Er bedrängt mich immer mehr...

    • (1) 05.03.12 - 08:45
      dringendRat

      Guten Morgen,

      ich habe das Problem, dass mein Partner mich sehr mit Sex bedrängt. Jeden Tag redet er davon, fasst mich an.
      Ich muss dazu sagen, dass wir ein paar Wochen keinen Sex hatten und vorher Recht häufig, da er ein hohes Bedürfnis an Sex hat und ich auch gerne mit ihm schlafe/geschlafen habe! Ich bin im Dezember zum 3. Mal schwanger geworden. Habe bisher eine Tochter aus der 2. SS und demnach nun 2 Fehlgeburten. Da ich viel Angst vor Blutungen hatte, wollte ich die ersten Wochen keinen Sex. Hatte bisher nämlich immer Blutungen in den SS. Nun endete die SS leider in einer FG mit AS. Nach der AS durften wir auch eh wieder 2 Wochen keinen Sex haben und danach, also letzte Woche haben wir 2 Mal miteinander geschlafen. Was mir aber irgendwie noch zu früh war, weil ich das alles noch nicht richtig verarbeitet habe. Das weiß er auch alles. Rede ständig mit ihm darüber. Auch das ich mich durch dieses Bedrängen total unter Druck gesetzt fühle. Aber er versteht es nicht. Er redet immer wieder davon. Letzte Nacht hat er mir dann auch ständig in die Unterhose gefasst und gesagt, ich solle mit ihm schlafen. Da habe ich mich richtig mies gefühlt. In der Zeit der SS war das nicht so, da hatte er Verständnis!!!
      Was soll ich noch mehr machen, als reden. Er meint dann nur, er fühöt sich ständig abgestoßen und ich sollte wissen, wie das dann irgendwann wohl endet. Nämlich wohl mit Trennung!
      Was soll ich machen? Ich kann momentan einfach nicht. Mir ist das alles zu viel. Hatten zudem auch in letzter Zeit viel Stress miteinander, gestern kam noch was von seiner Familie dazu. Da habe ich kein Bedürfnis nach Sex, sondern einfach nach Liebe und Verständnis! Muss das alles erst Verarbeiten, aber er weiß dies alles. Ist ihm aber egal.

      Er kann oder will mir auch nicht zuhören, weil er das momentan nicht kann oder will, er hätte eigene Probleme. Aber ich dachte immer sowas steht man in einer Partnerschaft zusammen durch?!?

      Oder stell ich mich einfach an? Ich habe keinen objektiven Blick mehr dafür. Vielleicht ihr?

      LG

      • Also für mich ganz klar, alles kann, nichts muss.

        Wenn ich in Deiner Situation wäre, wäre mir ziemlich sicher auch nicht nach Sex.

        Schon gar nicht, wenn mein Partner sich dazu auch noch so fordernd-plump anbiedern würde und mich unter Druck setzt.
        Und so klingt das ja aus Deiner Schilderung durch.

        Ich würde da auf mehr Verständnis seinerseits bestehen.

        • Boah ne - dein Mann wäre nicht länger meiner!

          Wenn mir jemand ständig an den Po grapschen würde oder sogar in die Hose gehen würde ich ausrasten!

          Du bist doch kein Intrument oder ne Puppe!

          Rede KLARTXT mit dem und mache ihm klar: du hast KINDER verloren und er ist SEXSÜCHTIG!

          Du brauchst zeit um zu verarbeiten und er ne Therapie!

          #liebdrueck

          • (4) 05.03.12 - 09:52

            Das er mal über eine Therapie nachdenken sollte, habe ich ihm auch schon geraten. Hatte er sich auch angenommen, aber nachdem er gehört hat, dass er Wartezeit hätte, hat er nichts mehr gemacht! Jetzt meint er, wenn ich ihn noch mal danach frage, dass sich das jetzt ja so anhören würde, wie: wenn du nicht zur Therapie gehst, dann schlafe ich nicht mit dir!

