Sex und jetzt halb am verbluten.....????Bitte lesen....

    • (1) 19.02.12 - 22:31
      :-(

      Guten abend

      Mein mann und ich hatten gestern sex, dieses mal wollten wir mal eine andre stellung machen (sry die aussage) er hatte meine beine hoch gemacht und war es nur ganz kurz weil ich auf einmal ein ganz starken schmerz im bauch bekommen habe hatte tränen in denn augen. Mein bett war voll mit blut alles ( sry) hatte die ganze nacht höllische bauchschmerzen die bis jetzt immer noch sind und blut verliere ich auch noch. Mir ist ein wenig schlecht.

      Hat jemand damit erfahrung? Bitte um ne antwort würd mich freuen.

      Lg :-(

        • (8) 19.02.12 - 23:00

          Wenn du dir mit nem Messer den Finger abschnippelst bleibst du dann auch daheim oder rufst du deinen Mann an er möge nach Hause kommen damit du zum Arzt kommst?
          Dir ist es doch nur peinlich WIE es passiert ist aber wir sind hier keine Ärzte und so wie du es beschreibst hast du eine Verletzung davon getragen die besser von einem Arzt angesehen werden sollte.
          Dein Mann soll nach Hause kommen und du fährst zum Arzt oder du weckst die Kinder und nimmst sie mit ( weißt du wie oft ich das in der letzten Schwangerschaft wegen Blutungen musste?!)
          Die Kinder werden keinen Schaden davon tragen weil sie mal in ihrem Schlaf gestört werden.

    (10) 19.02.12 - 22:53

    Es gibt doch auch einen ärztlichen Bereitschaftsdienst. Ruf da mal an!

    Und Was mützt es deinen Kindern, wenn du verblutest! Am Besten ruf die 112.

    (11) 19.02.12 - 23:34

    ... also wenn du zuhause verblutest, dann haben deine Kinder auch keine ruhige Nacht mehr.
    Pfeif deinen Mann ran (er war ja schließlich dran beteiligt) und ab ins KKH.

    Ich hatte mal innere Blutungen und das ist kein Spaß. Ich bekam dann sofort eine Not-OP sonst wärs nämlich aus gewesen mit mir.

    • (12) 19.02.12 - 23:43

      Woran merkt man innere Blutungen wenn man nicht gerade im Krankenhaus ist?
      Läuft das Blut dann wirklich aus einem raus und wenn nicht, woran merkt man es dann?
      Mag dir blöd vorkommen die Frage, aber seit ich mal was von Uterus Ruptur gelesen habe ( hatte bis dato drei Kaiserschnitte und wenn sich irgendwann der vierte Sprößling auf den Weg macht wirds natürlich auch einer ) frag ich mich wie man dass daheim merkt.
      lg carrie

      • Na, ich denke, bevor deine Gebärmutter reisst, wirst du als Risikofall stationär aufgenommen?

        Bei mir war es nämlich so, dass beim zweiten Kaiserschnitt ein Loch in der Gebärmutter festgestellt wurde, welches noch vom ersten Kaiserschnitt herrührte.

        Mir wurde gesagt, wenn ich unbedingt ein weiteres Kind haben wollte, müsste ich dann spätestens (das wäre Kind Nummer drei gewesen) ab der 20. Woche daheim bleiben und spätestens in der 36. Woche hätten sie das Kind geholt.

        Mit täglichen Besuchen beim Facharzt, engmaschiger Überprüfung, damit ich eben gerade NICHT daheim verblute, sondern noch rasch auf den OP-Tisch geschoben werden kann. #gruebel

        Ich muss sagen, mir war schlagartig klar, dass ich meine zwei Kinder zu sehr liebe, um sie dem Risiko eines Lebens ohne mich auszusetzen.

        Soll meinen, nach DER Nachricht meines operierenden Arztes war meine Kinderplanung -zackdibumm- komplett abgeschlossen.

        Würdest du echt noch ein Kind bekommen wollen, wenn die Schwangerschaft ganz offensichtlich so ein grosses Risiko darstellt? Also, wenn du schon drei Kinder hast, meine ich?

        Und damit will ich dir nicht zu nahe treten, das entscheidest du ja aus deiner Lage heraus, in der ich nicht stecke.

        Was ich dir allerdings raten würde: Frag deine Ärzte, woran du das merken kannst. Also, dass du innere Blutungen hast. Kann ja sein, dass Schwindel, Übelkeit, Kreislaufprobleme etc. ein sicheres Anzeichen dafür sind. Und deine Ärzte können dir das sicher sagen.

        Auf dass bei dir alles gut geht,

        White, die das Risiko niemals eingehen wird.

        • Nein, Nein, Risiko besteht bei mir keines die Naht ist perfekt zugewachsen das Ok vom Arzt habe ich auch und das Kind müsste auch nicht früher geholt werden.
          Wäre ein Risiko vorhanden würde ich keines mehr bekommen wollen denn ich habe zu große Angst vorm Sterben und mein Mann würde sich auch weigern da mitzumachen.
          Da hast du damals ja echt Glück gehabt dass das so früh festgestellt wurde.

          • Naja. "So früh" ist relativ.
            Das Loch war (unbekannterweise) da, ich hatte vorzeitige Wehen, die aber mit Magnesium wieder zurückgingen. Dann haben sie in der 38. Woche beschlossen, meine Tochter zu holen, wegen dem relativen Missverhältnis Körpergröße Kind - Becken Mutter.

            Und erst bei der OP ging es los. Blutungen, Komplikationen, Horror schlechthin.

            Ich war echt froh, da heile herausgekommen zu sein. Und meine Tochter war auch vollkommen in Ordnung. Also ist mir jetzt der Kinderwunsch komplett abhanden gekommen.

            Die nächsten Wehen hätten eine Katastrophe bedeutet, wenn ich da nicht so schnell wie möglich medizinisch versorgt worden wäre. Für uns alle. #zitter
            Ich hätte also keine schöne Schwangerschaft mehr, und bin dankbar, zwei gute Schwangerschaften erlebt haben zu können.

            Aber darf ich fragen, warum du dir dann Sorgen machst wegen einer gerissenen Gebärmutter?

Top Diskussionen anzeigen