Er bedrängt mich immer mehr... Seite: 2

        • (31) 05.03.12 - 11:10

          Hier klinke ich mich mal ein ... Ich bin zwar kein Fan von gegenseitigem Drohen, die Beziehung zu beenden, sobald etwas nicht in meinem Sinne läuft, aber in diesem Fall wäre ich auch versucht, derart zu reagieren.

          Im Falle der TE wäre mir auch nicht nach Sex. Wenn mein Mann mich bei emotionalem Stress so unter Druck setzen würde, fände ich es nur abstoßend und würde die Beziehung in Frage stellen.

    Du stellst Dich nicht an und es grenzt schon an emotionale Erpressung wenn er mit Trennung droht.

    Such etwas Abstand und laß Dir soviel Zeit wie Du brauchst, teile ihm das mit, mit Sätzen wie bspw. Ich fühle mich so und so, das löst das und das bei mir aus, ich fühle mich verletzt.

    Es ist so wichtig das zu sagen, wichtiger noch für Dich als für ihn, er ist hier nur Dein Spiegel und sagst es, damit Du anfängst wieder an Dich zu glauben und herauszufinden was Dir wichtig ist - danach kannst Du dann wieder ins Streitgespräch mit ihm gehen, davor ist es auch mal erlaubt, sollte er unflätig werden, auf Durchzug zu stellen.

    Üb das doch mal mit einer Freundin, zu reden und damit ganz bei Dir zu bleiben. (Zwiegespräch) ohne Vorwürfe, ohne Sätze wie wenn Du so bist oder das machst, das ist nur Angriff und bringt Euch beiden nix.

    LG
    Marcus

    wieder einer.....nein DU hast das Recht nicht zu wollen und IHM mangelt es an Verständnis

Top Diskussionen anzeigen