Wieso sehen Männern Frauen anders als Frauen andere Frauen?

    • (1) 02.04.12 - 19:33

      Frage mich gerade, ob es bei euch auch so ist, dass eure Männer Frauen so anders sehen als ihr.

      Habe das Gefühl, dass Männer den Charakter einer anderen Frau nicht mit zu ihrem Aussehen zählen. Ich kann gar nicht anders, wenn ich eine sympathische Frau treffe, ist sie für mich automatisch attraktiver und sollte sie mir unsympathisch sein (weil arrogant o.ä.) ist sie für mich eben nicht sonderlich attraktiv, egal wie hübsch sie objektiv vielleicht sein mag.

      Konkret geht es um die Neue seines besten Freundes. Der wechselt seine Freundinnen wie Unterhosen und dementsprechend habe ich schon viele seiner Partnerinnen kennenlernen dürfen. Es war fast immer so, dass mein Freund die Attraktivität dieser Frauen anders bewertet hat als ich. Eigentlich würde ich über so etwas gar nicht großartig sprechen (was interessiert mich, wie die Freundinnen seines Freundes aussehen...), aber da er es eben gerne "bespricht"... Jetzt haben wir wieder eine Neue kennengelernt und ich fand sie unglaublich arrogant und affektiert. Objektiv muss man sagen, dass sie wohl recht hübsch aussieht. Durchschnittliches Gewicht, durchschnittliche Größe, etwas längere blond gefärbte Haare (allerdings mit extrem rausgewachsenem Ansatz), normales Gesicht. Auf Grund ihres Charakters finde ich sie aber einfach nur durchschnittlich schön.

      Und jetzt kommts: Diese arrogante, affektierte Frau (und ich hab keinen Grund sie nicht zu mögen, es gab auch schon Partnerinnen seines Freundes, mit denen ich mich sehr gut verstanden habe) fand mein Freund unglaublich attraktiv und sie hätte so was Süßes/Niedliches!?

      Irgendwie schockiert mich ein bisschen, dass mein Freund - was Charakterzüge angeht - so blind ist... Und andererseits finde ich es "schade", dass er Frauen nicht schön findet, nur weil sie vielleicht nicht dem Schönheitsideal entsprechen, wenn sie aber doch einen klasse Charakter haben.

      Ich frage mich, ist das normal bei Männern? Also müssen die aus evolutionstechnischen Gründen vielleicht nicht so auf den Charakter achten? ;-)

      • (2) 02.04.12 - 19:46

        Also ich finde eine Frau mit sympathischer Ausstrahlung nicht automatisch schön (immerhin kann sie wahnsinnig nett sein, aber Akne und ne Knollennase haben, oder?).
        Ebenso kann ich einräumen, dass eine Frau die mir u.U. unsypamthisch ist, gut aussieht.
        Sicher kann man durch ein sympathisches Wesen punkten, aber es ändert meiner Meinung nach nichts am Aussehen.
        Ich glaube, bei Frauen ist es auch viel Neid, eben nicht so gut auszusehen und die ein oder andere allein deshalb erstmal unsympathisch zu finden.

        (3) 02.04.12 - 19:48

        Ich musste herzhaft lachen - tja, Du hast es auf den Punkt gebracht:
        Männer schauen nicht zuerst auf die "inneren Werte" -und wenn sie es noch so sehr behaupten, es stimmt einfach nicht. Busen, Po, Gesicht - genau diese Reihenfolge....
        Haare bis zum Hintern, Beine bis zum Hals -und die Welt ist für einen Mann erstmal in Ordnung. Das Denken fängt er erst an, wenn er mit der Geistesleuchte mal eine Weile zusammen ist....hoffentlich noch vor der Hochzeit #cool
        Frauen haben ihre Geschlechtsgenossinen natürlich viel schneller durchschaut, weil sie eben nicht auf den Hintern glotzen, sondern zuhören, was sie sagt.....

