Übergriffig oder Respektlos?

Guten Tag

Ich bin seit einem halben Jahr in einer Fernbeziehung. Wir wohnen im Ausland und ein häufiges Sehen ist finanziell nicht drin.
Er war bei mir zu Hause 2 x mal. Mein Haus ist alt und benötigt viel Arbeit, welches aber ebenso finanziell nicht gemacht werden kann. Ich versuche es zu verkaufen, denn die Instandhaltungskosten sind nicht tragbar.
Ich war viele Jahre alleine mit meinen Kindern und habe etliches alleine geschafft.
Sturm hatte schon mal einen grossen Teil des Daches beschädigt, Rohrbrüche aufgrund alter Rohre ectr. Ich habe nie Hilfe dabei gehabt und musste schauen wie ich klar komme. Nun plant mein Freund im Sommer 4 Wochen am Stück zu kommen und meinte, " Habe auch gemerkt das ein Mann in Deinem Hause fehlt. Bitte sei mir nicht böse aber das sieht man an allen Ecken. Habe vor wenn ich zu euch komme mal Hand an zu legen! Es gibt viele Dinge die man(n) relativ schnell in Ordnung bringen kann. Habe schon hausmeisterliche Fähigkeiten die Du nutzen solltest. Lass mich arbeiten und Du kochst. Nur ein paar Tage, das hilft dem Haus und Dir. Aufräumen ist angesagt, das fängt in der Ecke hinter Deinem Monitor an. "

Zur Klärung, bei mir herrscht keine Unordnung, ich habe meine Ordnung in der ich alles finde und hinter meinem Monitor schläft meine Katze oft auf einem alten Handtuch. Es müssten die Holzboden erneuert werden, alle Holzfenster und Tueren abgeschmirgelt und gestrichen werden wie auch die Wände, Innen und Aussen. Das Badezimmer ist Renovierungsbedürftig ( 19 Jahre alt ) und alles zusammen kostet so viel Geld, dass ich einfach nicht habe. Außerdem würde so eine Renovierung mehr als eine Woche in Anspruch nehmen. Bei mir ist es sauber, ich putze viel, aber es ist nun mal ein altes Haus und ich habe es gemütlich hergerichtet. Wenn ich ausziehe muss ich ausmisten was auch normal ist, denn ich habe viel altes Zeug welches ich dann nicht mehr mitnehmen möchte.
Bei mir muss niemand kommen und aufräumen und das finde ich eigentlich Anmäsend und auch schon übergriffig. Mir gegenüber finde ich es auch schon respektlos. Er hat ja in seiner Mail nichts von Renovierung geschrieben und er wird wohl kaum Geld reinpumpen wollen, welches er auch nicht üppig hat.
Ich bin angesäuert und habe ihm ganz klar zu verstehen gegeben, dass niemand bei mir aufräumt ( außer mir selber ) und wenn es ihm nicht passt es sein Problem ist. Er ist nun seinerseits beleidigt, wo er doch als Gutmensch mir nur helfen wollte.
Ich bin all die Jahre ohne einen Mann klar gekommen und habe nicht darauf gewartet, dass einer kommt und bei mir aufräumt. Sehe ich das nun zu eng und bin undankbar ob seines großmütigen Angebots in seinem Urlaub bei mir aufzuräumen?
Danke für eure Meinungen. Schönen Tag

Er leitet ein mit: "...sei mir bitte nicht böse...."

also rechnete er wohl schon damit, daß Du Dich angegriffen fühlen würdest. Der Mann scheint Dich schon recht gut einschätzen zu können ;-).

Nein, weder anmaßend, noch übergriffig.

Ich persönlich finde sein Angebot sehr zuvorkommend. Da er scheinbar auch nicht Bill Gates ist (sonst sähest Du ihn öfter), ist es nur natürlich, daß er statt Geld seine Arbeitskraft anbietet. Er möchte Dir helfen. Dann laß Dir doch helfen. Außerdem kann es sehr viel Spaß machen zusammen für ein/zwei Wochen Schmirgelpapier und Pinsel zu schwingen - er will ja nicht 12 Monate kernsanieren.

Falscher Stolz ist hier m. E. nicht angebracht. Ich würde mich bei ihm entschuldigen und ihn bitten, die Katze bitte nicht entsorgen zu wollen, Du aber ansonsten über seine Hilfe erfreut wärest.

GzG
Irmi

Er leitet ein mit: "...sei mir bitte nicht böse...."

Das kann man auch anders sehen, denn das er genau weiss zu weit zu gehen, sich einzumischen, wo er ungefragt nicht Handanzulegen hat.

