Mein Mann raucht heimlich

    • (1) 11.03.12 - 17:34

      Hallo Ihr Lieben. Ich bin heute total enttäuscht und niedergeschlagen. Ich habe eigentlich vor fast drei Jahren zusammen mit meinem Mann aufgehört zu rauchen und wir (bzw. ich) waren sehr froh dies zusammen geschafft zu haben. Wir haben einen zweijährigen Sohn und eine 10 Wochen alte Tochter. Uns war es wichtig vor dem Kinderkriegen mit dem Rauchen aufzuhören um auch ein gutes Vorbild für unsere Kinder und unsere Familie zu sein (mein Vater ist Lungenkrankt und raucht leider auch) und natürlich auch weil es der Gesundheit nicht guttut und viel kostet. Jetzt ist mein Mann heute mit meinem Sohn zum Fußballspiel gucken gegangen und ich bin später (obwohl ich erst daheim bleiben wollt) mit unserer Tochter nachgekommen. Und was sehe ich da als ich auf ihn zugehe...er raucht und schaut mich plötzlich mit Großen Augen an...Ihr glaubt gar nicht wie baff und enttäuscht ich plötzlich (und immernoch!) war. Ich habe direkt gefragt "wie Du rauchst wieder..." Er war auch total überrascht und sagte nur "ja, ich habe wieder angefangen". Wir haben uns bislang noch nicht viel darüber unterhalten weil ich mich auch nicht vor meinem Sohn mit ihm streiten wollte..ich war aber so wütend, dass es mir direkt die Tränen in die Augen schoss. Ich bin aber ehrlich gesagt sehr enttäuscht weil er es mir auch verschwiegen hat. Ich sehe das irgendwie als Vertrauensmissbrauch..ich meine, auch wenn er irgendwann heimlich angefangen hat, nach einiger Zeit hätte er es mir doch beichten können und wir hätten eine Lösung gefunden. Es ärgert mich hauptsächlich dass er auch neben unseren Sohn raucht und auch weil er es mir nicht anvertraut hat. Wie seht Ihr das? Könnt Ihr meine Wut verstehen und wie würdet Ihr nun vorgehen? Ich denke wir werden heute Abend darüber sprechen. Danke im Voraus und Euch einen schönen Abend!

      • (2) 11.03.12 - 17:40

        "nach einiger Zeit hätte er es mir doch beichten können und wir hätten eine Lösung gefunden. "

        Was gibt es denn da zu "lösen"?

        Ich finde es auch nicht super toll, daß mein Mann ab und zu raucht, aber ich toleriere es und mische mich nicht ein. Da gibt es nichts zu verheimlichen, nichts zu beichten und nichts zu lösen.

        • (3) 11.03.12 - 17:44

          Mit Lösung finden meine ich, dass ich ihm geholfen hätte aufzuhören oder wir hätten wenigstens besprechen können dass er neben der Kinder nicht rauchen soll, das möchte ich auf keinen Fall!

        (5) 11.03.12 - 17:45

        > Da gibt es nichts zu verheimlichen, nichts zu beichten und nichts zu lösen.< genau so
        und schon gar nicht würde es mir die Tränen in die Augen treiben.

    (6) 11.03.12 - 17:49

    Hier bringen Dich Vorwürfe- oder gar die Andeutung eines Vertrauenbruchs garantiert nicht an das von Dir erwünschte Ziel.

  • (7) 11.03.12 - 17:53

    Hi,

    Ich denke Männer verdecken schonmal Wahrheiten, wenn sie genau wissen damit in Wespennester zu stechen. Er findet seine Schwäche sicher auch nicht so toll und das auch noch zu beichten, wo er Deine Einstellung ja kennt, war ihm sicherlich too much.

    Ich würde ihn unterstützen nicht verurteilen.

    (8) 11.03.12 - 17:55

    Küsst ihr Euch denn gar nicht? #kratz

    Überleg mal warum er es verheimlicht hat? Veilleicht weil es für Dich so ein großes, emotionsbelastetes Thema ist?

    lg

    (9) 11.03.12 - 17:56

    Ich würde ihm klipp und klar nochmal sagen, dass er nicht rauchen soll wenn die Kinder direkt bei ihm stehen etc. damit sie auf jeden Fall seine Rauch nicht einatmen müssen. Allerdings macht es denk ich wenig Sinn zu versuchen es vor den Kids geheim zu halten...

