Mein Mann haelt nichts mehr von mir...

    • (1) 18.02.12 - 07:12
      Zunichtszugebrauchen

      Fakten: 15 Jahre zusammen, 11 verheiratet, 3 Kinder, leben im Ausland, ich teilweise berufstätig ,er auf der erfolgsschiene;
      Mein Mann verliert zunehmend die achtung vor mir, er schulmeistert mich bei jeder Kleinigkeit, nennt mich Versagerin weil ich seit 15 Jahren nichts tun würde, ich habe kein Abi nur zwei Ausbildungen, ich wäre eine schlechte Mutter u hätte kein Ziel im leben. Diese Anfeindungen kommen sehr oft, er betont auch gerne dass mir hier nichts gehöre sondern alles ihm u ich bin nicht dankbar genug.
      Er hat jähzornige Ausbrüche. Zu den Kindern ist er wahnsinnig geduldig u liebevoll! Eindeutig ein richtig guter Vater.
      Ich kann ihm nichts recht machen, alles ist kaese u ich würde mir nie muehe geben. Dass ich ihm jahrelang den rücken frei gehalten habe als er studiert hat ist ihm Wurscht! Er wollte unser erstes Kind eh nicht, ich sollte abtreiben u seit ich mich geweigert habe wird es mir alle paar Jahre vorgehalten!
      Aber man lässt sich nicht scheiden, dass könne ich ja tun von ihm aus könnte ich gehen. Das ist aber sehr schwer, ich bin so weit weg u habe in Deutschland Null Unterstützung!
      Er ist Araber ich bin deutsche u anscheinend nichts mehr Wert u er fühlt sich ganz sicher. Wir sind nicht in seinem Heimatland.
      Bin ich vielleicht hysterisch? Mir geht es so schlecht ich fuehle mich so gedemütigt!

      • Guten Morgen,

        lies Deinen Beitrag selber nocheinmal durch, die Vorzeichen scheinen mir von Anbeginn nicht gut! Das ist nichts was von heut auf morgen entstanden ist, sich mal eben zusammen setzt und in Ruhe darüber spricht um Lösungen zu finden.

        Im Grunde würde Dein Mann es begrüßen, wenn Du Land gewinnst, daher wird seine Bereitschaft auf Dich zuzugehen eher gering ausfallen.

        Stell Dich konsequent auf eigene Beine oder lerne mit solch einem Mann zu leben und leide leise!

        Vg rosaundblau

        Hallo,

        ich denke über die Jahre bist du für deinen Mann nur noch ein Objekt. Du kannst dich um ihn und eure Kinder kümmern. Er geht seiner seinem Beruf nach und bist für ihm scheinbar nur noch seine Magd.

        Du solltest dir langsam überlegen wie lange du es so noch aushalten kannst. Ich glaube auch nicht das er dich wieder achten wird. Der Zustand hat sich über den Jahren eingeschlichen und wird sehr schwer zu ändern sein.

        Vielleicht solltest du über eine Trennung nachdenken, wie es aber damit läuft wenn ihr im Ausland wohnt weiß ich nicht.

        Freundliche Grüße blaue-rose

        (4) 18.02.12 - 11:54

        Es ist nichts Neues das Frauen bei Arabern nichts wert sind.
        Und genau so behandelt er dich auch, du solltest dich schleunigst trennen, willst du sowas deinen Kindern vorleben?
        Dein Mann ist ein riesengroßes Ar.......... :-[
        Ich hoffe für dich das du die Kurve bekommst und es schaffst dich zu trennen, ich könnte das nicht.

        VG #klee

        • Ich hasse solche Vorurteile!!! #wolke

          Es gibt sicherlich Araber, bei denen Frauen nichts wert sind... Es gibt aber genauso deutsche Männer oder welche mit anderer Nationalitäten, bei denen das so ist! Und nicht alle arabischen Männer sind gleich!!!