Das ist meine Ordnung, denn von renovieren lese ich nichts. Dazu denke ich, kann man fragen, was man davon hält, wenn man gemeinsam das Haus renoviert? Er wohnt in einem neuen Loft und hat eine minimale Einrichtung, alles in weiss und sehr steril. Sein Geschmack und gut ist. Ich habe ein sehr farbenfrohes Haus mit vielen Erinnerungen aus Afrika, Japan und Lateinamerika. Dinge die zu mir passen und ein Teil von mir sind.
Ich arbeite, habe schulpflichtige Kinder, da steht mir nicht der Sinn danach weder Geld noch Zeit und Kraft in ein Haus zu stecken was zum Verkauf steht.
Was bitte hat hinter meinem Monitor mit aufräumen anzufangen, ( das alte Handtuch worauf der Kater liegt entfernen???? ) mit das Haus auf Vordermann zu bringen zu tun?
Das ist der falsche Ansatz und ich lebe seit vielen Jahren recht gut damit, mit einer Ordnung die in mein Leben passt!

LG

Da haben wir es schon. Er würde nach seinem Geschmack "aufräumen", also die Hälfte deiner Sachen entsorgen. Warum fragt er nicht erstmal ob er dir bei irgendwas behilflich sein darf? Irgendwas reparieren zum Beispiel. Ich hätte auch das Gefühl, dass er sich bei mir womöglich nicht wohl fühlt und versucht irgendwas nach seinen Vorstellungen umzukrempeln. Such dir doch paar Dinge an, die gemacht werden sollen oder müssen wenn er kommt. Du bist die Hausherrin und du bestimmts wie wo was aufgeräumt oder gemacht wird!

Gruß

weitere 14 Kommentare laden

Hätte er nicht einfach seine Hilfe bei Reparaturen u.ä. anbieten können? Das fände ich ja noch i.O., aber das mit dem Aufräumen geht gar nicht.
Ihr führt eine Fernbeziehung, Du lebst in dem Haus und zwar so, wie Du es möchtest.
Das würde ich ihm mal ganz schnell klarmachen.

Puh, kannst Du dann Deinem Freund bitte meine Adresse geben? Mensch, hätte ich mich mal über so ein Angebot gefreut!

Ich weiss schon, dass wir Alleinerziehenden dazu neigen, dass wir alles alleine hinkriegen, aber wenn Dir schon so eine Hilfe angeboten wird, dann solltest Du sie annehmen!!!! Ich bin auch der Typ Frau, der mal schnell in den Herbstferien 2 Zimmer komplett alleine mit Laminat auslegt und dabei noch schnell die Wände streicht. Trotzdem hätte ich mir mal sehr gewünscht, dass mir irgendjemand geholfen hätte dabei. Ich finde sein Angebot toll und total nett.

Also: steig von Deinem Ross runter und freue Dich darüber! Er will nicht aufräumen im Sinne von Ordnung schaffen, sondern will die vielen Kleinigkeiten machen, die Du auch zeitlich gar nicht schaffen kannst!

Wenn Du das dann wirklich nicht kannst, dann sag ihm, dass ich noch dringend jemanden brauche, der eine ordentliche Schlagbohrmaschine hat und ein paar Haken auf meiner Terrasse anbringt. Dann brauche ich noch 2 Wandverkleidungen hinter den Betten der Kinder weil die Wände so rau sind, dass sie sich dauernd aufkratzen. Dann wäre ich sehr dankbar, wenn ein Mann sich darum kümmert, dass meine Stereoanlage wieder eine Antenne hat, meine Sommerreifen drauf kommen.... und, und, und....

Boah, warum passiert MIR so etwas nie??????

Soll ich ihn dir zum aufräumen schicken?

Zwischen aufräumen und renovieren liegen bei mir Welten, denn von renovieren hat er nichts erwähnt.
Hätte er mir angeboten ( zumal fehlt mir das nötige Handwerkszeug um einen alten Holzboden abzuschleifen oder einen neuen zu legen )
zu renovieren wäre das auch noch zu klären, denn ich habe das Geld dafür nicht und möchte mir auch keines borgen, geschweige in das Haus investieren.
Ich möchte auch keinem in der Schuld stehen, wir sind nicht verheiratet und erst ein halbes Jahr zusammen.
Ausmisten muss ich wohl selber, denn ich muss entscheiden was weg kann und dafür brauche ich seine Hilfe nicht.

Er schrieb explizit hinter meinem Monitor mit aufräumen anfangen zu wollen. Mein Schreibtisch ist mein Heiligtum, selbst den Schreibtisch meiner Kinder würde ich nicht aufräumen. Die würden mich köpfen, käme ich auf die Idee.
Beim putzen könnte er mir helfen, Fenster ectr. aber das meinte er ja auch nicht.
Das darf er gerne machen und ich koche dann ( was ich eh immer schon tue )

LG

ja, ich weiss schon - die feinen Zwischentöne.... Lass ihn trotzdem helfen und Du wirst ganz schnell herausfinden, wie er das denn nun wirklich gemeint hat!

