geplatzte Affäre - jetzt Funkstille

    • (1) 28.02.12 - 15:31

      Hallo, ich bin neu hier...

      meine 2 Jahre dauernde Affäre ist aufgeflogen. Ich habe es immer geahnt, wollte es schon früh selber beenden - habe es aber aus verschiedenen Gründen, die mir hier niemand glauben wird - einfach nicht geschafft.

      Das Problem dabei ist aber auch ein ganz anderes.

      Ich werde mit meinem Mann zusammenbleiben, nicht nur wegen der Kinder. Sondern weil uns etwas anderes verbindet. Tiefer, als dass eine Affäre jemals könnte. Ob es Liebe ist? Ja, eine andere, als ich sie für meine Affäre empfunden habe allerdings. Ist auch egal, wir werden wieder klar kommen, da sind wir uns ganz sicher. Ich bereue alles zutiefst, zudem jetzt erst wirklich klar wird, was es noch für Konsequenzen haben wird. Folgen, die ich zuvor einfach nicht erkannt habe, nicht absehen konnte.

      Bitte versteht mich hier nicht falsch, wenn ich jetzt folgendes sage:

      Ich muss / will dringend mit meinem Ex-Geliebten reden. Ich möchte mich wenigstens erklären dürfen, da die Lage derzeit zu eskalieren droht - wegen seiner Frau! Sie ist .... einfach furchtbar. Ein nie sich selbst reflektierender Mensch, immer sind andere Schuld an Dingen, die nicht geradeaus laufen. Ich meine damit viele Dinge, nicht nur diese dumme Affäre die ich mit ihrem Mann hatte. Sie gibt halt allein mir die Schuld - dabei gehören doch immer zwei dazu. Und sie wird mich jetzt zerstören wollen, Rache nehmen. Sie hat meine Mutter bereits kontaktiert und verbietet unseren Kindern den Umgang miteinander. Die sind seit Jahren befreundet....Wir eigentlich auch. es sit eine schreckliche Situation. es geht nicht darum, dass ich entschuldigen will was ICH getan habe, es geht darum, dass es nicht noch schlimmer wird und alle wieder zur Ruhe kommen können. ich bin nicht die Alleinschuldige - das sagt sogar mein Mann!

      Ich muss einfach mit meinem Ex reden, damit er sich selbst ein Bild machen kann, warum ich so handeln musste. Nachdem unsere Beziehung aufgeflogen ist, habe ich es auf nicht sehr elegante Weise beendeen müssen. Die Art und Weise war so nicht geplant, ich hatte nur keine andere Chance. Und das will ich ihm nur sagen. Und ein paar andere Dinge. Wir hatten vorher eine echt tolle Freundschaft - und die wird mir trotz allem fehlen. Ich will nur, dass er nicht nur schlecht von mir denkt. Er wird sich manipulieren lassen von ihr und sie wird ihn weiter aufhetzen gegen mich. Sie macht ja nicht mal vor den Kindern Halt! Die können nichts dafür und müssen auch nichts NÄheres wissen.

      Allerdings weiß ich nicht wie ich den Kontakt herstellen soll. Er wird total sauer auf mich sein, stinksauer. Und da er sich mit seiner Frau wieder vertragen hat (ist mir völlig unverständlich, denn die Ehe war vorher schon kaputt, ja KAPUTT!), muss ich davon ausgehen, dass er alles was ich ihm schreibe seiner Frau zeigt und ihr sagt. Und die ist auf Rache aus. Sie sagte zu meiner Mutter sie wünscht mir, dass es mit meinem Mann NICHT mehr klappt...Ich weiß, wenn sie die richtigen Informationen bekommt, wird sie die nutzen.

      Ich will nur mit ihm reden. Bloß nix mehr anfangen, ich will ihn nicht treffen. Am liebsten würd ich einen Brief schreiben - aber ich hab zu große Angst, dass er sie informiert. Ich weiß eben gerade nicht wie er zu mir steht. Vor ein paar Tagen war es ja noch die große und einzige Liebe....ich hab es ihm die ganze Zeit geglaubt. Sein Lebensinhalt, sein ein und alles....er wird ebenso verletzt sein. Und ich hab Angst, dass mein Mann das nicht verstehen wird, wenn ich das tue.

