Schwager geht schwangerer Freundin fremd (lang)

    • (1) 28.03.12 - 10:22

      Hallo ihr Lieben,

      ich muss mir das jetzt mal von der Seele schreiben und bin auch auf eure Meinungen gespannt.

      Der Zwillingsbruder meines Mannes hat seit 2 Monaten eine Affaire mit einer Studienkollegin, während seine hochschwangere Freundin, mit der er auch schon einen 2-jährigen Sohn hat, zu Hause sitzt.:-[
      Ich weiss das von meinem Mann über meine Schwiegermutter. Seinem Bruder hat er davon noch gar nichts erzählt. Es ist also quasi für uns noch nicht offiziell. Wie kann er nur so bescheuert sein und für ein bisschen Spaß, seine Familie zerstören? Er hat es ihr inzwischen wohl auch erzählt und will sich jetzt höchstwahrscheinlich von ihr trennen, um mit der Anderen zusammen zu sein.
      Das Schlimmste ist meiner Meinung aber noch, dass er mit seiner Freundin ein halbes Jahr am zweiten Kind gebastelt hat, bis es geklappt hat.

      Er gibt jetzt außerdem die Schuld an dieser Sache allen anderen: seiner Mutter, weil sie angeblich in der Kindheit nicht genug für ihn da war, seiner Freundin, weil sie in letzter Zeit kaum noch Sex mehr mit ihm wollte und wahrscheinlich auch mehr auf die Familie bedacht ist, als er, der am liebsten nur mit seinen Freunden feiern geht.#klatsch Dann frag ich mich aber, warum mein Mann als sein Zwilling damit auch ganz gut zurecht kommt. Wir haben inzwischen auch 2 Kinder und raufen uns nach Streit immer wieder zusammen.

      Davon mal abgesehen, dass ich mit so einem Typen auch keine Beziehung mehr wöllte (er war mir eigentlich schon immer unsympatisch), finde ich sein jetziges Verhalten einfach nur mies. Ich treffe mich nächste Woche mit der Freundin und hoffe, dass ich ihr ein bisschen zur Seite stehen kann. Ich muss noch dazu sagen, dass sie sehr zurückhaltend und lieb ist, sich also wahrscheinlich von sich aus gar nicht traut, mal richtig auf den Putz zu hauen. Mein Schwager ist hingegen total von sich überzeugt, arrogant und null kritikfähig. Für meine Begriffe eine sehr schwierige Konstellation!

      Würdet ihr euch da mit einklinken, wenn ihr offiziell davon wisst? Ich habe inzwischen über Bekannte den Namen der Affaire rausgefunden und würde ihr gern mal so richtig den Kopf waschen.
      Auch wenn es zur Trennung kommt, finde ich nicht, dass mein Schwager so ungeschoren davon kommen sollte! Bei seiner Familie (mein Mann, meine Schwiegermutter und -oma) ist er auch unten durch und kann sich den Kontakt bzw. Unterstützung erst einmal abschminken.

      Wäre schön, wenn ihr eure Meinung dazu erzählen würdet. Ich weiss nämlich gerade vor lauter Wut nicht mehr, was angebracht wäre.

      ophelia79

      • "Würdet ihr euch da mit einklinken, wenn ihr offiziell davon wisst? Ich habe inzwischen über Bekannte den Namen der Affaire rausgefunden und würde ihr gern mal so richtig den Kopf waschen."

        NEIN, würde ich nicht und es steht auch Dir nicht zu, Dich einzumischen. Sei für die Freundin da, soweit es geht, und mehr nicht.

        • Ganz ehrlich der Typ ist ein Arschloch. Will Kinder, bastelt lange ( wobei ein halbes Jahr nicht lange ist) und dann motzt er das er nicht genug Sex kriegt. Hat der Idiot sich mal gefragt wies der Freundin geht?
          Ehrlich der gehört doch.....

          Ela
          PS: Also ich würde mich ja auf der einen Seite nicht einmischen auf der anderen den wohl irgendwann fragen ob er noch alle Tassen im Schrank hat!

      > Ich habe inzwischen über Bekannte den Namen der Affaire rausgefunden und würde ihr gern mal so richtig den Kopf waschen.<

      An dieser Stelle stelle ich immer wieder sehr gerne die Frage, was kann denn verdammt nochmal diese andere Frau dafür, dass Dein Schwager seine Frau betrügt? ER ist derjenige der seine schwangere Frau betrügt, nicht sie.

      Wut schön und gut, aber persönlich solltest Du Dich da nicht allzusehr reinhängen... Steh der Freundin zur Seite und gut is. eine Verurteilung steht Dir m.E. nicht zu.