Und sonst: mach ne Liste, was er tun soll/darf? Geputzte Fenster sind auch was wert! :-D

Ich finde Du übertreibst. Es ist eine nettgemeinte Geste. Vielleicht hat Dein Partner genauso wenig Erfahrung mit Emanzen wie Du mit Kavalieren. Da müsst ihr dran arbeiten. Wieso erscheint es unwahrscheinlich, dass er nichts ins Haus steckt? Vielleicht kann er sich schon eine gemeinsame Zukunft bei Dir vorstellen. Und Du?

Ich bin keine Emanze und lass mir den Reifen gerne wechseln, auch wenn ich das selber machen kann.
M.V. bei mir aufräumen zu wollen, klingt danach, dass bei mir Unordnung herrscht und die er beseitigen will. Nur da denke ich, ist es mein Zuhause mit meiner Ordnung und das geht nicht, dass jemand der nicht mal mit mir wohnt da eingreifen will, ungefragt!
Er wird nicht hier einziehen, denn das Haus steht zum Verkauf und ich habe noch nicht in Betracht gezogen mit ihm zusammen zu ziehen.

Danke.

Grins, Ordnung ist immer relativ. Zwei meiner Kollegen bezeichnen meine Bude als steril. Für meine Frau ist die voll gepackt und für mich genau richtig.

Fakt ist aber, dass man es einem Haus im Normalfall schon ansieht, wenn in ihm kein Mann, einer mit zwei linken Händen oder eben "nur" bitte nicht falsch verstehen, nicht abwertend gemeint, eine Frau wohnt, die sich die Handwerker nicht leisten kann.

Daher finde ich deinen Partner weder übergriffig, noch respektlos. Wenn ich so von mir ausgehe, es müsste mich schon ziemlich erwischen, wenn ich einer neuen Partnerin, bei der ich nur zwei Mal war ein solches Angebot machen würde und meinen Urlaub opfer.

Dich trifft es, deine Reaktion klingt nach "getroffene Hunde bellen", ich denke aber nicht, dass das Angebot deines Freundes bös gemeint war, im Gegenteil.

Genau da liegt der Hund begraben.
Wir kennen uns noch nicht so lange und haben uns auch nicht oft gesehen, da kommt er mir mit aufräumen und nicht mit " das er mir das ein oder andere reparieren kann ".
Ich sage ja auch nicht das er das bös gemeint hat. Ich suche mir eine Putzfrau wenn ich jemanden zum aufräumen brauche.
Ich denke wenn er mir vorschlagen würde, beim Instantsetzen helfen zu wollen, ist das ein anderer Schuh den ich dann gerne anziehe.

Aber das er bei meinem Monitor ( sprich Schreibtisch ) aufräumen will, halte ich schlichtweg dreist und übergriffig und hat nichts mit RENOVIEREN zu tun.
Ich hatte geschrieben was am Haus gemacht werden muss und dazu zählt das Aufräumen nicht.
Dazu habe ich keinerlei Handwerkzeug, das hat mein Ex fein mitgenommen bei seinem Auszug. Da frage ich doch erst mal an, ob diese Art von hilfe erwünscht ist.
Ich bin mir nicht sicher ob die Beziehung Bestand haben wird und die Zeit mir gerne nehme das herraus zu finden. Mir nachher anzuhören, was er denn alles getan hat, darauf habe ich keine Lust.

Danke.

Ich hätte erstmal gleich gefragt, wie er das jetzt eigentlich meint mit dem Aufräumen. Er scheint das doch eher auf die Dinge zu beziehen, die eher von Männerhand zu erledigen sind? Ach - ich kann da ja herrlich altmodisch sein. Ich fände es wunderbar, wenn ein Mann Dinge, die zu tun sind, sieht und dann einfach anpackt und schafft. Sowas gibts nämlich gar nicht so oft.

Ich hätte ihn machen lassen, schönes Essen gekocht und mich gefreut, wenn jemand meine Bude offenbar gern auf Vordermann bringt. Aber so ist eben nicht jeder. Sprich mit ihm - ich denke auch, dass er das wirklicht nicht böse gemeint hat.

LG
Suse

Die Art und Weise, wie er seine Hilfe anbietet, wäre mir auch aufgestossen.

Aber du wärst echt blöd, würdest du sein Angebot nicht nutzen....ein Typ, der "mal eben" dein Haus auf Vordermann bringt, kommt nicht alle Tage rum ;-)

Also schluck deinen Unmut runter, lächle und lass ihn machen....#schein

Gruss
agostea

Die Art und Weise, wie er seine Hilfe anbietet, wäre mir auch aufgestossen.

