"spinnst du??" =respektlos

    • (1) 15.02.12 - 07:53
      hthz

      Guten Morgen Ihr,

      ich kann manchmal nicht mehr oder will nicht mehr...

      Mein Mann ist gestern wieder sooo launisch gewesen. Ich lag eingekuschelt auf

      der Couch und bin eingeschlafen, er telefonierte mit seiner Schwester. Nach einer
      halben Stunde bin ich mit Kopfschmerzen aufgewacht, teilte es ihm mit, er nur lieblos:
      "dann geh ins Bett"...
      Mir ist dann noch meine Brille runter gefallen, was ich erwähnte und ob er die mir
      aufheben könnte... Tat er, aber er schmiss sie so auf den Tisch, dass ich gemeint habe "spinnst du??"

      Daraufhin ist er total ausgeflippt, wurde laut und sagte ich soll nicht so mit ihm reden
      als sei er mein Hund!
      Habe mir dabei aber echt nichts gedacht!

      Dann stritten wir uns noch, er meckerte rum, und er sagte mehrmals, dass ich ohne

      Ende nerven würde... ich doch gerne zuhause sitzen würde (bin in Elternzeit) und es
      ja langweilig wäre mit mir und keine Ahnung...

      Er wird jedes Mal so ausfallend und beleidigend!

      Aber das sieht er nicht ein...
      Ich denke er weiss, dass ich ein wenig von ihm abhängig bin, denn er meinte er hätte
      ja nichts zu verlieren (...sich wohl zu trennen, was er aber nicht erwähnte, aber ich

      erkläre es mir so). Desweiteren dass es seine Wohnung hier ist, er bezahlt die Miete...

      Ach ich weiss nicht weiter, fühle mich leer und grabe mich echt größtenteils ein...

      Habe mir vorgenommen ihn nicht zu beachten. Heute ist er auch erst spät zuhause aber ab morgen hat er ein paar Tage frei.
      Was würdet ihr denn run und wie seht ihr das, war das echt soo respektlos dass ich
      meinte "spinnst du??" !!???

      Danke und LG

      • (5) 15.02.12 - 09:14

        und jetzt?...jetzt willst du ihn nicht beachten?!was soll das ergebnis daraus sein?...das er dann auch weiter motzig ist?...das ist doch nur ein albernes hin und her mit dem resultat, dass jeder sich unverstanden fühlt, irgendwann nur noch seine position sieht und sofort auf kontra ist sobald der andere nur andeutungsweise etwas "böses" sagt...tolle nummer #augen

        wie wäre es mal nicht alles sofort als angriff zu sehen und zumindest einen teil ernst zu nehmen?!

        es ist super bequem wenn man keine lust hat sich zu ändern, es sich so zu recht legt, dass der andere der böse ist.nur irgendwann glaubt man das immer, man steigert sich rein und das ist der anfang vom ende...

        du schreibst z.b. selber, dass du dich größten teils eingräbst, wenn er dir aber sagt, dass du langweilig geworden bist, biste auch noch motzig.

        wenn dein mann dich so behandelt wie du es beschreibst, dann liest es sich so als wenn du ihm wirklich auf die nerven gehst und ich würde mich dann ernsthaft fragen, wieviel davon er recht hat, anstatt nur darüber zu jammern
        es hat sich ja eingeschlichen, vielleicht hast du die anzeichen nicht bemerkt, wolltest sie nicht sehen und jetzt reagiert er eben so...

        er wird bestimmt nicht immer recht haben, das musst du natürlich unterscheiden können, aber ich denke einiges wird schon zu recht sein...und das solltest du annehmen.