      Es geht mir hier nicht um Liebe, ich will eine Freundschaft im Frieden beenden. Wir werden uns nie weider sehen, nie wieder sprechen. Er zieht bald fort mit seiner Familie (das, was SIE immer wollte und er nicht, weil er hier seine Freunde hat).

      Mein Mann ist sehr verletzt, ich will ihn damit nicht belasten. Ich will eigentlich auch nichts mehr heimlich tun - aber wenn ich ihm sagen muss, dass ich noch einmal Kontakt aufnehmen will, wird er das nicht gut finden. Ich brauche nur eine Gelegenheit ein paar Dinge zu klären.

      Kann mir jemadn helfen?

      • Ja was willst du denn noch klären???? Da gibts nix mehr zu klären....

        Und schon gar nicht jetzt, da alles noch "frisch" ist....

        Ist halt so, wenn ne Affäre nach zwei Jahren auffliegt, auch noch mit jemandem, mit dem man befreundet war....da muss man Federn lassen.

        Halt einfach still und hoff, dass alles gut wird...ich glaubs nämlich nicht....

        • Ja, ich weiß, ist schwer zu verstehen.

          Es ist so "unabgeschlossen". Weil ich nicht mal einen Satz wie: "Ich beende diese Affäre weil..." sagen konnte.

          Du scheinst Erfahrung zu haben mit aufgefologenen Affären, oder warum redest du so?

          Es ist mir doch klar, das sich "Federn lassen" muss. es sit nur so ein blödes gefühl, es nicht mal richtig beendet zu haben, verstehst du? Letzte Worte, wenn auch nicht schön, ich hätt sie gern ausgesprochen.

          Es gibt noch etwas zu klären. Möglicherweise bin ich schwanger. Das dürfte Grund genug sein.

          • Erfahrung wäre übertrieben....

            Aber als meine erste Ehe zu Ende ging, hatte ich mich schon verliebt bevor ich offiziell getrennt war von meinem Ex-Mann....

            Ich wurde aber auf übelste beschimpft und erniedrigt....es hatte KEINEN interessiert, warum ein anderer Mann auf einmal eine Rolle spielen konnte....

            Bei mir war es allerdings so, dass meine Ehe fertig war - zumindest für mich - und ich NIEMALS wieder meinen Mann zurück haben wollte...

            Danach war ich vier Jahre mit diesem Mann zusammen, dann Single und dann habe ich meinen jetzigen Ehemann kennengelernt, mit dem bin ich jetzt seit 2004 SEHR GLÜCKLICH zusammen, kein Vergleich zu meiner ersten Ehe....

            DAs mit der Schwangerschaft ist natürlich ein Punkt, den es zu klären gibt: ABER ich würd erstmal abwarten OB du schwanger bist und es dann erst mit deinem Mann besprechen....und dann weitersehen....MEIN Mann würde mich rauswerfen....da gäbs keine Diskussion....ich ihn aber auch, wenn er ne andere schwänger würde....

            • Ok, das hört sich logisch an. Erst mal abwarten.

              Ja, dann kann ich es gleich knicken, das stimmt wohl. Wenn ich schwanger bin, ist es aus! Da beißt die Maus keinen Faden ab.

              Bei IHM ist es so, dass die Ehe wirklich am Ende war. Ich will da snicht alle sim detail schildern, aber wir haben ihm alle ganz oft gesagt: mach dem ein Ende, such dir ne andere Frau. Also, es ist nicht nur mein Eindruck. der saß oft weinend bei uns und klagte über Dinge .... den Sexmangel lass ich mla aussen vor, dass war gar kein Thema mehr für ihn.

              Darum wundert es mich, dass er trotzdem bei hir bleibt. Es sah für mich so aus, als sei ich der Auslöser, damit er sich endlich trennen kann.....

      Sorry aber du schreibst in rätseln... wie wurde denn die sache beendet??
      wenn es so schlimm war, sag es jetzt bitte auch...denn ohne das kann man darauf keine antwort geben....

