Freund war im Bordell

    • (1) 28.02.12 - 12:06
      !!!

      Hallo alle zusammen,

      ich bin seit gestern Abend fix und fertig. Mein Freund war die letzten Wochen etwas abweisend zu mir und ich habe gemerkt, dass ihn etwas bedrückt.

      Gestern Abend lief er völlig nervös, auf und ab, in unserem Wohnzimmer vor mir herum. Irgendwann guckte er mich mit Tränen in den Augen an und beichtete mir, dass er vor 5 Wochen in einem Bordell gewesen ist, mit seinen Arbeitskollegen...

      Sie waren mit 5 Leuten, oder so. Er war 1 Woche auf Montage, das kommt GOTT SEI DANK, nur alle paar Monate mal vor.

      Ich bin natürlich völlig ausgerastet, da ich mir genau in DER Woche angefangen habe aus zu malen, ein Kind mit ihm zu bekommen und mein Kiwu seit dem extrem ist. Wir sind nun seit fast 6 Jahren zusammen.

      Er schwört mir, dass dort nichts gelaufen ist. Sie saßen irgendwann im Whirlpool und die Damen haben die Herrschaften angemacht und es wurde aus Sektflschen getrunken.... Er sagt, als es irgendwann mehr wurde, ist er gegangen. Natürlich war auch Alkohol im Spiel. Er macht sich schreckliche Vorwürfe und es geht ihm wirklich schlecht. Vorhin ist er eher von der Arbeit gekommen und freiwillig erst einmal weggefahren, da er mir gerad nicht in die Augen sehen kann. Als er heut morgen aufgestanden ist, hat er geweint.Ich soll ihn nachher anrufen, ob er zurück kommen darf.

      Wir führen eine schöne Beziehung. Ich liebe ihn und er liebt mich. Wir haben letztes Jahr umgebaut und nun ein Haus, er hat eine Tochter die am WE bei uns ist... Ich weiß gerad nicht was ich machen soll, weil ich so traurig und vorallem sauer über sein Verhalten bin.

      Was würdet ihr machen?

      Ich bin so enttäuscht, weil ich damit einfach gar nicht gerechnet hätte... Und mein Traum vom eigenem Kind etwas erloschen ist!

      Danke für die Antworten...

      • Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Beruhigt Eucht erst einmal, gewinnt etwas Abstand und entscheidet dann, wie und ob es weitergeht.

        (3) 28.02.12 - 12:15

        natürlich ist es erstmal ein schock, aber wenn du deinem freund vertraust und auch glaubst, dass da nichts war, dann würde ich es, wie oben schon geschrieben, nicht allzu hochbauschen.

        er hat es dir ja auch von selber gesagt und andere hätten es sicher nicht der partnerin gesagt. auch wenn es schon 5 wochen her, aber besser spät als nie und er wußte die ganzen wochen bestimmt nur nicht, wie er dir das sagen soll.
        klar ist es schwer vorzustellen, dass männer im puff nichts machen, aber es gibt sie noch, die exemplare mit schlechtem gewissen und lassen es doch bleiben ;-)

        (4) 28.02.12 - 12:19
        statistisch...

        Statistisch gesehen waren die meisten Männer schon mal im Bordell.

        Er hätte es dir gar nicht sagen sollen.

        • Es gab mal eine Zeit, da war ich täglich im Bordell.

          .
          .
          .
          .
          .
          .
          Ich habe als Nebenjob Essen ausgeliefert und die Damen haben sich ihr Abendessen bestellt. Die Statistik paast, ich mache die es für die anderen Männer wieder wett.

      (8) 28.02.12 - 12:22
      halbsoschlimm...

      Ich habe inzwischen gelernt, dass Männer manchmal einfach Dummheiten machen. Ist nicht okay, aber das ist wohl offensichtlich so... Da er ja nun mit keiner geschlafen hat und es ihm offensichtlich aufrichtig leid tut, solltest du deswegen jetzt nicht gleich die 6 Jahre über Bord schmeißen... Jeder macht mal Fehler... Klar, war ne scheiß-aktion, aber letztendlich ist er aus der Wanne raus, bevor was passiert ist...

    (12) 28.02.12 - 12:22

    Hallo,

    erstmal tut mir das sehr leid für dich. Ist eine doofe Situation.

    Deinen Freund will ich keinesfalls in Schutz nehmen. Was er gemacht hat war dumm. ABER: er scheint bitter zu bereuen und ein megaschlechtes Gewissen hatte er auch und dementsprechend gebeichtet. Er wird die ganzen Wochen kopflos umher gelaufen sein und immer nur überlegt haben wie er dir das beibringt.

    Ich denke einfach, er ist da in was reingerutscht, durch seine Kollegen, was er so aber nicht wollte. Auf Montage ist es doch oft so, dass ein kleiner Trupp mit einem Fahrzeug unterwegs ist. Da ist man des öfteren auf die Kollegen angewiesen und kommt aus der ein oder anderen Situation nicht wirklich raus. Manchmal gehen kleine Männertrupps auch einfach so dahin, man muss ja nicht zwingend was am laufen haben. Ich denke genau so wird er sich das auch gedacht haben und als ihm das dann doch zu bunt wurde hat er die Biege gemacht. Das würde ich ihm auch erstmal so glauben, auch wenn es schwer fällt.

