Ex-Knackis...... Seite: 3

        • hallo,

          hast du ihn mal gefragt, weshalb er so schnell bei dir einziehen möchte?

          also ich finde es generell, ganz unabhängig, ob er nun ein knacki war oder nicht, ziemlich egoistisch gedacht von ihm.
          und warum egoistisch?
          da sind kleine kinder, die erst mal den tod von ihrem papa verarbeiten müssen.
          ansich sollte das deinem neuen freund klar sein, und wenn ich dich wäre, würde ich an dieser stelle feingefühl und einfühlungsvermögen stark vermissen.
          würde mich stutzig machen.

          wäre ja auch so einfach
          -er hätte eine schön eingerichtete wohnung inklusive verpflegung, sollte es dann nicht gleich mit einem job klappen.

          -einfach, aber nur für ihn.

          für dich und deine kinder wäre ER momentan nur eine schwere bürde.

          ich kenne deine ganzen lebensumstände nicht, aber denke einmal ganz genau nach:
          du meintest, nur er war richtig für dich da, als du trauertest.

          ich möcht´s nicht madig machen, aber bedenke dabei, er hatte dort massig zeit.
          er hat dort nur seine arbeit, da ist sonst nicht viel los!nur ganz viel zeit und langeweile...
          deshalb kannst du das nicht mit den anderen vergleichen, die vielleicht nicht so in der lage waren, dich wie er zu trösten (auch wenn das für dich sicher nicht schön ist).

          der alltag ist manchmal zu kräftezehrend, um solchen dingen ausreichend raum und zeit zu geben.
          dies alles hatte er dort.

          deshalb vergleiche seinen trost nicht mit dem, den du von menschen erfahren hast, die viel um die ohren hatten.

          es ist wichtig, daß er sich erst mal ausserhalb des knasts beweist.
          und nicht den NUR für sich bequemsten weg wählt, von dem du und deine kinder null haben, wie nur umstellung und belastung.
          du wirst sehen, wie er reagiert, wenn du ihm das sagst, .. und die nächsten jahre werden zeigen, ob er auch ohne "mistbauen" leben kann.

          ps.: lass es dir schriftlich zeigen, weshalb er so lange im bau war. glaub nicht alles, was dir erzählt wird einfach so.

          alles gute dir

          • "ps.: lass es dir schriftlich zeigen, weshalb er so lange im bau war. glaub nicht alles, was dir erzählt wird einfach so."

            Hat sein Anwalt schon gemacht. Wurde weiter oben geschrieben.

      Versprechen und Papier sind geduldig.

      Wie realitätstauglich ist eine "Beziehung" in der sich der Kontakt sich auf wenige kurze Treffen (wenn überhaupt), evtl. einige noch kürzere Telefonate und Briefe oder Mails beschränkt? Im besten Fall kannst Du evtl noch bestätigen, dass das Foto welches Du von ihm hast der Realität entspricht....und das war es dann auch erst mal.

      Bitte nicht falsch verstehen : Weder spreche ich Dir tiefe Gefühle für diesen Mann ab, noch unterstelle ich ihm, dass er dir das blaue vom Himmel herunter lügt.

      Ihr benutzt Euch momentan gegenseitig als "Rettungsanker". Er hat Dir zugehört als Du Redebadarf hattest.....Du wartest auf ihn bis er aus dem Häfen rauskommt und somit hat er eine Anlaufstelle. Das ist für Euch Beide momentan genug.....aber auch genug für eine Beziehung?

      Zwei Menschen die sich eigentlich nicht wirklich kennen und von tiefer Liebe reden. Verzeih mir bitte dass da bei mir die dunkelroten Lämpchen anfangen zu blinken.

      In Bezug auf das "sofort zusammen ziehen" ein freundlich gemeinter Ratschlag von jemandem, der früher selbst nicht gerade mit Weihwasser gegurgelt hat: LASS ES .... bitte !

      Er soll erst mal selbst Fuss fassen, wobei Du ihm auch gerne helfen kannst.....aber er muss es alleine schaffen.

      Auch lasse bitte erst mal die Kinder aus dem Spiel, solange bis Du Dir über ein paar Wochen die Chance geschaffen hast, ihn in "freier Wildbahn" ein wenig kennen zu lernen.