        Weißt Du, ich arbeite seit 1974 nur mit Männern zusammen (beim Bund) und in den letzten Jahren kamen ja noch Soldatinnen dazu..... man weiß nicht, ob man heulen soll oder lachen. Die Mädels können einen Stuß rausreden, dass sich die Balken biegen, solange sie lange Haare haben und einigermaßen Figur, kriegen die Kerle beim Anblick das Hecheln, Hirn ist weg und die Hose kriegt sofort Leben.... Sehr nette, taffe junge Frauen mit Hirn, aber vielleicht "unperfekter" Figur werden als "Mannweiber" runtergemacht - #klatsch#klatsch#klatsch
        Aber das ist wohl Evolution - ich glaube, bei vielen Männern wurde irgendwann mal das update vergessen #schwitz Es soll ja Ausnahmen geben, aber sehr viele sind mir die letzten 38 Jahre noch nicht begegnet - meist waren sie selber, na sagen wir mal, nicht so perfekt, die sind dann recht normal #hicks

        Aber ich kann Dich verstehen, mir geht auch das Messer in der Tasche auf, wenn ein normal gebildeter Mann zu einer komplett hohlen, aber auf Männermord geschminkten Frau säuselt "na meine süße Schnullerbacke" -und sie plinkert anbetend zu dem Ochsen auf..... und der grinst geschmeichelt - hach ja - Männer halt #cool Ich reg mich da nimmer auf - bringt nix.
        LG Moni

        • ***brüllvorlachen***

          >>Aber das ist wohl Evolution - ich glaube, bei vielen Männern wurde irgendwann mal das update vergessen #schwitz <<

          DAS ist der Satz des Jahres!!!

          Update vergessen *muhaha*

          Ich kann nicht mehr!!! #rofl

      (6) 02.04.12 - 19:50
      Hier immer so

      Also bei uns ist es nicht so, wir haben eine Kollegin die wirklich hübsch aussieht, sie vom Charakter her aber echt mies ist. Ich finde aber das sie trotzdem hübsch ist, aber mein Freund findet sie null attraktiv, wegen ihres Charakters.
      Ich verstehe da eher deine Meinung nicht, ich meine die neue Freudin eures Freundes ist ja trotz ihres Charakters hübsch, sie wäre halt nur wegen ihres Charakters keine Person mit der ich eine dicke Freundschaft würde aufbauen wollen.
      Andersherum ist jemand nicht so hübsch, hat aber einen Super Charakter, dann mag ich sie total gerne, finde sie aber dadurch nicht hübscher?

    • (7) 02.04.12 - 20:18

      Ich weiß was Du meinst.

      Mich haben immer die Männer genervt die von einer attraktiven Frau so geblendet waren daß sie schlechte Charakterzüge gar nicht bemerkt haben bzw. das dann nicht so eng gesehen haben. So quasi nach dem Motto "Hauptsache was fürs Auge".

      Mein Mann ist da glücklicherweise anders, er tickt in dieser Hinsicht eher "weiblich". ;-)

      lg

      Tja, auch sympathische Ausstrahlung ist relativ.

      Schau mal, vielleicht kommt sie dir nur deswegen affektiert und arrogant vor, weil sie eine besondere Wirkung auf die Männerwelt hat.

      Vielleicht finden Männer sie süss und genau deswegen finden andere Frauen sie arrogant?
      Weil sie quasi eine Bedrohung darstellt.

      Ich meine, du gehst da schon ziemlich voreingenommen an die Geschichte heran.

      Du magst sie nicht, also fällt dir besonders der herausgewachsene Ansatz der blond gefärbten Haare auf. Alles andere ist "normal", meinst du.

      Dein Freund hingegen ist wohl eher neugierig auf die Neue, ist ja auch spannend, was da der Freund immer so Neues anschleppt... :-)

      Ich finde es lustig, dass ihr die neuen Freundinnen dann besprecht. Stelle ich mir ganz gemütlich vor, abends, nach dem Treffen: "Und? Wie fandest du sie?"

      hihihi

      White, kichernd.

      (9) 02.04.12 - 21:04

      Was hat ein runder, knackiger Arsch mit inneren Werten zu tun?

      (10) 02.04.12 - 21:32

      Was interessiert ihn der Charakter der Freundin seines Kumpels? Ihn interessiert das sein Freund happy ist u ne geile Olle am Start hat. Männer Brüsten sich in ersterinie mit ihrem Fang u dein Mann findet gut wenn sein Freund ne hübsche an seiner Seite hat. Und zu den Haaren., das sehen Männer nicht auf Anhieb. Ist halt so. Wies weiter wird, wenn er die kennenlernt, das weiß der Fuchs. Aber dein Freund hat doch dich was interessiert ihn die andere. Er freut sich für seinen Kumpel.

