Treffen mit Bekanntem - Partner erzählen oder eher nicht?

    • (1) 14.02.12 - 15:09
      lieber heute schwarz

      Hallo,

      wenn ich mich mit einem Bekannten treffen möchte, kann ich es ohne, dass ein riesen Fass aufgemacht wird, meinem Partner erzählen?

      Hintergrund:
      2002/2003 wir waren in einer recht großen Clique. Haben uns super verstanden. Es war echt immer witzig.
      Dann kam was kommen "musste". Wir hatten was miteinander, keiner von uns war in einer Beziehung. Also, alles gut.
      Wenn wir am WE weg waren hab ich mal dort übernachtet und unter der Woche hat man sich mal abends zum Film schauen getroffen.
      Es kam ein riesen Krach innerhalb der Clique... Danach hatten wir für einige Jahre nur sporadisch Kontakt. Mal ab und zu eine Email, oder die obligatorischen SMS zu Jubiläen oder Feiertagen.

      Letztes Jahr im Sommer haben wir uns auf einem Straßenfest mal wieder länger unterhalten. Es war, als ob die Zeit nie dazwischen gewesen wäre. Das Gespräch hing nicht und wir konnten lachen.
      Dann mitten in der Nacht; eine SMS... Von ihm. "Am liebsten hätte ich Dich mitgenommen". Gut, er wird betrunken gewesen sein. Nach ein paar Tagen Emails mit: "Für mich war es damals, als ob wir zusammen gewesen wären" oder "Hätt mich damals einfach trauen und zu Dir stehen sollen".
      Das ist jetzt alles nicht mehr wirklich relevant, da ich verheiratet bin, eine Tochter habe und glücklich bin und er ebenfalls Haus und Freundin hat.

      Nun haben wir trotzdem vor uns zu treffen. Denn er ist für mich einfach ein guter Freund. Mein Mann möchte nichts mit ihm und seiner Freundin zu tun haben, sie auch nicht kennenlernen, da er weiß, dass bei zwischen uns beiden damals was lief.
      Natürlich habe ich "Grenzen" festgelegt. Ich werde nicht fremdgehen etc.

      Aber... und nun endlich die Frage... Kann ich meinem Mann ehrlich sagen, dass ich den Freund besuchen fahre, oder sollte ich es lieber lassen?

      Ich möchte meinem Mann gerne ehrlich sagen, dass ich mal einen Abend dort hinfahre um nen Film anzuschauen und bisschen Zeit mit einem Freund zu verbringen.
      Wie ist euer Gefühl? Wird er ein riesen Fass aufmachen?

      LG und Danke für Eure Meinungen.

      • Ähm weiss ich nicht ich kenn Ihn nicht und alle andern hier och net....Macht er dir allerdings heute auch so den Hof würde ich gleich mal klarstellen wie du und zu wem du stehst....Und wenn dein Mann die vorgeschichte kennt, kann es sicher sein das er da nicht lustig reagiert, je nachdem....

        Du stellst Dir die falsche Frage, wenn Du überlegst, ob du deinem mann von dem geplanten besuch erzählen solltest oder nicht. Frage Dich leiber, ob Du Deinen Mann behalten oder lieber betrügen willst. Denn dieser andere Mann ist nicht einfach nur ein guter Freund, Du machst dir und uns etwas vor. Eure Vergangenheit und seine heutigen emails beweisen das Gegenteil.

        Du solltest diesen Besuch lieber unterlassen.

        • (4) 14.02.12 - 15:19

          Danke für Deine Meinung...

          Ja, ich will meinen Mann behalten und er weiß, dass ich meinem Mann keine Hörner aufsetzen werde und ihm treu bleibe. Diese Grenze ist gesetzt und ich bin keine 16 und habe kein Problem damit, Situationen zu beenden. Ich bin alt genug und kann dementsprechend nach Hause fahren.

          Die Vergangenheit beweist, dass es mal gepasst hat, ja. Aber nicht mehr...

      Ich würde mich mit ihm zum Kaffee trinken treffen oder ähnliches, aber NIE bei ihm zu Hause.

      Wenn ich sowas meinem Mann nicht erzählen würde, hätte ich wochenlang ein schlechtes Gewissen.

    • Du glaubst allen Ernstes, da läge ein "gute Freundschaft" ohne weitere Optionen vor?

      mmmhhh..... - #cool

      Wenn Du Dich mit ihm treffen möchtest, solltest Du Deinen Mann mit dieser Information verschonen, außer die Freundin des "Freundes" macht den Anstandswuffi (und dies nachweislich ;-)). Selbst wenn Dein Mann kein Faß aufmachen sollte.... - wenn einen ein geschlossenes überrollt kann dies auch recht unangenehm werden.

