Übergriffig oder Respektlos? Seite: 3

        • (51) 03.04.12 - 19:59

          Danke, das empfinde ich auch so.
          Wer mir helfen will kann das gerne machen, aber ich denke als Frage kommt so was besser an und vor allem was und wo man denn helfen kann.

          Mich hat dieser Satz geärgert, dass er hinter meinem Monitor anfangen will und das Aufräumen angesagt ist. Das klingt für mich so, als sei ich unordentlich und brauche da Hilfe.

      sein doch froh, das er sich 4 Wochen Zeit nimmt.....mein Mann hat gerade so viel Urlaub im Jahr....

      Und wenn mein Mann ein Loch fuers Bild bohrt, haben wir einen ausguck nach draussen...
      ich waere froh, solch einen Typen mal 4Wochen bei mir beherbergen zu koennen.
      Und wenn Du das Haus wirklich mal verkaufen willst, steigt der Wert doch nur.

      Liebe geht durch den Magen, koche toll und er schafft doppelt so viel!#huepf

      Gruesse lisa

      • (53) 03.04.12 - 20:32
        keineunordnungbitte

        Ich habe keine Ahnung ob er was wirklich handwerkliches machen kann.
        In seinem Loft hat er sich die Sachen alle machen lassen denn er ist Verkaufsmanager in einer Messebaufirma. Da hat er " seine Leute " fürs grobe.
        Bei mir muss auch kein Bild aufgehangen werden oder eine Birne gewechselt.

        Der Wert steigert sich nur dann, wenn man die Badezimmer erneuert und alle Fenster dazu, denn es sind alte Holzfenster, ebenso der Holzboden in den 3 Schlafzimmern sollte raus und erneuert werden. Das sind keine Kleinigkeiten, auch nicht den Lack im Wohnraum zu entfernen. Das Haus mal eben weiss streichen deckt nicht die wirklichen Mängel ab die das Ganze ausmachen. Ich müsste mehr als 10.000 reinstecken, damit ich es teurer verkaufen kann.
        Ausserdem kennen wir uns noch nicht so lange.

        Ich finde man kann fragen ob man helfen kann und wo.

          • (55) 03.04.12 - 21:22
            keineunordnungbitte

            Du hast keine Ahnung.

            Ein Haus 240 qm gross ( 500 qm Garten ) in guter Wohnlage einer mittelgrossen Stadt hat seinen Wert, selbst wenn man es renovieren muss.

            Das habe ich ja aufgezählt und das ich das Geld nicht habe. Verschulden ist nicht jedermanns Sache, ich bin schuldenfrei und will es auch bleiben.

            Das bleibe ich, wenn ich das Haus verkaufe. Das Dach ist neu!

              • (57) 04.04.12 - 09:44

                Wenn ich mir deine Antworten so durchlesen, trifft das voll und ganz zu:-)
                Ich habe das Gefühl, du hast nicht verstanden, worum es der TE geht.

                Gruss
                agostea

                • (58) 04.04.12 - 11:11

                  Ich denke schon dass ich verstanden habe. Und sollte das nicht so sein, dann teile ich mein Unverständnis mit 80% derjenigen, die hier geantwortet haben.

                  • (59) 04.04.12 - 11:28

                    Deine Benannten 80% hier sind kein Maßstab. Les dir die Antworten mal durch - da bekomm ich ein Schleudertrauma. Das ist teilweise echt unverschämt und ich denke mir nur...na prima, da wird das eigene Unvermögen und der eigene Frust schön auf Kosten der TE aufpoliert.

                    Typsische Zicken hier. :-)

                    • (60) 04.04.12 - 11:49

                      Sehe ich anders.

                      Einige Antwortende projezieren hier möglicherweise deutlich zuviel von dieser Momentaufnahme auf die Beziehung der TE zu ihrem Freund. Jedoch bin ich der Ansicht, daß die TE sowohl auf das Angebot, wie auch auf einige Antworten hier etwas filligran reagiert hat.

