Wieviele Freundinnen habt ihr wirklich?

    • (1) 16.02.12 - 10:34
      nur mal so...

      Hallo,

      angeregt vom Thread unten, dass die vermeindliche Freundin den Mann angräbt und alle aufschreien, wie sie diese Person als Freundin bezeichnen kann,
      interessiert mich wirklich, wieviele Freundinnen - also wirkliche, die einem beistehen, wenn es einem schlecht geht, die für einen springen, wenn man jemanden braucht-

      hier alle wirklich haben?

      Ich für meinen Teil kann sagen, ich habe außer meiner Familie und meinem Mann keine "wirkliche" Freundin. Meine "besten" Freundinnen die ich in meiner bisherigen Laufbahn hatte, haben sich meist früher oder später auch an meinen Freund rangemacht. Das kommt meistens zustande, wenn diese Mädels keinen hatten udn auf mein "Glück" neidisch waren, dann dachten sie, die können es mir stehlen oder kaputt machen.

      Klar - sowas kann man keine Freundin nennen. - keine "richtige" Freundin

      Aber mal ganz ehrlich, wieviele habt ihr denn bitteschön, mit der seit Jahrzenten durch dick und dünn gegangen seit, wo nie irgendwas vorgekommen ist, der ihr blind vertrauen könnt und ihr wisst wenn es euch dreckig geht lässt sie ALLES stehen und liegen und hilft, und gönnt euch euer Glück ohne jeglichen Hintergedanken?

      Das möchte ich mal wirklich wissen (die Schwester, Mutter etc. als beste Freundin zählt hier nicht, denn Blut ist dicker als Wasser...)

      • Ich habe 2 richtige Freundinnen seit 30 bzw.20 Jahren und mehrere Weggeh - Mädels die wechseln immermal wieder !

        Echte und wirkliche nicht mal eine Hand voll, Bekannte mehrere, heutzutage ist es schwer richtige Freunde zu finden die nicht nur wollen oder dir ein Messer in den Rücken stechen;-)

        ich habe 3 solcher Freundinnen. die festeste seit 25 Jahren. Die anderen beiden auch seit über 10 jahren. Jede würde sofort für mich springen und ich für sie.

        Noch niemals hat eine meinem Partner angemacht oder umgekehrt, sowas kenne ich nicht. Ich bin als ich single war 4 Jahre lang mit meiner Freundin und ihrem Mann in den Urlaub gefahren, zu dritt. Da gab es nie ein Problem.

        ich bin ehrlich gesagt echt erstaunt hier.. dass sich Freundinnen an den Partner ranmachen. uff.

        Lichtchen

      • (7) 16.02.12 - 10:50
        Wer solche Freunde hat...

        Da es sich auf meinen Thread bezieht...

        Ich habe definitiv eine Freundin der ich zu 100% vertraue, die immer für mich da ist und auf die ich mich immer verlassen kann.

        Ansonsten habe ich für diverse Gelegenheiten mehr oder weniger gute Bekannte (die ich gelegentlich auch als Freunde bezeichne), die mir zum Teil auch nah stehen und viel Einblick in mein Leben haben, mir aber nicht so ganzheitlich in jedem Bereich nah stehen, wie diese eine Freundin. Sind also so "Freundschaften" die man wegen der Kinder hat (und ich mag die Mütter auch gerne, bin mir aber sicher, dass wir ohne Kinder nichts miteinander am Hut hätten), "Freunde" mit denen man abends weggehen kann und die immer für Spaß und Party zur Verfügung stehen- mit denen es aber dann eben in anderen Bereichen gar nicht geht. Zu diesen gehört auch die "Freundin" die gerade auf plumpste Art und Weise versucht, an meinem Mann zu naschen.

        • Ich bin nicht gewalttätig oder so, aber ich glaub ich würd ausholen.

          Es gibt doch auch sowas wie einen Kodex und Regeln, die missachtet sie.

          Streich sie aus deinem Leben und sei nicht sauer auf deinen Mann. Er ist ja scheinbar sehr offen zu dir und lässt dich an den dummen kleine Mädchen Getippsel Teilhaben.

      Eine und zwar meine Schwiegermutter in Spe... Sie ist Ersatzschwester, Ersatzmutter und ihr vertraue ich blind..

      Jede andere ehemalige Freundin hat es nicht in die Riege geschafft..

      Ich wuerde sagen 3 richtige, tolle, 100% verlaessliche Freundinnen.

      Freundin D. kenne ich seit 25 Jahren, sind durch dick und duenn.

      Freundin A. kenne ich seit 12 Jahren, ist meine Seelenverwandte.

      Freundin M. kenne ich seit 2 Jahren und wir sind seitdem wirklich unzertrennlich.

      LG

      Biene

      Durch dick und dünn egal was kommt...egal was war...egal was ist?

      Das wären derer dann zwei !

      Ich habe eine handvoll Mädels, mit denen man etwas unternehmen kann, aber nur eine echte Freundin - meine Mutter. Klingt vielleicht komisch, ist aber so. Mit ihr kann ich einfach über alles reden.

      Hallo,

      ich habe zwei relativ gute Freundinnen, bei denen ich mich fallen lassen könnte, wenn ich wollte. Umgekehrt natürlich genauso...

      Als ich kinderlos war, sah die Sache anders aus - bezüglich alles stehen und liegen lassen. Wenn jemand, der mir wichtig ist, mich braucht, wird meine Tür immer offen stehen.

      LG
      Karin

      4 streßerprobte Freundinnen, die sind wenn ich sie brauche und denen ich auch jederzeit bereit bin zur Seite zu stehen

      heißt nicht, dass wir uns täglich sehen oder telefonieren.
      bei 2 ist der Kontakt enger, regelmäßiger, häufiger
      bei den anderen 2 funktioniert das füreinanderdasein aber trotzdem perfekt

      und dazu 1 sehr sehr guten Freund

      Ich habe eine "richtige" beste Freundin, mit der ich über alles reden; lachen und auch weinen kann.

      Bisher hatte ich allerdings noch nie eine Situation, in der ich eine Freundin übermäßig beanspruchen musste, weil ich solche riesigen Probleme hatte, von daher kann ich nicht wirklich beurteilen, ob sie auch in harten Zeiten absolut für mich da wäre.

      Ich habe jedoch eine andere Freundin, zu der der Kontakt nicht super regelmäßig ist, bei der ich aber weiß, dass ich mich absolut 100ig darauf verlassen könnte, dass sie auf jeden Fall für mich da wäre (sie ist einfach so!)

      Dazu habe ich dann noch 3 recht gute Freundinnen und dann noch zwei Handvoll gute Bekannte.

      FG H. #klee

Top Diskussionen anzeigen