      Rein gefühlsmäßig würde ich dieses Date ersatzlos streichen, denke ich (vorausgesetzt Du hast unterbewusst nicht doch noch vor, Euch auf Kompatibilität zu testen)

      GzG
      irmi

      • (8) 14.02.12 - 15:34
        lieber heute schwarz

        ... ich habe ein paar Nachfragen. Hoffe, das ist ok.

        Was meinst du mit "guter Freundschaft" ohne weitere Optionen? Ja, ich gehe davon aus, dass wir gut befreundet sind.

        Seine Freundin wird nachweislich nicht den Anstandswuffi machen...

        Was heißt unterbewusst die Kompatibilität testen?

        LG

        • klar. Vielleicht war ich etwas zu subtil in der Sache.

          Ich denke, des Herren Gedanken gehen da deutlich weiter, als die Deinen. Seine Absicht dürfte in eine sehr bestimmte Richtung tendieren (und damit meine ich nicht, daß Ihr zusammen den 4ten Teil von "Stirb langsam" o.ä. schauen werdet)

          Ich gehe davon aus, daß Du Dir dessen absolut bewusst bist und entweder sehr entspannt an die Sache rangehst (im Glauben, daß Du alles voll im Griff hast) oder eben das Risiko (in diesem Falle nennen wir es also mal "unterbewusst") eingehst.

          GzG
          Irmi

    Ich würd die ganze Geschichte an Deiner Stelle ganz lassen. #aha

    Hallo,

    wenn Dir Deine Ehe wichtig ist, solltest Du das lassen.

    1. denke ich, dass Du Dich selbst belügst - denn wahrscheinlich fühlst Du Dich durch seine Emails (natürlicherweise) geschmeichelt und auch wenn Du Dir 100 mal selbst erzählst, Du wirst Deinen Mann nicht betrügen, kommt es immer anders als man denkt....

    2. Fändest Du es so klasse, wenn Dein Mann selbiges tun würde??? Was Du nicht willst, was man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu!

    3. Stell Dir vor, Dein Mann möchte UNBEDINGT mitkommen. Verliert der Besuch dann seinen Reiz???

    4. Wenn überhaupt, trefft euch auf einen Kaffee in der Stadt!

    5. Männer haben grundsätzlich NICHT die Absicht einer "guten Freundschaft"! :-) ...höchstens mit Benefit....wie damals :-)

    6. Verbring doch lieber einen romantischen Abend mit Deinem Mann!!!!
    Das bringt auf Dauer mehr!!!!

    PS.: Ich weiß wovon ich rede....ich habe auch mal einen guten Freund mit besten Absichten besucht. Zwei Monate später war ich nach Betrug SINGLE!!!!

    (12) 14.02.12 - 15:54

    Hallo

    Du erzählst meine Geschichte......

    Wirklich zu 90% identisch.....kann Dir aber die Fortsetzung liefern.....

    Ich habe mich mit ihm getroffen,in einem Kaffe....einfach nur zum quatschen.....

    War sehr schön.....

    Das Wochenende darauf haben wir uns wieder getroffen,war nämlich mit meiner Freundin zum Wellness Wochenende und er kam dahin,waren was trinken,im Kino und haben geredet bis nachts um 4......auch sehr schön

    Ich habe meinen Mann NICHT körperlich betrogen,aber viel schlimmer war ich habe mich verliebt.....und ja ich habe meinen Mann im Nachhinein alles erzählt,weil es für mich einfach nicht mehr zu ertragen war,ich ging sogar soweit über Trennung nach zu denken.....

    Mein Mann hat mit dem ganzen sehr hart zu kämpfen,auch heute noch (das ganze war Ende November/Anfang Dezember 2011) ,er vertraut mich nicht mehr wirklich und ich habe mehr kaputt gemacht,wie das es gebracht hat.

    Schöne Grüße

    • spricht also wofür?

      entweder nicht hingehen

      oder

      hingehen, Klappe halten - egal was passiert

      wenn die TE ihren Text richtig liest, wird sie feststellen, dass mindestens Schritt 2 und andere die du nicht gegangen bist, nicht so unrealisitisch sind

      • (14) 14.02.12 - 16:44

        Ganz genau .... Wäre ich nochmal in so einer Situation würde ich nicht mehr gehen. Denn solche Mails schmeicheln und wie schnell kann aus dieser " Freundschaft " mehr werden .... Zum Glück habe ich noch rechtzeitig die Notbremse für mich gezogen ..... So kann ich mir wenigstens in die Augen schauen ....

