Finde das sowas von abartig.. >.<

    • (1) 22.03.12 - 23:08
      Bitteanonym

      Ich weiß ihr Männer seht das vielleicht nicht so eng, aber was ist daran so schlimm wenn ihr auf Toilette pinkeln wart mit einem Stück Klopapier den letzten Tropfen wegzumachen anstatt nur zu schütteln?

      Es ist so abartig wenn mein Mann dies nicht tut nach wiederholten male ermahnen. Er lässt den letzten Tropfen dann irgendwo auf dem Boden tropfen (wir haben zwei Kinder. Zwar laufen die schon aber trotzdem) oder wenn es nachts ist und wir schlafen.. reibt er es somit an das Laken.

      Ich finde es sowas total widerlich.

      Was soll ich noch machen ausser mit ihm reden? Abschneiden geht ja schlecht..

      LG

      • Hallo,

        nun, man könnte ihn wie einen unsauberen Welpen behandeln: immer schön die Zeitung auf den Kopf hauen. Wenn es die perverse Schiene sein sollte, würde ich ihn zwingen die letzten Tropfen mit der Zunge vom Boden zu säubern. Eine witzige, aber schmutzige Variante wäre es, wenn man Frischhaltefolie über das Toilettenbecken spannt. Die Ehefrauvariante sieht vor, daß frau mit vorwurfsvollen Gesicht und einem Lappen immer direkt vor der Toilettentür steht. Im schlimmsten Fall kannst Du Dich mit seiner Mutter solidarisieren. Glaub mir, wenn sie auf einmal vor der Badtür steht und über die Sauerei meckert, war es das letzte Mal, daß er das macht. Allerdings besteht ein hohes Scheidungsrisiko.
        Du könntest auch die poetische Bahn einschlagen:

        "Ist der letzte Tropfen auch noch so lose,
        er geht trotzdem in die Hose."

        Alternativ ist dieser Spruch auf einem T-shirt denkbar.
        Die pragmatische Variante ist es ein Badreiniger und Küchenpapier direkt auf der Toilette hinzustellen.
        Falls Du noch mehr Humor hast, bestell ein Absperrband, nimm einen wasserfesten Stift in roter Farbe und schreib darauf "Achtung! Läuft aus!" Ein Bild Deines Mannes dazu erklärt alles.
        Bist Du eher der Typ "Wie du mir so ich dir", kannst Du natürlich seine Unart annehmen und fleißig mitmachen. Es könnte ein nettes Unterhaltungsspiel werden.

        Die friedliche Variante besteht in der Verweigung seinen Schmutz wegzuputzen, mit ihm zu reden und ihn an seine Kinder zu erinnern.

        LG
        Sonja ;-)

    Bin ich froh, einen Sitzpinkler zu haben...

(19) 23.03.12 - 07:56

Das kenn ich weder von meinem Mann, Bruder, den 12 Onkels, Vater, Schwager (2), den 5 Onkels meines Mannes oder sonst wem aus dem Bekanntenkreis. Igitt!!!!!

  • (20) 23.03.12 - 19:41

    Ich kenne keinen Menschen, der seine männliche Verwandtschaft so gut kennt, um das beurteilen zu können... :-)

    Wie sagt bestimmt jede Frau einmal in Ihrem Leben: "Das hätte ich ja nie von ihm gedacht!"

    #sorry nicht's für ungut. Ist mir einfach nur im ersten Moment dazu eingefallen.

    LG

Wer putzt denn bei euch das Bad?

Lass mich raten... du?

Bei mir putzt derjenige, der danebenschifft, seinen Mist weg. Egal, ob Kind oder Erwachsener.

Meiner sitzt beim pinkeln #cool Leg den Lappen nebens Klo (Putzlappen) und ein Mittel mit dem Hinweiss benutz mich;-)

Top Diskussionen anzeigen