          Bitte immer beim Thema bleiben und nicht verallgemeinern... #pro

          • (6) 18.02.12 - 21:54
            Häschenindergrube

            Das sind keine Vorurteile.
            Ich kenne einige arabische /türkische Familien und ich kann so ein Verhalten häufiger beobachten, wenn sie dann auch noch im Land ihres Mannes lebt ist es nochmal extremer.

            Sei nicht böse aber es ist leider sehr oft der Fall das Frauen so behandelt werden von ihren arabischen Männern.
            Natürlich sind nicht alle so.

            Gruß

        "Es ist nichts Neues das Frauen bei Arabern nichts wert sind."

        Solche stereotypischen Kommentare sind ja genial. Es gibt solche und solche Maenner, in ALLEN Kulturkreisen. Bitte denk mal nach... Oder lies Dir zumindest all die anderen Posts durch im Partnerschaftsforum, wo es sich bei 90% der Faelle um deutsche Ehemaenner handelt.

        LG Mindgames

    Wenn Du Dich wie das letzte Arschloch behandeln lässt, dann bist Du zu einem guten Teil mit schuld.

    Er ist ein armseliges Würstchen, die Strategie ist, dass er sich "besser/wertiger" fühlt, indem er Dich "klein/unwert" macht.

    Mein Rat:

    wenn Du diese Ehe mit diesem Mann nicht mehr aushälst, dann bleibt Dir nur die Flucht nach vorn. Heimlich mit Kindern das Land verlassen und dann in Deutschland das alleinige ABR beantragen. Hierzu müsstest Du Dich von einer Anwältin, die sich mit internationalem Recht auskennt beraten lassen. Du könntest sonst wegen Entführung belangt werden. Problem: bei einer Scheidung gilt das Recht des Landes in dem ihr zur Zeit lebt!!!!! Heißt: wenn Du später mit dem Kindern in Deutschland leben würdest, dann musst Du klären, welches Recht gilt.

    Wenn Du in die Botschaft gelangen kannst, zwecks Beratung, dann achte darauf, dass er es nicht mitbekommt oder lass Dir eine gute Lüge einfallen, was Du da zu suchen hattest.

    Gruß und alles Gute

    Manavgat

    (9) 18.02.12 - 17:10

    Hallo!

    Was würde es denn bedeuten, wenn Du Dich trennst? Also ich meine zum Beispiel die Kinder betreffend? Würde er Dich denn mit den Kindern gehen lassen?

    Hilfe bekommst Du in Deutschland sicher irgendwo. Ich weiß jetzt auf Anhieb keine Anlaufstelle, aber so etwas könntest Du sicher googeln.

    Hast Du keine Familie mehr in Deutschland?

    Ich denke, Du musst für Dich ganz klar überlegen, was das Beste ist und wieviel Kraft Du hast, es entsprechend durchzuziehen! Es kann aber nicht sein, dass Du Dich demütigen und klein machen lässt!!!!!

    Hast Du denn wenigstens Freundinnen dort wo Ihr seid?

    LG

    • (10) 19.02.12 - 05:13

      Hallo
      Ja ich habe zwei Freundinnen hier. In Deutschland wartet niemand auf mich aus der Familie nur Freundinnen. Für die Kids wäre es grausig, sie haben seit fünf Jahren ihre Freunde hier, sprechen die Sprache besser als deutsch u unser Lebensstandard hier ist sehr hoch, den könnte ich alleine in d nicht halten.
      Ich bin so verletzt weil er mich nur noch kleinmacht u mir dauernd feixend sagt: geh doch ich Fahr dich zum Flughafen! Er meint ich bin undankbar u war schon viel zu lange geduldig mit mir, jetzt würde er auch mal wie die deutschen reagieren u mich kalt abservieren! Das waer dich bei uns so üblich das man seine Frauen schlecht behandelt u leider bin ich ein scheidungskind u meine Mutter ist in seinen Augen daran Schuld u die! bezieht er auch bei jedem Streit mit ein.
      Du bist wie deine Mutter... Ich muss die Fehler deiner Mutter ausbügeln... Ich muss dich erst richtig erziehen... Das sind so seine Sätze! Jede! seiner Handlung ist berechnet u wenn ich Pech habe, Kriege ich unter die Nase gerieben: damals hab ich.... Damals habe ich dieses u jenes Fuer sich usw.
      Sorry, das schreibt sich Grade so aus mir raus:(