    Ansonsten ist dein Mann schon groß und darf selbst entscheiden ob er rauchen möchte oder nicht...da würde ich mich nicht einmischen und auch keine Vorwürfe machen. Allerdings würde ich ihn auf die Heimlichtuerei ansprechen ;-) Obwohl ich´s ja auch ein bissl verstehen kann, ist natürlich unangenehm wenn man wieder schwach geworden ist...
    Denk an die ganzen Momente in denen du schon schwach geworden bist (vielleicht bezüglich Sport, Diäten etc. die dann auch irgendwann wieder abgebrochen wurden?!) und sei gnädig mit denem Göttergatten ;-)

    (10) 11.03.12 - 18:12

    Maenner sind halt das schwache Geschlecht.
    Wenn es mal ist und nicht mit Kippe dem Baby die Flasche gibt....wo ist das Problem?
    Meiner raucht eine Schachtel im Jahr, wenn er mit Kollegen zusammen ist oder auch mal eine leckere Zigarre. Er darf wg. seiner Krankheit nicht rauchen aber er ist Erwachsen und kann es selber einschaetzen.

    Muendige Buerger.....

    ICh moechte nicht nur so leben ,das ich auf andere " nur " Ruecksicht nehmen muss, weil sie wg. einer Zigarette schon soooo enttaeuscht sind. Was macht ihr, wenn ihr mal richtige Probleme habt?

    Fuer mich ist es eher ein Amutszeugniss, das mein Mann sich vor mir verstecken muss. Und zwar musste ich es mir ausstellen, denn der Mann hat nichts verbrochen, er hat nur Angst vor Deiner Reaktion, die meiner Meinung komplett ueberzogen ist.

    LG
    Lisa

    (11) 11.03.12 - 18:16
    nureinefrage...

    Weisst du, ich bin immer wieder beeindruckt, wie ein Mensch so etwas wie Zigarettenrauchen vor dem Partner verbergen kann.

    Ich rieche und schmecke jede Zigarette, die mein Partner raucht, da ich Nichtraucherin bin und das einfach merke. Vielleicht bin ich da einfach sehr empfindlich, ich denke aber, nicht.

    Wie kommt es, dass Ehemänner "heimlich" rauchen können? Küsst ihr euch nicht mehr? Hängt seine Jacke nicht an eurer Garderobe? Hat er kein Haupthaar? Hat er keine Finger?

    Ehrlich, das verstehe ich nicht.

    • (12) 11.03.12 - 18:35

      Das hab ich mich auch gefragt.

      Ich bin selbst Gelegenheitsraucherin, trotzdem merke ich es sogar im Job bei jedem einzelnen Kunden ob dieser Raucher oder Nichtraucher ist.

      Wie das der eigene Partner verbergen kann ist mir ein Rätsel.

      lg

      Dass die TE das noch nicht bemerkt hat, kann doch daran liegen, dass er nur ganz selten raucht, wenn er länger außer Haus ist. Wie z.B. heute auf dem Fußballplatz.

      • (14) 11.03.12 - 20:07
        nureinefrage...

        und ausserdem küssen die sich nicht mehr, ihre geschmacks- und geruchsnerven sind hinüber und sowieso.

        ehrlich, das ginge bei mir nicht, dass mein mann heimlich rauchte.

    Ich bin Raucherin und rieche und schmecke jede Zigarette die mein Mann raucht-von daher hab ich mich das auch gefragt

    Hallo,

    das kann ich so nicht unterschreiben, mein Partner raucht so 2-3 selbstgedrehte Zigaretten am Tag.

    Ich selber bin Nichtraucherin. Ich merke es nur wirklich direkt danach, wenn es aber ne halbe Stunde her ist merkt man nichts mehr und ich küsse ihn und er hat auch Haupthaar usw. :-)

    LG

Mein Mann hat auch heimlich wieder angefangen und dachte, ich würde das nicht merken #rofl Dabei riecht jeder Nichtraucher sowas doch. Wir wohnten damals noch zur Miete und er hat dann immer Ausreden erfunden, warum er noch mal runter musste (was im Auto vergessen etc.). Ich fand das ganz amüsant und habe das ausgenutzt. Indem ich ihm bei dieser Gelegenheit den Müll in die Hand gedrückt oder ihm sonstige Botengänge aufgetragen habe :-p Nach einigen Wochen habe ich ihn gefragt, ob er mich eigentlich für dumm hält :-):-) Ich finde es zwar nicht gut, dass er raucht, aber es ist seine Sache. Wir wohnen nun im eigenen Haus und er muss bei Wind und Wetter vor der Haustür rauchen. Auch sein Problem. Rauchen im Haus würde ich niemals dulden.

  • <<<< Rauchen im Haus würde ich niemals dulden <<<< ......ich finde es immer wieder amüsant welchen vermeintlich höheren stellenwert so ein eheweib sich immer wieder gerne selber eingesteht #augen

    ich bin absolute nichtraucherin, aber niemals käme ich auf die idee zu bestimmen, dass wenn ich mit einem raucher zusammen bin und wir zusammen wohnen, dass er beim rauchen raus muss....wer meint man, wer man sei, dass man sich sowas anmaßt #augen

    möchte er das von selber, ist das was anderes...wenn nicht und ich mag auch keinen rauch im haus, gibt es sowas wie kompromisse #aha und die sollten wohl in einem haus umsetzbar sein...man kann einen raum nehmen wie z.b das gäste-wc und dort kann er rauchen wie er mag.jedoch wie einen hund bei wind und wetter vor die türe setzen finde ich daneben.