      (11) 02.04.12 - 23:34

      Ach - die Geschmäcker sind doch verschieden. Was der eine toll findet, findet der andere doof. Ich kann eine richtig blöde Kuh trotzdem verdammt gutaussehend finden allerdings finde ich an einer netten Person einfach IMMER irgendwas, was mir gut gefällt auch wenn sie auf den ersten Blick erstmal vielleicht so gar nicht gut aussieht.

      Diese "Neue" wird wohl irgendwas haben, was deinen Freund anspricht und dich eben gar nicht. So ist das einfach.

      LG
      Suse

      (12) 03.04.12 - 01:51

      Fragst du dich das wirklich? Bist du soooo naiv?

      (13) 03.04.12 - 06:31

      Es gibt aber typen die laufen nich grad mit Schönheiten herum :-D

      Ich seh jetzt auch nich suuuuper gut aus, aber ich bekomm recht häufig Komplimente von Männern ( mal gut aussehend, mal mmmhh so " ich pack meine Beine und denn so schnell ich kann typen)
      Ich wunder mich schon oft aber dann denk ich coolio, ich bin normal und keine Sexbombe und bekomm trotzdem echt nette worte... Mein freund sagt wenn ein Mann eine frau liebt ist es egal wie sie aussieht... Ich bin z.b nich so sein typ aber er meinte er war fasziniert von meinen Augen... Das glaub ich ihm da ich nich grad lara crofts Figur habe...

      Ich glaube wir unterschätzen Männer oft...

      (14) 03.04.12 - 08:33

      Ich finde das total süß, diese Stutenbissigkeit unter Weibern. Alleine, wenn man sich hier die Antworten durchliest, ist man voll im Thema.

      Bei Männern heißt es ja immer so schön, dass sie besser schauen als denken können. Real ist das, wenn Frauen aufeinander treffen und automatisch in Konkurrenz zueinander treten nicht anders. Geil, da wird ein herausgewachsener gefärbter Haaransatz gesondert erwähnt. Unter Männern ist das anders, frag einen Mann mal, was er unter normalem Gewicht versteht. 250g Übergewicht bei anderen Kerlen gibt es für einen Mann nicht.

      Was schockt dich eigentlich genau? Das du einen Partner hast, der scheinbar nicht so sehr auf Charakter schaut? Nagen da auf einmal Selbstzweifel? #rofl#rofl#rofl

      (15) 03.04.12 - 08:56

      Du hast keinen Grund sie nicht zu mögen, aber so wie du schreibst, scheinst du sie absolut nicht zu mögen, obwohl du sie doch kaum kennst oder? Für mich klingt da viel Abneigung heraus. Dein Text ist auch nicht plausibel.

      Objektiv ist sie hübsch, aber laut deiner Beschreibung muss sie durchschnittlich aussehen und dann hat sie auch noch diesen fiesen Haaransatz, was ja grds. ungepflegt anmutet. Was denn nun?

      Es gibt Frauen, die sich in Gegenwart von Männern sehr seltsam verhalten: die Stimme geht ein paar Oktaven höher (wobei das könnt ich auch bei unserem früheren Kinderarzt auch gut, der war vielleicht toll!!) und das ganze Gebaren ist ein bisschen kindlich, unecht, hilflos und sooo süß. Jede andere Frau daneben tut es ihr entweder gleich oder muss ins Essen brechen. Männer bemerken so eine Verhaltensänderung nicht (ist ja auch schwer, in ihrer Gegenwart wird sich ja immer so seltsam benommen) oder nehmen sie nicht so ernst, weil sie sie nämlich nicht bedrohlich finden und vielleicht finden sie es auch ganz süß, wenn Frauen sich zum Affen machen.