Dat glaub ich dir aufs Wort! Du gehörst doch bestimmt auch zu der Spezis, die den Kaffeevollautomaten bei blinkender Fehlermeldung ausschaltet und sich leise "La Paloma"-pfeifend entfernt und eigentlich nur darauf lauert, dass sich ein Kerl erbarmt.:-p

*hihi*

weitere 6 Kommentare laden

hallo,

also ich glaube du kriegst da was in den falschen hals, für mich klingt das auf seiner seite so als würde er gerne helfen, weil er dich liebt. solltest du froh drüber sein, du sagst doch selbst dass es sonst auch sehr schwer für dich war.
verstehe ich jetzt echt nicht deine einstellung.#kratz

lg

Also, wenn du ihn nicht mehr willst, schicke mir doch bitte seine Telefonnummer. Er ist ehrlich, drückt sich anständig aus, macht sich Gedanken und bietet Hilfe an.

Wie gesagt, Telefonnummer hierhin, bitte! ;-)

Er meint es gut, fahre Deine Krallen wieder ein. hier ist nichts übergriffug oder respektlos.

Habe auch gemerkt das ein Mann in Deinem Hause fehlt. Bitte sei mir nicht böse aber das sieht man an allen Ecken. Habe vor wenn ich zu euch komme mal Hand an zu legen! Es gibt viele Dinge die man(n) relativ schnell in Ordnung bringen kann. Habe schon hausmeisterliche Fähigkeiten die Du nutzen solltest. Lass mich arbeiten ...

Darunter würde ich ganz klar Tätigkeiten wie Glühbirnen wechseln, kaputte Klinken reparieren, wackelige Regale befestigen, schäbige Stellen überstreichen, Duschkpf wechseln usw. verstehen ... Mensch, ich würde mich vor Freude bepinkeln, wenn mein Freund sich in dieser Form bei mir betätigen würde! Und nichts, was nicht mit einem Eimer Farbe und ein paar Schrauben wieder in Ordnung zu bringen wäre, also auch nicht kostenintensiv, sondern normale Instandhaltungsarbeiten.

... und Du kochst. Nur ein paar Tage, das hilft dem Haus und Dir. Aufräumen ist angesagt, das fängt in der Ecke hinter Deinem Monitor an. ...

Ok, das ist der Teil, über den man sprechen muss - hör dir doch erst mal an, WAS genau er denn so im Sinn hat an Arbeiten, und wo er verbesserungsbedarf sieht. UND dann kannst du ja immer noch entscheiden, ob das Dinge sind, die du verbessert haben willst, oder nicht. Vielelicht meint er ja nicht die Katze hinterm Monitor, sondern die abblätternde Tapete dahinter, die er gerne wieder festkleben möchte ...

Also erst mal Ruhe bewahren, Entschuldigen, und dann im Detail klären, WAS denn jeder von euch unter "ein bisschen was im Haus machen" versteht ...

Ich habe mal einige deiner Antworten durchgelesen.

>>>Es gibt viele Dinge die man(n) relativ schnell in Ordnung bringen kann.<<<

Das bedeutet doch nicht, dass er bei dir aufräumen will, sondern dass er Sachen repaieren will.

Du stellst dich sehr momosenhaft an.

"Aufräumen ist angesagt, das fängt in der Ecke hinter Deinem Monitor an. "

Also ich weiß nicht, ich würde es als Kritik an meiner Ordnung auffassen. Und mit dem Hintergrund, dass er spartanisch, modern, steril eingerichtet ist, sowieso.

Je nachdem, WO man etwas reparieren will, muss man die entsprechende Stelle freiräumen.

weiteren Kommentar laden

Hallo,

obwohl Du schon viele Antworten hast, will ich doch auch noch meinen Senf dazu abgeben.

Kurz gesagt, ich sehe es wie gh...

Zum Renovieren muss man Flächen leerräumen, sonst geht gar nichts.

Du hast seine Worte in den falschen Hals bekommen, was ich schon auch nachvollziehen kann, wenn man davon ausgeht, dass Du sehr lange alles selbst gestemmt hast.

Lass ihn machen, ich finde das Angebot sehr nett.

LG
Karin

Mein Schreibtisch steht frei und ca 1 m vor einem grossen Gartenfenster. Den muss man nicht mal wegschieben um das Fenster zu putzen.