      • Das Ende war etwas abrupt und wortkarg.

        ich bekam mehrere flehende sms, ich solle mich melden. hab ich nicht getan. War soeben mit Schadensbegrenzung beschäftigt und hatte keinen Kopf dafür. Mir wäre auch nicht dass passende eingefallen,. Und per sms? Wäre sonst nie für mich in Frage gekommen.

        Irgendwann wurden die sms "böse".

        Ich hab bei ihm geklingelt, er macht enicht auf. ich habe angerufen - er ging nicht dran.

        Erst in der Nacht hatte ich Gelegenheit auf eine sms zu antworten. Nur, dass ich mit meinem Mann zusammen bliebe. Mehr nicht. Darauf beschimpfte er mich noch einmal, dann nichts mehr.

        Ich würd ihm gern sagen, dass ich es lieber anders gemacht hätte. Und er sich nicht so verarscht vorkommen muss. Er war vorhe rmein bester Freund, ich denke, das bin ich ihm schuldig.

    Vielleicht bemerkst Du es nicht, aber so wie in Deiner Affäre geht es auch danach in diesem Posting und bei Deinem Wunsch nach Frieden nur um eine Person: Dich.
    Und Du schreibst auch noch offenkundig, dass Du ein erneutes Mal Deinen Mann belügen und hintergehen willst.
    Wofür? Für Deinen Seelenfrieden. Wäre nicht sinnvoller, etwas für den Seelenfrieden der Betrogenen zu tun?
    Glaub mir, wenn es so sein soll, dann wirst Du irgendwann Gelegenheit bekommen, das Ganze zu klären. Aber offenbar soll das nicht hier und jetzt sein.

    • Ja, soll ich hier für meinen Mann posten, oder was?

      Dass die Menschen immer glauben danach dürfe es nur dem Betrogenen schlecht gehen darf. Sorry. ich kann nicht ändern, dass ich mich auch scheisse fühle.

      Entschuldige, hier geht es doch immer um die Personen die ein Problem haben.

      nein, ich will ihn eben nicht erneut belügen, richtig lesen hilft sicher! Ich suche nach einer Möglichkeit ohne meinen Mann zu hintergehen Kontakt aufnehmen zu dürfen.

      Was sit heimlich? Darf ich jetzt nicht mal ne Mail schreiben ohne meinen mann ins CC zu setzen? Das ist mein Dilemma. ich hab eihn ja auch vorhe rnicht über alle Dinge unterrichtet, die andere Menschen betrafen, wenn iche snicht für richtig hielt.

      • Dann lass es mich anders ausdrücken: Was willst Du mit der Mail erreichen?

        • Aaaalso,

          nicht dass mir jetzt wieder unterstellt wird, mein Mann sei mir egal. Bitte!

          Ich möchte meiner Affäre gerne ein paar Worte sagen, weshalb ich mich gegen ihn entschieden habe, entschieden musste. Ich möchte ihm Gelegenheit geben es zu verstehen oder zumindest zur Kenntnis zu nehmen.

          Ich habe ihn nicht geliebt, aber er war mir mehr Wert als ein F...Er hat ir etwas bedeutet.

          Ich möchte, dass er danach die ganze Sache auch besser verarbeiten kann. Ich würde das auch wollen...

          BEIDE Männer waren / sind mir nicht egal. Das sollte doch sicher nachvollziehbar sein. ich habe ZUERST mit meinem Mann alles beredet. Weil er es als erster verdiente fand ich. Der andere hat zumindest auch ein Gespräch mit mir verdient. Finde ich...

(12) 28.02.12 - 16:02
OMGManglaubtesnicht!

Diese pöse pöse Ehefrau, was nimmt die sich bloss raus, sauer zu sein, auf Dich und ihr "Schätzchen" welches sie 2 Jahre lang auf übelste weise hintergangen hat. Tzzzz wie kommt sie nur dazu. Geht mal gar nicht! *Ironie off*

Sag mal gehts noch? Schämst Du dich gar nicht? Statt deinem Stecher hinterher zu heulen, würde ich mich um einen Mann und meine Ehe kümmern.

Was gibts da bitte noch zu kären!?

Ich würde an deiner Stelle mal ganz kleine Brötchen backen, und mich um meinen Mann kümmern.

