Toleranz und Verständnis und sie darf es alles ausbaden.

        Schäm dich du armseliger wichtigtuerischer Möchtegern-Doktor!!!!!!!!!!#contra#contra#contra

        • >Sowas bescheuertes kann nur ein Kerl schreiben<

          Wie kommst Du auf das schmale Brett? Seine Ausführungen haben durchaus Hand und Fuß- und sind keineswegs Realitätsfern.

          Deine Artikulation ist sowas von daneben #contra

          Vielleicht solltest Du mal Dein kaputtes Hirn in die Werkstatt bringen und anfangen zu denken, bevor Du hier andere angiftest.

          Der Kommentar von Doc hat durchaus Hand und Fuß.

          Die TE hat meines Erachtens zwei Möglichkeiten:

          Entweder sie verzeiht ihm, und die beiden versuchen es nochmal, oder sie verzeiht ihm nicht und trennt sich.

          Zusammen zu bleiben und ewig vorhaltungen zu machen, funktioniert einfach nicht.

          Das es die TE verletzt hat ist klar. Es kommt aber darauf wie sie mit der Situation umgeht.

          LG bandit

          (35) 04.02.12 - 13:20

          Man weiß es gar nicht, aber man munkelt, dass dieser Doktor mit mehreren kranken Identitäten unterwegs ist und sich dann immer wieder einloggt, um sich Bestätigung zu suchen. Deswegen antworte ich auf diesen Nick nimmer, weil das in meinen Augen krank ist. :-(

      Bullshit okay

      Hals und Bein Bruch allen Männern die ihrer Frau in der Schwangerschaft fremdgehen
      Verrecken sollen sie
      Auch ihre Huren dazu

      Meinst du das wenn ein Baby da ist alles gut ist
      Mein Sohn hat alles mitbekommen in der Schwangerschaft

      Schatz bitte tu mir nicht weh der kleine bekommt alles mit..
      Mein Mann kam immer nach Hause er lachte auch mit mir

      Jede Nacht sind wir zusammen im Bett eingeschlafen wenn ich dort war
      Außer am Weekend.

      Mal war er so aber die meiste zeit gemein irgendwie.
      Weißt du 4 Monate ging es so

      Heute sagt er das er nur leicht verliebt gewesen ist

      Euch Männer kann man eh nicht verstehen !

      • (37) 04.02.12 - 12:52

        Du bist viel zu wütend um an einer Beziehung zu arbeiten

        Lass ihn los

        Gib dir selbst die Chance zur Ruhe zu kommen

        (38) 04.02.12 - 12:52

        Ich glaube Du hast gar nicht verstanden, was er da geschrieben hat.

        <<<Aber es zeigt aber eben, dass Du nicht aus Deiner Haut kannst, nicht über den vielzitierten Schatten springen kannst. Dein verletztes Ego lässt es nicht zu. Und dieses Ego ist Dir dan wichtiger, dass heisst Du bist wichtiger als die Beziehung. Wie gesgt, es ist okay aber genau deswegen, schaffen es Menschen so selten echte Krisen zu bewältigen>>>

        Ich glaube wirklich es wäre das beste, wenn Du ihn einfach gehen lässt. Mit Deiner Einstellung und Deinen "Vorhaben" wirst DU daran völlig kaputt gehen.

        Vielleicht solltest Du Dir Hilfe holen, gerade auch wegen Deinem Kind.

        LG lisatha

        "Euch Männer kann man eh nicht verstehen ! "

        Ein weit verbreitetes Phänomen, dass nicht selten auf Gegenseitigkeit beruht.

        Aber unabhängig von den Kommunikationsproblemen zwischen Männers und Frauens wollte ich lediglich die Option aufzeigen, dass er Dich dennoch so liebt, wie Du es Dir wünschst. Auch wenn Dir der Glauben vielleicht momentan fehlt.

        Wahrscheinlich wäre etwas Abstand tatsächlich in der jetzigen, etwas festgefahrenen Situation, die Alternative, die allen hilft. So kannst Du zur Ruhe kommen und in dieser Ruhe herausfinden, welcher Weg zu gehen ist.

        Ich weiß nicht warum du noch an eine weitere Zukunft glaubst!? So wie du hier schreibst ist dieses Vorhaben sinnlos und nur eine Qual für dich.

        Es kommt mir fast so vor als ob du dich noch zusätzlich bestrafen möchtest in dem du mit deinem Partner noch zusammen bleibst!
        Ich sehe da keine Basis mehr in eurer Beziehung. Wenn du deinen Mann noch einigermaßen liebst, zumindest nur hin und wieder, würde ich dir raten dass ihr euch erst mal räumlich voneinander distanziert. Solche Wunden brauchen Zeit um zu heilen, im Moment werden sie eher immer wieder aufgerissen.

(41) 06.02.12 - 19:12

Hallo liebe cassandra...

ich kann dich sehr gut verstehen und mir deine situation zumindest annähernd vorstellen.
Du befindest dich in einer emotionalen Ausnahmesituation. Zum einen aufgrund der Geburt, zum anderen aufgrund des Betruges deines Mannes.

Dass du nicht wirklich klar und rational denken kannst, ist vollkommen verständlich. Lass' deinen Gefühlen freien lauf - sein wütend, traurig, verletzt...... alles wonach dir ist. Wenn du deine Gefühle unterdrückst, wirst du nur krank und das Ganze fliegt dir möglicherweise in ein paar Jahren um die Ohren.