      Ich würde Dir wünschen dass ihr glücklich werdet und diesen Zustand bis ans Ende Eurer Tage beibehalten könnt.....aber ich bin zu alt um noch an alle Märchen zu glauben.

      Bleib also bitte halbwegs objektiv .... selbst wenn es heisst "nur mit dem Herzen sieht man gut".....manchmal braucht es eine Brille die keine rosa getönten Gläser hat.

      Alles Gute
      TJ

Lange Rede, kurzer Sinn: seine Vergangenheit ist völlig egal - es ist viel, viel, viel zu früh, jetzt schon zusammen zu ziehen. Ihr kennt euch doch noch garnicht richtig. Lasst euch Zeit. Wenn es passt, habt ihr alle Zeit der Welt. Falls es nicht passt, ist eine Trennung einfach einfacher.

(65) 07.02.12 - 17:44

zieh nicht gleich zusammen

ich hab mal über ein Praktikum Männer im Knast kennengelernt und zwei Biografien auch nach Entlassung verfolgt (ich weiß - ist nicht repräsentativ)

aber beide haben sich vorgenommen (wie die meisten anderen Männer da drin auch) ihr leben neu zu organisieren und alles anders und besser zu machen.
Dann kam die Realität. Der eine hat wirklich mit all seinen alten Kumpels gebrochen. Ist in ein neues Umfeld gezogen, hat sich einen Job gesucht.
Aber seine Sozialisation und seine Vergangenheit waren stärker.
Er hat angefangen zu trinken, nachdem er durch eigene Blödheit den Job verlohren hatte.

Durch den Alk ist er in alte Verhaltensweisen zurückgefallen.
Dann war der Job weg und damit hatte er Zeit für die alten Freunde bzw. neue, die nicht anders waren als die alten.
Später hatte er eine neue Freundin mit Kleinkind.
Jetzt sitzt er wieder, weil das Kind leider einen seiner besoffenen Abende nicht überlebt hat - es hat da zu laut Theater gemacht.

Eine in meinen Augen sehr traurige Geschichte und sicher nicht unbedingt repräsentativ. Aber was ich sagen will ist: die Männer nehmen sich da drin viel vor und können sich ihr zukünftiges Leben sehr blumig ausmalen verbunden mit der hoffnung, dass es da eine Frau, eine Familie und ein neues Leben gibt.
Leider ist das Leben aber zu Exknackis nicht gut, mit dem Job kanns Probleme geben....

Be dem anderen lief es besser, aber auch nicht wirklich gut.

Und dann suchen sie sich eine Frau. Und du bist vielleicht das Modell starke Frau zum Anlehnen, aber weißt du wozu das führt? kann es sein, dass er auf eine Art auch die Beschützerinstinkte in dir weckt? Ein starker Mann, der gerade schwach ist und dem du helfen kannst?

Bei weitem nicht bös gemeint - aber laß erst mal die Realität ein wenig an den Mann ran

(66) 07.02.12 - 18:32

Wie gesagt, es kommt sicher drauf an, weswegen er eingefahren ist.

Diebe und Räuber sind etwas grob, dafür schlicht im Geist und leicht beherrschbar. Mörder dagegen sollen ja sehr höflich sein. Vergewaltiger und andere Unholde sollen gut kochen können.

Man muss nur aufpassen, keinen Ex-Banker zu bekommen, das sind unberechenbare Beziehungsterroristen!

Ich finde es garnicht so schlimm wie viele andere hier, dass dein neuer Partner noch im Gefängnis sitzt. Er ist dennoch ein Mensch mit Gefühlen und hat auch seine 2.Chance verdient. Ich würde dir eventuell nur raten, dass er sich trotz allen Plänen eine eigene Wohnung zulegt. Zusammen ziehen könnt ihr dann immer noch. Aber nach 3 Jahren muss er sich ja auch erstmal an "Draussen" wieder gewöhnen. Und so könnt ihr euch langsam ein neues Leben aubauen mit deinen Kids.

Höre auf dein Herz.!

Ich wünsche dir, dass Er aus seinen Fehlern gelernt hat. #klee

#winke

Liebe Grüße Melanie, die einen zauberhaften 6 jährigen Sohn von einem Mann hat, der damals nicht daraus lernte.#aerger

Top Diskussionen anzeigen