Hattest ja nicht mal den A*** in der Hose es selbst zu beichten. Dein Mann musste es von Anderen erfahren. Dein Mann sollte Dich dahin schicken wo der Pfeffer wächst. Unglaublich!

  • SAUER versteh ich. WUT auch.

    Ich kann vieles nachvollziehen, sogar bei dieser Frau, die ihren Mann jahrelang gequält und unterdrückt hat und ihn so im Griff hatte, dass er nicht mehr an sich selber glaubte. Als wir NUR Freunde wurden, taute er langsam auf, bekam mehr Selbstvertrauen...

    Ich sprach von RACHE. An meinen KINDERN! Die sind noch keine 12 Jahre alt! Und von meiner 80jährigen Mutter, die aus dem Wolken fiel, als diese Frau bei ihr anrief über ich schimpfte. Ja eben. Gehts noch????

    Ich denke, gewisse Menschen, die nichts für meine Fehler können sollten da nicht mit reingezogen werden.

    SIE sprach von Psychoterror, weil ihr Mann manchmal nicht mit ihr sprach (das wa rlange Jahre VOR dieser Affäre). Aber sie selbst kann das auch sehr gut....

    • <<<<<Ich sprach von RACHE. An meinen KINDERN! Die sind noch keine 12 Jahre alt!<<<

      Jetzt bleib mal auf dem Teppich!!!! Was ist daran "Rache",, wenn sie nicht möchte, dass ihre Kinder bei der Frau ein und aus gehen, die mit ihrem Ehemann gepimpert hat und womöglich noch schwanger von ihm ist??? wo lebst DU denn?? vor allem wenn die Kinder noch nicht so eigenständig sind, hat man auch zwangsläufig Kontakt mit den Eltern der Spielgefährten - zumindest ist das bei uns so. Darauf werden die Ehefrau und offensichtlich dein Ex-Stecher keinen Wert legen. In dieser Hinsicht werden sie sich wohl abgesprochen haben, es sind schließlich IHRE gemeinsamen Kinder. Aber wenn sie wegziehen, kann ja wohl von zukünftiger RACHE ihrerseits nicht mehr die Rede sein. Dann sehen sich die Kinder ohnehin nicht mehr.

      Die Sache mit deiner Mutter war überflüssig, da kann man nur zustimmen.

      <<<Ich kann vieles nachvollziehen, sogar bei dieser Frau, die ihren Mann jahrelang gequält und unterdrückt hat und ihn so im Griff hatte, dass er nicht mehr an sich selber glaubte. Als wir NUR Freunde wurden, taute er langsam auf, bekam mehr Selbstvertrauen...>>>

      Jaaaa...... du bist ja so selbstlos und hast den armen Kerl therapiert!!!! Und als Dank ist er mit dir in die Kiste gehüpft??! Er hatte wohl solche Angst vor seiner Frau, dass er sich nicht trennen und seinem Elend ein Ende bereiten konnte!

      Das ist doch die passende und alles erklärende Entschuldigung für deinen armen Kerl!! Du musstest mit vollem Körpereinsatz euren Freund erretten - und nun musst du ihn dringend wieder kontaktieren, um dich zu vergewissern, dass es ihm auch gut geht und er nicht zu sehr leidet unter seiner bösen Ehefrau und vor allem nicht zusätzlich unter eurer Trennung. Da wird er doch wohl Verständnis haben!!

      • Nein, sie haben sich da nicht abgesprochen. Da war sie nämlich noch nicht zu ihm zurückgezogen. Und ihre eigene Schwester informierte mich über ihre Entscheidung und hat ihr gesagt, dass sie das nicht unterstützen wird, die Mädchen zu trennen.

        Wie ich heute weiß: Er übrigens auch nicht.

        Rache daran ist, dass sie meine und ihre Kinder darunter leiden läßt, dass ich eine Affäre mit ihrem mann hatte. Weil sie weiß, dass MEINE Tochter schon einige solcher Verluste hinnehmen musste und sie weiß, wie sehr mich das trifft, meine Tochte rdurch meine Schuld leiden zu sehen.

        Ich weiß es, weil es so ist und weil ich Kontakt mit ihrer Schwester habe.