      Umgekehrt muss man eben auch überlegen, wie man auf Männer reagiert, die untereinander - ohne gegenwärtige Frauen - ganz normal agieren und in Gegenwart von Frauen eben auch merkwürdiges Balzverhalten an den Tag legen. Das nimmt man ihnen doch auch nicht besonders übel, viele Verhaltensweisen sind sogar schmeichelhaft und charmant, ok manche gehen auch gar nicht. Da macht man auch nicht auf die große, intellektuelle Analystin, sondern nimmt es hin und äußert nicht "....eigentlich sieht der ja toll aus, aaaber meine Güte durch sein Verhalten ist er ja nur durchschnittlich....", im Ernst machst du das?
      Also wenn ein Mann richtig toll aussieht und nur Stuss redet, könnte ich nach dem ersten Kennenlernen auch äussern "der ist ja lecker, aber zum Glück kann er in der Kiste den Mund halten" oder aber mir fällt der Stuss gar nicht auf.

      Ich glaube, du denkst über Schönheit auf einer ganz anderen Ebene nach als dein Freund.

      LG
      Rufinchen

      "Also müssen die aus evolutionstechnischen Gründen vielleicht nicht so auf den Charakter achten? "

      Wenn Du schon die Evolution ins Spiel bringen musst, dann kann ich Dir versichern, dass zur Auswahl der richtigen Paarungspartnerin und damit einer Kandidatin zur Aufzucht des eigenen Nachwuchses, Eigenschaften wie Empathie und soziale Kompetenz eine mindenstens ebenso große Rolle spielen, wie die Ausprägung der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale zur Erregung von erster Aufmerksamkeit.

      (17) 03.04.12 - 10:57

      Rein sexuell gesehen, werden wohl Männer andere Frauen immer anders sehen als Frauen.
      Andersherum genauso. Wir Frauen sehen Männer auch anders als die Männer sich untereinander.
      Alles unter dem sexuell ausgelegtem Aspekt, der aber auch instinktiv im Hinterkopf schlummert und uns beeinflußt.

      ##
      Und jetzt kommts: Diese arrogante, affektierte Frau (und ich hab keinen Grund sie nicht zu mögen, es gab auch schon Partnerinnen seines Freundes, mit denen ich mich sehr gut verstanden habe) fand mein Freund unglaublich attraktiv und sie hätte so was Süßes/Niedliches!?
      ##
      Man kann auch sagen, dein Freund trennt das eben.
      1. Aussehen und körperlicher Reiz
      2. Wesen/Charakter (hier uninteressant)

      ##
      Irgendwie schockiert mich ein bisschen, dass mein Freund - was Charakterzüge angeht - so blind ist... Und andererseits finde ich es "schade", dass er Frauen nicht schön findet, nur weil sie vielleicht nicht dem Schönheitsideal entsprechen, wenn sie aber doch einen klasse Charakter haben.
      ##
      Hm, macht denn ein guter Charakter eine nichtschöne Frau plötzlich schön?

      Warum nimmst du es ihm übel, daß er beides trennt?

      (18) 03.04.12 - 11:27

      Ist umgekehrt nicht anders.

      Kerle bei denen man einem Grossteil der Frauen einen Sabberlatz umbinden muss, empfinde ich meistens entweder als Bübchenhaft oder als komplett hohle Nuss, weil ausser Perweisslächeln nichts übrig bleibt dass erwähnenswert wäre, sobald man sich mit ihm unterhält.

      Es ist nunmal so, dass man Menschen die man nicht als mögliche Sexualpartner ansieht, bzw. die des eigenen Geschlechts realistischer beurteilen kann....bzw. dies schneller geht als wenn einem das Blut unterhalb der Gürtellinie hängt.

      <<<Also müssen die aus evolutionstechnischen Gründen vielleicht nicht so auf den Charakter achten?>>>

      So isses. Sein Erbgut per Rohrpost zu verschleudern geht schnell, aber Kinder hat man für immer an der Backe (Ganz krass formuliert)

      Desshalb sucht Frau einen Kerl der sie versorgen kann, und Mann nur was nett anzuschauendes zum ....ähm....jo.