      (7) 15.02.12 - 10:02

      Ich darf es einmal vorsichtig formulieren. Ich kenne mich mit Kopfschmerzen (eher Migaräne) wirklich extrem gut aus. Wenn ich also auf dem Sofa wegnicke, dann mit einem veritablen Schädel erwache (btw. Sehstörungen und Brechattacken incl.) - dann teile ich meinem Mann mit, daß ich mal den gepflegten Abgang in Erwägung ziehe (diesesn Tipp braucht er mir dann mal garnicht zu geben - ich bin ja schon groß). O.k. - ich bin keine Brillenträgerin, jedoch sollte sich meine Sehhilfe dann weiter als nötig von mir entfernt haben, lasse ich diese entweder dort liegen - hebe sie selbst auf (bevor ich gegen die nächste Schranktür rummse), oder verlasse mich auf die Intention meines Mannes (der sie wohl nicht plattmachen wird - sondern aufheben).

      Sollte ich - wider Erwarten - noch in der Lage sein, einen heftigen Streit mit meinem Liebsten wegen eines derartig immensen Problemes durchzuziehen, ... - war mein Schädelweh wohl doch eher noch überschaubar - und ich hätte diese scheiß Brille sowieso auch selbst aufheben können.

      Solltest Du nächstens Deine Tage bekommen, könntest Du vielleicht noch Dispenz erlangen... - ansonsten hast Du nicht nur einen "Vogel" - ich würde es als Condor bezeichnen.

      GzG
      Irmi

      (8) 15.02.12 - 11:26

      Vielleicht hatte er gerade schlechte Laune und da hatte ihn dein Spruch "Spinnst du" auf 180 gebracht...es gibt ja solche Leute. Dennoch muss ich sagen das wir zuhause auch nicht so reden. Aber daran sehe ich nichts schlimmes, wenn er doch deine Brille auf den Tisch schmeißt. Ich muss sagen das ich so eine Situation nicht hatte glaube aber das mir auch sowas ähnliches raus rutschen würde.

      Verstehe ich richtig, ihr habt ein Kind zusammen und seid verheiratet?
      Seit wann gibt es denn wieder "Mein Geld, dein Geld"?
      Sowas gibt es bei uns seit seit 3 Jahren nicht mehr, eben seitdem wir zusammen wohnen.
      Klar bezahlt mein Mann die Miete von UNSEREM Konto aus. Ist ja logisch, denn er geht zurzeit arbeiten und verdient das Geld. Mit meinem Elterngeld, das wir übrigens auch als UNSER Geld ansehen, geben wir auch gemeinsam aus.

      Diese "Beziehung" würde ich nochmal überdenken allein schon wegen der Aussage

      "Er wird jedes Mal so ausfallend und beleidigend"
      Ich würde sowas nicht dulden. Weder ich noch mein Mann beleidigen uns gegenseitig.
      Wie kann man mit dem Menschen, den man über alles liebt, so lieblos umgehen?

      (9) 15.02.12 - 11:31

      Ich denke mal, dass es dein Mann mit der Aussage, dass du ihn ohne Ende nerven würdest schon gesagt hat.

      Also so kanns sicher nicht weiter gehen --> aussitzen oder anschweigen bringt rein gar nix. Das einzige ist sicher erstmal überlegen, ob man mit seinem Partner überhaupt weiter machen möchte, und dann Hilfe bei ner Eheberatung suchen. Die haben Erfahrung, und tagtäglich mit den Problemen zu kämpfen.
      Das sollte es euch eigentlich wert sein!

      (10) 15.02.12 - 14:10

      Hallo,

      also das mit dem nicht beachten als "Strafe" könntest du bei meinem Partner getrost vergessen. Der ist kein Freund vieler Worte und würde sich wahrscheinlich über die frauenuntypische Ruhe in der Wohnung freuen #schein. Ich weiß, dass das eine beliebte Frauen-Taktik ist, die bei Männern aber regelmäßig nicht ansatzweise die gewünschte Reaktion hervorruft.

      Ein "spinnst du" halte ich jetzt noch nicht für übermäßig respektlos, wenn auch nicht gerade nett. Ein "Muss das sein?" hätte auch gereicht. Ich denke eher bei euch stimmt generell die Wertschätzung nicht. Du wirst nicht wertgeschätzt dafür, dass du zuhause bist und er fühlt sich nicht wertgeschätzt für die Verantwortung die er jeden Tag trägt und dass er euch ernährt.