Das Haus hat 240 qm und 4 m hohe Holzdecken, riesen Fenster im Wohnraum der alleine schon 80 qm gross ist. Man renoviert es nicht mal so einfach in ein paar Tagen mit ein bisschen Geld und Material. Ich habe nicht mal eine Leiter die so hoch ist um bis unter die Decke streichen zu können.Ich habe keine Tapete weil mein Ex Mann es chic fand, die Wände zu lakieren. Da kann man nicht einfach mal eben drüberrollen, die muss entfernt werden mit einem Spachtel oder Spezialhandwerkzeug, welches ich nicht habe.
Die Terrasse muss genauso gestricken werden wie auch das Haus von Aussen. Dafuer muss man es erst mal abstrahlen, eine Maschine leihen ectr.
Es ist nicht mal eben was in Ordnung zu bringen. Im Flur sind die Strahler kaputt und weil keine Leiter reicht, sind sie nicht ausgewechselt worden. Ansonsten gehen bei mir alle Lampen.
Er war 2 x hier und wir kennen uns noch nicht so gut, wie kann er mir das auf diese Art und Weise aufs Auge drücken? Warum fragt er nicht einfach nach, ob ich Hilfe brauche um das Haus in Schuss zu bringen? Aber mal so eben hinter meinem Monitor anfangen zu wollen, ( klar sind da auch Kabel und eben der Platz meines Katers, denn da kann er so gut raus in den Garten schauen ) um " Ordnung " zu schaffen, finde ich nicht in Ordnung.
Ich habe im Grunde nix dagegen wenn man mir helfen will, gefragt werden möchte ich aber noch immer. Der Dreck der bei so was ensteht, den macht Mann nicht so gerne weg. Meine Erfahrung.
Ich habe ihm geschrieben, was gemacht werden muss, aber wann " Aufräumen ist angesagt " , bestimme immer noch ich in meinem Haus.
Davon abgesehen, meine Garage die hat es dringend nötig aufgeräumt zu werden, da macht man sich richtig schmutzig. Davon hat er aber nichts geschrieben sondern fand es nötiger meinen Schreibtisch zu nennen.
Ich finde das schon seltsam. Wenn ich jemanden da helfen will wo es angebracht ist, dann schreibe ich das klar und deutlich. Hätte er vorgeschlagen die Terrasse Sommerfertig zu machen, wäre ich ihm um den Hals gefallen vor Freude.

Danke f. d. A.

"Man renoviert es nicht mal so einfach in ein paar Tagen mit ein bisschen Geld und Material."

Und wenn man nicht das Geld für große Renovierungsmaßnahmen hat, dann lässt man auch Kleinigkeiten lieber bleiben? Komische Einstellung, wirklich.

Ich finde sein Angebot einfach nur nett und hilfsbereit.

weitere 2 Kommentare laden

er hätte das einfach anders formulieren müssen.

"hast du lust, in der zeit, in der ich bei euch bin, mit mir in deinem haus ein wenig klar schiff zu machen?"

aber er bringt das derart von oben herab rüber, dass du na klar in die defensive gehen musst.

ich bin immer offen für kritik, solange sie gut angebracht ist.

Danke, das empfinde ich auch so.
Wer mir helfen will kann das gerne machen, aber ich denke als Frage kommt so was besser an und vor allem was und wo man denn helfen kann.

Mich hat dieser Satz geärgert, dass er hinter meinem Monitor anfangen will und das Aufräumen angesagt ist. Das klingt für mich so, als sei ich unordentlich und brauche da Hilfe.

sein doch froh, das er sich 4 Wochen Zeit nimmt.....mein Mann hat gerade so viel Urlaub im Jahr....

Und wenn mein Mann ein Loch fuers Bild bohrt, haben wir einen ausguck nach draussen...
ich waere froh, solch einen Typen mal 4Wochen bei mir beherbergen zu koennen.
Und wenn Du das Haus wirklich mal verkaufen willst, steigt der Wert doch nur.

Liebe geht durch den Magen, koche toll und er schafft doppelt so viel!#huepf

Gruesse lisa

Ich habe keine Ahnung ob er was wirklich handwerkliches machen kann.
In seinem Loft hat er sich die Sachen alle machen lassen denn er ist Verkaufsmanager in einer Messebaufirma. Da hat er " seine Leute " fürs grobe.
Bei mir muss auch kein Bild aufgehangen werden oder eine Birne gewechselt.

Der Wert steigert sich nur dann, wenn man die Badezimmer erneuert und alle Fenster dazu, denn es sind alte Holzfenster, ebenso der Holzboden in den 3 Schlafzimmern sollte raus und erneuert werden. Das sind keine Kleinigkeiten, auch nicht den Lack im Wohnraum zu entfernen. Das Haus mal eben weiss streichen deckt nicht die wirklichen Mängel ab die das Ganze ausmachen. Ich müsste mehr als 10.000 reinstecken, damit ich es teurer verkaufen kann.
Ausserdem kennen wir uns noch nicht so lange.

Ich finde man kann fragen ob man helfen kann und wo.

So wie es sich anhört hat es einen sehr geringen Wert. Was versprichst du dir von einem Verkauf?

weitere 14 Kommentare laden

Hallo.

Du WILLST seine Email offensichtlich falsch verstehen, bzw in den falschen Hals bekommen ...

... ich würde mich an Deiner Stelle lieber damit beschäftigen, warum DAS so ist ... und mich nicht künstlich aufregen, um etwas offensichtlich anderes zu kompensieren.