                      Aggi... - wir tüdeln uns doch hier alle unsere hausgemachten Psychoanalysen zusammen, ohne weitere Kenntnis der eigentlich Umstände. Nix Neues also.

                      • (61) 04.04.12 - 12:15

                        Ich finde das zum Beispiel gar nicht, dass die TE "filigran" reagiert. Das sie angepisst ist, weil hier Leute meinen, ihr unterstellen zu müssen "sie hause in einer Bruchbude", "sie sei eine Emanze", "bleib lieber Single, haste mehr von", "sie sei selbstverliebt, egozentrisch " etc. - also bitte - kann ich verstehen.

                        Finde ich grade doch sehr überzogen. Und ich bin bestimmt nicht das empfindlichste Naturell unter dieser Sonne. Aber was die TE hier direkt angegangen wird, nur weil sie das "Angebot" des Typs als Übergriffig empfindet...ist für mich echt Zickengebahren. Was mir persönlich recht ist, Amüsement pur:-)

                        Ich find den Typ auch übergriffig. Ich würde mir auch ungern von einem neuen Lover, wo das Kennenlernen grad in den Kinderschuhen steckt! indirekt/direkt sagen lassen, dass ich Hilfe brauche. Was bildet der sich ein?!

                        • (62) 04.04.12 - 12:29

                          Geschickt war der Knabe jedenfalls nicht, da gebe ich Dir Recht. Welcher Kerl ist das schon (außer unseren beiden Prachtexpemplaren natürlich #rofl). Aber ich glaube ja immer an das Gute im Menschen und verbuche das Angebot nicht unter "ey Du Oberschlampe, laß mich mal Deinen Kram entsorgen" sondern unter "Du, ich helfe Dir gerne die eine oder andere Baustelle zu beseitigen....."...

                          ist wohl echt ne Sache der Perspektive

                          • (63) 04.04.12 - 12:34

                            Ne, total ungeschickt war das. Allerdings würd ich das Angebot auf alle Fälle annehmen, wär ich ja blöd, wenn nicht #schein

                            Aber ich würd wohl auch sehr deutlich werden, was sein Verhalten betrifft bzw würde mal klären wollen, was der Schnulli überhaupt in mir sieht?! Unfähiges Hascherl oder wat? Eine, die sich jeden Abend in den Schlaf weint, weil der Retter so fern ist, oder wat?!

                            Eine Frau, der man(n) mal über die Strasse helfen muss, oder wat?!

                            Könnt der haben. Gern. Dann renoviert der mir aber die Bude komplett! in den 4 Wochen...und ich mach schön eins auf MÄDCHEN...#freu (und besauf mich derweil)

                            #rofl

                            (64) 04.04.12 - 13:29

                            Ruf mich an... - ich helf`Dir beim Saufen....#fest... #rofl

                            (65) 04.04.12 - 13:45

                            Ja logo! Macht dann auch mehr Spass! #rofl

                            (66) 04.04.12 - 19:50
                            keineunordnungbitte

                            Weisst du was richtig nett gewesen wäre? Er schickt meine Kinder und mich eine Woche auf Wellness und tobt sich nach Herzenlust im Haus aus. Allerdings nur an Boden und Wänden.
                            Hätte er mal konkret ein Angebot gemacht, dass er das Wohnzimmer neu streichen möchte oder sich die Garage vornimmt, die Korken wären direkt geflogen und das Reiseticket per Express geschickt.
                            Er meldet sich aber nicht und stellt auch nicht klar wie er das gemeint hat mit dem Aufräumen ist angesagt.

          (67) 04.04.12 - 09:43

          Echt? Woran machst du das denn jetzt fest? Würde mich echt interessieren?

          Gruss
          agostea

      HI,

      dann frage doch, wie er helfen will, ob er das überhaupt kann und wie es überhaupt mit den Finanzen ist - wer das ganze bitteschön zahlen soll.

      Sonst nimmt Euch Kleinigkeiten vor, wie die Fußböden oder so.

      Nicht das er renovieren will und Du bist nachher alleine in einer Baustelle.

      Ansonsten mache eine Kantine auf und er soll die Kollegen mitbringen....ala "wir sanieren alle zusammen das Haus in drei Tagen"....

