Mein Mann kann erst reden, wenn es Sex gibt!!!!

    • (1) 06.02.12 - 14:12

      Hallo,

      also, wir haben Streit und den schons ehr lange. Es ist ausgeartet!!!! Auch vor unserer Tochter!
      Ich konnte natürlich dann nur 2 mal in den letzten 2 Monaten mit ihm ins Bett!!!

      Es sind Dinge vorgefallen und auch Wörter gefallen, die ich nicht emhr aushalte!!!
      Vorhin waren wir mit seiner Mutter eigentlich zum Essen verabredet, aber ich kam nach Hause und nur weil ich seine Frage die er per SMS gestellt hat, nicht beantwortet habe, da ich eine Freundin kurz vor ihrer OP im Krankenhaus besuchte, drehte er völlig durch. ich sagte ihm, das ich jetzt nicht kurz vor knapp bevor wir gehen, diskutieren möchte und schon garnicht emhr so doll vor dem Kind! Seine Frage war, ob ich noch Gefühle für ihn hab.

      Er beschimpfte mich als ich nicht reden wollte, wegen dem Streit, als Dreckschwein und vieles mehr!
      Ich ging daraufhin nicht mehr mit zum essen seiner Mutter. Er sagte, er erzähle dann warum und das ich einfach nicht mitkommen möchte.

      Er kam grad wieder zurück und meinte, er wolle endlich eine normale Ehe und Sex.

      ich sagte ihm, das sich nach alldem was vorgefallen ist in den letzten Wochen, ersteinmal gern so seine Nähe hätte und vor allem wieder ein vernünftiges miteinander. Reden, zusammensein usw. Aber er sagte, ich kann erst normal reden wenn es wieder Sex gibt!
      Er sagt auch wortwörtlich: wenn wir kein Sex haben, haben wir keine gemeinsamkeiten.

      Übertreibe ich? Wirklich, es ist soviel passiert, es flogen Gegenstände, wir haben uns sogar angespuckt, die Streitigkeiten gingen zu weit. ich durfte mich als Nutte usw beschimpfen lassen usw!!! (ich bin nicht fremdgegangen...sind Wörter aus seiner Wut heraus)

      Was meint Ihr dazu?

      • P.S.: ich sagte ihm, ich brauche ersteinmal unser Zusammensein ohne Streit. JEDEN Tag gibts hier Streit!

        Ein vernünftiges Gespräch usw. Aber er will Sex und wenn ich ablehne, gibts sofort Streit von ihm!
        ich weiss nicht weiter.

        Da überlegst du noch?

        Frust, Streitereien usw sind mehr oder minder normal in einer Beziehung und können - wenn es von beiden gewollt wird - verarbeitet werden. Mit Hilfe von Außen, oder weil beide es wirklich schaffen, an sich und der Art und Weise wie man damit umgeht arbeitet.

        Aber Beleidigungen, Erpressungen und Gegenstände, die durch die Gegend fliegen, haben meiner Meinung nach NICHTS in einer Beziehung zu suchen.
        Selbst in einem wütenden Kopf, sollte man seinen Partner nicht mehrfach beleidigen und beschimpfen.
        Ich würde - auch schon zum Schutz des Kindes - meine Sachen packen und erstmal auf Abstand gehen.

        Wenn er es dann nicht einsieht, dass ihr gemeinsam anpacken müsst um diese Beziehung auch nur ansatzweise zu retten, dann bist du ohne ihn besser dran.

        Gruß
        Sandra

        Solange er Dich noch nicht zu Brei geschlagen hat-verlass den Psycho - und wenn Du ihn sowas wie-ich verlasse Dich verkündest-dann sei dazu nicht allein und habe auch schon eine neue bleibe!Mit solchen kranken Männern ist nicht zu spaßen!

      • Verstehe ich das richtig, dass ihr euch gegenseitig anspuckt und euch Dinge an den Kopf werft, teilweise auch vor eurem Kind?

        Das ist keine Basis für einen gesunden, gemeinsamen und respektvollen Umgang. Das aber ist m. E. Basis sowohl für Gespräche, als auch für Sex.

        Die Frage nach bestehenden oder eben auch nicht bestehenden Gefühlen ist existenziell. Und die Botschaft, die du ihm sendest, kommt bei ihm nicht an. Bei ihm kommt an, dass du ihm auf die SMS nicht geantwortet hast und auch die Frage persönlich zurück stellst und sagst, dass du dieses Thema jetzt nicht diskutierst.