            Aber so ist das ja nicht! Das habe ich auch nie so gesagt und das ist Blödsinn! Die Therapie sollte ja auch unter anderem sein, weil er mich auch ständig anlügt und er meint, das kommt aus seinem Elternhaus so! Keine Ahnung.

            Mir ist das momentan auch einfach zu viel! Hätte lieber jemanden, der mal für mich da ist, aber es kommt nichts bei ihm an! Er ist ja auch traurig, das wir das Baby verloren haben, aber warum kann man das nicht zusammen durchstehen?!?!???
            Er will einfach nicht reden und guckt in den blöden Computer!

            • Kinder und die Frage ob ein Kind oder nicht wirken m. E. wie ein Katalysator, sie beschleunigen Prozesse. Nachwuchs ist ein Stresstest für eine Beziehung.

              Du schreibst im Grunde nichts anderes, dass eure Beziehung nicht funktioniert, du hast keinen Bock auf ihn und er hat keinen Bock sich mit dir in der Art und Weise auseinander zu setzten, wie du es möchtest. Somit lebt jeder für sich aber nicht gemeinsam.

              Du hättest gerne jemand anderes an deiner Seite und er spricht auch offen von Trennung. Für mich wäre das ein Grund, beidseitig über den Bestand der Beziehung nachzudenken, konstruktiv und nicht, wie es momentan passiert. Eure Situation wird mit Kind nicht einfacher.

      Sag ihm, er soll masturbieren, wenn er's gar nicht aushalten kann.

      Liebe Grüße von Swety

      (10) 05.03.12 - 10:52

      nein, du stellst dich nicht an und kann auch nicht verstehen, warum dein partner kaum verständnis aufbringt.

      dazu kommt noch, dass er dich unter druck setzt und gar erpressen versucht ("Er meint dann nur, er fühöt sich ständig abgestoßen und ich sollte wissen, wie das dann irgendwann wohl endet. Nämlich wohl mit Trennung!") d.h. wenn du ihn nicht bald ranlässt, trennt er sich! #contra

      ich weiß ja nicht wie lange ihr zusammen seid und wie doll du ihn liebst und wie sonst die beziehung ist, aber nach solch nem spruch und seinem verhalten würde ich mir mehr gedanken machen, ob ich mit so jemandem noch zusammen sein möchte #kratz

      Hallo du arme...
      Lass dich erstmal drücken...

      So,nun zu deinem Kerl...dreh den spieß doch um...er sagt dir: entweder du schläfst mit mir oder ich bin irgendwann weg!"

      Dann sag du ihm,das du weg bist wenn er dir nicht die Zeit gibt die du brauchst...

      Er hat grad eigene Probleme?? Ist ja süß,und du verarbeitest grade die fg EURES GEMEINSAMEN KINDES!!!

      Ist ihm das wirklich so egal oder versucht er es zu verdrängen um keine Emotion zuzulassen???

      Rede doch nochmal mit ihm und sag ihm das du weg bist,wenn er nicht aufhört dich unter druck zu setzen...

      LG

      • <<<Dann sag du ihm,das du weg bist wenn er dir nicht die Zeit gibt die du brauchst...>>>

        Bei aller Liebe, aber das ist kindisch und überhaupt nicht zielführend.

        • Natürlich ist das kindisch aber das verhalten von ihrem Freund auch...

          Und vlt würde er das ja so merken?!?!?!

          Hmm,was könnte denn zielführend sein?? Mit ihm reden hilft nicht und ich denke das es nicht Sinn der Sache ist,das die te einfach 'herhält' um den Mann zu halten...

          • Mit kindisch kann man das nicht mehr beschreiben, eher mit kontraproduktiv. Druck erzeugt Gegendruck.

            Mit ihm hilft reden nicht? Woher hast du diese Weisheit? Nur weil die TE das schreibt? Versuch mal den Gedanken: Wenn mein Gegenüber mich nicht versteht, erkläre ich mich nicht gut genug.

            Ich persönlich bin in solchen Fälle für mediative Gespräche...

Top Diskussionen anzeigen