LG

Aha!
Ein Mann den man noch nicht so gut kennt und der erst 2 x zu Besuch war ist auch beim 3 x Besuch.

Klar kann er mir helfen, aber kann er das denn nicht anfragen wo ich Hilfe brauche und ob ich sie annehmen will?

Kann es nicht auch sein, dass ich mich nicht in einer so frühen Phase gleich verpflichtet fühlen möchte?

Ich weiss nicht ob er wirklich gut ist im Handwerken. Mein Ex Mann hat das auch immer behauptet und hinterlies ein Chaos das ich dann bereinigen konnte. Er hat auch mal eben die Wände lackiert und da blättert nun nach all den Jahren ein Teil ab. Das ist eine Schweine Arbeit dieses riesen Zimmer mit den hohen Decken von dem Lack erst mal zu befreien.

Warum ist DAS so?

Weil er in einem neuen Loft wohnt und sich in meinem alten Haus nicht wohlfühlt? Ich habe dazu Kinder und es wird gelebt in unserem Haus mit den Haustieren. Er hat nichts davon und braucht nur 1 x die Woche in seinem Loft zu putzen. Ich putze 3 x die Woche aber ich bin auch kein Sklave meines Hauses.
Ich habe mich über den letzten Satz geärgert und bestimmt sehr gefreut, wenn er gefragt hätte, ob er mir helfen kann z.B. die Terrasse Sommerfertig zu machen oder die Garage aufzuräumen.
Aber hinter meinem Monitor anzufangen, finde ich ziemlich doof!

"Ein Mann den man noch nicht so gut kennt und der erst 2 x zu Besuch war "

Ich dachte ihr seid fest zusammen #kratz

"Kann es nicht auch sein, dass ich mich nicht in einer so frühen Phase gleich verpflichtet fühlen möchte?"

Seltsam. Wenn ich mit jemandem liiert bin oder befreundet, biete ich auch Hilfe an. Oder nehme sie an.

Ich finde du bist ziemlich verkauzt.

weitere 5 Kommentare laden

>>Ich bin all die Jahre ohne einen Mann klar gekommen und habe nicht darauf gewartet, dass einer kommt und bei mir aufräumt.<<

Und wenn Du nicht bald von Deinem hohen Roß runterkommst und es nicht ständig falsch verstehen willst, dann wirst Du auch bald wieder in dem obigen Lage sein!

Viele Grüße
Trollmama

Seh ich genauso. Hat schon seinen Grund dass sie die Jahre Single war. Und so wird sie es auch schnell wieder werden!

Ja, es hatte seinen Grund warum ich Single war, aber das sagt nicht aus wie lange ich es war nach der Trennung von meinem Mann. Es kann ja auch gut sein, dass ich in der Zwischenzeit andere Beziehungen hatte? Das Alleinsein genossen habe und Spass trotzdem hatte.
Ich kann auch gut alleine leben, habe damit kein Problem, .......

eher mit Menschen die Andere brauchen um existieren zu können.

Wie du...." örgs".

Ohne meinen Beitrag gibt es dich doch gar nicht! #winke

weitere 2 Kommentare laden

Hallo!
Überleg erstmal ob du den Mann eigentlich in deinen Leben haben willst.
Vielleicht sträubt sich ja alles in dir ,weil er einfach nicht der richtige ist für dich.
Für eine andere Frau vielleicht schon.

LG Mickos

" Vielleicht sträubt sich ja alles in dir ,weil er einfach nicht der richtige ist für dich. "

Genau der Gedanke ist mir auch gekommen wo ich schreibe und viele Meinungen gelesen habe.
Wahrscheinlich wird mir immer klarer, dass unsere Leben gar nicht zueinander passen.
Er will an mir rumerziehen und sortieren, aber ich finde mich gut wie ich bin. Darauf geht das ganze hinaus.

Ich denke ich sollte die Beziehung an sich überdenken.

Danke.

Hallo!

Ja mach das,weil ich schon beim lesen gemerkt habe das das nicht passt.
Du müsstest dich zu sehr auf ihn umprogrammieren und dann bist du nicht mehr du.
Oder er sich auf dich und ich glaube dazu seid ihr zu unterschiedlich.Ausserdem kennt ihr euch eh noch nicht so gut und wenn es jetzt schon so schlimm für dich ist,gib ihm die Chance eine Beziehung zu finden,die zu ihm passt.
Und du wirst auch jemand finden,wo dich solche Sätze nicht mehr stören.

LG Mickos

Wenn ich deine Antworten so durchlese, dann habe ich den Eindruck, das du dich nicht etwa Abregst, sondern immer mehr aufregst.