        Da ihr kommunikativ eine ziemliche Durststrecke durchmacht, eskaliert das Thema direkt wieder, ihr prallt zu 100% aufeinander. Er fühlt sich von dir gestraft und verletzt und keilt zurück. Am besten verletzt er dann noch ein Stück mehr als du ihn verletzt hast. Als nächste Reaktion gehst du nicht mit zum Essen. Du sagst, es gibt keinen Sex und entsprechend sagt er, es gibt kein Gespräch. Im Grunde sagt ihr euch die ganze Zeit, dass der Partner euch mal am Abend besuchen kann.

        Die Frage, ob du übertreibst, können wir nicht beantworten, wir kennen nur deine Seite aber du lässt durchblicken, dass du auch kein Unschuldslamm bist. Also übertreibt ihr beide, was in absehbarer Zeit darin endet, dass eure Beziehung endgültig kaputt geht.

        • es ist halt so, dass er finanziell gutgestellt ist und ich nicht. wenn ich sage, ok, wir trennne uns, komtm er SOFORT damit, dass er versucht unser Kind zu ihn zu holen.Er hat ja shcliesslich die größere Wohnung und mehr geld. Und er wird unsere Kleine nicht nehmen, wenn er sieht, das ein Arbeitsauftrag von mir nicht relevant ist. Also er erpresst ohne Ende! Ich habe Angst davor. Er meint, er hätte sich erkundigt und ich habe halt wirklich Angst, dass ich mit weniger Geld schlecht dastehe.

          • Jetzt lies deine Zeilen noch mal in Ruhe. Ich weiß gar nicht, was du mir sagen möchtest. Zuerst schreibst du mir, dass er versucht, das Kind zum ihm zu holen, dann schreibst du, dass er sie nicht nimmt, von nicht relevanten Arbeitsaufträgen, ich verstehe nur Bahnhof. Möchtest du begründen, warum du die Einladung zum Streit gerne annimmst oder warum du so heftig reagierst? Ich weiß es nicht. Wenn ihr euch so wechselseitig aufschaukelt, wird es bei euch nur drei Verlierer geben. Wenn du gewinnen willst, musst du den Ball gepflegt durch die eigenen Reihen laufen lassen, anstatt volle Elle draufzusemmeln.

            #kratz.... - hä?

            Das mit dem Arbeitsauftrag habe ich auch nicht gefressen.

            Seit wann wird das Sorgerecht oder der Aufenthaltsort nach dem Kontostand entschieden?

            Er droht, er hätte sich erkundigt? #rofl - klar - im Himmel ist Jahrmarkt und mir gehört das Kettenkarussell. Hüpf mal fix zur Anwältin (würde Manavgat jetzt empfehlen) und kläre den Knabe über sowas wie Unterhaltszahlungen auf. Was meinst Du, wie schnell der seinen Ständer los ist (entschuldigung #schein #hicks)

        Du hast sehr gut ausgedruckt, was ich auch denke.

    Dreckschwein
    Nutte
    anspucken
    tief fliegende Gegenstände

    entweder schaue ich nicht genug RTL-Dokus oder ihr deutlich zuviel davon.

    Du willst erstmal Harmonie, bevor es wieder in die Kiste geht.

    Er will erstmal in die Kiste, bevor es Harmonie für ihn Harmonie geben kann.

    Bohr dem Freak ein Loch für sein bestes Stück in die Wand, damit kann er vielleicht umgehen. Mit dem muß er auch nicht quatschen.

    Solch Ausfälligkeiten sind m. E. nicht aktzeptabel. Jede Ehe hat Höhen und Tiefen. Streiten ist für meine Begriffe ein wichtiger Teil des Lebens. Vorausgesetzt, das Niveau ist noch im beherrschbaren Bereich. Dieser wurde bei Euch längstens verlassen. Entweder kommt ihr schnellstens auf den Teppich oder das Ding geht komplett den Bach runter. Und genauso deutlich würde ich meinem Partner dies auch versuchen nahezubringen.

    GzG
    Irmi

    Willst du wirklich SO weiterleben????

    • das mit den Arbeitsaufträgen ist so gemeint, dass er natürlich versucht die Kleine haben zu wollen und im Streit jetzt schon vorher ankündigt,w enn er sie nur alle 2 Wochen sehen könnte, dass er mir den Strich durch die Rechnung machen würde und mir keine Unterstützung gibt, wenn er sieht das nach seiner meinung mein Arbeitsauftrag nicht gut ist!

      Er sagt, es gibt ja Detektive die er auf mich ansetzen würde, um rauszufinden,w as ich in meiner Freizeit machen würde. Also wenn er die Kleine nimmt, das ich auch ja einen Arbeitsauftrag habe und nicht Kaffee trinken gehe. Und nun haltet Euch s´fest: Er arbeitet seit 7 Jahren nicht,ist jeden Tag zu hause, weil er von dem Geld seiner familienfirma lebt.

