nach welchen kriterien hattet ihr euren damaligen bzw jetzigen partner gewählt?

    • (1) 19.02.12 - 12:39
      die biene

      hallöle @all

      würde gerne mal wissen nach welchen kriterien ihr euren partner gewählt habt damals.

      war es wegem dem charakter?

      das aussehen?

      der sex?

      oder alles zusammen im packet?

      und auf welchen dingen achtet ihr am meisten ? was ist euch wichtig? was mögt ihr garnicht? und ist das vertrauen sofort da ? und woran habt ihr gemekt das ihr in diesem moment bereit wart eine partnerschaft einzugehen?

      lg die biene

      • (2) 19.02.12 - 12:45

        Bei mir ist es so, dass ich mich bei demjenigen sofort geborgen und wohl fühlen muss. Dass ich denke, wenn die Welt jetzt untergehen würde, aber er bei mir wäre, dann ist alles gut. Genau das Gefühl hatte ich, als ich das erste mal von meinem Mann umarmt wurde. Das Gefühl, mich absolut geborgen und sicher zu fühlen, da wusste ich: das ist es! Er ist es!

        (3) 19.02.12 - 12:57

        Hallo,

        meinen Ex habe ich nicht ausgewählt, er hat mich ausgewählt und ich hab dann irgendwann nachgegeben ;-)

        Meinen jetzigen Partner habe ich übers Internet kennengelernt. Ich fand ihn auf den Bildern zu gut aussehend und dachte nicht, dass er was für mich ist.
        Aber er sah, dass ich auf seinem Profil war und schrieb mich an. Er schrieb so lieb, so dass wir die nächsten 2 Tage bis zum Treffen nichts anderes taten.

        Bei ersten Treffen fand ich ihn: gut aussehend, lieb, süß, verrückt, Vertrauen erweckend und alles. Ich wäre wahrscheinlich gleich mit ihm nach Hause gegangen :-)
        Es war so gut wie Liebe auf den ersten Blick bzw. Treffen bei mir.

        LG

        (4) 19.02.12 - 12:57
        es hat einfach gepasst...

        Hallo

        ich habe meinen Schatz über Internet bei Jappy kennengelernt... wir haben dort erst kurze Zeit geschrieben dann Telefonnummern ausgetauscht, er war der schüchterne Typ..

        Wir haben dann Sms geschrieben nach 2 Wochen getroffen und irgendwie hatte ich mich schon in seine sms verliebt..*liebe auf den ersten KLICK*

        Getroffen...gesehen....verliebt... seit fast 5 Jahren Glücklich zusammen...es passt alles...

        Partner...toller Papa....bester Kumpel..kann mit ihm über ALLES offen reden....alles in einem es passt einfach...

        Hm seine ganze Art und Weise habe ich an Ihm geliebt und liebe es heute immernoch :)

        Was bringt es mir einen Typen zu haben der hammer geil aussieht aber an jedem Finger eine andere hat?!?

      (6) 19.02.12 - 13:01

      ganz oberflächlich:
      -körpergröße
      -art der schuhe
      -aussehen

      das sind ja nun die ersten offentsichtlichen dinge, erst danach kam:
      -ehrlichkeit
      -inelligenz
      -strebsamkeit
      -der gute sex

      nach wie vor achte ich bei männern auf körpergröße u schuhe. wichtig istt immer d gesamtpaket. bei manchen männern ist d verrauen sofort da, wenn man spürt das man auf gleicher wellenlänge liegt. ich habe nie an ewiges zusammenleben geglaubt, einfach weil mir meine persönl. entfaltung wichtig ist. es hat sich einfach über die jahre hinweg egeben und wir sind immer mehr eins geworden ohne uns verbiegen zu müssen. ich finde das macht eine gute partnerschaft aus.

      vg

    • Interessante Frage die du da stellst.

      Wenn wir mal alle ehrlich sind, dann guckt man natürlich zuerstmal aufs Äußere, sonst würde man mit geschlossenen Augen durchs Leben gehen.

      Wenn man denjenigen dann kennenlernt und der Charakter auch noch stimmt, dann wird das Äußerliche ganz schnell nebensächlich. Und wenn der Gute dann 30 kg zunimmt und eine Glatze bekommt ist einem das auch (relativ) egal, es bleibt ja trotzdem noch der Gleiche. Das wichtigste ist doch das es sich richtig anfühlt.