Ein bisschen so wie die Geschichte von dem Mann ,der überlegt, ob er sich vom Nachbarn einen Hammer leihen kann, und dann darüber nachdenkt, ob der Nachbar vielleicht unfreundlich reagieren könnte, und das er letztens schon nur ganz kurz gegrüßt hätte, und überhaupt, was fällt dem ein, so unfreundlich zu sein, und einem Nachbar nicht mal den Hammer leihen zu wollen - um dann rüberzugehen, den Nachbarn rauszuklingeln, und ihn kräftig anzuplaumen ...

Kurz, da läuft bei dir eine ganze Menge Kopfkino, und der arme Mann hat vermutlich echt nicht verdient, was du ihm gerade alles unterstellst.

Dein Haus klingt wundervoll - wenn auch natürlich viel zu viel Arbeit für eine einzelne Person, vor allem, wenn kein Geld für die Renovierung vorhanden ist. Mein Güte, wenn dein Freund Spaß hat daran, einen Raum zu gestalten (und seine Wohnung sieht ja danach aus), dann juckt es ihm vermutlich in den Fingern, daraus was schönes zu machen.

Ja, klar, ihr kennt euch noch kaum, aber sein Angebot war ganz klar ein positives, Zukunftsorientiertes, eines in Richtung WIR.

Kann sein, das dir das alles zu schnell geht, weil du deinen Ex noch nicht ganz verkraftet hast? Willst du wegen dieser Äußerung jetzt wirklich diese beginnende Beziehung torpedieren (denn das machst du gerade, das ist dir hoffentlich klar?)

Es kann ja sein, das er nicht wirklich zu dir passt, und sich zu viel einmischt: gut, dann soll es halt nicht sein ... aber ich glaube, du könntest gut jemanden gebrachen, der bereit ist, Verantwortung zu übernehmen, und tatsächlich MITZUTRAGEN.

Bitte, gib dem armen Mann eine Chance, bevor du ihn so unfreundlich entsorgst, nur weil er dir was Gutes tun will. Mein Freund meint schon, er hätte ein Heldentat vollbracht, wenn er den Wein einen Tag bevor ich komme entkorkt, und das Klo putzt.

Sehr gut!

Tolle, sehr reflektierte Antwort! #pro

weitere 35 Kommentare laden

"Ich bin all die Jahre ohne einen Mann klar gekommen "

Und das solltest Du vielleicht auch weiterhon so halten. :-)

Wenn ein MANN schon sagt, es könnte mal Klar Schiff gemacht werden, dann wird es bei Dir vermutlich auch ausschauen, als wäre eine Bombe reingeflogen.

Und dass Du seine Reparaturhilfe nicht Anspruch nehmen willst, ist falsch verstandener Stolz.

m Grunde ärgert Dich doch die Ahnung, das er in allem Recht hat, Dir aber wohl ein Stein aus der Krone fällt, das einzugestehen.

Armes, dummes Mädchen.

Wenn ein MANN schon sagt, es könnte mal Klar Schiff gemacht werden, dann wird es bei Dir vermutlich auch ausschauen, als wäre eine Bombe reingeflogen.

---

Totaler Schwachfug. Wie willst du das wissen? Warst du bei der Te im Haus?

Spinner!

Hallo,
selbst wenn er wirklich "putzen" meint statt renovieren---ich würde es lässig nehmen.
Meine Schwiegermama möchte auch immer furchtbar gerne bei uns putzen und erzählt mir, dass man jede Woche die Fenster putzen sollte..oder räumt in unserer Abwesenheit die Küchenschränke um..sortiert meine Wäsche neu etc.
Und nicht, weil es bei uns irgendwie wüst wäre sondern weil sie einfach einen anderen Maßstab hat ("Kind, in Glasschränke darfst du keine Teller stehen!Die sieht man dann ja!").

Aber ich hab sie sehr lieb.;-) Es sind halt ihre Maßstäbe, nicht meine, daher fühle ich mir auch nicht auf den Schlips getreten bzw entwertet, sie will halt, dass wir es "schön" haben--und das bedeutet, es soll so aussehen wie bei ihr ("Kind, du kannst eine Wand nicht rot streichen!Das tut man nicht! Ich hab da einen Cremeton, der ist schön...").

Ich sag ihr immer freundlich, dass es nicht nötig ist, wir es gerne so mögen, und ich ihr Haus auch sehr schön finde, wie es ist.

Allerdings möchte ich auch nicht mit ihr zusammen ziehnen---wenn du in der Hinsicht Pläne mit deinem Freund hast, solltet ihr mal besprechen, wie ihr sein Gefühl für Ordnung und deines für Behaglichkeit verbinden könntet.

Was du über deinen Freund geschrieben hast, klingt wirklich ein wenig wie meine Schwiegerma: Er möchte, dass du es "schön" hast---was immer er darunter versteht;-)

Sag ihm doch auch freundlich, dass du glücklich bist bzw, welche Punkte dich zuhause stören und wobei er dir helfen könnte, so er dazu in der Lage ist.