      Ich bin Freiberuflerin und habe hin und wieder Arbeistaufträge! Und bemühe mich auch drum.

      nein, ich möchte so ein leben nicht führen, ich habe auch keine Kraft mehr. meine Mutter ist vor genau einem Jahr an einem verkehrsunfall gestorben und és gibt nur Streit hier!

      ES geht ihm viel um Sex, schon von Anfang an.
      In meinen letzten beziehungen hat diesbezüglich auch alles geklappt, nur leider mag mein Mann: kein Küssen, kein kuscheln usw. Und ich dachte, ich könne damit umgehen, aber das kann ich nicht mehr.Dazu der Streit ständig!!!

      • Klar, daß er an nichts anderes denkt als seinen Lümmel zu versenken. Der Knabe hat deutlich zu wenig um die Ohren #rofl. Natürlich gehört ein funktionierendes Intimleben zu einer schönen Beziehung dazu. Fragt sich, von welcher Seite man diesen Gaul aufzäumen will. Er scheinbar von hinten (dies möchte ich nicht zu wörtlich verstanden wissen ;-)).

        Siehst Du für Euch noch eine Möglichkeit, oder geben seine Finanzen den Ausschlag? Letzteres sollte - trotz der schmerzhaften Erfahrung, die ein Verlassen der Bequemlichkeit darstellen wird, nicht der Grund sein zu bleiben.

        GzG
        Irmi

ich fasse zusammen: er will nur sex, ohne uscheln, ohne küssen- einfach rein raus, orgasmus seinerseits, fertig, dann darf es erst gespräche geben, er beschimpft dich, bespuckt dich, auch vor eurer Tochter, es interessiert ihn null, was du willst oder was für euer Kind gut ist, sondern es geht ihm ausschließlich um SEIN wohl, er artbeitet nicht, will, wenn du etwas tust, was ihm nicht passt, detektive einschalten und du überlegst noch ob du übertreibst????
Sag mal, Mädel, hast du den Schuss nicht gehört? Verlass dieses egoistische Arschloch sofort!!!! Zum Wohl deiner Tochter und zu deiner eigenen Sicherheit! Da gibt es kein überlegern, keine entschuldigung, kein gar nichts, was sein verhalten in irgendeiner Art und weise rechtfertigen könnte. Geh, und zwar schnell!

Das, was du beschreibst, ist häusliche Gewalt.

Du solltest dich -und vor allem dein Kind- nicht mehr dieser SItuation aussetzen.

Daran, dass du fragst, ob du übertreibst, wird deutlich, wie sehr dein Bewertungsmaßstab durch die häusliche Gewalt verrückt ist.

Bitte hole dir Hilfe! ProFamilia, Frauenhaus, Familie (deine nicht seine!), Beratungsstellen usw.

Alles Gute
Snickerdoodle

  • so wie ich das lese schenken die zwei sich nix #kratz

    aber ansonsten stimm ich allen hier zu: sofort gehen. das wird nix (mehr)!

    an die te:

    sobald du weg bist gehts dann übrigens mit hoher wahrscheinlichkeit in die nächste runde ... der streit ums kind. zieh sofort das ja hinzu, und guckt zu dass ihr es dem kind zuliebe einigermaßen friedlich regelt!

    lg

Mein Tipp an dich: denke mal ernsthaft über eine Trennung nach.

So wie es im Moment bei euch zu sein scheint, tut es weder Dir, deinem Mann oder eurem Kind gut.

Und seine ''Forderung'' nach Sex, grenzt schon fast an Nötigung.

Wenn schon Sachen bei euch durch die Gegend fliegen, ihr euch anspuckt und
anbrüllt ohne Rücksicht auf das Kind, dann würde ich mich doch mal fragen wo das alles noch hinführt, und dementsprechend handeln.

LG silverhawk

Ich würde den verlassen.
Keine Minute bei ihm bleiben.

Ihr verhaltet euch beide respektlos,auch noch vor
dem Kind wie es mir scheint,oder?

Laß ihn doch reden.
Schnapp dir dein Kind und mach dich auf und davon.

Katamino

  • Eben, sie verhalten sich BEIDE respektlos. Warum meinst du also, dass mit einer Trennung alles gelöst wäre?
    Ihr Verhalten wäre die TE immer noch nicht los, das würde doch mit dem nächsten so weiter gehen...

    du hast Recht.
    Nur was wirklich war,werden wir nie erfahren.

    Sie müßten beide an sich arbeiten,denn so kanne

    es wohl nicht weitergehen.
    Sowas was er macht,entweder Sex oder nichts,finde ich auch nicht
    gerade prickelnd.

Top Diskussionen anzeigen