Das ist kein "Bekannter", auch nicht "für mich einfach ein guter Freund", sondern Deine ehemalige Affäre, der Dich gerade eindeutig anbaggert.
WENN es so WÄRE, dass er nur ein Bekannter / guter Freund ist, hättest Du keinen Moment drüber nachgedacht, dieses Treffen heimlich abzuhalten, oder?

Was soll denn bei dem Treffen überhaupt herauskommen? Ein netter Plausch bei Kaffee und Kuchen? Da lachen ja die Hühner....

Lass es, bringt nur Ärger und Misstrauen

Meine Frau käme erst gar nicht auf die Idee, sich mit irgendjemandem zu treffen, mit dem sie irgendwann mal was hatte.

Ganz sicher käme sie allerdings nicht auf die Idee sich mit jemandem zu treffen, der um ihr Beziehungsleben weiss und ihr gleichzeitig eindeutige Avancen macht.

Manch einer wird sagen, Deinen Mann geht es nix an, dass zwischen euch vor seiner Zeit mal was gelaufen ist.
Ich bin allerdings der Meinung, dass ich meine Frau auch mit eher gemischten Gefühlen zu so einem Treffen gehen lassen würde. Aber wie gesagt... Meine Frau käme erst gar nicht auf die Idee.

Warum ich mit jemandem eine freundschaftliche Beziehung eingehen soll, der meine Frau anbaggert, erschliesst sich mir auch nicht wirklich.

Was ich sagen will, um auf Deine Frage einzugehen:
Du musst Deinem Mann nicht etwas verschweigen, wenn Du einfach auf das Aufwärmen alter Geschichten verzichtest...

Wenn du nicht vor hast, deinen Mann zu betrügen mit diesem "guten Freund" warum willst du dann ein Geheimnis draus machen?

Versetzt dich mal in die Lage deines Mannes oder denk mal umgekehrt.

Und wie sehen deine Optionen aus?

Mann erzählen, Mann macht ein Fas auf und möchte das nicht, fährst du dann trotzdem oder bleibst du bei deinem Mann?

Oder fährst du dann heimlich hin?

Wenn dir an deinem Mann etwas liegt, würde ich an deiner Stelle hübsch die Finger davon lassen, der "gute Freund" macht dir trotz Freundin den Hof und wenn es in eine prekäre Situation gehen würde, könntest du dann zu 100% sagen, nein ich tu es nicht?

Ich sag mal so:

Wenn mein Mann sich mit einer Bekannten trifft und es mir sagt, ist das völlig o.k. Würde ich von anderer Seite erfahren, daß er sich ohne mein Wissen mit einer Dame trifft, würden natürlich sämtliche Alarmglocken klingeln.

Also, wenn es soooo harmlos ist, sag es Deinem Mann. Kannst Du es ihm nicht sagen (und er ist nicht krankhaft eifersüchtig), dann frag Dich mal, ob das Treffen wirklich so harmlos ist.

sei doch bitte mal ehrlich zu dir selbst... ich mein, uns mußt du es ja nicht erzählen, aber dir selbst eingestehen was du willst, macht schon sinn

Hallo,

ich bin immer für die Ehrlichkeit, denn früher oder später kommt sowas immer durch einen blöden Zufall raus. Letztendlich macht es ja eher noch verdächtiger, wenn du verheimlichst, dass du dort hinfährst und es raus kommt.

Außerdem würde ich erst gar nicht mit dem Feuer spielen und dort hinfahren, denn offensichtlich ist da mehr als nur Freundschaft, zumindest von seiner Seite aus. Ich würde da meine Finger von lassen und lieber einen schönen Abend mit meinem Mann verbringen!!

Liebe Grüsse

"wenn ich mich mit einem Bekannten treffen möchte, kann ich es ohne, dass ein riesen Fass aufgemacht wird, meinem Partner erzählen?"

Woher sollen wir das wissen...hier kennt niemand deinen Partner.

"Aber... und nun endlich die Frage... Kann ich meinem Mann ehrlich sagen, dass ich den Freund besuchen fahre, oder sollte ich es lieber lassen?"

Was willst du ihm denn stattdessen erzählen? Irgendwas wirst du ja sagen müssen, wohin du fährst...und ob das eine Lüge wert ist, die (sollte es rauskommen) noch viel mehr Ärger nach sich zieht? Ich würde da immer Ehrlichkeit vorziehen...auch wenn dein Mann ggf. nicht begeistert auf dein Vorhaben reagiert.

Top Diskussionen anzeigen