Lg,Jette

PS: Ich hab nicht den ganzen Thread gelesen, nur dein Eingangsposting und wollte noch schnell vor dem Schlafengehen antworten--falls mir deswegen was entgangen ist bzw meine Antwort nicht mehr passt...sorry#hicks

Tut mir leid, aber das ist völlig überzogen. Typischer Ausdruck einer Pseudo-Emanzipation.

Mann! Da macht jemand einfreundliches Angebot und bietet seine Hilfe an und wird dann so scharf in die Schranken gewiesen...

Kein Wunder, dass Du so viele Jahre allein gewesen bist.

Übergriffig und respektlos???
eher verbohrt und kleinlich...

Respektlos ist deine Antwort!
Du kannst dir vorurteilsbeladen wirklich kein Bild von meinem Leben machen, oder wissen wie lange ich alleine war und wenn warum.
Das ist einfach eine ziemlich freche Antwort.

Niemand muss bei mir aufräumen und "angesagt" ist das mal gar nicht, ausser ich sage es meinen Kindern.
Ich nehme Hilfe gerne an, will aber gefragt werden.

Ist das so schwer zu verstehen, dass ich mich nicht gerne beschämen lasse und was Ordnung betrifft, hat da jeder andere Masstäbe die man keinem ungefragt Pseudo - Hilfsbereit aufzwingen sollte. Schon mal gar nicht in einem Haus in dem er nicht mal lebt und Gast ist!
Ich habe oft Leute zu Gast und die helfen gerne und fragen auch ob sie dieses oder jenes mir abnehmen können oder ich frage einen Freund ob er mir bitte die Dichtung am Abfluss machen kann.

Eine nette Frage, brauchst du Hilfe mit deinem Haus / Garten wenn ich komme, hätte ich dankbar angenommen.

Die undankbare, kleinliche und dumme Pseudo- Emanze die noch am Besten dankbar sein soll einen Mann zu haben der sich " kümmert "

Eine interessante Auffassung von Beziehung hast Du, wenn Du den Menschen mit dem Du eine (wenn auch "nur" Fern-) Beziehung hast, als "Gast" in Deinem Haus betrachtest, der da im Grunde nix zu melden oder Hilfe anzubieten hat...

Und Deine Reaktion und Antwort bestätigt lustigerweise das Bild, welches ich nur vermuten konnte, allzu deutlich...

>>... ungefragt Pseudo - Hilfsbereit aufzwingen...<<
DAS musst Du allerdings mal erklären, weil ich es tatsächlich nicht verstehe. Muss man bei Dir erst abwarten, bis Du grünes Licht gibst, bevor man Hilfe anbietet?? Also erst die Ansage "Übrigens ist es okay, wenn Du mir Hilfe anbieten möchtest" abwarten, bevor man zuvorkommend gentlemanlike agiert (was sich damit übrigens ausschliesst)? Das wäre kompletter Unsinn, Da es jemandem, der mit Dir leben will komplett aus der Initiative nimmt, da man ständig Gefahr liefe, Du würdest Dich auf den Schlips getreten fühlen...
SO funktioniert Emanzipation wirklich nicht.

weitere 2 Kommentare laden

Guten Morgen :-)

Ich finde, Du solltest es Liebesbeweis sehen!

Euer erstes gemeinsames Projekt! Durch solche Aktionen, Pläne, gemeinsame Tätigkeiten wächst man doch als Paar zusammen. Man kann ausloten, wie der andere im Alltag tickt, wie er mit Problemen umgeht, ob eine konstruktive und kompromißbereite Zusammenarbeit (ein Zusammenleben) möglich sein könnte.

Er hat was im Kopf und hat dieses als "Ballonmail" formuliert. Nimm den Ball auf und spiele Deine Vorstellungen positiv zurück. Äußere auch Deine Sensiblilität auf dieses "jetzt will jemand mich in meinem Leben umerziehen".

Es ist doch alles nur ein Versuch, sich weiter zu nähern.

Ach das Angebot "Du sollst nur kochen" ist, denke ich, eher als "ich möchte Dich entlasten, ich erkenne Deine Alltagsleistung an und wünsche Dir einfach mal weniger Arbeit, weniger Verantwortung- weil ich Dich sehr gern, sehr lieb habe" zu sehen. Und nicht als "Du sollt Mutti spielen".

Also doch eigentlich ganz nett.... finde ich.

Alles Liebe
emma

Ich finde das gut. Er "opfert" seinen urlaub um dir zu helfen....
Wenn man ein haus verkaufen moechte, geht das wesentlich besser, wenn es aufgeraeumt ist ;)
Klar fuer dich fuehlt es sich ok an aber der neur besitzer moechte in SEIN haus ziehen und nicht in deins!!!
Lass ihn machen oder hast du sngst dass sich das haus dann verkaufen liesse und du mit ihm zusammen ziehen MUSST ??