    Er hat von selbst gebeichtet und ein total schlechtes Gewissen, dann weiß er auch, dass es falsch von ihm war. Ihr solltet wirklich viel reden miteinander. Ich kann dir nur raten, hau nicht gleich alles in den Sack deswegen. 6 Jahre Beziehung wegen sowas wegzuwerfen fände ich übertrieben. Den Kinderwunsch solltest du allerdings etwas beiseite schieben. Klärt das erstmal und findet eine Basis. Das Vertrauen ist eingebrochen, richtig kitten kann man das nie, aber man kann irgendwann verzeihen. Wichtig ist das er ja Reue zeigt, er hat geweint, dass will was heißen.

    Wünsche euch alles Gute
    LG Silvie

    (13) 28.02.12 - 12:26

    Was würdet ihr tun??

    Miteinander reden, ausprechen, was ihr fühlt und herausfinden, warum er in den letzten Wochen so abweisend war.

    Ansonsten: Warum regst du dich so auf? Er war mit nen paar Kumpels im Bordell, da waren Frauen, die natürlich irgendwie ihr Geld verdienen wollen - wenn weiter nichts passiert ist, dann sei doch froh. Freu dich, dass dein Mann trotz Alkohol und einem möglichen Beziehungstief NICHTS gemacht hat.
    Ich würde es auch nicht toll finden, aber ich vertraue meinem Partner und das hätte er in dem Fall ja nicht missbraucht.

    Sie hätten genauso gut in einer Bar oder einer Disko gewesen sein können, wo dann auch Frauen sind, die womöglich mehr wollen....die würden mich viel mehr stören, als diejenigen, die schlicht ihr Geld verdienen.

    Ich bin mit sehr vielen Männern befreundet und weiß aus 1. Hand, dass solche Ausflüge eher als harmlos einzustufen sind. Die meisten vergebenen Männer gehen dann mit, trinken was und haben Spaß mit ihren Kumpels, die Single-Männer werden dann mehr oder weniger dazu gebracht, "mehr" zu machen.

    Versuch dich zu beruhigen und dann mit deinem Partner zu reden.

    LG

    • (14) 28.02.12 - 12:37

      Hey,

      er war abwesend, weil er ein schlechtes Gewissen hat, obwohl ja eigentlich nichts gelaufen ist.

      Ich weiß nicht wo er ist und ich weiß auch nicht, ob ich ihn jetzt anrufen soll oder noch bis heute Abend schmorren lassen soll... Ihr bestätigt mich, mit euren Aussagen. Ich will die 6 Jahre wegen soetwas nicht über Bord schmeissen, aber ich will mir sicher sein, dass so was einfach nicht nochmal passiert.

      Danke schonmal für eure aufbauenden Worte:-)

      • (15) 28.02.12 - 13:17

        >>>aber ich will mir sicher sein, dass so was einfach nicht nochmal passiert.<<<

        Diese Sicherheit wirst du niemals haben.

        (16) 28.02.12 - 15:57
        Dirkannmannichthelfen

        Natürlich ist da was gelaufen!
        Mit Ständer in der Wanne und haufen Weiber die für DAS bzw ES bezahlt werden und er soll gegangen sein?Niemals!

Im Bordell, im Bordell
da geht es ziemlich schnell
rein und und raus, so heisst die Nummer
und macht den Ehefrauen Kummer
die allein zu Haus geblieben
nicht informiert von seinen Trieben
Dass er sich ganz ungeniert
an anderen Frauen delektiert
Und schamlos macht, was eigentlich
ein Paar allein macht nur für sich
Da fragt das brave Eheweib
wie kam es nun mit ihm soweit?
Was sucht er dort und hier nicht fand?
und setzt die Ehe in den Sand
hat er Gelüste, die mir fremd?
liebt Praktiken, die ich nicht kenn?
Lässt er sich vor ihr auf die Knie
und lässt sich peitschen wie ein Vieh?
Oder vielleicht verkleidet sich
der Ehemann als Bösewicht
in Lackmontur bis hoch zum Nacken
haut er der Hure vor die Backen
Und schließlich kommt die Explosion
mit all dem vielen Lust-Hormon
Die Hoden leer, die Wände weiss
doch dieser Spaß hat seinen Preis
Es wird bezahlt und er ahnt schon
das kost' den halben Monatslohn

Und wenn er dann nach Hause geht
Dann sieht er ein, wie's um ihn steht
Gar feste fühlt er sich gebissen
es plagt ihn arg sein Rest-Gewissen
Denn eigentlich das weiß er jetzt
wie's seine Ehefrau verletzt
Und ist betrübt ob seiner Triebe
die nichts zu tun mit wahrer Liebe
Denn die, dass weiß er zu genau
hat er nur für die Ehefrau

Und die alte Frage stellt sich hier,
was ist der Mann, Mensch oder Tier?
Wer regiert ihn, voll und ganz
Ist's doch der Kopf, ist's doch der Schwanz?

(22) 28.02.12 - 14:08

HAU AB!!!

Kommt sowas eigentlich spontan, so nach Themastellung? Oder hast du einen Fundus dieser Giganto-Versergüsse??

Nicht zu glauben, dass manche Ehegattinnen hier so ausrasten, weil du den ewigen Kampf des Mannes zwischen Trieb und Lieb etwas aufarbeitest. Mich hätte das getröstet :-)

LG Leo

  • #rofl... - das erinnert mich irgendwie an eine Diskussion von gestern, bei welcher der TE unterstellt wurde, sie hätte einen starren Fremdkörper anal eingeführt. Bei näherer Betrachtung, scheint hier ein ganzer Wald verarbeitet worden zu sein #rofl... - und wenn dann einer mal ein klein wenig rumblödelt (und dies sich hübscherweise auch noch reimt...) ist er gleich ein Blödmann... - verknöcherte Fraktion....#gruebel.... - denke aber, es handelt sich hier um persönliche Ressaintementes

Top Diskussionen anzeigen