Ich ksnn dir nur raten, nach deinem Gefühl zu entscheiden. Ist dir danach, mit deinem Mann zurzeit zusammen zu wohnen (nicht aus Rachegelüsten o. ä.) - dann tu es. kannst du es nicht ertragen - trenn dich auf Zeit räumlich von ihm und entscheide dann neu, wenn du klarer denken kannst.

Ich war in einer ähnlichen Situation (bei uns war es aber einer Affäre über Jahre und ich Gott sein Dank nicht schwanger). Da stellt man alles in Frage. Wen hat man da geheiratet? Wie konnte man diesen Menschen so völlig anders einschätzen...... usw.

Und glaub' mir, Rachegefühle hatte ich auch. Dieser Frau habe ich die Pest an den Hals gewünscht (wir kennen uns auch). Unsere Kinder spielen vor ihrer Haustür, während sie schon Nachwuchs mit meinem Mann plant...... , grüßt freundlich über den Zaun, lässt sich ihre Paketpost rübertragen ......, hat ihn gestalkt fast rund um die Uhr als dann Schluss war.........es gibt sicher Konstellationen, die noch schäbiger sind. Kotzen könnte man dennoch! Ich bin der Meinung, das darf man auch!!!!

Ich kenne inzwischen mehrere Frauen, die jeweils für 4 Wochen in der Psychatrie gelandet sind, weil sie kurzfristig völlig neben der Spur waren und mit Kindern, Alltag und dem Schock komplett überfordert waren.

Jeder tickt da anders. Du kannst nur auf dich und dein Gefühl hören und für dich entscheiden. Weder deinem Kind zuliebe, noch um es deinem Mann irgendwie Recht zu machen, noch um der Familie oder Freunden einen Gefallen zu tun. Wenn es dir zuviel wird, lass' dir von deinem Arzt helfen. Geprächstherapien sind schwer zu bekommen, weil die Wartezeiten bei den Psychologen recht lang sind. vielleicht hast du finanziell die Möglichkeit, erst einmal privat zu zahlen, dann geht es etwas zügiger. Rede mit jedem, der dir seine Hilfe anbietet - so erstickt man nicht an der ganzen Sch......

Wenn du das alles einigermaßem im Griff hast, überleg' dir, was du für deinen Mann empfindest. Lohnt es sich zu kämpfen? Wo liegen eure Defizite? Warum hat er sich anders orientiert? Auch wenn du dich jetzt FÜR ihn entscheidest, kann es durchaus sein, dass du in 1 Jahr feststellt, der Sache nicht gewachsen zu sein. Dann ist es einfach so. Ihr habt es versucht, aber damit muss dein Mann dann auch leben.

Aber..... macht die Angelegenheit nicht zum Dauerthema zwisschen euch. Begrenzt eure Redezeit auf 1 Stunde o. ä., sonst dreht ihr euch Stunden im Kreis. Wirf' deinem Mann alles an den Kopf, was dir spontan einfällt, aber belass es dann dabei und bring es nicht dauern wieder auf den Tisch.

Alles andere braucht dann seine Zeit. Das Vertrauen wieder aufzubauen, dass der Schmerz nachlässt...... (Rückfälle sind durchaus möglich - Freunde mit ähnlichen Erfahrungen nannten es einmal "Narbenschmerzen") Wenn ihr euch gemeinsam eine Chance geben könnt, ist es zu schaffen. Wir haben es geschafft!!! Euch wünsche ich es auch von ganzem Herzen!!!!

LG.

  • (42) 06.02.12 - 21:50

    Hi

    Vielen lieben dank für deine aufbauende Worte..
    Weißt du das Problem ist das es nur aeine Familie weiß und meine
    Sonst keiner.. So soll es auch erstmal bleiben

    Mich schmerzt es das ich nicht bemerkt habe das er eine andere hat.. Es gab Tage wo er noch gut zu mir war aber nebenbei mit der anderen war

    Mich schmerzt es das er meine liebe die ich für ihn hatte zerstört hat..
    Ich war so glücklich mit ihm auch wenn wir oft meinungs Verschiedenheiten hatten
    Wir haben uns so sehr geliebt
    Und diese liebe in mir hat er zerstört.

    4 Monate hart er seinen Spaß gehabt 4 Monate war ich alleine :(
    Bis hin zur Entbindung da schrieb er sogar mit ihr SMS :(

    Ich lag im Krankenhaus mit unserem Sohn und er traf sich mit ihr.. Obwohl Schluss war..

    Ich weiß das bald der Tag kommen wird wo ich mir Sage

    "Hey er hat mich und den kleinen nicht verdient ich kann so nicht weiter machen..geh"

    Wenn ich hier im Forum lese das Frauen das selbe durchmachen wie ich, ich hätte ihnen auch geschrieben

    Scheißt auf Euern Partner und geht..

    Ich Haase Männer bzw Menschen die fremd gehen
    Ich könnt die Person umbringen die während einer Schwangerschaft fremdgeht

    Aber scheisse ich hab nie gedacht in so einer Lage zu sein und plötzlich anders denke wie voher..

    Ich werde es versuchen

    Ob meine liebe mein Vertrauen wieder kommt ist fraglich

    Aber ich kann mit stolz sagen

    Das ich es versucht habe
    Und ich mich nicht beschmutzt habe

    Sondern ER !

Top Diskussionen anzeigen