      LG

      (8) 19.02.12 - 13:13

      Es hat damals einfach gefunkt ;-)

      (9) 19.02.12 - 13:31

      Erster Eindruck:

      - Augen
      - Lachen
      - Größe
      - gerader Gang
      - gerade Schultern
      - keine kleinen, weichen Bürohändchen
      - keine sehr schmale Oberlippe
      - kein dürrer Hering mit einer Hühnerbrust
      - Schuhe
      - kein Bübchengesicht

      Zweiter Eindruck beim Gespräch:

      - lauern ob er Haare auf der Brust hat #hicks
      - Benehmen
      - seine Art
      - Intellekt
      - wie er über Dritte redet.Zum Beispiel, wenn, über seine Ex.Ich finde dieses jammern über den "bösen" Ex-Partner grauenvoll.
      - sein soziales Umfeld
      - keine Arbeit - keine Chance!Dabei ist es absolut egal was er arbeitet, aber Arbeit MUSS sein.

      Er darf nicht hübsch sein.Ich mag Falten, ein Gesicht welches eine Geschichte erzählt.

      (10) 19.02.12 - 13:49

      Wenn ich ehrlich bin.. Das aussehen hat uns damals zusammengebracht :)
      Und die liebe hâlt uns zusammen, er ist einfach unbeschreiblich :))

      Charmant, guter zuhörer, teilt interessen wie shoppen, treu, ehrlich, lieb, gut aussehend... Und absolut liebenswürdig.

      Hallo!

      Wie war es bei Dir?

      Meiner hat mich ausgesucht. Aber als wir uns kennenlernten (in der Firma) war er der einzige Mann dort, der nicht am ersten Tag in mein Büro kam (die anderen 20 taten es mit blödesten Ausreden) um die einzige Frau ausser der Sekretärinnen zu begutachten. Das war schon mal ein großer Pluspunkt.

      Beim Kennenlernen schaute er mir in die Augen, drückte meine Hand fest und seine Hände waren trocken, warm und groß. Mein Mann muss große Hände und festen Händedruck haben.

      Wann mir klar wurde, dass es auf eine Partnerschaft zugeht? Als er sich bei mir zum Essen einlud, davor traute ich mich nicht so was zu denken und mir keine falschen Hoffnungen zu machen.

      Was mir wichtig ist? Das Aussehen nicht, es sei denn, es handelt sich um den Glöckner von Notre Dame. Aber die Hände müssen groß sein, er muss mir in die Augen schauen und ich muss mich bei ihm geborgen fühlen (zumindest dann, wenn ich nicht auf ihn sauer bin ;-))

      LG

      (12) 19.02.12 - 14:17

      Also ich jung war, stand ich auf

      "wild und gefährlich"

      Das das nicht alltagstauglich ist, das weiß, wer Lebenserfahrung hat.

      Es ist dann leider selten, dass man sich Gedanken macht, welche Kriterien man anstellen sollte.

      Ich hab das vor rund 10 Jahren gemacht, für mich definiert, was mir an Charaktereigenschaften wichtig ist. Dieses Profil habe ich in eine Partnerbörse eingestellt und - weil trotzdem jeder Tarzan,der eine Jane sucht - sich meldet ....

      nach etlichen Fröschen auch den Kerl getroffen, der zu mir passt. Wir sind immer noch zusammen. Sex ist auch ein Kriterium was stimmen muss. Mindestens genauso wichtig sind Charaktereigenschaften sowie die Lebenswelt in der man sich wohlfühlt.

      Gruß

      Manavgat

      • (13) 20.02.12 - 15:55
        spiderfrauuuuuuu

        Oha...
        Frau Eisenfaust hat Sex?

        Bei Dir hätte ich vermutet, dass Du Deinem Partner nach dem Geschlechtsverkehr den Kopf abbeißt.

        So kann man sich täuschen.

        • <<<Bei Dir hätte ich vermutet, dass Du Deinem Partner nach dem Geschlechtsverkehr den Kopf abbeißt.<<< Vorstellbar........ vielleicht bei einem aufgeblasenen Stümper.:-)

          • (15) 20.02.12 - 22:40
            spiderschlagmichtot

            Ne, ne nicht nur da.

            Na komm jetzt mal im ernst. Manavgat und Zärtlichkeiten? Hingabe, Erschöpfung, Kuscheln, Köpfchen auf die männliche Brust legen??? Nicht wirklich.
            Ich habe da gaaanz seltsame Bilder im Kopf.