      Definiert eure Rollen mal klar und zwar so, dass keiner latent das Gefühl haben muss, dass er übervorteilt wird.

      VG,

      kitty

      (11) 15.02.12 - 14:12

      Es gibt ja diese Floskel: "ehrlich gesagt"...#rofl

      Abgesehen davon, daß ich in der Regel (Ausnahmen bestätigen diese, Grüße an eine bestimmte Userin #hicks) ehrlich bin und mir dies auch gerne mal übel ausgelegt wird, muß ich jetzt mal loswerden:

      Dir werden hier "Paartherapien" und "Gesprächsnotwendigkeiten" angetragen. Meine Herren...#augen.... - entweder habt Ihr einen an der Marmel oder ich...! Wahrscheinlich ja wohl ich. Wenn ich unserem Dc. Prügelpeitsch mit so einer Lapalie rüberkäme, würde dieser mich einweisen lassen ( und mit was ? Mit Recht!). Wegen so einer beknackten Brille und seiner "ich-bin-nicht-Dein-Köter"-Reaktion ( auf Dein hübsches "spinnst Du?") gleich eine Megaaffäre davon zu machen....? Kommen bei Euch immer nur Blümchen aus dem Auspuff und es gibt überhaupt keine Reibungspunkte mehr?

      Wenn Ihr wegen so einer Kinderkacke ständig Therapeuten beanspruchen wolltet, wäre es kein Wunder, wenn diese sich reihenweise von den Brücken stürzen würden.

      GzG
      Irmi

      • (12) 15.02.12 - 16:01

        >>>Wenn Ihr wegen so einer Kinderkacke ständig Therapeuten beanspruchen wolltet, wäre es kein Wunder, wenn diese sich reihenweise von den Brücken stürzen würden.<<<

        Warum sollten sie, ist doch leichtverdientes Geld. :-)

    (14) 16.02.12 - 03:35

    Hola,

    meinen Senf noch dazu!
    Ihr Beide scheint ziemlich unausgeglichen und unzufrieden.
    Mir faellt auf, dass du es nicht mal fuer noetig ansiehst, dich bei deinem Partner fuer das anklagende " Spinnst du " entschuldigt hast.
    Ich glaube mit einem einfachen, " es tut mir Leid war nicht so gemeint " waere er sicherlich nicht ausgeflippt.
    Mir scheint, dass er ueberreagiert hat, weil es nicht das erste Mal ist das er sich von dir so behandelt fuehlt.
    Kopfschmerzen bedeuten nicht gleich das du ein Pflegefall bist oder Mitleid brauchst. Bei dir geht es aber wohl darum, dass du Aufmerksamkeit von deinem Mann suchst und auch entsprechend einforderst ( er nur lieblos:
    "dann geh ins Bett"... ) die er als nervig und nicht fuer noetig ansieht. Ihr habt unterschiedliche Beduerfnisse.
    Wenn ich Kopfschmerzen, Bauch oder sonst was habe, dann verabschiede ich mich mit den Worten " ich gehe ins Bett, ich fuehle mich nicht gut " damit ist die Sache gegessen. Was soll denn mein Partner grossartig mein Unwohlsein paemern oder mit beklagen? Brauche ich aktive Hilfe, dann aeussere ich das konkret. Damit kann ein Mann etwas anfangen.
    Schliesslich sind wir keine Kinder mehr die von Mami betuettelt werden wollen in solchen Faellen und hellseherische Faehigkeiten erwarten.
    Ueberdenke dein Verhalten bevor du deinen Mann abstrafst. Sein Verhalten war sicher nicht dem Anlass angepasst, kann aber der Tropfen gewesen sein, der sein Fass zum ueberlaufen gebracht hat.

    Verzeihen und vergessen gehoert in eine Partnerschaft wie auch ein Streit

    Saludos

Top Diskussionen anzeigen