      Außerdem ist und bleibt der Typ Dein Schwager und der Vater seiner Kinder.

      > Ich weiss das von meinem Mann über meine Schwiegermutter. Seinem Bruder hat er davon noch gar nichts erzählt.<

      Das hier kapiere ich nicht. von meinem Mann über meine Schwiegermutter? Du weißt es von Deinem Mann? von Deiner Schwiegermutter? Seinem Bruder hat er nix erzählt? Ist Dein Mann nicht sein Bruder? #gruebel

      Lichtchen

      • Mein Schwager hat es seiner Mutter (also meiner Schwiegermutter) erzählt und die dann meinem Mann. Da wir eigentlich keine Geheimnisse voreinander haben, weiss ich es jetzt natürlich auch.

        Wenn die Affaire weiss, dass er in einer Beziehung ist und bald zum zweiten Mal Vater wird, dann sollte sie doch mal ihr Hirn einschalten und die Finger davon lassen! Dass sie das weiss, ist ziemlich sicher, weil mein Schwager so etwas ganz bestimmt nicht verschweigen würde (er kann ja auch ein bisschen damit angeben... macht er ja gern)

        Ich würde das keiner anderen Frau antun wollen, schon gar nicht, wenn da noch Kinder im Spiel sind. Selbst wenn sich Gefühle für einen solchen Mann entwickeln sollten, ist doch das Wissen um das Leid, was ich verursachen würde, viel präsenter. Ein Gewissen sollte sie doch auch haben, oder?

        • "Sie" kann dir völlig egal sein. "Sie" hat nix damit zu tun, was er wann wie und warum vögelt. "Sie" muss von gar nichts die Finger lassen.

          Das ist und bleibt meine Meinung. Und ich werde nie verstehen, wie sich der Focus immer verschiebt auf "die Schlampe hat der den Mann weggenommen"! WER bitte schön ist denn hier eigentlich derjenige, der treu sein sollte????

          Es ist nunmal nicht "meine" Verantwortung als Frau, dass irgendwelche verheirateten Männer nicht fremdvögeln. Ist "Sie" es nicht, ist es dann eine andere..

          lichtchen

        • Dann bin ich vielleicht im Allgemeinen solidarischer dem eigenen Geschlecht gegenüber als du! Wie schon geschrieben, würde ich mich nie in diese Situation begeben. Wenn ein liierter Mann mit mir seine Frau oder Freundin betrügt, wüsste ich ja schliesslich auch nie, ob er das nicht irgendwann mit mir macht. Das wäre mir alles zu heiß!

          Davon mal ganz abgesehen, verurteile ich meinen Schwager für sein Verhalten aufs Schärfste! Das Problem ist nur, dass niemand an ihn mit Kritik herankommt, weil er so absolut von sich überzeugt ist und immer irgendeine Erklärung bzw. Entschuldigung für sein Verhalten findet.
          Die einzige Möglichkeit, ihm einen Strich durch diese miese Rechnung zu machen, wäre seine Affaire mal mit der knallharten Realität, nämlich der hochschwangeren Freundin, zu konfrontieren. Somit sieht sie vielleicht, was auch sie mit angerichtet hat. Eine Erkenntnis, wen sie sich da angelacht hat, hilft vielleicht schon weiter.

          ophelia79

          • > Wie schon geschrieben, würde ich mich nie in diese Situation begeben. <

            Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich das tun würde? Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun.

            > Die einzige Möglichkeit, ihm einen Strich durch diese miese Rechnung zu machen, wäre seine Affaire mal mit der knallharten Realität, nämlich der hochschwangeren Freundin, zu konfrontieren.<

            Ach und das ist jetzt "Frauensolidarisch"?? Der anderen eins reinwürgen wollen aus purer "Gehässigkeit"? Ist nicht Deine Baustelle. ob und was die andere sieht was sie angerichtet hat und ob sie überhaupt was angerichtet hat.... ist ihre Sache. Nicht Deine.

            Lichtchen

            (15) 28.03.12 - 14:03

            Man kommt aber manchmal schneller in so eine Situation als man denkt... Und DU kannst dich gar nicht davon freisprechen, daß die so was NIE passieren würde...Dafür passieren einfach zu viele Dinge im Leben...mit denen man einfach nie rechnen würde...

        (19) 28.03.12 - 15:38

        ist es doch! Soviel Anstand sollte man doch noch haben, keine Beziehung mit Kindern zu zerstören. In was für einer kranken Welt leben wir eigentlich??