            Aber so möchte sie das ja auch :-)

            • deshalb vermutlich auch in Schwarz.

              oder?

              Ich muss schon grinsen, was manche da an Projektionsfläche entwickeln. Das sagt mehr über den Projektor als über mich aus, findest Du nicht?

              Gruß

              Manavgat

    Hallo,

    ich habe ihn gesehen und ich war sofort verliebt #verliebt

    Ich achte auf ein gepflegtes Äußeres und auf den Umgang mit anderen Menschen!

    (18) 19.02.12 - 17:18

    Hallo!

    Ich wähle meine Partner nicht aus. Entweder es funkt, oder es funkt nicht. Aktiv entscheiden kann ich das nicht, darauf habe ich keinen Einfluss. Ich denke, es ist der ganze Mensch an sich, in den ich mich verliebe. Ich verliebe mich auch nicht sofort, wenn ich den Mann sehe. Ich muss ihn erst kennen und fange dann allmählich an, ihn zu lieben mt all seinen Marotten und Eigenschaften. Natürlich sind diese Männer immer auch attraktiv für mich, wobei ich aber denke, dass es der Mensch an sich ist, der für mich durch seinen Charakter und sein Auftreten attraktiv wird. Es gibt Männer, die optische Knaller sind aber für mich durch die Art in der sie sich geben total unattraktiv werden. Für mich hat Attraktivität mehr etwas mit Ausstrahlung zu tun.

    Nur nach Sex bewerte ich sie nicht, denn ich habe immer erst mit einem Mann Sex, wenn ich bereits Gefühle für ihn habe und es ist mir noch nie passiert, dass der Sex so schlecht war, dass die Beziehung deswegen nicht funktionierte.

    Liebe Grüßle
    Anja

    Ich habe noch nie bewusst Kriterien für DEN Mann entworfen.

    Ich habe wohl auch noch nie bewusst einen Mann "gesucht/ausgesucht".

    Bei mir hat es sich einfach immer ergeben, dass ich mich in einen für mich tollen Mann verliebt habe. Und/oder er sich in mich. (meistens UND ;-))

    Bin ich jetzt irgendwie verkehrt? #gruebel

    (20) 19.02.12 - 18:44

    Seines Geldes wegen, ganz klar. Mein Mann verdient sehr gut und ich hätte nie gedacht, dass er mich nehmen würde. Hat er aber. Ich war alleinerziehend mit 2 Kindern und Geld und Sicherheit waren mir sehr wichtig.

    Ich habe ihn dann lieben gelernt.

    • ich finde auch diese einstellung völlig in ordnung. wenn ihr partnerschaftlich gut harmoniert, loyal seit und füreinander einsteht...und was eben noch so dazu gehört- keine frage. dennoch könnte ich mir vorstellen, das dein mann ggf nicht aussieht wie der glöckner von notre dame und sich besser benimmt als die sau am troge. sonst muß man schon arg resistent sein;-) manchmal sag ich auch zu meinem mann, das ich hätte mehr auf andere atribute achten sollen, als auf schuhe und körpergröße...hihi. aber mit 17 steht man eben auf "wild und gefährlich (wie hier schhon jemand schrieb), bei uns hat sich nur im laufe der zeit gezeigt, dass wir aber trotzdem im alltag gut miteinander können.
      vg

      • (22) 19.02.12 - 19:55

        Mein Mann sieht wirklich nicht gut aus, eigentlich ist er hässlich. Aber er ist sehr intelligent und das macht ihn auch wieder sexy. Und er ist ein Top-Ersatzvater für meine Kinder. War immer für sie da weil er keine eigenen Kinder bekommen kann. Ohne ihn könnten sie kein Internat besuchen und eine hervorragende Ausbildung bekommen.

        • Aber er ist sehr intelligent und das macht ihn auch wieder sexy.

          das finde ich pers. auch völlig io und ehrlich gesagt glaube ich jezt, mit 2 kindern u erneut ss, das man sich - wenn dazu noch allein erziehend - mehr für die kinder u deren wohl entscheidet als für alles andere. fühl dich von mir verstanden.
          vg

          Das ist doch das schöne an der zivilisierten Menschheit: Auch der hässlichste Gnom hat durch Reichtum und Wohlstand die Möglichkeit seine Gene in einer hübschen Frau fortzupflanzen.

Top Diskussionen anzeigen