    • Nix da. Wir haben zwei kleine Kinder und es kommt nicht in Frage, dass sie eingequalmt werden. Wenn mein Mann schon so willensschwach ist, muss er halt draußen rauchen. Rauch stinkt im ganzen Haus! Das zieht doch überall rein.

      ich gebe dir recht aber glaube mir... so etwas rächt sich irgendwann... #schein

      (21) 11.03.12 - 19:31

      "wer meint man, wer man sei, dass man sich sowas anmaßt "

      Na dann ist halt Dein Leidensdruck noch nicht hoch genug.
      In unserer Wohnung wird auch nicht mehr geraucht. Ich habe immer beinahe gekotzt, als ich immer diese verqualmten Vorhänge zum Waschen abnehmen musste. Dann habe ich meinen Raucher-Ehemann die Leiter hochgeschickt, dass er das tun soll. Gottseidank wurde ihm genauso schlecht.
      Seit diesem Vorhangwaschen raucht er im Keller - und meine Kinder, die zu Besuch kommen, auch - oder im Garten. Das wird schon jahrelang so gemacht.
      Ich will das elendige Gestinke nicht mehr in der Bude haben - fertig. Es ist eine Zumutung. Sitze ich halt mit Schwiegerfreundin (die das GENAUSO sieht) und Enkelmaus Leonie eben hin und wieder bei Feiern für eine Viertelstunde alleine im Wohnzimmer - na und ? Macht uns garnichts.
      Ich furze doch den Leuten auch nicht einen abartigen Geruch vor die Nase und erwarte, dass sie es aushalten, der "Kompromisse wegen" - sorry, aber Zigarettenrauch ist für mich auch nicht leckerer....
      Den gesundheitlichen Aspekt halte ich meinen Kindern schon lange nicht mehr vor, sie sind erwachsen - aber riechen muss ich den Gestank nicht !
      LG Moni

      • (22) 12.03.12 - 12:26

        ich habe geschrieben, dass ich auch keinen rauch mag und somit sollte man kompromisse finden, darum ging es mir :-)

        und ihr scheint ja einen gefunden zu haben, dein partner geht in den keller...mir ging es nur darum, dass ich es vermessen finde, meinen partner wie einen hund, bei wind und wetter vor die türe zu setzen.

    (23) 11.03.12 - 23:13

    Das Gäste-WC ist also würdevoller, als ein paar Minuten an der frischen Luft? #kratz

    Davon ab - als Raucher verstand ich es immer als eine Sache des Respekts, anderen meinen Qualm nicht zuzumuten... und Kindern schon gar nicht.

    Was meint man, wer man ist, sich anzumaßen, andere hätten den nachgewiesen gesundheitsschädlichen Qualm zu akzeptieren?

    #contra

    • (24) 12.03.12 - 12:41

      oh man...das gäste-wc war ein beispiel/vorschlag #aha

      es ging einfach und alleine darum, dass man kompromisse findet und nicht einfach selbstherrlich bestimmt #aha

      null habe ich geschrieben, dass ich es toll finde wenn jemand mir meine ganze wohnung zuräuchert oder das kinder dem ausgesetzt sein sollen.wenn ich aber mit jemanden zusammen lebe, ist das UNSER haus und ich bestimme nicht alleine.
      das nicht überall geraucht wird ist eine selbstverständlichkeit und ich hatte bis dato auch noch keinen partner der geraucht hat und das anders gesehen hat.trotzdem müsste ein fester partner nicht wie ein hund bei wind und wetter vor die türe, da findet sich schon irgendwo ein raum...

      schon irre wie manch einer einem die worte hier verdreht...und gerade dein letzter satz... totaler blödsinn....einfach mal richtig lesen was ich geschrieben habe und es auch verstehen wollen...

      • (25) 12.03.12 - 14:24

        Ich hab dich schon ganz richtig verstanden, fand deine (verdrehte?) Wortwahl schlichtweg übertrieben und deine unterschwellige Aussage daneben.

        Und zu verlangen, dass man im eigenen Haus nicht dem Qualm anderer (wenn auch im gleichen Haus wohnender) Personen ausgesetzt ist, ist nicht selbstherrlich, sondern Selbstschutz und im Falle der Unterbringung Minderjähriger im benannten Haus, sogar ein Stückweit Schutz Schutzbefohlener. #aha

Top Diskussionen anzeigen