        Naja, da smit dem therapieren hört sich fies an, aber im Prinizp ist es so. Alle unsere Freunde haben auch versucht ihn zu einer trennung zu bewegen. Nur damit klar ist, dass es nicht nur mein Eindruck war..... Aus meiner "Beratung" ist eine Freundschaft geworden. Und ich glaubte auch am Anfang auch, jetzt verwechselt er was - eine enge Freundschaft mit Liebe und es kam zu einem Kuss. Den wir beide zuerst bereuten. Später weiß ich nicht mehr genau....ER getsand mir dann, dass er mich schon vom ersten Augenblick an liebte ( das ist fast 6 JAhre her!!!) und seine Frau nicht aus Liebe geheiratet hatte... Ach und so einges andere.

        Könnte man annehmen, dass es sowas wie Dankbarkeit war, war aber nicht so gemeint, schätze ich. Und bei mir war es auch kein Mitleid, jedenfalls war es nicht so gemeint (jetzt muss ich selber lachen).

        Nein, er konnte sich nicht trennen. Auch heute niht. Sie bleiben auch zusammen....

        Ich erwarte kein Verständnis von meinem Mann. ist mir völlig klar, dass er da snicht vertseht. Er ist direkt betroffen udn hier verstehen es nicht mal nicht-Betroffenne. Ts.

Ich fürchte, Du hast mit Deiner Affaire genug "geklärt". Ihr hattet ja 2 Jahre Zeit zum quatschen.

Für mich völlig unverständlich, was Du, gerade wenn Ihr genug Unbeteiligte vor den Kopf gestoßen habt, denn da noch mal die Köpfe zusammenstecken wollt.

"Ich muss / will dringend mit meinem Ex-Geliebten reden. Ich möchte mich wenigstens erklären dürfen, da die Lage derzeit zu eskalieren droht - wegen seiner Frau! Sie ist .... einfach furchtbar. "
Was für ein Quatsch. Du willst mit Deiner Affaire reden, damit seine Frau die Sache nicht eskalieren lässt. Nee, Du...auch Deine weiteren Erklärungen klingen, als ob Du krampfhaft nach Gründen suchst, aber den wahren Grund nicht eingestehen magst.

Belasse es einfach dabei, falls es Dir mit dem Ende der Affaire wirklich ernst ist.

  • Welche Unbeteiligten meinst du? Seine Frau? Meinen Mann? Ok, lass ich gelten. Ansonsten haben wir niemanden vor den Kopf gestoßen. Ich wüsste nicht wen.

    War zu erwarten, dass es niemand versteht.

    Es scheint, dass viele schon vor Voreingenommenheit nicht mehr alles richtig lesen.

    • "Welche Unbeteiligten meinst du?"

      Ich meine Deinen Mann und die Frau Deiner Affaire. Reicht doch, oder?

      "War zu erwarten, dass es niemand versteht."

      Ganz einfach...die meisten riechen einfach das faule Ei in Deinem Post.

      "Es scheint, dass viele schon vor Voreingenommenheit nicht mehr alles richtig lesen. "

      Tut mir leid, aber DEIN Vorurteil bediene ich einfach nicht. Denn erstens bin ich der Überzeugung, dass eine Vielzahl der Ehen, in denen fremdgegangen wird, eben genau deswegen funktioniert. Und zweitens lese ich mir immer den Text, auf den ich antworte sehr genau durch.

      Und wenn DU jetzt mal DEINE Vorurteile und Voreingenommenheit ablegst, könntest Du vielleicht doch noch erfassen, was man Dir eigentlich mitteilen will.

      • Ich lese aus den meisten Postings nur, dass man mich noch mehr fertig machen will.

        Ach ja, ich darf gar nichts empfinden - ich bin ja der Arsch! da hat man keine Gefühle mehr. Und auch vorher schon nicht.

        Vielleicht denke ich einfach anders.

        Ja, in meiner Ehe wars auch so, auf einmal wurde alles ein bißchen besser. Und das blieb so.

        trotzdem wußte ich dass es falsch war un dtrotzdme habe ich weitergemacht. ja, warum? wenn ich das wüßte, bräuchte ich kein Verständnis. Das kriegen nur Opfer.

(20) 28.02.12 - 16:02

Was willst du denn jetzt hier lesen?