        • (20) 28.03.12 - 16:05

          Du meinst ernsthaft, die "andere Frau" zerstört die Ehe/Beziehung mit Kindern? Das nun finde ich ziemlich krank ehrlich gesagt. Ist eine Art von Wahrheitsverschiebung irgendwie...

          der arme Mann der nichts dafür kann und der Frauenwelt willenlos ausgeliefert ist... und wahrscheinlich auch noch ganz unglücklich in die andere Frau quasi reingerutscht ist - im Wahrsten Sinne des Wortes. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

          Lichtchen

          • (21) 28.03.12 - 16:44

            naja ich finde nicht sie zerstört es alleine...aber zu sowas (fremdgehen) gehören immer ZWEI! Wenn du in einer Beziehung steckst und dein Freund/in geht fremd...würdest du dann etwa denken „naja die/der andere kann ja gar nichts dafür“???

            Okay...es kann natürlich sein, dass die Frau nichts davon wusste...aber sobald ICH erfahren würde, dass der Mann mit dem ich ne „Affäre“ angefangen habe ne SCHWANGERE Frau und ein Kind zu Hause hat...würde ich die ganze Sache schon überdenken. Immerhin...wenn er das EINMAL macht ...kann er das wieder machen, und viel. ist man das nächste Mal selber die schwangere Frau, die sitzen gelassen wird. Man müsste halt wissen, ob die andere Frau das wusste.

            Ich meine...dann soll er doch GLEICH Nägel mit Köpfen machen und seine Freundin verlassen (was er ja wie es aussieht JETZT auch vorhat)...

            Also...was ich eigentlich sagen will...ich finde einfach es ist auch ZU leicht immer dem Mann die alleinige Schuld zu geben...denn spätestens wenn die Frau weiß, dass er in einer Beziehung steckt müsste man Konsequenzen ziehen...klar ist das schwer, wenn man sich viel. schon in den Kerl verliebt hat...aber mal ehrlich...will man denn ne Beziehung zu jemanden der jemandem verheimlicht dass man Frau und Kind zu Hause hat??

            • (22) 28.03.12 - 16:55

              Gegenfrage: Möchtest Du eine Beziehung mit jemandem, der nur bei Dir bleibt weil die andere Frau ihn aus Anstand Dir gegenüber nicht ranlässt? Ich nicht.

              Ich wurde in meiner Ehe immer wieder betrogen... Um Deine Frage zu beantworten, nein ich habe nicht einmal gedacht, dass die Frau da was für kann, die Frauen taten mir sogar irgendwie leid. Was soll sie dafür können, dass mein Mann nicht treu ist? Ist sie es nicht, ist es die nächste, die sind doch austauschbar.

              Ich würde wissentlich auch keine Affäre mit einem Mann eingehen, der eine schwangere Frau zu Hause hat, aber darum geht es nicht. Es geht mir um die Verschiebung der Wahrheit.... die Frau die falsche Schlange und der Mann der ärmste. So denken echt viele Frauen und da geht mir schlichtweg der Hut hoch.

              Empfindliches Thema bei mir #cool

              Lichtchen

    (23) 28.03.12 - 15:37

    finde ich auch! Man sollte auch an die andere Frau denken!!!! Ich verstehe Frauen nicht, die Beziehungen zerstören...vor allem wenn KINDER mit eine Rolle spielen. Ist halt traurig, dass heutzutage sowas als ganz normal angesehen wird und TREUE schon fast als altmodisch!!!

    ich würd ihr den Kopf waschen;) hehehe

    • (24) 28.03.12 - 20:38

      Ich verstehe Frauen nicht, die Beziehungen zerstören...

      Die Beziehung zerstört der Mann, nicht seine Affäre. Oder hällst du Männer für so dämlich, dass sie fremdgehen, wenn sich die Gelegenheit bietet? "Sie öffnete mir die Hose und ich konnte mich nicht wehren."#augen

      Die Affäre hat der Frau gegenüber keine Verantwortung, nur ihr Mann allein ist schuld, weil er seine Frau betrügt. Betrügen kann man nur jemanden, mit dem man zusammen ist #aha

>>Ich weiss das von meinem Mann über meine Schwiegermutter<<

Also über zwei Quellen - der vermeindliche Täter hat es nicht Dir erzählt, dann würde ich mich dabei auch wirklich raushalten.

Du kannst Dir Deinen Teil dazu denken, aber einmischen solltest Du Dich in gar keinem Fall.

Das ist eine sehr intime (wenn auch negative) Angelegenheit der Beiden. Du kennst keine wirklichen Hintergründe, deshalb hast Du auch kein Interventionsrecht.

LG

Borstie

Top Diskussionen anzeigen