      "Dummerweise" versaut einem die Tatsache, dass man irgendwann doch anfängt auf den Charakter zu achten und man sich ganz unabhängig vom Aussehen in die Art von jemanden verliebt den ganzen Spass. ;-)

      Darum glaube ich auch nicht an Liebe auf den ersten Blick. Ich musste bisher immer ein paar mal dran vorbeigehen bis es funkt. :-)

      • "Dummerweise" versaut einem die Tatsache, dass man irgendwann doch anfängt auf den Charakter zu achten und man sich ganz unabhängig vom Aussehen in die Art von jemanden verliebt den ganzen Spass. ;-)"

        Coole Idee, reine Männer-Wgs mit Bratkartoffeln und Bier und reine Frauen-Wgs mit Prosecco und Schoki. Alle sind glücklich. Keiner erwartet ein zusätzliches Update und jede Wette, bei uns Kerlen geht es ruhiger zu...#rofl#rofl#rofl

      "Desshalb sucht Frau einen Kerl der sie versorgen kann, und Mann nur was nett anzuschauendes zum ....ähm....jo. "

      na na na - :-p kann man auch nicht verallgemeinern -
      ich z.B. hab mich mein Lebtag absolut autark selbst versorgt - und konnte mir deshalb auch ab und an Männer "zum ....ähm....jo" leisten - #huepf

      Aber sonst ist Deine Antwort wie immer Weltklasse..... #pro die Typen, die ich für länger behalten habe, das war auch nie was "auf den ersten Blick"....
      Gruß Moni

(23) 03.04.12 - 12:18

Diese Neue habt Ihr jetzt erst einmal zum Kennenlernen getroffen, oder ?

Der erste Eindruck ist prägend, wird aber oftmals überbeurteilt., finde ich.

Vielleicht war sie ja auch unsicher, weil sie ja schließlich wußte, daß sie "begutachtet" wird und hat sich deshalb reserviert verhalten, was Dir dann als arrogant vorkam.

Ich bin kein Fan von vorschnellen Urteilen, man sollte eine Person in verschiedenen Lebenslagen erleben und dann (ver-)urteilen.

Bei mir und meinem Mann ist es umgekehrt. Er urteilt meist sehr schnell (negativ), v.a. über Frauen (auch attraktive), während ich eher mal abwarte, bevor ich überhaupt eine entgültige Meinung zu der Person habe.

Ich finde jeder hat ne 2. oder evtl 3. Chance verdient, bevor er in einer Charakterschublade verschwinden muss, meinst Du nicht ?

LG

Borstie

  • (24) 03.04.12 - 13:13

    Genauso sehe ich das auch. Liegt mitunter daran, dass ich selbst nach dem ersten Kennenlernen (von Frauen) als arrogant oder sogar kalt eingestuft werde. Dabei bin ich nur ganz schlecht im Umgang mit fremden Menschen. Ich brauch lange bis ich aus mir raus komme. Smalltalk ist auch nicht meins.

    An die Te:
    Vielleicht ging es der neuen Freundin ja genauso wie mir?
    Trefft die beiden nochmal. Und bitte ohne Vorbehalte. Vielleicht wird sie sogar eine gute Freundin in Zukunft? Wer weiß... ;-)

    Lg

    (25) 03.04.12 - 16:10

    Vielleicht hätte ich noch schreiben sollen, dass ich auch denke, dass sie aufgeregt war und sich deshalb teilweise etwas "ungeschickt" geäußert hat. Auf jeden Fall werde ich ihr eine zweite oder auch dritte Chance geben!:-D Ich habe kein endgültiges Urteil gefällt (hätte ich betonen sollen), es ging eben wirklich nur um den ersten Eindruck und du hast völlig recht - dieser wird überbewertet. Ab und zu sicher auch einmal von mir. :-)
    Es ging mir auch wirklich nicht darum sie schlecht zu machen, vielleicht stellt sich ja raus, dass sie super nett ist und dann finde ich sie eines Tages auch gutaussehend (eben weil das bei mir immer abhängig von der Sympathie ist) - mir ging es eben wie schon gesagt nur um diesen ersten Eindruck (auch wenn der was das Charakterliche angeht nicht der endgültige sein mag).

    Und wegen dem Haaransatz: Das war auch blöd formuliert. Auch ich habe Strähnen und schaffe es nicht immer rechtzeitig zum Friseur. Ihr "Ansatz" jedoch war ca. 2 Jahre alt. Sie hatte sich wohl irgendwann mal die Haare blond gefärbt, dann sind ihre dunklen Haare ca. 15cm nachgewachsen und sie hat sie nicht mehr gefärbt. Ich fand es einfach so auffällig nicht gut aussehend, dass ich es erwähnen musste. ;-)

Top Diskussionen anzeigen