      (11) 19.02.12 - 05:17

      Danke für deinen Beitrag. Wenn es nicht so vertrackt wäre haette ich schon längst eine Entscheidung getroffen. Mir ist auch klar dass ich hier auch nur einen begrenzten Ausschnitt aus meinem leben geben kann u dementsprechend auch mir niemand komplett helfen kann! Allerdings tut es gut zu lesen, dass ich vielleicht doch richtig liege u so ein verhalten nicht normal ist!

(12) 18.02.12 - 20:33

klingt ja ähnlich wie bei mir.

musste mir heut auch wieder solche Demütigungen anhören
obwohl ich mich hier um alles kümmere.
Er geht dann mal schön 3 Bierchen trinken und raucht sein Pfeifchen.

Das tut einfach weh... kann dich so gut verstehn.
Ich leb zwar in Deutschland und er ist auch D. aber einfacher ist das alles
auch nicht.
Wenn man nicht weiss wie es weiter gehn soll.

würde dich gern mal in den Arm nehmen. Hab auch 3 kids

LG

(13) 19.02.12 - 07:02

Hallo Du,
ich möchte dich gerne mal in den Arm nehmen, tut mir echt leid was du da mitmachst!
Ich kann nur von mir reden, ich bin seit mehreren Jahren auch mit einem Araber verheiratet (und auch wenn natürlich nicht alle so sind!!!) ist meiner ähnlich - wenn wir
streiten und er laut wird und launisch, dann begründet er es, es liege an mir.:-(
Er fühlt sich permanent angegriffen von mir, ich darf nichts fragen, ich frage zu viel.....
Musste mir auch schon einiges anhören und immer wieder dachte ich "ok, es wird schon
noch besser, Geduld...usw." auch wegen unserer zwei Kinder.

Aber nein, es wird immer so bleiben und weisst du was? Wir haben uns dann getrennt,
erst vor ein paar Tagen und es geht mir gut dabei :-D
Er ist zwar noch nicht ausgezogen und die Kinder wissen es noch nicht, aber das
kommt schon noch und es ist einigermaßen erträglich weil er lange arbeitet.

Es kann nur besser werden für mich, und warum soll ich mich ein Leben lang nieder
machen lassen, vor allem ist es auch schädigend für die Kinder. Die denken

dann nachher ja, so ist es normal und suchen sich ähnliche Partnerschaften:-[
Würdest du das wollen?
Ich nicht, deshalb habe ich es nun wirklich getan, er sagt ja von beiden Seiten
da er "Gerechtigkeit" möchte, gut kann er haben, ich möchte so auch nicht mehr
leben und so bin ich einverstanden.

Weisst du, ich oder allgemein wir Frauen brauchen doch keinen Mann zum Leben,
warum!???

Du bist Deutsche, ich würde es versuchen und nach D gehen, du bekommst
Hilfe, bist nicht alleine. Und deine Kinder sind auch nur glücklich wenn du es bist
und die bekommen alles mit!!
Stell dir die Zukunft in ein paar Jahren vor, wenn deine Kinder gross sind...und wo
bist du dann, wo ist die Zeit für dich hin, was hat es dir gebracht?
Und glaub mir, ich bin auch so eine Mutter, die alles für ihre Kinder tun würde - aber
nun merke ich, dass meine Grosse teilweise das Verhalten schon von ihrem
Vater annimmt und da muss ich nun handeln. Das geht so nicht.

Ich wünsch dir alles Gute und dass du irgendwie aus diesen Teufelskreis rauskommst #herzlich LG

Top Diskussionen anzeigen