Du hattest eine Affaire mit dem Mann deiner Freundin, aber sie ist auch mit Schuld. Aha. Ihr habt 2 Familien ins Chaos gestürzt, aber ist nicht schlimm, weil die andere Familie war eh am ***.

Nee, kein Verständnis, sorry. Ich würde jetzt mal kleine Brötchen backen und NICHT noch mal den Anderen treffen wollen.

  • Äh, wo stand dass sie jemals meine Freundin war? Nirgends!

    Auch nicht richtig gelesen....

    Naja, scheint hier so üblich zu sein.

    Ich bestreite gar nicht, dass ich eine großen, großen Fehler begangen habe. Reicht das jetzt mal? ich kann es nicht mehr ändern. Ich liege ebenfalls am Boden. Vielleicht habe ich es ja leichter zu kriechen.....aber gut fühlt sich das auch nciht an.

    Ich will kein Mitleid. Von voreingenommenen perosnen soweiso nicht.

    Ich war immer ein treuer Mensch, ich hätte mir das allesselbst nicht zugetraut. Ich habe die Sache nur nicht rechtzeitig beendet. Stand auch in meinem Posting.

    Weil er mein Freund war, vorher schon. Ein richtig guter, ein wichtiger Mensch. Das wusste auch mein Mann! Darum ist es mir wichtig die Sache erhlich zu beenden - in einem Gespräch.

    Naja, dass seine Frau RACHE nimmt müssen meine Kinder dann eben aushalten, oder wie? Das ist dann korrekt? Ist dann alles erlaubt, wenn ich eine Affäre hatte? Dann kann sie mich ja auch erschießen - wird schon richtig sein....

    • (22) 28.02.12 - 16:27
      OMGManglaubtesnicht!

      Das deine Kinder jetzt leiden ist die EHEFRAU schuld? Ahhhhhja

      Ich würde ehr sagen das bist DU schuld, weil DU die Beine nicht zusammenhalten konntest.
      Und dein Stecher trägt genauso schuld.

      Du hast 2 Familien zerstört, und die Ehefrau ist die Böse.#schock

      Wenn der arme Wicht es doch so schwer hatte, bei dieser Frau, warum hat ers nicht einfach beendet, bevor er sein Ding woanders reinsteckt?

      Und jetzt kommt wieder ich bin voreingenommen, bla bla#bla

      • Wieder nicht gelesen....

        Ja, blabla.

        Ich kritisiere lediglich, dass sie nun zu Mitteln grieft, die nicht MIR Schaden zufügen, sondern Menschen, die unbeteiligt sind.

        Aber vermutlich gehörst du auch zu den Männern oder Frauen, die nach eine Trennung erst mal die Kinder als Waffe einsetzen, um den Ex zu quälen. Naja, wird wohl richtig sein. Machen ja die meisten.

        Millionen Fliegen können nicht irren, also: Freßt Sch...

    <<<Äh, wo stand dass sie jemals meine Freundin war? Nirgends. Auch nicht richtig gelesen....<<<< HIER - in DEINEM Ausgangsposting:

    <<<<.................. Die sind seit Jahren befreundet....Wir eigentlich auch. <<<<<

    <<<Naja, dass seine Frau RACHE nimmt müssen meine Kinder dann eben aushalten, oder wie? Das ist dann korrekt? Ist dann alles erlaubt, wenn ich eine Affäre hatte? ....<<<<<

    Komm' mal runter von deinem Ego-Trip!!!! wie finden es denn SEINE Kinder, wenn du von ihm schwanger sein solltest? Die freuen sich bestimmt unbändig!!!

    • Richtig lesen hilft tatsächlich: Die KINDER sind seit Jahren befreundet.....

      JETZT kapiert?

      Ich habe nirgends geschrieben, dass ich mit seiner Ehefrau befreundet war.

      ich sag ja, steingit mich - das ist meinen Kindern dann auch egal und es geshcieht mir recht. Das müssen die Kinder dann auch aushalten. Deine Mama war böse! Sie hat e snicht anders verdient! Nun leb weiter ohne deine Mama!

      Ich glaube das gabs mal: bei den Hexenverfolgungen im Mittelalter!

Top Diskussionen anzeigen