      Redet echt zusammen, denn nur so kann Euch beiden geholfen werden. Vielleicht ist es auch nur ein blödes Mißverständnis.

      Ich kenne das gut von meinem Mann. Der wollte heute eine tolle email an einen Kollegen schicken auf dem er sauer war....boah - hätte ich das ganze nicht gestoppt wäre der Schuss mehr als nach hinten losgegangen. Oftmals meint man es ganz anders, als der Gegenüber es aufnimmt.....

      Gibt ihn noch eine Chance und wenn es immer noch für Dich negativ rüber kommt schieß ihn in den Wind.....

      Grüße
      und einen schönen Abend
      Lisa

Hallo.

Du WILLST seine Email offensichtlich falsch verstehen, bzw in den falschen Hals bekommen ...

... ich würde mich an Deiner Stelle lieber damit beschäftigen, warum DAS so ist ... und mich nicht künstlich aufregen, um etwas offensichtlich anderes zu kompensieren.

LG

  • (70) 03.04.12 - 20:20
    keineunordnungbitte

    Aha!
    Ein Mann den man noch nicht so gut kennt und der erst 2 x zu Besuch war ist auch beim 3 x Besuch.

    Klar kann er mir helfen, aber kann er das denn nicht anfragen wo ich Hilfe brauche und ob ich sie annehmen will?

    Kann es nicht auch sein, dass ich mich nicht in einer so frühen Phase gleich verpflichtet fühlen möchte?

    Ich weiss nicht ob er wirklich gut ist im Handwerken. Mein Ex Mann hat das auch immer behauptet und hinterlies ein Chaos das ich dann bereinigen konnte. Er hat auch mal eben die Wände lackiert und da blättert nun nach all den Jahren ein Teil ab. Das ist eine Schweine Arbeit dieses riesen Zimmer mit den hohen Decken von dem Lack erst mal zu befreien.

    Warum ist DAS so?

    Weil er in einem neuen Loft wohnt und sich in meinem alten Haus nicht wohlfühlt? Ich habe dazu Kinder und es wird gelebt in unserem Haus mit den Haustieren. Er hat nichts davon und braucht nur 1 x die Woche in seinem Loft zu putzen. Ich putze 3 x die Woche aber ich bin auch kein Sklave meines Hauses.
    Ich habe mich über den letzten Satz geärgert und bestimmt sehr gefreut, wenn er gefragt hätte, ob er mir helfen kann z.B. die Terrasse Sommerfertig zu machen oder die Garage aufzuräumen.
    Aber hinter meinem Monitor anzufangen, finde ich ziemlich doof!

    • "Ein Mann den man noch nicht so gut kennt und der erst 2 x zu Besuch war "

      Ich dachte ihr seid fest zusammen #kratz

      "Kann es nicht auch sein, dass ich mich nicht in einer so frühen Phase gleich verpflichtet fühlen möchte?"

      Seltsam. Wenn ich mit jemandem liiert bin oder befreundet, biete ich auch Hilfe an. Oder nehme sie an.

      Ich finde du bist ziemlich verkauzt.

      • (72) 03.04.12 - 21:28
        keineunordnungbitte

        Wir kennen uns seit einem halben Jahr. Er kommt aus einer langen Beziehung und wir Beide sind gebrannt.
        Fest zusammen heisst nicht das ich ihn heiraten werde oder er mich nach einem halben Kennen und in einer Fernbeziehung dazu. Wir kennen uns dadruch eben nicht so gut und ich bin vorsichtig.
        Ich biete auch Hilfe an, Freunden und auch meinem Partner, aber ich frage ob meine Hilfe und in welcher Form angebracht ist und entscheide das nicht.
        Ich nehme Hilfe an, will das aber selber entscheiden.
        Wenn man so auf die Nase wie ich gefallen ist, dann wird man vorsichtig.
        Ich weiss nicht wo die Beziehung hin gehen wird, ich nehme mir den Luxus raus, mir Zeit zu lassen.

    Weißt Du, ich bin auch immer sehr empfindlich, wenn etwas in Richtung Distanzlosigkeit oder Übergriffigkeit geht ... und bin da im Allgemeinen sehr eigen.
    Aber bei der Email Deines Freundes hatte ich überhaupt nicht das Gefühl, dass es in diese Richtung geht (natürlich stecke ich nicht in Deiner Haut) ...

    ... und was das "sich verpflichtet fühlen" anbelangt ... ich bin da wahrscheinlich abgebrühter und fühle mich in keinster Weise verpflichtet, wenn ich ein solches Angebot annehme ... genauso wenig wie sich jemand mir verpflichtet fühlen muss, wenn er ein Angebot, was ich ja freiwillig mache, annimmt.

    >>> Ich habe mich über den letzten Satz geärgert und bestimmt sehr gefreut, wenn er gefragt hätte, ob er mir helfen kann z.B. die Terrasse Sommerfertig zu machen oder die Garage aufzuräumen.
    Aber hinter meinem Monitor anzufangen, finde ich ziemlich doof! <<<

    Damit schnallst Du aber dem armen Kerl Deinen Rucksack um ... Du hast offensichtlich gewisse Erwartungen und die hat er unzureichend erfüllt, weil er eben eine andere Ecke, die es in seinen Augen nötig hat, erwähnt hat ... das finde ich nicht sonderlich fair.

    >>> Ich weiss nicht ob er wirklich gut ist im Handwerken. Mein Ex Mann hat das auch immer behauptet und hinterlies ein Chaos das ich dann bereinigen konnte. Er hat auch mal eben die Wände lackiert und da blättert nun nach all den Jahren ein Teil ab. Das ist eine Schweine Arbeit dieses riesen Zimmer mit den hohen Decken von dem Lack erst mal zu befreien. <<<

    Auch das ist nicht fair ... Du projizierst auf ihn das Unvermögen Deines Ex-Mannes. Das ist auch nicht sein Cup of Tea.

    >>> Ich putze 3 x die Woche aber ich bin auch kein Sklave meines Hauses. <<<

    Du weißt doch ganz genau, wie es bei Dir aussieht ... und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Du gerade in eine defensive Haltung gehst ... getroffene Hunde beißen und so ... zumindest klingen Deine Beiträge alle nicht danach, dass Du Dich wirklich wohl in Deinem Haus fühlst ... und der mehrmalige Vergleich mit seinem Loft bestätigt das irgendwie ... und ich denke, dass Du deswegen so überreagierst.

    Ich würde jetzt zumindest nicht so ein Fass aufmachen ... ich würde einfach hinterfragen, was er genau vorhat und dann gegebenenfalls das Angebot dankend ablehnen.

    • (74) 03.04.12 - 20:44

      Ganz genau, hätte sie ihre Hütte EINIGERMAßEN in Ordnung würde sie sich niemals aufregen!

      • Ich denke gar nicht mal, dass das Haus, was die Ordnung usw anbelangt, nicht in Ordnung ist ...

        ... ich kenne das von mir ... ich mag meine Wohnung, so wie sie ist (Ausstattung, Größe, Umfeld und Lage sind perfekt für meine Tochter und mich), ich lebe hier gerne und ich mag all die Dinge, die ich besitze (dabei bin ich kein großer Sammler und hasse Nippes & Co., aber in einem längeren Leben sammelt sich nun mal einiges, auch an Wert, an) - meine Wohnung ist geschmackvoll, nicht übervoll und gemütlich ...

        ... ich stehe aber auch auf Design und perfekte cleane Wohnungen - schlussendlich kann und will ich so nicht leben, aber immer wenn ich in einer solchen Wohnung war, ruft das ganz ambivalente Gefühle in mir vor ... ich würde dann auch gerne so ein Loft oder ähnliches bewohnen und es dauert einen Augenblick, bis ich wieder bei mir Zuhause angekommen bin.

        Und wenn mich jemand genau in einem solchen Moment auf dem falschen Fuß erwischen würde, würde ich wohl auch garstig werden;-)

Top Diskussionen anzeigen